Dutch Oven

Dutch Oven

Der Dutch Oven ist ein Klassiker unter den traditionellen Küchengeräten. Jeder kennt ihn aus den Westernfilmen, in denen er üblicherweise am letzten Planwagen befestigt, die Siedler mit warmen Gerichten versorgte. Was man damit alles zubereiten kann und was vor dem Kauf zu beachten ist, zeigt Ihnen dieser Ratgeber.

Die besten Dutch Oven

Hochwertiger Dutch Oven

Anzeige

Der Dutch Oven ist bereits seitens des Herstellers mit stabilen Standfüßen ausgestattet. Das schafft ausreichend Platz unterhalb des Topfes für das Auslegen der Grillkohle. Auf der Oberseite des Deckels befindet sich ein verlängerter Griff, der als Heber bezeichnet wird. Auf diese Weise gelingt der Blick in die Köstlichkeiten, ohne sich dabei die Finger zu verbrennen. Beiliegend zum hochwertig verarbeiteten Feuertopf ist eine Gebrauchsanweisung mit besonderen Tipps, wie Anwender noch mehr Ideen mit dem Dutch Oven verwirklichen können.

  • als Grillpfanne oder Servierteller nutzbar
  • integrierter Deckelheber
  • schon eingebrannt und direkt nutzbar
  • Federfunktion im Griff

 

Dutch Oven aus einem Stück gegossen

Anzeige

Der Feuertopf überzeugt mit einer emaillierten Schicht, die das Einbrennen vermeidet. Auf diese Weise können Anwender den Topf direkt nutzen und profitieren von der gusseisernen Form, die für eine gute Wärmeverteilung und Speicherung der Hitze sorgt. Da sich der Topf bereits auf Füßen befindet, können die passenden Briketts nicht nur auf und neben, sondern auch unter dem Topf verteilt werden, um die optimale Erwärmung zu erreichen.

  • 9l Fassungsvolumen
  • mit stabilem Edelstahlgriff
  • besteht aus einem Guss
  • Briketts können direkt daruntergelegt werden

 

Schmortopf mit mehreren Funktionen

Anzeige

Der schwere Gusstopf überzeugt mit einer hochwertigen Verarbeitung und einer passenden Ausrichtung der Füße unterhalb der Platte. Auf diese Weise werden die Kohlen einfach nach Bedarf auf, neben oder unter dem Topf angeordnet, um für eine langsame und warme Garumgebung zu sorgen. Aber auch auf dem Lagerfeuer kann der Topf mit Henkel einen guten Eindruck hinterlassen. Der passenden Deckelheber sorgt für die erforderlichen sicheren Kontrollen, des Kochfortschrittes.

  • massiver Topf aus Gusseisen
  • separater Deckelheber
  • fertig eingebrannt
  • stabile Fußkonstruktion im Guss

 

Der handliche Dutch Oven

Anzeige

Massives Gusseisen und einige Features, die andere Produkte nicht haben, sprechen für diesen Feuertopf. Trotz der starken Verarbeitung lässt sich der Topf leicht tragen und überzeugt mit einem separaten Deckelheber, um weder die Kohlen vom Deckel zu stoßen, noch sich selbst zu verbrennen. Besonders kann hier der Verschluss des Feuertopfes überzeugen. Der Deckel liegt so genau auf, dass keine Luftzüge entstehen, wenn diese der Anwender nicht provoziert. Das perfekte Garumfeld für Kesselfleisch und andere Grilleintöpfe.

  • Feuertopf steht auf einem Gestell
  • Topfboden bietet genug Abstand zum Boden, um Kohle darunter zu bringen
  • massiver Deckel
  • E-Book mit Rezepten inklusive

 

Schmortopf fertig eingebrannt

Anzeige

Im Gegensatz zu anderen Dutch Oven Modellen überzeugt dieser Topf mit einer Mischung aus Grillpfanne oder Kochtopf. Durch den gewölbten Deckel und die geringe Auflagefläche kann er auch auf einem herkömmlichen Herd integriert werden. Damit die Anwender ein sicheres Kocherlebnis haben, überzeugt der Dutch Oven mit kleinen Silikonkappen, die sich an der Seite über die Griffe legen lassen, um einen wirksamen Hitzeschutz zu installieren.

  • auch in der Küche nutzbar
  • ohne Stellfüße
  • mit Pflanzenöl eingebrannt
  • gewölbter Deckel

 

Schmortopf für alle Gelegenheiten

Anzeige

Dieser Dutch Oven überzeugt mit einer hochwertigen Verarbeitung und dem passenden aufliegenden Deckel. Durch die flache Auflage kann die Hitze perfekt im Topf gehalten werden. Ein kleiner Griff an der Oberseite wird mit einem Deckelheber bedient, um sich nicht am heißen Topf zu verbrennen. Zusätzlich ist die Anwendung auf einem Induktionsherd denkbar. Der Topf ist für die erste Anwendung bereits eingebrannt und entwickelt im Laufe der Nutzung eine weitere Schicht, die gleichzeitig eine Antihaftbeschichtung ausbildet.

  • für Grill und Küche
  • langstieliger Deckelheber
  • baut die eingebrannte Schicht aus
  • auf allen Heizquellen nutzbar

 

Was ist ein Dutch Oven und was mache ich damit?

Der Dutch Oven besteht zumeist aus einem Topf, welcher aus Gusseisen gefertigt wird, mit einem eng sitzenden Deckel. Seine dicken Seitenwände und die drei Füße ermöglichen es, ihn direkt über offenem Feuer, oder der Glut zu verwenden. Diese Eigenschaften machten ihn besonders bei Abenteurern beliebt. Heutzutage wird er für viele unterschiedliche Gerichte im privaten als auch industriellen Bereich verwendet.

  • Suppen
  • Eintöpfe
  • Braten
  • Brote und Kuchen

Wie bereite ich ein Gericht mit einem Dutch Oven zu?

Einbrennen

Bevor der Dutch Oven mit Lebensmittel in Verbindung kommt, sollte er eingebrannt werden. Dies ist wichtig, um die so charakteristische dunkle Beschichtung, die Patina, herbeizuführen. Beim Einbrennen wird der Topf in pflanzliches Fett eingerieben, kopfüber in Backofen, Kugelgrill, oder die jeweilige Feuerstelle gestellt. Anschließend wird der Deckel kopfüber auf die Füße des Dutch Oven gelegt. Um das ideale Ergebnis zu erlangen, sollte das Küchengerät eine Stunde auf höchster Stufe erhitzt werden und sich dann selber abkühlen. Restliches Fett und Öl kann im Anschluss mit einem Tuch entfernt werden. Nun besitzt der Dutch Oven seine einzigartige Beschichtung und ist bereit, sämtliche Gerichte herzustellen.

Hitzeregulierung

Zuallererst sollte genügend Hitze vorhanden sein. Da ein Dutch Oven am besten mit Rundumhitze funktioniert, ist bei offenem Feuer darauf zu achten, Kohlen und Briketts auch auf dem Deckel des Topfes zu platzieren. Da dies eine der Vorteile des Dutch Oven ist, ist auch der Deckel sehr massiv und verfügt über einen hohen Rand. Verschiedene Gerichte verlangen eine unterschiedliche Hitzeverteilung. Dies variiert von Gericht zu Gericht. Besonders bei Fleischgerichten und der Herstellung von Brot ist auf den Verteilungsschlüssel der Ober- und Unterhitze zu achten.


Worauf ist vor dem Kauf besonders zu achten?

Ist der Dutch Oven eingebrannt?

Die meisten Dutch Oven werden bereits eingebrannt verkauft. Sollte dies nicht der Fall sein, verfestigen sich Aromen und Material der Gerichte in dem Kochtopf.

Für wie viele Personen sollte gekocht werden?

Um unnötige Zeit und Ressourcen zu sparen, sollte darauf geachtet werden, dass das Fassungsvermögen des Topfes dem Verbrauch entspricht. Da die Maße oft in Fuß angegeben sind, ist darauf zu achten, wie viel Fuß einem Liter entsprechen. Grundsätzlich gilt für zwei Personen ein Dutch Oven mit zirka 8 Zoll Durchmesser als ausreichend.


Schlussfolgerung zum Dutch Oven

Ein Dutch Oven ist ein tolles Kochgerät, um auf traditionelle Art und Weise eine Vielzahl von Gerichten herzustellen. Die Unterschiede zwischen den Kochgeräten auf dem Markt sind sehr gering, da das Konzept des Dutch Oven auf Einfachheit basiert. Wichtig ist, die robuste Beschaffenheit des Gusseisens und die Information, ob der Dutch Oven schon eingebrannt wurde.

DANKE FÜRS BEWERTEN

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
0,00 von 5 Sternen
auf der Grundlage von 0 Stimmen
0

Ähnliche Vergleiche

Fondant Fondant
Ohne das Fondant wäre es uns nicht möglich, so aufwendig dekorierte Torten und Süßspeisen zu genießen, wie sie auf Hochzeiten, Taufen und ...
Backform Backform
Die Backform ist ein wichtiger Bestandteil jeder kreativen Küche und Backstube. Viele traditionelle, aber auch zahlreiche neue und innovative ...

Handarbeit

Tonic

Recent

Umzugskarton
Druckerpapier
Trinkbrunnen
Bilderrahmen