Let‘s get it done!

diybook.at


WERKZEUG UND MATERIAL FÜR ELEKTRIKER


Energiesparlampe - Kompaktleuchtstofflampe

Die Energiesparlampe macht ihrem Namen alle Ehre, denn sie verbraucht nur ein Fünftel der Energie, die eine Glühbirne braucht, um die gleiche Helligkeit zu erzeugen. Mit einer Energiesparlampe ist die Ausleuchtung eines Raumes unter ökologischen und ökonomischen Betrachtungen möglich, denn bei Energiesparlampen wird zum größten Teil Licht statt Wärme erzeugt. Ihr diffuses Licht erweist sich dennoch oft als Störfaktor.
  • Energiesparlampe
    © diybook | Die Kompaktleuchtstofflampe ist ein Spartalent, wegen ihres Quecksilbergehalts aber etwas in Verruf geraten.
  • Weitere Energiesparlampen
    © diybook | Um Altbewährtes zu imitieren, werden Energiesparlampen für den Haushalt oft mit einem Lampenglas versehen.
<>

Anwendungsbereiche

Bei der Energiesparlampe handelt es sich eigentlich um den Typ der Kompaktleuchtstofflampe. Sie wird aber auch gerne nur als Stromsparlampe bezeichnet. Die Lampe ist heute in nahezu jedem Haushalt zu finden, gerade dort, wo Licht längere Zeit brennen muss, wie z.B. in der Küche oder dem Bad. Im Gegensatz zu herkömmlichen Glühbirnen wandelt die Energiesparlampe einen Großteil des Stroms nicht bloß in Wärme um, wodurch sie deutlich energieeffizienter arbeitet. Je nachdem, für welchen Zweck die Energiesparlampe benötigt wird, kann sich der Nutzer zwischen verschiedenen Leuchtstärken, Farbtönen und Größen entscheiden. So sind sowohl Tageslicht-Leuchtmittel als auch warmleuchtende bzw. Glühlampen imitierende Leuchtmittel als Energiesparlampen erhältlich.

Produktmerkmale

Die Energiesparlampe ist eigentlich eine Miniversion der Leuchtstoffröhre mitsamt Vorschaltgerät im Sockel - der sogenannten Fassung. Aus ästhetischen Gründen kann auch ein Lampenglas vorhanden sein. Energiesparlampen sind genau wie Leuchtstoffröhren mit einem Gasgemisch gefüllt. Durch die angelegte Spannung wird Quecksilberdampf zur Emission von UV-Licht angeregt, das so für Menschen zunächst unsichtbar ist. Erst die weiße Leuchtstoff-Ummantelung der Leuchtröhre macht das unsichtbare Licht für den Menschen sichtbar und bringt die Lampe im eigentlichen Sinn zum Leuchten. Das daraus resultierende diffuse, nicht direkte Licht ist allerdings nicht jedermanns Sache.

Erhältlich ist die Kompaktleuchtstofflampe in verschiedenen Formen, Größen, Stärken und Farben. Ebenso fassettenreich sind die Anschlussmöglichkeiten. So gibt es die Energiesparlampe mit fast allen gängigen Sockeln (E14, E27, GU10). Aufgrund der langen Einsatzdauer und guten Energieausbeute können sich Energiesparlampen auch bei höheren Anschaffungskosten als preisgünstig erweisen. Denn Energiesparlampen benötigen gegenüber herkömmlichen Glühbirnen bis zu 80% weniger Energie, um die gleiche Helligkeit zu erzeugen.

Qualitätsunterschiede

Die Qualität der Energiesparlampe wird vor allem durch die Lebensdauer bestimmt. So muss die Lampe aufgrund der höheren Anschaffungskosten eine wesentlich längere Lebensdauer aufweisen, um sich wirtschaftlich zu rechnen. Aus ökologischer Sicht gerät die Lampe zudem wegen ihres Quecksilberanteils regelmäßig in die Kritik. Fakt ist: Kompaktleuchtstofflampen haben im Hausmüll nichts verloren.

Preis

Der Preis der Energiesparlampe hängt davon ab, welche Lebensdauer der Kunde von ihr erwartet und welche Leuchtkraft sie leisten soll. Günstige Discounter-Modelle liegen preislich bei ca. 5-10 Euro je Leuchtmittel. Hochwertige Energiesparlampen von Markenherstellern können dagegen mit bis zu 25 Euro zu Buche schlagen. Spezielle Tageslichtlampen, z.B. für die Beleuchtung von Pflanzen oder für professionelle Fotografien, kosten je nach Größe zwischen 40 und 60 Euro.

Unsere Empfehlung

Vor dem Kauf der Lampen ist es wichtig, sich über die Lichtstärke und Farbe Gedanken zu machen. Sind diese doch maßgeblich am Wohlbefinden beteiligt. Allzu günstige Lampen zeigen hier oftmals Abweichungen, sodass das Resultat nicht den Erwartungen entspricht. Unsere Empfehlung beim Lampenkauf ist daher, wenn es darauf ankommt, eher zum Markenprodukt zu greifen und den Kassenzettel gut aufzubewahren.

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.