Let‘s get it done!

diybook.at


RATGEBER - GARTEN


Finde alle Artikel, Werkzeuge und Materialien zum Thema Garten

und informiere Dich auf unseren übersichtlich und redaktionell

zusammengestellten Ratgeber-Seiten!

Ratgeber zum Thema Garten

Ratgeber Kräuterkunde

Kräuter gelten heute nicht mehr bloß als aromatisch und heilsam. Sie sind geradewegs zu einem Phänomen geworden. Ob italienische Küche, erholsame Bäder oder Raumduft aus ätherischen Ölen – nichts geht mehr ohne Kräuter. Da braucht es schon eine ausgewiesene Kräuterkunde, um sich hier noch auszukennen.

Die Popularität der Kräuter wird begleitet von einer allgemeinen Entschlossenheit, Kräuter auch daheim selbst anzubauen. Denn in Eigenregie herangezogene Pflanzen erscheinen noch um einiges aromatischer als fertig gekaufte Ware. Allerdings sind nicht alle Kräuter völlig bedürfnislos und erfordern eine speziell angepasste Pflege. Noch ein Grund also für eine informative Kräuterkunde.

Im hektischen Alltag bleibt aber oftmals keine Zeit für eine allumfassende Lektüre. Aus diesem Grunde haben wir in der folgenden kleinen Kräuterkunde Artikel zusammengestellt, die kurz und bündig das wichtigste Vorwissen in Sachen Kräutern sowie deren richtige Handhabung thematisieren. Wer neugierig geworden ist und gleich mit dem eigenen Kräutergarten durchstarten will, sollte auch unseren Ratgeber Kräuter anpflanzen richtig gemacht nicht verpassen!

Kleine Kräuterkunde für Haus und Garten

01_Der Kräutergarten

Der Kräutergarten reicht in der Geschichte bis in die Anfänge der Kultivierung von Nutzpflanzen zurück. Doch das allein macht ihn noch nicht so besonders. Es ist vor allem dem rapiden Aufschwung der mediterranen Küche und dem Bedürfnis nach natürlicheren Heilmitteln zu verdanken, dass der eigene Kräutergarten inzwischen beliebter ist als je zuvor. Eine Kräuterkunde kommt daher nicht ohne einen Blick auf den Kräutergarten selbst aus; was er kann, welche Variationen es gibt und wo Kräuter überall gedeihen.

02_Die wichtigsten Küchenkräuter

Eine spezielle und heute sicherlich die beliebteste Form von Kräutern sind die Küchenkräuter. Kaum ein Balkon, auf dem mittlerweile nicht Basilikum, Schnittlauch und Co. munter vor sich hin sprießen. Niemand will sich hier noch auf gekaufte Ware verlassen. Warum auch? Frisch schmeckt es doch viel besser! Grund genug, an dieser Stelle die 16 wichtigsten Kräuter für die Küche genauer vorzustellen und im Rahmen unserer Kräuterkunde auf ihre jeweils besonderen Eigenschaften einzugehen. 

03_Kräuter und Gemüse vorziehen

Natürlich dürfen in einer kleinen Kräuterkunde auch die praktischen Tipps nicht fehlen! Eine der wichtigsten Dinge, die es beim Anbau von Kräutern sicherzustellen gilt, ist zweifellos eine reiche Ernte. Die hierzu nötigen Maßnahmen beginnen aber bereits bei der Anzucht! Deshalb soll hier anhand eines Erfahrungsberichtes konkret erklärt werden, worauf es bei der Anzucht ankommt und mit welch einfachen Mitteln sich der Erfolg bereits garantieren lässt. Und was für Kräuter gilt, kann ja für Gemüse auch nicht schlecht sein, oder?

04_Frische Kräuter trocknen

Während der sommerlichen Hochsaison werden fast beständig Kräuter geerntet. Nicht alle davon können unmittelbar weiterverwendet werden. Daher ist es enorm wichtig zu wissen, wie sich Kräuter haltbar machen lassen, ohne ihr Aroma zu verlieren. Eine der wichtigsten Methoden ist hier immer noch die Trocknung. Doch wie lassen sich Kräuter richtig trocknen und wie werden sie ordnungsgemäß aufbewahrt? Unsere kleine Kräuterkunde klärt hier die wichtigsten Voraussetzungen und optimales Vorgehen, damit die Freude an den eigenen Kräutern lange erhalten bleibt!

Kräuter ernten leicht gemacht

Ausgestattet mit dem nötigen Grundwissen aus unserer kleinen Kräuterkunde, sollte nun noch einmal ein genauerer Blick auf das Thema „Kräuter ernten“ geworfen werden. Denn hier gibt es noch einiges mehr zu beachten, um von den wertvollen Inhaltsstoffen der Pflanzen profitieren zu können.

Deshalb wird in den unten folgenden Artikeln noch einmal am konkreten Beispiel deutlich gemacht, wie bei der Ernte vorzugehen ist. Den Anfang macht der Salbei, dessen Ernte stellvertretend für andere Blattkräuter angesehen werden kann. Doch es gibt bekanntlich nicht nur Kräuter wie Basilikum und Oregano.

Einige Pflanzen, wie z.B. der Meerrettich – im Süden besser als Kren bekannt – speichern ihre Inhaltsstoffe vor allem unterirdisch. Daher soll auch die Ernte von Wurzelkräutern genauer erklärt werden. Und um das Thema abzurunden, zeigen wir abschließend noch einige praktische Methoden, wie sich Kräuter auch ohne Trocknen konservieren lassen.