Der Kräutergarten – Aromatherapie im heimischen Grün

Plateaus in einer Kräuterschnecke
5
Aktualisiert am 26.07.2016
Der Kräutergarten zählt zu den ältesten Gartenformen in der Gartenkultur. Er bildet das Zuhause für aromatische Nutzpflanzen, die sowohl in der Küche als auch in der Hausapotheke beliebt sind. Doch welche Formen von Kräutergarten sind möglich? Wo lassen sich Kräuter überall anbauen? Und welche Gestaltungmöglichkeiten bietet ein Kräutergarten? Dieser kleine Artikel wirft ein Schlaglicht auf eines der erfolgreichsten Kapitel der Gartengeschichte.

Kleine Geschichte des Kräutergartens

  • Gesunde Vielfalt: der Kräutergarten
    zur Bildreihe
    © diybook* | Kräuter sind äußerst vielseitige Pflanzen, so dass sie nicht nur im Beet, sondern auch auf dem Balkon wunderbar gedeihen. Doch…
<>

Kräuter erfreuten sich schon in den Gärten der Antike großer Beliebtheit, denn die Heilwirkung der Pflanzen war bereits damals kein Geheimnis mehr. Schon seit Jahrtausenden werden Kräuter rund um das Mittelmehr angebaut. Ihr Siegeszug im restlichen Europa ist den Mönchen der mittelalterlichen Klöster zu verdanken. Sie übernahmen das Kräuterwissen der Griechen und Römer, forschten weiter und entwickelten eine regelrechte Kräuterkunde.

Im 16. Jahrhundert, als die Verstädterung der Kultur erneut Fahrt aufnahm, kamen schließlich Bauerngärten in Mode. Aus ihnen gingen die späteren spezialisierten Kräutergärten hervor. Die frühmodernen Kräutergärten standen dabei bereits Pate für eine Vielzahl von Anbaumöglichkeiten. Auch heute noch lassen sich die Pflanzen aufgrund ihrer Ursprünglichkeit problemlos im Gartenbeet oder in Gefäßen auf dem Balkon anbauen.

Kräuteranbau im Garten

  • Mit Kräutern bepflanztes Hochbeet
    zur Bildreihe
    © diybook* | Die optimale Anbauform für Kräuter bieten Hochbeete. Sie schonen nicht nur den Rücken bei der Pflanzenpflege, sondern wärmen…
  • Garteneinfriedung aus Buchs
    © diybook* | Ein mit Buchs eingefasster Kreuzgarten erinnert an die Kultivierungstraditionen der Antike und bietet damit auch etwas fürs…
<>

Im Garten werden die wichtigsten Kräuter gewöhnlich direkt im Beet angebaut. Wegen des beschränkten Platzes ist es aber ratsam, sich dabei auf die relevanten Kräuter zu beschränken. Optimale Bedingungen für das Wachstum bieten Hochbeete, die aus alten Brettern oder Balken gebaut werden. Auch andere Materialien sind denkbar. So lassen sich etwa Hochbeete aus Paletten errichten. Aufgrund der erhöhten Bauweise wirken Hochbeete bei der Kräuterpflege rückenschonend. Zudem erwärmt sich hier der Boden im Frühjahr schneller.

Mit etwas mehr Platz kann aus mehreren Kräuterbeeten gleich ein ganzer Kräutergarten entstehen. Idealerweise werden die Kräuter hier thematisch nach ihrer Verwendung miteinander kombiniert, insofern ihre Standortansprüche berücksichtigt werden. Ein solches Themenbeet kann etwa als Apothekenbeet oder Küchenbeet angelegt sein. Einige Vorschläge stellen wir in unserem Artikel Kräuterbeet anlegen – Das Themenbeet vor. Eingefasst mit Buchs, lässt sich darüber hinaus ein Kreuzgarten schaffen, wie ihn schon die Römer genutzt haben.

Spezielle Anbauformen

  • Selbstgemachte Kräuterspirale im Garten
    zur Bildreihe
    © diybook* | Eine der für DIY-Begeisterte beliebtesten Spielarten des Kräutergartens ist die Kräuterspirale. Sie bietet auf engem Raum…
<>

Eine beliebte Form des Kräutergartens ist die Kräuterspirale, auch Kräuterschnecke genannt. Sie bietet auf nur wenigen Quadratmetern unterschiedlichste Standorteigenschaften – optimal für den Kräuteranbau! Eine Kräuterspirale lässt sich auch in kleinen Gärten realisieren. In den oberen Bereichen werden die Kräuter mit geringen Wasseransprüchen gepflanzt. Im unteren Bereich werden größere Pflanzen mit höherem Wasserbedarf angesiedelt. Eine kleinere Spielart, die sich auch innerhalb traditioneller Beete gut macht, stellen daneben Kräutertürme aus Blumentöpfen dar.

Interessant sind auch Duftrasen, die eine äußerst aromatische Alternative zum gewöhnlichen Rasen darstellen. Polsterbildende Kräuter (z.B. Polsterthymian, Römische Kamille oder Kriechendes Bohnenkraut) bilden dichte Teppiche, die betretbar und pflegearm sind. Wer seinem Garten buchstäblich den Hauch geheimnisvoller Kräuter verleihen möchte, ist mit solchen Duftrasen also gut beraten.

Kräuteranbau auf Balkon und Terrasse

  • Kräuterzucht im Blumentopf
    zur Bildreihe
    © diybook* | Töpfe, Kästen und Kübel bieten die Grundlage, um Kräuter auch auf Balkon und Terrasse anzupflanzen. Dazu reicht bereits eine…
<>

Balkon und Terrasse bieten in der Regel wenig Platz und müssen zumeist auf größere Pflanzbereiche verzichten. Doch mit bepflanzten Kübeln und Kästen lassen sich dennoch zahlreiche aromatische Pflanzen direkt im Wohnbereich anbauen. Die Grundlage dafür bilden Kästen, Kübel und Töpfe, die mit mäßig fruchtbarer, aber durchlässiger Erde die Wachstumsbasis zur Verfügung stellen.

Die geringen Platzverhältnisse auf Balkon und Terrasse schränken jedoch die Vielfalt der hier angelegten Pflanzen stark ein. Der Pflegeaufwand eines Kräutergartens auf Balkonien ist außerdem deutlich größer, da die Gefäße vom gewachsenen Boden getrennt sind. Somit ist regelmäßiger Pflegeaufwand durch Wässern, Düngen und Rückschnitt notwendig. Dafür allerdings entschädigen kurze Laufwege bei der Ernte!

Der Kräutergarten zählt zu den ältesten Gartenformen in der Gartenkultur. Er bildet das Zuhause für aromatische Nutzpflanzen, die sowohl in der Küche als auch in der Hausapotheke beliebt sind. Doch welche Formen von Kräutergarten sind möglich? Wo lassen sich Kräuter überall anbauen? Und welche Gestaltungmöglichkeiten bietet ein Kräutergarten? Dieser kleine Artikel wirft ein Schlaglicht auf eines der erfolgreichsten Kapitel der Gartengeschichte.
  • Gesunde Vielfalt: der Kräutergarten
    © diybook* | Kräuter sind äußerst vielseitige Pflanzen, so dass sie nicht nur im Beet, sondern auch auf dem Balkon wunderbar gedeihen. Doch sie haben es auch in sich: Schon im Mittelalter griffen Mönche gerne auf die heilenden Kräfte von Kräutern zurück. Auch heute noch ist der Kräutergarten krönendes Element jeder Gartengestaltung.
  • Mit Kräutern bepflanztes Hochbeet
    © diybook* | Die optimale Anbauform für Kräuter bieten Hochbeete. Sie schonen nicht nur den Rücken bei der Pflanzenpflege, sondern wärmen sich im Frühjahr auch schneller auf. Hochbeete lassen sich einfach mit ungenutzten Schalungsbrettern oder auch mit alten Paletten anlegen.
  • Garteneinfriedung aus Buchs
    © diybook* | Ein mit Buchs eingefasster Kreuzgarten erinnert an die Kultivierungstraditionen der Antike und bietet damit auch etwas fürs Auge. Üblicherweise besteht ein Kräutergarten aus mehreren Beeten, in denen die Kräuter nach Verwendungsmöglichkeiten angeordnet werden.
  • Selbstgemachte Kräuterspirale im Garten
    © diybook* | Eine der für DIY-Begeisterte beliebtesten Spielarten des Kräutergartens ist die Kräuterspirale. Sie bietet auf engem Raum unterschiedlichste Standorteigenschaften und damit ein Zuhause für zahlreiche Kräuterarten. Außerdem lässt sie sich im Nu selberbauen.
  • Kräuterzucht im Blumentopf
    © diybook* | Töpfe, Kästen und Kübel bieten die Grundlage, um Kräuter auch auf Balkon und Terrasse anzupflanzen. Dazu reicht bereits eine mäßig fruchtbare Erde aus. Nur ausreichend durchlässig sollte sie sein. Der Pflegeaufwand ist allerdings ungleich höher, da die Kräuter hier weit entfernt von jedem gewachsenen Boden gedeihen. Regelmäßiges Gießen ist Pflicht!
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.