Let‘s get it done!

diybook.at


WERKZEUG UND MATERIAL FÜR BODENLEGER


Parkettkleber

Parkett ist ein wunderschöner Holzbelag und im Eigenheim für nahezu jeden Fußboden geeignet. Erfreut sich dieser zunehmender Beliebtheit steigt auch die Unsicherheit bei der Frage nach der richtigen Verlegeart. Soll das Parkett schwimmend verlegt werden oder ist das Verkleben mit einem Parkettkleber vielleicht doch die bessere Wahl? Konnten Sie diese Frage für sich zu Gunsten des Parkettklebers beantworten, erfahren sie in diesem Artikel alles über die verschiedenen Arten und deren Vor- und Nachteile.
  • Weicher Silan-basierter Parkettklebstoff
    © diybook | Reaktionsharzklebstoff auf Basis von Silan. Dieser Kleber ist ein "Weicher" Parkettklebstoff und ideal für die…
  • Weicher Silan-basierter Parkettklebstoff
    © diybook | Gebrauchsfertiger Silan-basierter Reaktionsklebstoff härtet durch Wasser aus. Dieser Eimer war leider über längere Zeit nicht…
<>

Anwendungsbereiche

Parkettkleber dient zum sicheren Fixieren eines Parkettbodens auf Estrich. Im Gegensatz zur schwimmenden Verlegung von Parkett gewährleistet der Einsatz von Parkettkleber eine oft jahrzehntelange Stabilität des Bodens. Darüber hinaus verbessert Parkettkleber die Wärmeleitfähigkeit bei einer eventuell vorhanden Fußbodenheizung und verringert zudem noch den Trittschall.

Allgemeine Produktmerkmale

Beim Einsatz von Parkettkleber ist unbedingt auf die Herstellerangaben des Parkettbodens und des Klebers zu achten. Auf dem Markt sind derzeit zwei große Klebstoffgruppen vertreten:

  • Dispersionsklebstoffe
  • (lösemittelhaltige Klebstoffe)
  • Reaktionsharzklebstoffe

Bei einem Dispersionsklebstoff handelt es sich um einen Parkettkleber auf Wasserbasis. Da allerdings bei dem Prozess der Verklebung Wasser in geringen Mengen austritt, eignen sich die Dispersionsklebstoffe vorwiegend nur zum Verkleben von quellunepfindlichen Parkettböden. Auch wenn die Klebekraft geringer als bei allen anderen Parkettklebern ausfällt sind die positiven Eigenschaften, wie die Emmissionsfreiheit und Geruchsneutralität, besonders hervorzuheben. Emissionsfrei bedeutet dabei, dass bei der Verklebung kaum geschundheitsschädliche Stoffe frei werden.

Lösemittelhaltige Parkettkleber eignen sich, auf Grund Ihrer enormen Klebkraft, zwar für die Verklebung aller Parkettböden und das auf nahezu allen Untergründen - diese dürfen aber auf Grund Ihrer hohen Emsission gesundheitsschädigender Inhaltstoffe nicht mehr verwendet werden. Die meisten Parkettkleber dieser Art sind seit dem Jahr 2006 verboten und für Endverbraucher nicht mehr zu beziehen.

Parkettkleber auf Basis von Reaktionsharzen verbinden die positiven Eigenschaften der beiden oben genannten Klebstofftypen. Sie sind sehr emissionsarm und weisen zudem eine sehr gute Klebkraft auf. Diese Parkettkleber sind als Ein- oder Zweikomponentensysteme am Markt erhältlich. Zu den Reaktionsharzklebstoffen zählen unter anderem Klebstoffe auf Basis von Polyurethan und Silan sowie auf Basis von Epoxidharz.

Zudem gibt es die Reaktionsharzklebstoffe nicht nur als "Harte" sondern auch als "Weiche" Klebstoffe. Diese übertragen dabei vergleichsweise geringe Spannungen vom arbeitenden Parkett auf den Untergrund und lassen daher größere Maßänderungen des Parketts zu.

Qualitätsunterschiede

Parkettkleber namhafter Hersteller verfügen oft über eine deutlich bessere Klebewirkung. Das hat eine höhere Lebensdauer des Parketts und darüber hinaus einen niedrigeren Materialverbrauch zur Folge.

Preis

Je nach Hersteller und Klebstofftyp kostet ein kg Parkettkleber zwischen € 6,50 und € 12,00 Euro. Pro Eimer sind das 50 - 100 € wobei mit ca. 1kg / m² gerechnet werden muss.

Empfehlung

Wir empfehlen die Verwendung eines Parkettklebers mit Reaktionsharzen, weil er nahezu universell einsetzbar und relativ schadstoffarm ist.

Parkett verlegen - Die Teilverklebung
Parkett verlegen - Die Teilverklebung
Es gibt viele Arten einen Parkett zu verlegen. Eine Art ist die Teilverklebung mit dem Untergrund.
Betontreppe verkleiden - Treppenverkleidung mit Holz
Betontreppe verkleiden - Treppenverkleidung mit Holz
Soll eine Betontreppe mit Holz verkleidet werden, ist dabei die Herstellung der Treppenstufen selbst nicht die typische Tätigkeit des Heimwerkers. Das Verkleiden der Treppe mit den fertigen Treppenelementen hingegen kann durchaus vom engagierten Heimwerker bewerkstelligt werden.
Parkett verkleben - Die vollflächige Verklebung
Parkett verkleben - Die vollflächige Verklebung
Wer auf einen hochwertigen und langlebigen Holzboden Wert legt, sollte Parkett verkleben. Auch wenn es im ersten Moment scheint, als ob das Parkett-Verkleben aus der Mode gekommen ist, entsteht durch das vollflächige Verkleben von Parkett erst ein dauerhafter Bodenbelag.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
Durch das Absenden dieses Formulares akzeptierst Du die Mollom Datenschutzrichtlinie.