Es geht auch schöner: Fugenbepflanzung alter Trittsteine

Fugenbepflanzung eines Gartenweges mit Polsterpflanzen
5
Aktualisiert am 04.08.2017
Anfangs gut gemeint, machen Wegplatten und Trittsteine mit zunehmendem Alter nicht mehr viel her. Damit geraten sie schnell zu einem visuellen Ärgernis im Garten. Doch das muss nicht so bleiben! Denn schon mit einfachsten Mitteln lässt sich hier Abhilfe schaffen. Schon eine schöne Fugenbepflanzung sorgt für ein ganz anderes Bild. Durch den Einsatz einiger trittfester Polsterpflanzen lässt sich so jeder Weg wirkungsvoll aufhübschen. Wir gehen das Projekt an und zeigen, was zu tun ist!

Fugenpflanzen in Garten und Hof

  • Alte Wegplatten mit Unkraut zwischen den Fugen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Leider kein unbekanntes Bild: Der schöne und vor allem nützliche Gartenweg hat über die Jahre optisch stark abgebaut. Zwischen…
<>

Alte Wege oder Trittplatten verströmen kaum noch Flair. Jedoch müssen sie nicht zwangsläufig entsorgt werden. Stattdessen können sie durch eine wirkungsvolle Fugenbepflanzung mit trittfesten Polsterpflanzen aufgepeppt werden.

Die bescheidenen Pflanzen begnügen sich schon mit geringem Wurzelraum und begrünen so zuverlässig die Fugen zwischen den einzelnen Steinen. Wenn die Pflanzen blühen, verwandelt sich der alte Weg dann plötzlich zu einem blühenden Märchenpfad. Besonders interessant sind duftende Polsterpflanzen, denn sie verströmen bei jedem Tritt ihr individuelles Aroma.

Wildwuchs entfernen

  • Unkraut zwischen Fugen entfernen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Zunächst einmal geht es daran, die vielen Wildkräuter aus den Fugen zu kratzen. Dafür reicht als Hilfsmittel bereits ein…
  • Schöne Fugenpflanzen: Sandthymian
    © diybook* | Welche Pflanzen eignen sich eigentlich als Fugenpflanzen? Da wäre zum einen der Sandthymian. Er sieht nicht nur schön aus,…
  • Auch gut für Fugenbepflanzung: Perückenthymian
    © diybook* | Ebenfalls wunderbar geeignet ist der Perückenthymian. Wie andere Polsterpflanzen auch hat er den Vorteil, dass er betreten…
  • Perückenthymian für Fugenbepflanzung vorbereiten
    © diybook* | Wir haben uns zur Fugenbepflanzung für den Perückenthymian entschieden. Die Pflanzen sind bequem im Handel zu erwerben.…
<>

Und die Sache hat noch einen Vorteil: In Steinfugen siedelt sich häufig Wildwuchs an, der nur mühsam zu entfernen ist. Damit dieser spezielle Lebensraum nicht immer wieder von Unkräutern erobert wird, lassen sich in den Fugen flachwachsende Polsterpflanzen verwenden.

Ideal für diesen Zweck sind z.B. Sand- oder der Perückenthymian. Diese Pflanzen verströmen zudem einen intensiven Duft, sobald sie betreten werden. Bevor aber die Fugenbeflanzung beginnt, werden die Fugen noch von den Wildkräutern befreit. Schon mit einem Schraubendreher, Messer oder einer spitzen Kralle lässt sich der Boden zwischen den Platten lockern und das Unkraut herausziehen.

Fugen bepflanzen

  • Perückenthymian teilen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Damit die Bepflanzung der Fugen gelingen kann, muss der Perückenthymian zunächst geteilt werden. Dazu wird der Wurzelballen…
  • Perückenthymian in Fuge setzen und andrücken
    © diybook* | Die einzelnen Teilungsstücke lassen sich nun ohne Probleme in die aufgelockerte Erde zwischen den Fugen setzen. Sind nur…
  • Reihenpflanzung mit Polsterpflanzen vornehmen
    © diybook* | Sofern ausreichend Teilungsstücke der Polsterpflanzen zur Verfügung stehen, bietet sich eine Reihenpflanzung ganzer Fugen an.…
  • Trittsteine abkehren
    © diybook* | Sind alle Fugenpflanzen erfolgreich eingesetzt und es bleibt noch Erde übrig, wird diese abschließend sauber weggefegt.…
<>

Für die Bepflanzung werden handelsübliche Stauden im Topf verwendet. In der Regel sind die Pflanzen für die Fugenbepflanzung jedoch zu groß, sodass sie in kleinere Stücke geteilt werden müssen. Hierzu wird der Wurzelballen mit einem Messer in mehrere Stücke geschnitten oder mit den Händen geteilt. An jedem Teilungsstück müssen allerdings ausreichend Wurzeln verbleiben.

Die kleinen Teilungsstücke werden in die gelockerte Erde zwischen den Steinplatten eingepflanzt. Je nach vorhandener Menge werden sie entweder in die Ecken oder hintereinander als Reihe eingesetzt. Die überschüssige Erde wird abgekehrt oder in die Fugen gedrückt.

Gießen nicht vergessen!

  • Neue Fugenbepflanzung angießen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Als letztes sind die frisch gepflanzten Setzlinge natürlich noch anzugießen. Überhaupt darf das regelmäßige Bewässern der…
<>

Und damit ist es auch schon geschafft! Wie gesagt, die Arbeit erfordert nur wenig Aufwand, zeitigt dafür aber umso erstaunlichere Ergebnisse.

Doch etwas gibt es noch zu tun: Wie nach allen Pflanzarbeiten werden die eingepflanzten Setzlinge noch angegossen. Das Gießen bleibt auch in der Folgezeit sehr wichtig, denn durch die wärmespeichernden Steine sowie den geringen Wurzelraum kann es deutlich schneller zu Austrocknungen kommen.

Anfangs gut gemeint, machen Wegplatten und Trittsteine mit zunehmendem Alter nicht mehr viel her. Damit geraten sie schnell zu einem visuellen Ärgernis im Garten. Doch das muss nicht so bleiben! Denn schon mit einfachsten Mitteln lässt sich hier Abhilfe schaffen. Schon eine schöne Fugenbepflanzung sorgt für ein ganz anderes Bild. Durch den Einsatz einiger trittfester Polsterpflanzen lässt sich so jeder Weg wirkungsvoll aufhübschen. Wir gehen das Projekt an und zeigen, was zu tun ist!
  • Alte Wegplatten mit Unkraut zwischen den Fugen
    © diybook* | Leider kein unbekanntes Bild: Der schöne und vor allem nützliche Gartenweg hat über die Jahre optisch stark abgebaut. Zwischen den Fugen tummelt sich allerlei Unkraut. Das kann so nicht bleiben! Wir wollen den Weg mit einer Fugenbepflanzung wieder attraktiv machen.
  • Unkraut zwischen Fugen entfernen
    © diybook* | Zunächst einmal geht es daran, die vielen Wildkräuter aus den Fugen zu kratzen. Dafür reicht als Hilfsmittel bereits ein Schraubenzieher. Mit der Gartenkralle ist es aber etwas gemütlicher, die Erde aufzulockern.
  • Schöne Fugenpflanzen: Sandthymian
    © diybook* | Welche Pflanzen eignen sich eigentlich als Fugenpflanzen? Da wäre zum einen der Sandthymian. Er sieht nicht nur schön aus, sondern verhindert auch einen neuerlichen Befall der Fugen mit Unkraut.
  • Auch gut für Fugenbepflanzung: Perückenthymian
    © diybook* | Ebenfalls wunderbar geeignet ist der Perückenthymian. Wie andere Polsterpflanzen auch hat er den Vorteil, dass er betreten werden kann. Zudem verströmt er dabei einen aromatischen Geruch.
  • Perückenthymian für Fugenbepflanzung vorbereiten
    © diybook* | Wir haben uns zur Fugenbepflanzung für den Perückenthymian entschieden. Die Pflanzen sind bequem im Handel zu erwerben. Allerdings sind sie anfangs in der Regel noch zu groß, um zwischen die Fugen zu passen.
  • Perückenthymian teilen
    © diybook* | Damit die Bepflanzung der Fugen gelingen kann, muss der Perückenthymian zunächst geteilt werden. Dazu wird der Wurzelballen mit einem Messer zerteilt. An jedem Teilungsstück müssen jedoch ausreichend Wurzeln zurückbleiben!
  • Perückenthymian in Fuge setzen und andrücken
    © diybook* | Die einzelnen Teilungsstücke lassen sich nun ohne Probleme in die aufgelockerte Erde zwischen den Fugen setzen. Sind nur wenige Pflanzen vorhanden, reicht bereits eine Bepflanzung der Ecken, um einen schönen Effekt zu erzielen.
  • Reihenpflanzung mit Polsterpflanzen vornehmen
    © diybook* | Sofern ausreichend Teilungsstücke der Polsterpflanzen zur Verfügung stehen, bietet sich eine Reihenpflanzung ganzer Fugen an. Überschüssige Erde kann danach zurück in die Fugen gedrückt werden.
  • Trittsteine abkehren
    © diybook* | Sind alle Fugenpflanzen erfolgreich eingesetzt und es bleibt noch Erde übrig, wird diese abschließend sauber weggefegt. Ansonsten würde beim letzten Schritt erheblicher Dreck entstehen.
  • Neue Fugenbepflanzung angießen
    © diybook* | Als letztes sind die frisch gepflanzten Setzlinge natürlich noch anzugießen. Überhaupt darf das regelmäßige Bewässern der neuen Fugenbepflanzung nicht vergessen werden. Denn zwischen den Fugen ist nur wenig Raum, um Wasser zu speichern.
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.