Wohnzimmer-Esstisch LED Lampe montieren

Neue Esstisch-LED-Lampe leuchtet
5
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 20.11.2017
Versprühen die vorhandenen Lichtspender nicht mehr den reinsten Glanz, dann müssen wohl oder übel neue her. Aber wenn schon eine neue Leuchte für besseres Licht sorgen soll, warum dann nicht gleich auf LED umsteigen? Mittlerweile ist das Angebot an LED-Leuchten schon beachtlich und wächst ständig weiter. So konnte auch für dieses Projekt eine passende Ersatzleuchte für das Wohnzimmer gefunden werden. Immerhin sollte sie schön hell und dimmbar sein. Wie sich diese Esstisch-LED-Lampe montieren lässt, wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten!
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Das Projekt: LED-Leuchte montieren

Das Projekt ist schnell erläutert: Zwei alte, herkömmliche Lampenschirme sollen demontiert und durch eine neue Wohnzimmer-Esstischlampe mit LED-Leuchtmitteln ersetzt werden. Jedoch handelt es sich bei der Deckenkonstruktion um eine abgehängte Decke aus sogenannten Mineralstoffplatten. Die zwei Platten, an denen die alten Schirme montiert waren, werden hierbei gleich mit ausgetauscht. Das Material ist sehr leicht, spröde und nicht zu teuer. Daher wurde auf ein Schließen der Löcher bzw. Wiederverwenden der alten Platten verzichtet.

Werkzeug und Material

  • zwei neue Platten für die Deckenkonstruktion
  • Elektrikerschraubendreher
  • Spannungsprüfgerät
  • Installationsklemmen (Wagoklemmen)
  • Akkubohrer und 5-mm-Bohrer
  • 2 handbreite Drahtschlingen
  • Zollstab
  • Bleistift
  • und natürlich die neue Lampe

Sicherheitshinweis

Bevor mit den Arbeiten begonnen wird, muss die Zuleitung zu den Schaltern und damit zur Deckenlampe erst einmal stromlos geschaltet werden. Im Sicherungskasten der Wohnung oder im Zählerschrank des Hauses befinden sich die einzelnen Sicherungsautomaten für den jeweiligen Bereich bzw. Raum. Wenn es möglich ist, sollte der betreffende Bereich allpolig abgeschaltet werden. Dazu muss allerdings ein entsprechender Sicherungsautomat, der sowohl die Phasen wie auch den Neutralleiter vom Netz trennt, installiert sein. Ist dies nicht der Fall, muss auch der Fehlerstrom-Schutzschalter (FI) abgeschaltet werden.

Tipp: Um sicherzugehen, dass kein Dritter die Sicherungen während der Arbeit wieder einschaltet, kann die Sicherung mit Isolierband abgeklebt und mit einem entsprechenden Hinweis versehen werden.

Bitte mache Dich vor den Arbeiten an elektrischen Installationen und Anlagen immer mit den Grundlagen und Sicherheitsmaßnahmen vertraut. Stelle sicher, dass Du befugt bist, diese Arbeiten durchzuführen, und dass alle in Deinem Land geltenden Gesetze und Verordnungen erfüllt werden. Noch unsicher? Dann frage lieber einen Profi!

Alte Lampe demontieren – Vorbereitungen

  • Alter Lampenschirm
    zur Bildreihe
    © diybook | Der alte Lampenschirm hat ausgedient und wird durch eine neue Wohnzimmer-Esstischlampe mit LED-Leuchtmittel ersetzt. Bevor…
  • Deckenelemente zur Seite schieben
    © diybook | Um den Zugang zum Anschlusspunkt freizulegen, müssen Deckenelemente angehoben und zur Seite geschoben werden. Als erstes wird…
<>

Damit die alte Lampe demontiert werden kann, muss zuerst der Zugang zum Anschlusspunkt freigelegt werden. In diesem Fall ist die Elektroinstallationsdose oberhalb der Deckenplatte im Deckenzwischenraum. Um in den Deckenzwischenraum zu gelangen, wird eine zur Lampe benachbarte Platte leicht angehoben und zur Seite geschoben. Auch für die spätere Montage ist es einfacher, einen Zugang über eine benachbarte Platte zu haben. Die Platten sind sehr spröde und brechen leicht, wenn sie beim Anheben an den abgehängen Profilen hängenbleiben.

Lampe abschließen und demontieren

  • Elektroinstallationsdose finden und öffnen
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Elektroinstallationsdose befindet sich in diesem Fall im Deckenzwischenraum. Bevor sie geöffnet wird, ist sicherzustellen,…
  • Spannungsprüfgerät überprüfen
    © diybook | Um sicherzustellen, dass das Spannungsprüfgerät funktioniert, sollte dieses zuvor an einer stromführenden Steckdose getestet…
  • Anschlussleitung auf Spannungsfreiheit prüfen
    © diybook | Mit dem Spannungsprüfgerät wird die Anschlussleitung auf Spannungsfreiheit überprüft.
  • Kabel abschließen
    © diybook | Mit dem Elektrikerschraubendreher werden die Schrauben der Klemme gelöst und anschließend die Kabeln der Lampe entfernt.
  • Schrauben der alten Lampe entfernen
    © diybook | Sind die Kabel der Lampe frei, können auch ihre Schrauben gelöst und die Lampe abgenommen werden.
  • Deckenelement entfernen
    © diybook | Die beiden alten Deckenelemente werden entfernt und durch neue ersetz. Die Platten sind aus Mineralstoff und daher sehr leicht,…
<>

Ist die Verteilerdose ausfindig gemacht und sind die Leitungen stromlos geschaltet, wird die Verteilerdose geöffnet. Die eigene Sicherheit geht jedoch immer vor, deshalb muss auch nach dem Betätigen der Sicherung bzw. des Fehlerstromschalters (FI) die Leitung mit einem Spannungsprüfgerät auf Spannungsfreihet überprüft werden. Doch auch die Funktion des Spannungsprüfgerätes muss gewährleistet sein. Dazu wird dieses zunächst an einer stromführenden Steckdose überprüft.

Anschließend können die Schrauben der Anschlussklemme mit dem Elektrikerschraubendreher gelöst werden. Sind sowohl die Leitungsdrähte als auch die Erdung der Lampe frei, werden diese ausgefädelt und die Lampe wird abgeschraubt. Da hier an der bestehenden Elektroinstallation nichts geändert wird, kommt in diesem Fall wieder eine Blockklemme zum Einsatz.

Ist die Lampe entfernt, kann auch das betroffene Deckenelement heruntergehoben werden. Dieses wird später durch ein neues ersetzt.

Anschlusskabel und Lampenhalterung vorbereiten

  • Anschlusskabel vorbereiten
    zur Bildreihe
    © diybook | Da die neue Lampe ihren Anschluss im Trafogehäuse hat, muss das Anschlusskabel verlängert werden. Dazu wird ein passendes Stück…
  • Neues Anschlusskabel anschließen
    © diybook | Das neue Anschlusskabel wird an der Blockklemme angeschlossen und so mit der Anschlussleitung verbunden.
  • Elektroinstallationsdose schließen
    © diybook | Ist das Kabel angeschlossen, wird die Elektroinstallationsdose wieder geschlossen.
<>

Da sich der Anschluss für die neue Lampe im Trafogehäuse befindet, muss das Anschlusskabel verlängert werden. Nach dem Abisolieren eines passenden Litzenkabels werden Adernhülsen an beiden Enden aufgepresst. Das Kabel wird in der Elektroinstallationsdose an der Blockklemme angeschlossen und so mit der Zuleitung verbunden. Sind Leiter und Erdung angeschlossen, kann die Dose wieder geschlossen werden.

Deckenplatte vorbereiten und montieren

  • Löcher für Montageplatte anzeichnen
    zur Bildreihe
    © diybook | Zum Anzeichnen wird die Montageleiste der Lampe als Schablone verwendet. Das Loch für die Kabelführung wird gleich daneben…
  • Löcher bohren
    © diybook | Um die Löcher zu bohren, wird kein spezieller Bohrer verwendet. Das Material ist sehr spröde und von geringer Festigkeit.
  • Neue Deckenplatte einhängen
    © diybook | Die neue Platte mit den vorbereiteten Löchen wird vorsichtig eingehängt.
  • Kabel durchfädeln
    © diybook | Ist die Platte positioniert, kann auch gleich das Anschlusskabel durch das entsprechende Loch gefädelt werden.
<>

Bevor das neue Deckenelement montiert werden kann, müssen die Löcher für die Kabeldurchführung und die Lampenmontage gebohrt werden. Die Montagebügel der Lampenhalterung dienen dabei gleich als Schablone. Neben der Halterung wird das Loch für die Zuleitung angezeichnet. Achtung beim Messen, denn die Platte hängt sonst verkehrt an der Decke! Sind die Löcher markiert, werden diese mit dem Akkubohrer gebohrt. Das Material ist so leicht zu bohren, dass hier kein spezieller Bohrer zum Einsatz kommen muss.

Das Deckenelement wird eingehängt und das Kabel durch die Kabelführung durchgefädelt.

Montageplatte montieren

  • Klappdübel einsetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Als nächstes kommen die sogenannten Klappdübel zum EInsatz. Diese werden durch die Löcher in Richtung Zwischendecke gesteckt.
  • Montageplatte der Lampe fixieren
    © diybook | Die Montageplatte der Lampe wird dann an den Gewindestangen des Klappdübels befestigt. Mit der dazugehörigen Mutter wird die…
  • Drahtschlaufen als Montagehilfe
    © diybook | Aus einem dünnen Draht werden zwei etwa handbreite Schlaufen verdreht und an der Montageplatte eingehängt.
<>

Nun kommt der sogenannte Klappdübel zum Einsatz. Der Klappdübel wird durch das Loch durchgeführt und die Montageplatte der Lampe am Gewinde des Klappdübels befestigt. Nun werden zwei Drahtschlaufen an den beiden Enden der Befestigungsplatte eingehängt. Daran lässt sich die Lampe provisorisch einhängen, damit diese dann bequem angeschlossen werden kann.

Lampe anschließen

  • Silikonschlauch über die Stromversorgung stülpen
    zur Bildreihe
    © diybook | Bevor die Lampe angeschlossen wird, wird noch der Silikonschlauch über die Versorgungsleitung gestülpt.
  • Lampe anschließen
    © diybook | Das Anschlusskabel befindet sich bei diesem Modell in einer kleinen Dose.
  • Dose der Anschlussklemme schließen
    © diybook | Ist das Kabel angeschlossen, wird die Klemme wieder verstaut und die Dose geschlossen.
<>

Hängt die Lampe erst einmal an den Drahtschlaufen, kann das Anschlusskabel recht bequem an der Lampenklemme angeschlossen werden. Davor wird noch der Silikonschlauch über das Anschlusskabel gestülpt. Die Anschlussklemme der Lampe befindet sich hier in einer kleinen Dose. Die zuvor aufgepressten Adernhülsen werden in die Lampenklemme gesteckt und festgeschraubt. Danach wird die Dose der Klemme geschlossen und im Trafogehäuse verstaut.

Lampe fixieren

  • Drahtschlaufen entfernen
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Drahtschlaufen werden entfernt und das Trafogehäuse an den seitlichen Schrauben eingehängt. Die Schrauben werden…
<>

Nun werden die Drahtschlaufen wieder entfernt und das Lampengehäuse wird an der Befestigungsplatte eingehängt.  Die beiden seitlichen Schrauben, an denen das Trafogehäuse eingehängt wird, dienen zugleich als Sicherung. Sind die beiden Schrauben angezogen, ist die Lampe auch schon montiert.

Jetzt müssen nur noch die restlichen Deckenelemente engehängt werden, und schon steht der Erleuchtung nichts mehr im Wege!

Versprühen die vorhandenen Lichtspender nicht mehr den reinsten Glanz, dann müssen wohl oder übel neue her. Aber wenn schon eine neue Leuchte für besseres Licht sorgen soll, warum dann nicht gleich auf LED umsteigen? Mittlerweile ist das Angebot an LED-Leuchten schon beachtlich und wächst ständig weiter. So konnte auch für dieses Projekt eine passende Ersatzleuchte für das Wohnzimmer gefunden werden. Immerhin sollte sie schön hell und dimmbar sein. Wie sich diese Esstisch-LED-Lampe montieren lässt, wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten!
  • Alter Lampenschirm
    © diybook | Der alte Lampenschirm hat ausgedient und wird durch eine neue Wohnzimmer-Esstischlampe mit LED-Leuchtmittel ersetzt. Bevor jedoch die neue Leuchte montiert werden kann, müssen noch ein paar Vorbereitungen getroffen werden.
  • Deckenelemente zur Seite schieben
    © diybook | Um den Zugang zum Anschlusspunkt freizulegen, müssen Deckenelemente angehoben und zur Seite geschoben werden. Als erstes wird ein der Lampe benachbartes Element entfernt, damit oberhalb der Lampe gearbeitet werden kann.
  • Elektroinstallationsdose finden und öffnen
    © diybook | Die Elektroinstallationsdose befindet sich in diesem Fall im Deckenzwischenraum. Bevor sie geöffnet wird, ist sicherzustellen, dass die Anschlussleitungen stromlos sind. Dazu wird am besten der entsprechende Fehlerstromschalter (FI) im Sicherungskasten betätigt und anschließend mit einem Spannungsprüfgerät die Anschlussleitung überprüft.
  • Spannungsprüfgerät überprüfen
    © diybook | Um sicherzustellen, dass das Spannungsprüfgerät funktioniert, sollte dieses zuvor an einer stromführenden Steckdose getestet werden.
  • Anschlussleitung auf Spannungsfreiheit prüfen
    © diybook | Mit dem Spannungsprüfgerät wird die Anschlussleitung auf Spannungsfreiheit überprüft.
  • Kabel abschließen
    © diybook | Mit dem Elektrikerschraubendreher werden die Schrauben der Klemme gelöst und anschließend die Kabeln der Lampe entfernt.
  • Schrauben der alten Lampe entfernen
    © diybook | Sind die Kabel der Lampe frei, können auch ihre Schrauben gelöst und die Lampe abgenommen werden.
  • Deckenelement entfernen
    © diybook | Die beiden alten Deckenelemente werden entfernt und durch neue ersetz. Die Platten sind aus Mineralstoff und daher sehr leicht, aber auch spröde.
  • Anschlusskabel vorbereiten
    © diybook | Da die neue Lampe ihren Anschluss im Trafogehäuse hat, muss das Anschlusskabel verlängert werden. Dazu wird ein passendes Stück Litzenkabel an beiden Enden abisoliert und mit Adernhülsen versehen.
  • Neues Anschlusskabel anschließen
    © diybook | Das neue Anschlusskabel wird an der Blockklemme angeschlossen und so mit der Anschlussleitung verbunden.
  • Elektroinstallationsdose schließen
    © diybook | Ist das Kabel angeschlossen, wird die Elektroinstallationsdose wieder geschlossen.
  • Deckenplatte vorbereiten
    © diybook | Auf der neuen Mineralstoffplatte werden die Löcher für die Lampenhalterung sowie ein Loch für die Kabeldurchführung angezeichnet.
  • Löcher für Montageplatte anzeichnen
    © diybook | Zum Anzeichnen wird die Montageleiste der Lampe als Schablone verwendet. Das Loch für die Kabelführung wird gleich daneben angezeichnet.
  • Löcher bohren
    © diybook | Um die Löcher zu bohren, wird kein spezieller Bohrer verwendet. Das Material ist sehr spröde und von geringer Festigkeit.
  • Neue Deckenplatte einhängen
    © diybook | Die neue Platte mit den vorbereiteten Löchen wird vorsichtig eingehängt.
  • Kabel durchfädeln
    © diybook | Ist die Platte positioniert, kann auch gleich das Anschlusskabel durch das entsprechende Loch gefädelt werden.
  • Klappdübel einsetzen
    © diybook | Als nächstes kommen die sogenannten Klappdübel zum EInsatz. Diese werden durch die Löcher in Richtung Zwischendecke gesteckt.
  • Montageplatte der Lampe fixieren
    © diybook | Die Montageplatte der Lampe wird dann an den Gewindestangen des Klappdübels befestigt. Mit der dazugehörigen Mutter wird die Gewindestange eingedreht, bis sich der Dübel festzieht.
  • Drahtschlaufen als Montagehilfe
    © diybook | Aus einem dünnen Draht werden zwei etwa handbreite Schlaufen verdreht und an der Montageplatte eingehängt.
  • Einhängen der Lampe in die Drahtschlaufe
    © diybook | An diesen zwei Drahtschlaufen wird das Trafogehäuse provisorisch eingehängt. Das weitere Arbeiten gestaltet sich dann viel einfacher!
  • Silikonschlauch über die Stromversorgung stülpen
    © diybook | Bevor die Lampe angeschlossen wird, wird noch der Silikonschlauch über die Versorgungsleitung gestülpt.
  • Lampe anschließen
    © diybook | Das Anschlusskabel befindet sich bei diesem Modell in einer kleinen Dose.
  • Dose der Anschlussklemme schließen
    © diybook | Ist das Kabel angeschlossen, wird die Klemme wieder verstaut und die Dose geschlossen.
  • Drahtschlaufen entfernen
    © diybook | Die Drahtschlaufen werden entfernt und das Trafogehäuse an den seitlichen Schrauben eingehängt. Die Schrauben werden festgezogen um die Lampe zu fixieren.
  • LED-Wohnzimmer-Esstischlampe
    © diybook | Und schon leuchtet eine neue LED-Wohnzimmer-Esstischlampe von der Decke!
<>

Sobald die alte Deckenlampe im Wohnzimmer ihren Geist aufgibt, ist die beste Gelegenheit, die alte Lampe durch ein modernes Exemplar miit LED-Leuchtmitteln zu ersetzen. Das gilt umso mehr, wenn die alte Lampe im besten Falle ohnehin nur Dämmerlicht erzeugen konnte. Eine neue LED-Deckenlampe wird den vorhandenen Esstisch dagegen endlich ins Rampenlicht bringen.

Doch leichter gesagt, als getan. Die ganze Leuchte zu ersetzen, bringt deutlich mehr Aufwand mit sich, als nur das Leuchtmittel auszutauschen. In unserem Fall kommt erschwerend hinzu, dass auch die maroden Mineralstoffplatten über der Leuchte getauscht gehören. Doch langes Zögern führt zu nichts! Wir haben das Projekt in Angriff genommen und waren am Ende positiv überrascht. Warum? Das zeigen wir in diesem Video, in dem wir die alte Deckenlampe durch eine LED ersetzen!

Versprühen die vorhandenen Lichtspender nicht mehr den reinsten Glanz, dann müssen wohl oder übel neue her. Aber wenn schon eine neue Leuchte für besseres Licht sorgen soll, warum dann nicht gleich auf LED umsteigen? Mittlerweile ist das Angebot an LED-Leuchten schon beachtlich und wächst ständig weiter. So konnte auch für dieses Projekt eine passende Ersatzleuchte für das Wohnzimmer gefunden werden. Immerhin sollte sie schön hell und dimmbar sein. Wie sich diese Esstisch-LED-Lampe montieren lässt, wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten!
Werkzeuge: 
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubenzieher, oder fachlich korrekt Schraubendreher, sind die Klassiker unter den Werkzeugen. Im heutigen Haushalt darf dieses Werkzeug nicht fehlen.
Akkuschrauber
Akkuschrauber
Der Akkuschrauber, von manchen gemeinhin in der Funktion auch fälschlicherweise mit einer Bohrmaschine gleichgestellt, wird für kleinere und immer wiederkehrende Schraubarbeiten eingesetzt.
Abisolierzange
Abisolierzange
Abisolierzangen sind für den Heimwerker immer dann unabdingbar, wenn es darum geht, Arbeiten an Elektrokabeln durchzuführen. Sollen diese verlängert oder in einer Steckdose oder einem Lichtschalter enden, so muss das bestehende Kabel abisoliert werden.
Seitenschneider
Seitenschneider
Ohne einen Seitenschneider wären viele Elektroinstallationen fast undenkbar. Er wird immer dann eingesetzt, wenn kleinere Drähte oder Kabel zerteilt werden müssen. Eine andere Schreibweise ist Saitenschneider, da er auch zum Teilen von Instrumentensaiten genutzt wird.
Crimpzange
Crimpzange
Bei der Crimpzange handelt es sich um ein Werkzeug, welches vor allem in der Elektrotechnik Anwendung findet. Aber auch bei Elektroinstallationen wird sie gerade bei Reparaturen von elektrischen Geräten genutzt.
Spannungsprüfer / Prüflampe
Spannungsprüfer / Prüflampe
Elektrische Installationen wie Elektroleitungen, Steckdosen, Schalter und Geräte sind allgegenwärtig. Um diese auf Ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen berührt man besser nicht die stromführenden Leitungen mit seinen bloßen Händen. Dafür gibt es eine Vielzahl sicherer Messgeräte und Werkzeuge.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Deckenlampe anschließen und erden

    Eine Deckenlampe anschließen und erden erfordert kaum Geschick, aber Vorsicht. Diese Anleitung gibt Tipps beim Anschließen einer Deckenlampe mit Erdung.
  • Selbermachen

    LED - Lampe anschließen

    Zum Anschließen einer Lampe braucht es Wissen und Sorgfalt. Damit nichts schief geht zeigt diese Anleitung, anhand einer LED Lampe, das Anschließen von Lampen.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.