Heizung entlüften

Heizkörper am Entlüftungsventil entlüften
0
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 03.07.2019
Eine Heizung nachfüllen ist das eine, die Heizung entlüften etwas ganz anderes - so scheint es! Doch beide Maßnahmen hängen ursächlich miteinander zusammen, um den ordentlichen Betrieb der Heizung zu gewährleisten. Deshalb wird in dieser kurzen Anleitung erklärt, wie sich Heizkörper entlüften lassen - und zwar gleich für eine Handtuchheizung, eine Fußbodenheizung und auch die normale Raumheizung. Los geht's!
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Die Luft ist raus - zumindest bald

Im ersten Teil dieser Anleitung haben wir demonstriert, wie sich eine Heizung mit Wasser nachfüllen lässt. Doch bei diesem Vorgang gerät zwangsläufig auch viel Luft mit in den Heizkreislauf. Die muss aber wieder raus, damit der Heizungskreislauf richtig funktionieren kann. Doch wie lässt sich die Heizung entlüften?

In den meisten Fällen des Alltags braucht es dazu kaum mehr als ein trockenes Handtuch und einen Vierkantschlüssel (Heizkörper Entlüftungsschlüssel bei Amazon). Letzterer gehört zum festen Inventar jeder Heizungsinstallation und sollte daher auch in Mietwohnungen immer anzufinden sein. Mit dem Vierkant lässt sich das Entlüftungsventil aufdrehen. Ohne geht es also nicht! Doch was ist nun genau zu tun? Wir zeigen an drei konkreten Beispielen, wie eine Handtuchheizung, eine Fußbodenheizung und eine einfache Raumheizung entlüftet werden.

Handtuchheizung entlüften

  • Handtuchhalter im oberen Stockwerk
    zur Bildreihe
    © diybook | Um die Heizung entlüften zu können, ist es zu Beginn entscheidend, den höchsten Punkt im Heizwasserkreislauf zu finden. In…
  • Entlüftungsventil am oberen Sockel
    © diybook | Das Entlüftungsventil befindet sich bei dem Handtuchhalter oben auf den seitlichen Sockelflächen. Für die weiteren Arbeiten…
  • Entlüftungsventil aufdrehen
    © diybook | Der Verschlussring wird so gedreht, dass die Entlüftungsdüse nach vorne zeigt. Dann wird das Ventil mit dem Vierkant…
<>

Wenn man eine Heizung entlüften möchte, wird damit auch der ganze Heizwasserkreislauf entlüftet. Folglich muss dort entlüftet werden, wo sich die Luft sammelt. Und das ist für gewöhnlich der höchste Punkt im Heizungskreislauf. Denn die Luft steigt immer nach oben.

In unserem ersten Beispiel soll die Heizung im oberen Stockwerk entlüftet werden. Den höchsten Punkt bildet hier eine Handtuchheizung. Diese sieht zwar zunächst exotisch aus, verfügt aber über ganz normale Entlüftungsventile, die sich auf den oberen seitlichen Sockeln befinden. Der Verschlussring wird so gedreht, dass die Entlüftunsgdüse nach vorne zeigt. Dann wird ein Handtuch vorgehalten und mit dem Vierkant das Ventil geöffnet. Ein Wasserstrahl schießt unruhig heraus. Sobald dieser sich beruhigt hat, kann das Ventil wieder verschlossen werden.

Fußbodenheizung entlüften

  • Wartungsklappe zur Fußbodenheizung öffnen
    zur Bildreihe
    © diybook | Auch die Fußbodenheizung gehört regelmäßig entlüftet. Da die Heizkörper nicht frei zugänglich sind, muss die Entlüftung am…
  • Ventile am Heizungsregler finden
    © diybook | Am Verteilerkreislauf befinden sich zwei Entlüftungsventile, eines für den Ablauf, eines am Rücklauf. Auch hier gilt: Der…
  • Fußbodenheizung entlüften
    © diybook | Im Weiteren lässt sich hier auf dieselbe Weise die Heizung entlüften wie an konventionellen Heizkörpern. Das Entlüftungsventil…
  • Wartungsklappe der Fußbodenheizung wieder verschließen
    © diybook | Nachdem das Entlüftungsventil wieder zugedreht wurde, wird auch die Wartungsklappe wieder fest verschlossen. Die…
<>

Auch im Falle einer Fußbodenheizung ändert sich am Vorgehen zum Heizung-Entlüften nur wenig. Größtes Problem ist hier nur, dass die eigentlichen Heizkörper unter dem Boden natürlich nicht zugänglich sind. Die Entlüftungsventile befinden sich also an anderer Stelle. Sie sind Teil des Verteilerkreislaufs am Heizungsregler. Um diesen zu erreichen, wird die darüber liegende Wartungsklappe in der Wand entfernt.

Sowohl am Kaltwasser- wie auch am Warmwasseraustausch findet sich ein Entlüftungsventil. Auch hier gilt die Regel, dass immer der oberste Zugriffspunkt gesucht wird - in diesem Fall das Ventil am Kaltwasserrücklauf. Der Rest funktioniert wie bei anderen Heizungen auch. Das Ventil wird aufgeschraubt und die Luft aus den Rohren entlassen. Fließt das Wasser wieder ruhig ab, kann das Ventil verschlossen werden.

Heizkörper entlüften

  • Heizkörper im Wohnzimmer
    zur Bildreihe
    © diybook | Am höchsten Punkt des Heizwasserkreislaufs kann sich natürlich auch ein gewöhnlicher Heizkörper befinden. Diese beherbergen…
  • Entlüftungsventil am Heizkörper bedienen
    © diybook | Auch hier unterscheidet sich das Vorgehen nur wenig. Erst wird die Düse in Position gedreht, dann das Entlüftungsventil mit dem…
  • Heizkörper entlüften
    © diybook | Das Wasser sprudelt zunächst heraus, weil auch Luft mit austritt. Sobald aber die Luft entwichen ist, fließt das Wasser normal,…
<>

Im klassischen Fall wird der höchste Punkt im Heizwasserkreislauf durch einen gewöhnlichen Zimmer-Heizkörper gebildet. Ein solcher Heizkörper ist üblicherweise gemeint, wenn vom Heizung-Entlüften die Rede ist.

Bei konventionellen Heizkörpern lassen sich die Entlüftungsventile oftmals an der Seite entdecken. Sind sie einmal gefunden, funktioniert der Rest wie bei den anderen Arten von Heizungen auch. Der Verschlussring wird in Position gedreht und ein Handtuch vorgehalten. Dann wird das Ventil mit dem Vierkantschlüssel aufgedreht. Sobald der austretende Wasserstrahl nicht mehr sprudelt, sondern fließt, wird das Ventil wieder zugedreht. Die Heizung sollte nun wieder ordnungsgemäß funktionieren.

Eine Heizung nachfüllen ist das eine, die Heizung entlüften etwas ganz anderes - so scheint es! Doch beide Maßnahmen hängen ursächlich miteinander zusammen, um den ordentlichen Betrieb der Heizung zu gewährleisten. Deshalb wird in dieser kurzen Anleitung erklärt, wie sich Heizkörper entlüften lassen - und zwar gleich für eine Handtuchheizung, eine Fußbodenheizung und auch die normale Raumheizung. Los geht's!
  • Handtuchhalter im oberen Stockwerk
    © diybook | Um die Heizung entlüften zu können, ist es zu Beginn entscheidend, den höchsten Punkt im Heizwasserkreislauf zu finden. In diesem Fall handelt es sich dabei um eine Handtuchheizung im Badezimmer des oberen Stockwerks.
  • Entlüftungsventil am oberen Sockel
    © diybook | Das Entlüftungsventil befindet sich bei dem Handtuchhalter oben auf den seitlichen Sockelflächen. Für die weiteren Arbeiten wird der Vierkantschlüssel benötigt.
  • Entlüftungsventil aufdrehen
    © diybook | Der Verschlussring wird so gedreht, dass die Entlüftungsdüse nach vorne zeigt. Dann wird das Ventil mit dem Vierkant aufgeschraubt. Sobald sich der austretende Wasserstrahl beruhigt, kann das Ventil wieder verschlossen werden.
  • Wartungsklappe zur Fußbodenheizung öffnen
    © diybook | Auch die Fußbodenheizung gehört regelmäßig entlüftet. Da die Heizkörper nicht frei zugänglich sind, muss die Entlüftung am Heizungsregler erfolgen, der sich unter einer Wartungsklappe befindet.
  • Ventile am Heizungsregler finden
    © diybook | Am Verteilerkreislauf befinden sich zwei Entlüftungsventile, eines für den Ablauf, eines am Rücklauf. Auch hier gilt: Der Zugriff erfolgt über den höchstliegenden Punkt, in diesem Fall dem Kaltwasserrücklauf.
  • Fußbodenheizung entlüften
    © diybook | Im Weiteren lässt sich hier auf dieselbe Weise die Heizung entlüften wie an konventionellen Heizkörpern. Das Entlüftungsventil wird aufgedreht, das Wasser mit einem Handtuch aufgefangen und kurz gewartet, bis der Strahl nicht mehr stottert.
  • Wartungsklappe der Fußbodenheizung wieder verschließen
    © diybook | Nachdem das Entlüftungsventil wieder zugedreht wurde, wird auch die Wartungsklappe wieder fest verschlossen. Die Fußbodenheizung sollte jetzt wieder effizient funktionieren.
  • Heizkörper im Wohnzimmer
    © diybook | Am höchsten Punkt des Heizwasserkreislaufs kann sich natürlich auch ein gewöhnlicher Heizkörper befinden. Diese beherbergen ihre Entlüftungsventile meistens auf der Seite.
  • Entlüftungsventil am Heizkörper bedienen
    © diybook | Auch hier unterscheidet sich das Vorgehen nur wenig. Erst wird die Düse in Position gedreht, dann das Entlüftungsventil mit dem Vierkant geöffnet.
  • Heizkörper entlüften
    © diybook | Das Wasser sprudelt zunächst heraus, weil auch Luft mit austritt. Sobald aber die Luft entwichen ist, fließt das Wasser normal, und das Heizung-Entlüften kann abgeschlossen werden.
<>

Soll die Heizung im Winter ihre Pflicht erfüllen, ist eine regelmäßige Wartung zu empfehlen. Idealerweise geschieht das rechtzeitig vor Beginn der Heizsaison. Neben der Wartung der Therme oder des Heizaggregates – etwas, das üblicherweise von einem Fachbetrieb vorgenommen wird – gibt es aber noch andere Faktoren, die den ordnungsgemäßen Betrieb der Heizung sicherstellen. Einige davon können durchaus im Alleingang bewältigt werden. Dazu gehört einerseits das Nachfüllen des Heizkreislaufes, andererseits das Entlüften der Heizkörper.

In diesem Video wird exemplarisch vorgeführt, wie das Nachfüllen und Entlüften des Heizkreislaufes funktioniert. Nur bei einer guten Entlüftung kann das Heizwasser auch seinen Zweck erfüllen und die Wärme ungehindert an die Raumluft abgeben. Wenn die Heizung im Herbst richtig gewartet wird, muss niemand frieren, wenn der Winter naht!

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Heizung mit Wasser nachfüllen

    Heizung nachfüllen steht immer an, wenn der Wasserdruck im Heizwasserkreislauf ins Bodenlose fällt. Diese Methode ist zum Glück kinderleicht!

Kommentare

Wie befreie ich das ventil in eienm Hantuch Heizkoerper

Was genau ist die Frage? Was meinst Du mit befreien? Viele Grüße

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.