Sichtschutz installieren: So einfach geht’s

0
Aktualisiert am 24.08.2022
Jalousien sind nützlich, leicht und langlebig. Sie schirmen das Licht von außen ab und halten neugierige Blicke fern. Doch die Installation eines solchen Sichtschutzes schreckt viele ab. Dabei lassen sich Jalousien ganz einfach an Ort und Stelle bringen.

1 - Benötigtes Werkzeug für die Montage der Jalousie

Halten Sie die folgenden Materialien bereit, um mit der Installation der Jalousie zu beginnen: Handwaage, Bohrer, Maßband, Bleistift, Schraubenzieher oder Schraubenschlüssel, Leiter.

Wichtig: Vergessen Sie nicht, sich vorab über unterschiedliche Montagearten zu informieren. Mittlerweile gibt es auch eine Montage ohne Bohren mittels Klemmträger.

 

2 - Ort und Positionierung der Jalousie

Bringen Sie das Rollo in die Montageposition, halten Sie es mit der Hand fest und vergewissern Sie sich mit der Wasserwaage, dass das Rollo zentriert und ausgerichtet ist. Lassen Sie an den Seiten und oben am Fenster gleich große Abstände. Überprüfen Sie die Maße im Handbuch des Herstellers.

 

3 - Machen Sie die Markierungen

Markieren Sie mit einem Bleistift die horizontalen Enden des Rollos. Dies dient als Referenz für die Positionierung der Halterung.

Positionieren Sie nun die Halterungen an der Referenzmarkierung in der gewünschten Richtung. Markieren Sie die Bohrpunkte.

 

4 - Bohren Sie die Löcher

Bohren Sie die Löcher unter Beachtung der Markierungen. Setzen Sie die Buchsen ein. Seien Sie dabei sehr vorsichtig – insbesondere, wenn Sie hierfür eine Leiter verwenden.

 

5 - Bringen Sie die Jalousie an und schrauben Sie sie fest

Befestigen Sie die Halterungen mit einem Schraubenschlüssel an den Dübeln. Bringen Sie die Jalousie so gut wie möglich an der vorbereiteten Stelle an.

Vergessen Sie nicht, die korrekten Maße im Handbuch des Herstellers zu überprüfen.

 

Warum sollten Sie eine Jalousie in Ihrem Haus installieren?

Jalousien helfen unter anderem, den Lichteinfall zu kontrollieren, die Beleuchtung zu verbessern, das Haus gemütlicher zu machen und sogar die Haltbarkeit der Möbel zu erhöhen. Darüber hinaus bescheren sie Hausbewohnern mehr Privatsphäre. Sie dienen also nicht nur als Dekoration, wie die folgenden Vorteile beweisen:

  • Funktionalität und Dekoration: Jalousien sind raffinierte und optisch ansprechende Elemente, die Funktionalität mit dekorativen Aspekten verbinden.
  • Kontrolle der Helligkeit: Ihr Hauptvorteil liegt in der Steuerung der Helligkeit. Diese lässt sich mithilfe der Lamellen und eines Stabes regulieren. 
  • Akustische und thermische Isolierung: Jalousien sind auch wärme- und schallisolierend, da sie zur Reduzierung von Hitze und starkem Lärm beitragen.
  • Einfache Pflege: Dieser Sichtschutz benötigt lediglich eine Grundpflege je nach Materialart, wie z.B. Staubwischen und Schmieren der Öffnungs- und Schließmechanismen. Außerdem sind Jalousien für Allergiker am besten geeignet, da sie nicht allzu staubanfällig sind.

 

Welche Arten von Jalousien gibt es?

Bei der Auswahl einer Jalousie für die Fenster Ihres Hauses sollten Sie ein paar Faktoren berücksichtigen: Jener Raum, in dem der Sichtschutz angebracht werden soll, und seine Größe sind einer davon. Auch die Art des Hauses, der gewünschte Lichteinfall, das Material, die Einrichtung und der Grad der Privatsphäre, den Sie damit erreichen möchten, spielen eine Rolle. Grundsätzlich gibt es mehrere verschiedene Varianten:

Horizontal: Dies ist die einfachste und traditionellste Version, die aus verschiedenen Materialien hergestellt wird und an Tagen mit großer Hitze vor UV-Strahlen schützt. Dieses Modell kommt sowohl in privaten Wohnräumen als auch in Unternehmen zum Einsatz.

Vertikal: Vertikale Modelle bestehen aus einer Schiene und Lamellen in vertikaler Richtung und eignen sich am besten für Räume mit hohen Fenstern, Büros und Arztpraxen sowie für Wohnungen. Sie bieten den Benutzern Wärme und Komfort.

Rollo: Diese Art von Jalousie ist ideal für große Flächen, wie zum Beispiel Glasfassaden. Ein Rollo bietet Sonnenschutz, der gleichzeitig die Wärme kontrolliert und UV-Strahlen filtert. Für Schlafzimmer werden oft Vinyl-Varianten gewählt, da dieses Material fast alle Lichtquellen abdichtet.

 

Die Jalousie als Dekoration

Jalousien sind aber nicht nur praktisch, sondern eignen sich auch zur Dekoration. Hierbei ist es wichtig, ein Design zu wählen, das zum Rest der Einrichtung passt. Wer bei der Einrichtung gerne mit Holzmöbeln arbeitet, kann über Jalousien aus Holz nachdenken. Diese wirken rustikal und bodenständig. Bunte Varianten sorgen hingegen für mehr Pepp und eignen sich auch perfekt für all jene, die ihre Umgebung farbenfroher gestalten möchten, ohne gleich die Wand zu streichen. Jalousien in dunkleren Tönen, wie schwarz, braun oder grau, verleihen dem Zimmer einen mondänen Touch, während helle Töne ein Gefühl von Ruhe und Komfort aufkommen lassen.

 

Bildquellen:
Foto: Mike Cox / Unsplash

Danke fürs Bewerten 
Noch keine Bewertungen vorhanden
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.