Bett-Tisch selber bauen - Serviertablett für's Frühstück

Bügel werden an der Tischplatte befestigt
0
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 25.11.2019
Wer ein passendes Serviertablett sein Eigen nennt, kann die Liebsten am Wochenende mit einem Frühstück im Bett überraschen. Oder man lässt sich gleich selbst damit verwöhnen. Voraussetzung ist jedenfalls ein Bett-Tisch mit Gestell, so dass die Beine drunter passen. Bevor Du jetzt aber anfängst im Netz nach einem geeigneten Exemplar zu suchen, denk' noch einmal nach! Denn einen Bett-Tisch kannst Du wunderbar selber bauen – und das sogar aus alten Kleiderbügeln. Wie das geht? Das verraten wir Dir in der folgenden DIY-Anleitung!
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Material und Werkzeug

Keine Angst, dieses Projekt wird nicht teuer. Du kannst nämlich auf einfachste Weise einen Bett-Tisch selber bauen und wirst dabei noch alte Kleiderbügel los. Folgendes Material und Werkzeug brauchst Du für die Umsetzung des DIY-Serviertabletts:

  • 1 Holzplatte, 30 x 80 cm
  • 4 alte Kleiderbügel aus Holz
  • 4 Eisenwinkel, 2 x 2 cm
  • Holzschrauben und Beilagscheiben
  • Akku-Bohrschrauber
  • Winkelschleifer
  • Holzsäge
  • Handschleifmaschine
  • Zollstock bzw. Maßband

Kleiderbügel vorbereiten

  • Haken vom Kleiderbügel abschneiden
    zur Bildreihe
    © diybook | Der erste Schritt besteht darin, die lästigen Haken von den Kleiderbügeln zu schneiden. Die brauchen wir nämlich nicht. Mit dem…
  • Bügel in stabile Anordnung bringen
    © diybook | Nun können wir unsere Standfüße bauen. Wir bringen die ersten beiden Kleiderbügel so in Position, dass sie gemeinsam eine…
  • Kleiderbügel vorbohren
    © diybook | In der gewünschten Position klemmen wir beide Bügel in eine Schraubzwinge. Dann bohren wir ein Loch durch den Kopf des ersten…
<>

Die erste Aufgabe besteht darin, die alten Kleiderbügel von ihren Metallhaken zu trennen. Diese werden für das Frühstückstablett nämlich nicht gebraucht und würden nur unnötig im Weg stehen. Am schnellsten ist das geschafft, wenn man die Haken einfach abschneidet. Dazu muss man einmal kurz zum Winkelschleifer greifen. Doch das sollte kein Problem sein.

Jeweils zwei der Bügel sollen zu einem Standfuß für den Serviertisch zusammengeschraubt werden. Dazu werden sie so zueinander ausgerichtet, dass ihre Schenkel gemeinsam eine Auflagefläche für die Tischplatte bilden. In dieser Lage werden sie mittels Schraubzwinge an der Werkbank fixiert, um dann mit einem 2,5 mm großen Metallbohrer seitlich in den Kopf jedes Bügels ein Loch vorzubohren. 

Standfüße bauen

  • Bügel miteinander verschrauben
    zur Bildreihe
    © diybook | Mittels der vorgebohrten Löcher werden die Kleiderbügel jetzt miteinander verschraubt. An jeder Außenseite wird vorher aber…
  • Überstehendes Holz absägen
    © diybook | Das Gestell wäre schon einmal fertig. Die Auflagefläche für die Tischplatte ist allerdings noch nicht optimal. Also nehmen wir…
  • Auflageflächen abschleifen
    © diybook | Die neu geschaffenen Auflageflächen werden noch einmal mit dem Exzenterschleifer nachbearbeitet. Dann können wir damit…
<>

Jetzt lassen sich aus den Kleiderbügeln einfache Standfüße basteln, mit denen wir dann den Bett-Tisch bauen können. Die Bügel müssen nur über die vorgebohrten Löcher miteinander verschraubt werden. Vorher wird jedoch außen an den Löchern noch jeweils einer der Metallwinkel angelegt. Diese werden auf diese Weise gleich mit verschraubt.

In den meisten Fällen werden jetzt noch vereinzelte Partien der Bügel über die Auflagefläche hinausschauen. Diese können mit Hilfe einer Holzsäge beseitigt werden. Gut geeignet ist z.B. eine Japansäge. Die Schnittflächen werden danach mit dem Exzenterschleifer noch etwas geglättet, dann sind die Standfüße fertig!

Tischplatte montieren

  • Standfüße an Holzplatte einmessen
    zur Bildreihe
    © diybook | Das Schwierigste liegt bereits hinter uns. Um den restlichen Bett-Tisch zu bauen, sind nur noch kleinere Arbeiten nötig.…
  • Standfüße mit Tischplatte verschrauben
    © diybook | Die Standfüße werden dann in der markierten Position mit der Holzplatte verschraubt. Dank der Metallwinkel ist das kein großes…
  • Außenkanten abschleifen
    © diybook | Zum Schluss machen wir den Tisch noch etwas benutzerfreundlicher und runden alle Außenkanten ab. Dazu verwenden wir wieder den…
<>

Alles ist vorbereitet, so dass wir nun unseren Bett-Tisch bauen können. Die Tischplatte lässt sich einfach über die Metallwinkel mit den Standfüßen verschrauben. Wer hier nicht nach Augenmaß arbeiten möchte, legt die Gestelle vorher an und misst ihre genaue Position ein. So gerät der neue Serviertisch besonders symmetrisch.

Abschließend werden Holzschrauben durch die Metallwinkel in die Holzplatte gedreht, um die Konstruktion abzuschließen. Es lohnt sich allerdings, noch einmal zum Exzenterschleifer zu greifen und die Außenkanten der Tischplatte sorgfältig abzuschleifen. Dann speist es sich umso schöner mit dem neuen Bett-Tisch, ohne dabei böse anzuecken.

Fertiger Frühstückstisch für's Bett

  • Fertiger Bett-Tisch
    zur Bildreihe
    © diybook | Und fertig ist das Serviertablett in bester DIY-Manier! Es ist doch gar nicht so schwer, einen originellen Bett-Tisch selber zu…
<>

Und schon ist das DIY-Projekt abgeschlossen! Es war doch gar nich so schwer, einen Bett-Tisch selber zu bauen, oder? Wer einige alte Kleiderbügel übrig hat, die er sonst wegwerfen würde, sollte es auf jeden Fall mal probieren. Schließlich ist der Komfort, den ein Serviertabeltt bietet, nicht zu verachten!

Es besteht natürlich die Gefahr, dass man nach der ganzen Bastelei am Ende selbst derjenige ist, der ständig am Wochenende das Frühstück an's Bett bringen darf. Aber dieses Risiko solltest Du eingehen. Denn diesen Bett-Tisch zu bauen, macht so oder so einen Riesenspaß. Wir wünschen Dir viel Erfolg beim Nachmachen!

Wer ein passendes Serviertablett sein Eigen nennt, kann die Liebsten am Wochenende mit einem Frühstück im Bett überraschen. Oder man lässt sich gleich selbst damit verwöhnen. Voraussetzung ist jedenfalls ein Bett-Tisch mit Gestell, so dass die Beine drunter passen. Bevor Du jetzt aber anfängst im Netz nach einem geeigneten Exemplar zu suchen, denk' noch einmal nach! Denn einen Bett-Tisch kannst Du wunderbar selber bauen – und das sogar aus alten Kleiderbügeln. Wie das geht? Das verraten wir Dir in der folgenden DIY-Anleitung!
  • Haken vom Kleiderbügel abschneiden
    © diybook | Der erste Schritt besteht darin, die lästigen Haken von den Kleiderbügeln zu schneiden. Die brauchen wir nämlich nicht. Mit dem Winkelschleifer ist das schnell erledigt.
  • Bügel in stabile Anordnung bringen
    © diybook | Nun können wir unsere Standfüße bauen. Wir bringen die ersten beiden Kleiderbügel so in Position, dass sie gemeinsam eine stabile Auflagefläche für die Tischplatte bilden. So sollen sie auch verschraubt werden.
  • Kleiderbügel vorbohren
    © diybook | In der gewünschten Position klemmen wir beide Bügel in eine Schraubzwinge. Dann bohren wir ein Loch durch den Kopf des ersten Bügels, drehen das gesamte Gestellt um und bohren ein weiteres Loch durch den Kopf des zweiten Bügels. Dazu verwenden wir einen 2,5 mm großen Metallbohrer.
  • Bügel miteinander verschrauben
    © diybook | Mittels der vorgebohrten Löcher werden die Kleiderbügel jetzt miteinander verschraubt. An jeder Außenseite wird vorher aber noch einer der Eisenwinkel angelegt und so mit befestigt. Bei den anderen beiden Bügeln wiederholen wir das ganze Verfahren.
  • Überstehendes Holz absägen
    © diybook | Das Gestell wäre schon einmal fertig. Die Auflagefläche für die Tischplatte ist allerdings noch nicht optimal. Also nehmen wir das Holz, das oben über die Winkel hinausragt, mit einer Japansäge ab.
  • Auflageflächen abschleifen
    © diybook | Die neu geschaffenen Auflageflächen werden noch einmal mit dem Exzenterschleifer nachbearbeitet. Dann können wir damit weitermachen, unseren Bett-Tisch zu bauen.
  • Standfüße an Holzplatte einmessen
    © diybook | Das Schwierigste liegt bereits hinter uns. Um den restlichen Bett-Tisch zu bauen, sind nur noch kleinere Arbeiten nötig. Zunächst legen wir die selbstgemachten Standfüße an der Holzplatte an und messen sie ein.
  • Standfüße mit Tischplatte verschrauben
    © diybook | Die Standfüße werden dann in der markierten Position mit der Holzplatte verschraubt. Dank der Metallwinkel ist das kein großes Problem.
  • Außenkanten abschleifen
    © diybook | Zum Schluss machen wir den Tisch noch etwas benutzerfreundlicher und runden alle Außenkanten ab. Dazu verwenden wir wieder den Exzenterschleifer.
  • Fertiger Bett-Tisch
    © diybook | Und fertig ist das Serviertablett in bester DIY-Manier! Es ist doch gar nicht so schwer, einen originellen Bett-Tisch selber zu bauen, oder?
<>

Wie sollte jeder Tag beginnen? Natürlich mit einem romantischen Frühstück im Bett! Damit es jedoch nicht allzu bröselig wird zwischen den Laken, gehört ein kleiner Frühstückstisch fürs Bett verpflichtend zur benötigten Grundausstattung. Allerdings: Soll man jetzt für ein paar zusammengenagelte Holzleisten viel Geld ausgeben, nur weil es schick ist? Warum, wenn man einen stylischen Frühstückstisch fürs Bett auch selber bauen kann!

In dieser kleinen Video-Anleitung präsentieren wir ein einfaches DIY-Projekt, mit dem sich im Handumdrehen ein Frühstückstisch fürs Bett bauen lässt. Und die Materialien dazu finden sich eigentlich in jedem Haushalt. Das spart bares Geld, ist kreativ und macht obendrein auch noch Spaß! Oder hättest Du gewusst, dass alte Kleiderbügel auf so tolle Art weiterverwendet werden können? Upcycling in Reinform! Wir wünschen viel Spaß beim Nachbauen und guten Appetit!

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.