Nematoden: Schnecken bekämpfen mit Hilfe der Natur

Wasserlösliches Granulat mit Nematoden
1.8
Aktualisiert am 14.06.2017
Nacktschnecken sind der Schreck eines jeden Gartenbesitzers. Die Schädlinge fallen in Scharen über junges Grün, Gemüse und Blüten her. Da bleibt meist nicht viel mehr über als ein paar zerfressene Blätter. Handeln ist also angesagt! Doch wie die Schnecken bekämpfen? Neben der Chemiekeule und dem mühsamen Absammeln von Hand gibt es erfreulicherweise noch eine weitere und natürliche Möglichkeit, die Schädlinge effektiv zu bekämpfen. Die Lösung: Nematoden!

Alarm im Garten!

  • Nacktschnecke im Garten
    zur Bildreihe
    © diybook* | Sie sind der Horror jedes Gartenbesitzers: Nacktschnecken! Die Plagegeister fressen ganze Beete kahl, daher ist effektive…
  • Frisch eingetroffene Kühlbox
    © diybook* | Frisch über den Online-Versand eingetroffen: Nematoden kommen unscheinbar in einer Kühlbox daher. Das hat seinen Grund! Denn…
<>

Nacktschnecken sind bei Gartenfreunden gefürchtet, denn sie lassen an vielen Pflanzen kaum etwas übrig. Abends und über Nacht kriechen sie aus ihren Verstecken und richten massive Schäden im Beet an. Der Kampf gegen die Schädlinge gleicht dabei jedoch einem Kampf gegen Windmühlen.

Das Absammeln per Hand oder der Einsatz von giftigem Schneckenkorn sind die bekannteren Wege, um Schnecken zu bekämpfen. Doch es geht auch anders, und die Natur hilft dabei! Denn Schnecken haben – auch wenn das etwas weniger bekannt ist – einen ganz besonderen natürlicher Feind: die Nematoden! 

Schnecken bekämpfen mit Nematoden

  • Geöffnete Kühlbox mit Nematoden
    zur Bildreihe
    © diybook* | In der Kühlbox befindet sich eine unscheinbare Verpackung mit einer granulatartigen Substanz. Diese ist später mit Wasser zu…
  • Nematoden weitsichtig einsetzen
    © diybook* | Am besten bieten sich ausgedehnte Regentage an, um das Mittel mit den Nematoden einzusetzen. Sind diese gerade nicht absehrbar…
<>

Was sind Nematoden? Hinter diesem Namen versteckt sich tatsächlich nichts anderes ein Fadenwurm. Die Würmer mit der wissenschaftlichen Bezeichnung Phasmarhabtitis hermaphrodita werden einfach im Garten ausgebracht und gehen dort gegen die Schnecken effektiv vor. Sichbar ist das jedoch nicht, denn die Würmer sind mikroskopisch klein.

Nematoden sind im Internet je nach Fläche und Bedarf bestellbar. Es wird ein Granulat in einer Kühlbox geliefert, das wenige Tage haltbar ist und bestenfalls nach Erhalt sofort ausgebracht wird. Zum Ausbringen im Garten ist es ratsam, bevorstehende Regentage abzuwarten.

Was ist zu tun?

  • Granulat mit Nematoden
    zur Bildreihe
    © diybook* | Ein Blick unter die Schutzfolie: In diesem schlichten Granulat verstecken sich wahre Vielfraße mit Appetit auf Nacktschnecken!…
  • Granulat wird in Wasser aufgelöst
    © diybook* | Die Vorgehensweise ist erschreckend einfach: Das Granulat mit den Nematoden wird in eine vorgegebene Menge Wasser gemischt.…
  • Granulat im Wasser verrühren
    © diybook* | Das Granulat wird im Wasser gut verrührt und bekommt etwas Einweichzeit. Sobald keine größeren Klumpen mehr zu sehen sind, ist…
<>

Damit sich Nematoden entwickeln können, müssen die Beete mehrere Tage feucht gehalten werden. Daher sind Regentage dafür zu bevorzugen. Sind dagegen heiße Tage angekündigt, können Nematoden einige Tage im Kühlschrank gelagert werden.

Das Granulat wird in eine flächenabhängige Menge an Wasser, z.B. 100 Liter für 100 Quadratmeter, gemischt. Bevor es ausgebracht wird, empfiehlt es sich, das Mittel kurz einweichen zu lassen und gut zu verrühren. Wenn keine groben Klumpen mehr sichtbar sind, kann die Brühe mit der Gießkanne ausgebracht werden.

Funktionsweise der Bekämpfung

  • Schneckenbekämpfungsmittel in Gießkanne füllen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Zur Verteilung wird das Schneckenbekämpfungsmittel in eine Gießkanne gefüllt. So lässt es sich ohne Umstände und ganz gezielt…
  • Pflanzen mit Nematoden begießen
    © diybook* | Um nun die Schnecken zu bekämpfen, wird das Mittel direkt an betroffenen Stellen im Garten ausgebracht. Dabei können die…
<>

Tatsächlich lassen sich Schnecken mit Nematoden sehr leicht bekämpfen. Dazu werden einfach die Beete samt Pflanzen mit dem Mittel übergossen. Besonderes Augenmerk sollte hierbei typischen Schneckenverstecken, wie z.B. dichten Pflanzbeständen, Hohlräumen oder Grasmulch, gewidmet werden. Allerdings werden keine essbaren Pflanzenteile begossen! Doch was passiert eigentlich danach?

Sobald das Granulat mit Wasser in Berührung kommt, erwachen die Nützlinge aus ihrem Ruhestadium. Nach dem Ausbringen verbreiten sich die Fadenwürmer auf der Bodenoberfläche. Sobald eine Nacktschnecke ihren Weg kreuzt, kriechen die Nematoden in das Atemloch und parasitieren den Schädling. Die Schnecke stellt unmittelbar ihre Fraßtätigkeit ein. Die Nützlinge setzen schließlich ein Bakterium frei, an dem die Schnecke innerhalb weniger Tage verendet.

Langfristige Wirkung

  • Schneckenverstecke gezielt begießen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Eine wesentliche Maßnahme besteht darin, bekannte Schneckenverstecke gezielt mit dem Mittel zu beimpfen. Für Langzeitwirkung…
<>

Für die Nematoden ist damit noch nicht Schluss. Sie fressen und vermehren sich in dem Kadaver. Deshalb sind die toten Schädlinge nicht abzusammeln oder zu entsorgen. Denn sobald für die Fadenwürmer nichts mehr zu holen ist, wird die nächste Schnecke befallen und parasitiert. So lassen sich ganze Plagen von Schnecken bekämpfen!

Die Wirkung ist erstaunlich gut und kann mit milden Wintern sogar einen Langzeiteffekt bringen. Und keine Angst: Gehäuseschnecken bleiben von den parasitierenden Nützlingen verschont! Wer das Ganze also ausprobieren möchte, kann z.B. Nematoden online bestellen. Danach bleibt nur noch eines zu tun: Gründlich Hände waschen!

 

Nacktschnecken sind der Schreck eines jeden Gartenbesitzers. Die Schädlinge fallen in Scharen über junges Grün, Gemüse und Blüten her. Da bleibt meist nicht viel mehr über als ein paar zerfressene Blätter. Handeln ist also angesagt! Doch wie die Schnecken bekämpfen? Neben der Chemiekeule und dem mühsamen Absammeln von Hand gibt es erfreulicherweise noch eine weitere und natürliche Möglichkeit, die Schädlinge effektiv zu bekämpfen. Die Lösung: Nematoden!
  • Nacktschnecke im Garten
    © diybook* | Sie sind der Horror jedes Gartenbesitzers: Nacktschnecken! Die Plagegeister fressen ganze Beete kahl, daher ist effektive Hilfe gefragt. Doch wie die Schnecken bekämpfen? Ein wirksames Mittel biologischen Ursprungs bilden Nematoden.
  • Frisch eingetroffene Kühlbox
    © diybook* | Frisch über den Online-Versand eingetroffen: Nematoden kommen unscheinbar in einer Kühlbox daher. Das hat seinen Grund! Denn es handelt sich um lebende Parasiten. Der Schneckenschreck muss daher kühl gelagert werden.
  • Geöffnete Kühlbox mit Nematoden
    © diybook* | In der Kühlbox befindet sich eine unscheinbare Verpackung mit einer granulatartigen Substanz. Diese ist später mit Wasser zu mischen. Um die Effektivität zu erhöhen, muss der Garten selbst mehrere Tage feucht bleiben.
  • Nematoden weitsichtig einsetzen
    © diybook* | Am besten bieten sich ausgedehnte Regentage an, um das Mittel mit den Nematoden einzusetzen. Sind diese gerade nicht absehrbar, kommt das Granulat zurück in den Kühlschrank, wo es sich mehrere Tage hält.
  • Granulat mit Nematoden
    © diybook* | Ein Blick unter die Schutzfolie: In diesem schlichten Granulat verstecken sich wahre Vielfraße mit Appetit auf Nacktschnecken! Nematoden sind Parasiten, die Schnecken befallen und ausschalten. Im optimalen Fall kommen sie direkt nach der Lieferung zum Einsatz.
  • Granulat wird in Wasser aufgelöst
    © diybook* | Die Vorgehensweise ist erschreckend einfach: Das Granulat mit den Nematoden wird in eine vorgegebene Menge Wasser gemischt. Die konkrete Menge richtet sich nach den zu behandelnden Quadratmetern im Garten.
  • Granulat im Wasser verrühren
    © diybook* | Das Granulat wird im Wasser gut verrührt und bekommt etwas Einweichzeit. Sobald keine größeren Klumpen mehr zu sehen sind, ist das neue Mittel zur Schneckenbekämpfung einsatzbereit!
  • Schneckenbekämpfungsmittel in Gießkanne füllen
    © diybook* | Zur Verteilung wird das Schneckenbekämpfungsmittel in eine Gießkanne gefüllt. So lässt es sich ohne Umstände und ganz gezielt ausbringen.
  • Pflanzen mit Nematoden begießen
    © diybook* | Um nun die Schnecken zu bekämpfen, wird das Mittel direkt an betroffenen Stellen im Garten ausgebracht. Dabei können die Pflanzen ruhig abgebraust werden. Kreuzt hier nun eine Schnecke entlang, wird sie unverzüglich von den Parasiten befallen und außer Gefecht gesetzt.
  • Schneckenverstecke gezielt begießen
    © diybook* | Eine wesentliche Maßnahme besteht darin, bekannte Schneckenverstecke gezielt mit dem Mittel zu beimpfen. Für Langzeitwirkung ist gesorgt: Sobald die Nematoden mit einer Schnecke fertig sind, greifen sie den nächsten Wirt an. Der Plage wird damit ein Ende gesetzt!
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
Durch das Absenden dieses Formulares akzeptierst Du die Mollom Datenschutzrichtlinie.