Let‘s get it done!

diybook.at


RATGEBER - BAUEN


Finde alle Artikel, Werkzeuge und Materialien zum Thema Bauen

und informiere Dich auf unseren übersichtlich und redaktionell

zusammengestellten Ratgeber-Seiten!

Ratgeber zum Thema Bauen

Ratgeber Trockenbau: Innenausbau in Trockenbau-Weise

Der Trockenausbau ist nach wie vor eine der beliebtesten Vorgehensweisen im Innenausbau. Trockenbau-Elemente sind leicht zu handhaben, unkompliziert in der Bearbeitung und schnell zu verbauen. Schrauben, Klammern und Klebstoffe ersetzen zudem den sonst üblichen Mörtel. Der Trockenausbau ist also vergleichsweise unkompliziert und geht schnell. Kein Wunder, dass er bei Heimwerkern so beliebt ist.

Grundsätzlich wäre die Frage, was der Heimwerker im Trockenbau selber machen kann, leicht zu beantworten: so ziemlich alles. Eine Komplikation kommt allerdings hinzu. Denn oftmals ist es nicht damit getan, Gipskartonplatten zu verlegen und an die Wand zu schrauben. Auch die Vorbereitungen müssen stimmen, und mit zusätzlichen Arbeiten wie dem Anlegen einer Unterkonstruktion sind auch weitere Talente gefordert; gerade bei Holzarbeiten. Der Trockenausbau bietet also trotzdem genügend Herausforderung.

Deshalb bieten wir an dieser Stelle eine kleine Übersicht, was beim Innenausbau mit Trockenbau-Elementen alles möglich ist. So gewinnt der Heimwerker schnell einen Überblick, ob und wie er seine Ausbaupläne mit Trockenbau-Verfahren voranbringen kann. Unser Ratgeber Trockenbau stellt die gängigsten Anwendungsgebiete vor.

Innenausbau im Trockenbau-Verfahren

01_Unterkonstruktion für den Trockenbau

Bevor es an den eigentlichen Innenausbau mit Trockenbau-Material geht, muss immer erst die Art und Weise des Vorgehens bedacht werden. Denn Schalen und Verkleidungen aus Gipskartonplatten sind im Regelfall auf eine geeignete Unterkonstruktion angewiesen. An der Decke hängen Gipskartonplatten schnell durch, wenn sie nicht entsprechend befestigt sind, an der Wand macht es sich außerdem nicht gut, wenn die Platten Bodenkontakt haben. Um Schallübertragung zu vermeiden, sollen sie ja entkoppelt sein. Es nützt also nichts, eine Unterkonstruktion muss her! Doch welche? Holz oder Metall?

02_Zwischendecke aus Gipskarton

Die Räume in alten Gebäuden sind oftmals noch höher ausgelegt, als in der modernen Architektur vorgesehen. Einige finden das imposant und wohnlich, bei anderen breitet sich das mulmige Gefühl aus, in einer Riesenhöhle zu hausen. In letzterem Fall sind Zwischendecken aus Gipskarton ein gute Idee. Mit Gipskartonplatten lässt sich eine Decke bequem tiefer legen und so zugleich für die Installation zusätzlicher Kabel- oder Rohrleitungen vorbereiten. Auch das Verlegen einer Lichtanlage mit versenkten Lichtspots wird so plötzlich zum Kinderspiel.

03_Installationswand im Wohnzimmer

Reihenhausbesitzer und Bewohner von Wohnhaushälften kennen das Problem: Oftmals trennt einen nur eine dünne Schicht an Ziegeln von den Eskapaden im nachbarschaftlichen Domizil. Da sind gute Ohrstöpsel gefragt. Oder eine zusätzliche Wanddämmung! Das Einrichten einer Vorsatzschale bringt viele Vorteile mit sich. Sie schafft nicht nur zusätzlichen Schutz gegen unerwünschte Schallübertragung, sondern bringt auch neue Möglichkeiten mit sich, Kabel zu verlegen und zusätzliche Stromanschlüsse zu schaffen.

04_Verkleidung für Heizungsrohre

Praktisch ist es schon, unschöne Rohrleitungen für Heizung, Boiler und mehr hinter Gipskartonplatten zu verstecken. Das Vorhaben ist leicht umzusetzen und fügt sich später besonders harmonisch ins Gesamtbild ein. Doch was, wenn Hochwasser droht oder eine Rohrleitung platzt? Gipskarton ist danach kaum noch zu gebrauchen, es folgt Schimmelbefall und die Gesundheit ist bedroht. Eine besonders häufige Maßnahme im Innenausbau mit Trockenbau-Elementen ist daher abseits von Neukonstruktionen auch die Wiederherstellung bereits vorhandener Verkleidungen.

Trockenbau-Tipps für Kurzentschlossene

Der Innenausbau im Trockenbau-Verfahren umfasst zahlreiche Anwendungsgebiete und Konstruktionsmöglichkeiten. Die oben präsentierten Anleitungen stellen hier nur einen Ausschnitt dar. Zahlreiche weitere Verfahren sind vorstellbar, wie z.B. Trennwände und Zwischenwände, Blenden für Unterputz-Spülkästen und vieles mehr. Doch lassen sich diese Arbeiten oft auch klassisch mit Ziegel und Mörtel ausführen.

Am Ende dieser Seite stellen wir daher noch drei Artikel vor, die einige der bereits besprochenen Punkte zum Innenausbau in Trockenbau-Weise weiter ausführen. Wie schon anfänglich erwähnt, ist ein entscheidendes Qualitätskriterium jeder größeren Verschalung eine stabile und tragfähige Unterkonstruktion. Dabei gibt es grob gesprochen zwei Varianten, eine mit Holzkonstruktion, die andere mit Metallprofilen. Beide wollen wir an dieser Stelle noch einmal aufgreifen. Und unsere Anleitungen gewähren interessante Einblicke in die Möglichkeiten, wie sich durch geschicktes Anlegen der Unterkonstruktion der Trockenausbau beschleunigen lässt. Um die Sache abzurunden, halten wir am Ende noch einige Trockenbau-Tipps bereit, die die Belastbarkeit einer Trockenbauwand betreffen. Wir verraten, welche Dübel sich zum Anbringen von Lasten am besten eignen.