Wasser im Kühlschrank unter dem Gemüsefach

Wasser im Kühlschrank
3.333335
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 16.03.2018
Wasser sammelt sich im Kühlschrank, und zwar genau unter dem Gemüsefach? Das ist ärgerlich und gar keine Seltenheit. Die gute Nachricht aber ist, dass sich dieses Problem recht einfach in den Griff bekommen lässt. In der folgenden Anleitung verraten wir Dir, wie auch Du das Wasser im Kühlschrank unter dem Gemüsefach schnell und einfach verbannst!
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Ausgangssituation

  • Wasser im Gemüsefach des Kühlschranks
    zur Bildreihe
    © diybook | Hilfe, Wasser steht im Kühlschrank unter dem Gemüsefach! Doch keine Sorge: Im Normalfall ist weder eine Flasche zerbrochen noch…
<>

Die drei häufigsten Aussagen zum Thema Kühlschrank und Wasser, die sich im Internet finden lassen, lauten:

  • "*%!*%*, jetzt steht schon wieder Wasser im Kühlschrank!"
  • "Im Kühlschrank steht ständig Wasser..."
  • "Der Kühlschrank ist immer nass!"

Der Ärger ist meist groß. Denn wenn das eiskalte Wasser permanent aus dem Kühlschrank gewischt werden muss, stellt das wahrlich kein Vergnügen dar. Aber wie kommt eigentlich das Wasser in den Kühlschrank? Mit etwas Hintergrundwissen wird das Geheimnis schnell gelüftet, womit das Übel an der Wurzel gepackt werden kann.

Wie kommt das Wasser in den Kühlschrank?

Wasser kommt vorwiegend durch warme Luft in den Kühlschrank. Aufgewärmte Luft beinhaltet für gewöhnlich mehr Feuchtigkeit; genauer gesagt, kann warme Luft mehr Feuchtigkeit aufnehmen als kalte Luft. Am besten lässt sich dieser Umstand in der Natur bei Schneefall beobachten. Ist es klirrend kalt und beträgt die Temperatur weit unter 0° Celsuis, wird es nur recht wenig schneien. Hat es aber gerade mal 0° Celsuis, wird der Schneefall deutlich dichter ausfallen. Ein anderes Beispiel sind kalte Getränke, die aus dem Kühlschrank entnommen werden. Die Feuchtigkeit der warmen Umgebungsluft wird an der kalten Oberfläche des Getränks kondensieren. Obwohl die Flasche also im Kühlschrank trocken aufbewahrt wurde, wird sie, einmal aus dem Kühlschrank genommen, außen schnell mal feucht.

Gelangt feuchtwarme Luft beim Öffnen des Kühlschrankes in das Innere des Gerätes, wird diese Luft dort allmählich abkühlen. Und da kalte Luft weniger Feuchtigkeit aufnehmen kann als warme, muss diese Feuchtigkeit irgendwo hin. Das Wasser kondensiert folglich an der kältesten Stelle im Kühlschrank. Und das ist meist die Rückwand, da sich dahinter die Kühlschrangen verbergen. Nachdem sich das Wasser an der Rückwand abgesetzt hat, muss dieses Wasser irgendwo hin. Dafür gibt es im Kühlschrank einen Abfluss. Doch ist dieser verstopft, dann läuft das Wasser, der Schwerkraft folgend, an die tiefste Stelle: unter das Gemüsefach.

Hilfsmittel und Vorbereitung

  • Reinigungsbürste für Kühlschränke
    zur Bildreihe
    © diybook | Von Reparieren kann bei diesem Projekt kaum die Rede sein. Die Sache ist wirklich von jedermann zu bewältigen. An Werkzeug…
  • Wasser mit einem Lappen entfernen
    © diybook | Bevor mit der Reparatur des Kühlschrankes begonnen werden kann, muss zunächst noch das unter dem Gemüsefach stehende Wasser…
  • Unterstes Kühlschrankfach entfernen
    © diybook | Als nächstes wird das unterste Kühlschrankfach ausgeräumt und entfernt. Denn das Abflussloch für das Kondenswasser verbirgt…
<>

Um das Wasser dauerhaft aus dem Kühlschrank zu verbannen, braucht es glücklicherweise nicht viel Werkzeug und noch weniger Material. Denn Ersatzteile werden für diese Reparatur keine benötigt. Eine Reinigungsbürste für Kühlschränke und ein Lappen reichen für diese Reparatur vollkommen aus.

Als erstes wird das unter dem Gemüsefach befindliche Wasser mit einem Lappen aufgesogen und entfernt. Idealerweise wird dazu auch das Gemüsefach selbst herausgezogen. Aber immer schön langsam! Denn wer schon einmal einen Schwall eiskalten Wassers über sich ergehen lassen musste, weiß, wie unangenehm das ist.

Danach wird das unterste Kühlschrankfach ausgeräumt und entfernt. Denn dahinter befindet sich meist der Abfluss für das an der Rückwand kondensierte Wasser.

Kühlschrankabfluss reinigen

  • Abfluss für Kondenswasser
    zur Bildreihe
    © diybook | Das Loch für den Abfluss ist oft nicht größer als 6-8 mm. Wenn man bedenkt, dass es direkt aus dem Kühlschrank führt, wird…
  • Abfluss mit der Reinigungsbürste reinigen
    © diybook | Doch jetzt kommt die Reinigungsbürste zum Einsatz! Sie wird vorsichtig in das Abflussloch eingeführt. Bei zu viel Gegendruck…
  • Kondenswasser entfernen
    © diybook | Nach dem Reinigen des Abflusses wird auch die Ablaufrinne für das Kondenswasser mit einem Lappen gereinigt. Auf Scheuermittel…
<>

Schon ist das kleine Loch in der Rückwand des Kühlschrankes auszumachen. Zugegeben, es ist recht unscheinbar; und wenn man nicht danach sucht, kann es schnell mal übersehen werden. Wenn jedoch bedacht wird, dass dieses Loch direkt nach außen führt, sollte es auch wirklich nicht zu groß ausfallen. Die Energieverluste wären einfach zu groß. 

Nun kommt auch schon die Reinigungsbürste zum Einsatz. Mit dieser wird das Loch gründlich gereinigt. Bei größerem Widerstand lohnt es sich, die Bürste schräg einzuführen und alle Richtungen durchzuprobieren. Beim Einführen sollte zudem nicht zu wild hantiert werden, denn eventuell angeschlossene Schläuche sollten dabei weder aufgestochen noch heruntergeschoben werden. Je nach Verschmutzungsgrad muss die Bürste zwischendurch einmal ausgewaschen werden.

Im Anschluss wird auch der Sammelkanal für das Kondenswasser (schräg verlaufender Vorsprung) mit dem Lappen gründlich gereinigt.

Wie lässt sich Wasser im Kühlschrank vorbeugen?

  • Fach wieder einsetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Abschließend muss nur noch das untere Kühlschrankfach wieder eingesetzt werden. Dann ist es auch schon geschafft, und die…
<>

Zum Abschluss wird das Kühlschrankfach wieder eingesetzt und schon ist es geschafft. Nun sollte das Wasser den Kühlschrank auf dem geplanten Weg verlassen und am Ende nahe des Kompressors verdunsten. Das war einfach, findest Du nicht auch?

Damit sich nicht erneut Wasser im Kühlschrank unter dem Gemüsefach bildet, lohnt es sich, den Abfluss alle sechs Monate zu reinigen. Tritt das Problem bei Dir allerdings häufiger auf bzw. vereist bei Dir die Rückwand, dann empfiehlt es sich, die Kühlschrankdichtung genauer zu überprüfen. Dringt nämlich ständig warme Luft in den Kühlschrank ein, wird das Wasser verstärkt an der Rückwand kondensieren. Zudem wird der Kühlschrank wesentlich öfter kühlen, sodass das Wasser an der Rückwand letzen Endes gefriert. Als nächstes verraten wir Dir dann, wie Du eine defekte Kühlschrankdichtung wechseln kannst.

Wasser sammelt sich im Kühlschrank, und zwar genau unter dem Gemüsefach? Das ist ärgerlich und gar keine Seltenheit. Die gute Nachricht aber ist, dass sich dieses Problem recht einfach in den Griff bekommen lässt. In der folgenden Anleitung verraten wir Dir, wie auch Du das Wasser im Kühlschrank unter dem Gemüsefach schnell und einfach verbannst!
  • Wasser im Gemüsefach des Kühlschranks
    © diybook | Hilfe, Wasser steht im Kühlschrank unter dem Gemüsefach! Doch keine Sorge: Im Normalfall ist weder eine Flasche zerbrochen noch der Kühlschrank kaputt. Schuld an der Misere ist schlicht ein verstopfter Abfluss; und zwar genau der Abfluss, der das im Kühlschrank kondensierende Wasser eigentlich nach außen ableiten sollte.
  • Reinigungsbürste für Kühlschränke
    © diybook | Von Reparieren kann bei diesem Projekt kaum die Rede sein. Die Sache ist wirklich von jedermann zu bewältigen. An Werkzeug braucht es lediglich eine Reinigungsbürste für Kühlschränke. Diese gibt es für wenig Geld (weniger als 10 €) in jedem gut sortierten Fachhandel.
  • Wasser mit einem Lappen entfernen
    © diybook | Bevor mit der Reparatur des Kühlschrankes begonnen werden kann, muss zunächst noch das unter dem Gemüsefach stehende Wasser entfernt werden. Das gelingt am besten mit einem Lappen. Aber Vorsicht beim Herausziehen der Gemüselade! Das Wasser spritzt gerne mal in einem Schwall nach draußen.
  • Unterstes Kühlschrankfach entfernen
    © diybook | Als nächstes wird das unterste Kühlschrankfach ausgeräumt und entfernt. Denn das Abflussloch für das Kondenswasser verbirgt sich meistens direkt dahinter.
  • Abfluss für Kondenswasser
    © diybook | Das Loch für den Abfluss ist oft nicht größer als 6-8 mm. Wenn man bedenkt, dass es direkt aus dem Kühlschrank führt, wird schnell klar, warum es nicht größer ausfällt. Mit der Zeit setzt sich der ohnehin schon kleine Abfluss gerne zu, mit dem Ergebnis, dass Kondendswasser das Gerät nicht mehr ordnungsgemäß verlassen kann. Am Ende sammelt es sich am tiefsten Punkt des Kühlschrankes, nämlich unter dem Gemüsefach!
  • Abfluss mit der Reinigungsbürste reinigen
    © diybook | Doch jetzt kommt die Reinigungsbürste zum Einsatz! Sie wird vorsichtig in das Abflussloch eingeführt. Bei zu viel Gegendruck sollte die Bürste seitlich eingeschoben werden, denn oftmals verläuft der dahinter liegende Schlauch ebenfalls seitlich. Auf diese Weise wird der Abfluss behutsam gesäubert und wieder befreit.
  • Kondenswasser entfernen
    © diybook | Nach dem Reinigen des Abflusses wird auch die Ablaufrinne für das Kondenswasser mit einem Lappen gereinigt. Auf Scheuermittel und andere scharfe Reinigungsmittel sollte dabei jedoch verzichtet werden.
  • Fach wieder einsetzen
    © diybook | Abschließend muss nur noch das untere Kühlschrankfach wieder eingesetzt werden. Dann ist es auch schon geschafft, und die Reparatur des Kühlschrankes ist erfolgreich abgeschlossen. Das Problem mit dem Wasser unter dem Gemüsefach ist nun passé!
<>

Unglaublich: Ist da etwa Wasser im Kühlschrank? Tatsächlich... Direkt unter dem Gemüsefach hat sich ein wahrer Swimming Pool angesammelt. Aber noch schlimmer ist, dass das Wasser immer wiederkehrt – egal, wie oft es weggewischt wird. Das kann natürlich nicht so bleiben! Aber muss das Gerät jetzt teuer repariert werden?

Zum Glück ist es noch nicht so weit! Denn wenn sich Wasser im Kühlschrank findet, liegt das an einem eigentlich recht harmlosen Problem. In unserer neuen Video-Anleitung gehen wir der Sache auf den Grund und zeigen, wie sich das Problem mit einer kleinen, aber feinen Bürste beheben lässt –und das ohne teuren Service! Neugierig geworden? Dann schau es Dir gut an!

Unterstütze uns

Wenn Du durch die selbstständige Reparatur Deines Gerätes bares Geld sparst, vergiss uns bitte nicht! Mit dem Kauf Deines benötigten Ersatzteils auf Schraub-Doc oder einer völlig freiwilligen Spende haben wir auch in Zukunft die Möglichkeit, Dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Aber auch einen Daumen hoch für unsere Videoanleitungen und Mundpropaganda wissen wir zu schätzen. Mehr zu diesem Thema findest Du auf der Seite Sponsoring.

 

 

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Kühlschrankdichtung wechseln - Türdichtung

    Die Türdichtung des Kühlschranks macht deutlich schlapp. Was nun? Diese Anleitung verrät, wie sich eine Kühlschrankdichtung wechseln lässt!
  • Selbermachen

    Kühlschrank-Lampe wechseln

    Die Tür geht auf und das Licht bleibt aus? Klarer Fall: Du musst die Kühlschrank-Lampe wechseln! Unsere Anleitung zeigt Dir, was zu tun ist.
  • Selbermachen

    Liebherr Kühlschrank: Scharnier wechseln

    Wie lässt sich ein Liebherr Kühlschrank-Scharnier wechseln? Alle, die schon Probleme mit der Kühlschranktür haben, brauchen diese Anleitung!

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.