Die Kreuzschaltung: Schaltplan und Funktion

Schaltplan einer Kreuzschaltung
4.066665
Aktualisiert am 09.10.2015
Heimautomation, das sogenannte Smart Home, ist nicht jedermanns Sache. Daher werden Lichtschalter auch in Zukunft noch eine wichtige Rolle spielen. Herkömmliche Schaltungen sind damit in modernen Hausinstallationen noch nicht wegzudenken. Doch ist die Installation eines einzelnen Schalters in der Regel noch unproblematisch, stellen zwei Schalter mittels Wechselschaltung schon eine gewisse Herausforderung dar. Wie aber verhält es sich, wenn mehr als zwei Schalter eine Lampe schalten sollen? Keine Sorge, der nachfolgende Artikel verrät, wie sich das mit einer Kreuzschaltung lösen lässt und erklärt die Kreuzschaltung mit Schaltplan!

Kreuzschaltung im Schaltplan

  • Kreuzschaltung - Der Aufbau
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Kreuzschaltung im Schaltplan: Ihr Aufbau präsentiert sich einfach, sofern das Prinzip der Wechselschaltung bekannt ist.…
<>

Um die Kreuzschaltung zu verstehen, lohnt sich zuerst ein Blick auf die Wechselschaltung. Diese verbindet zwei Aus- bzw. Wechselschalter mittels korrespodierender Drähte, um einen Verbraucher meist eine Lampe zu schalten. Die Kreuzschaltung ist genau genommen nur eine Erweiterung einer solchen Wechselschaltung. Bei der Kreuzschaltung werden einfach zwischen den außen liegenden Wechselschaltern beliebig viele Kreuzschalter eingefügt.

Der Aufbau der Kreuzschaltung ist damit folgender: 

  • Wechselschalter an ungeschalteter Phase
  • beliebig viele Kreuzschalter über korrespondierende Drähte
  • Wechselschalter an geschalteter Phase zum Verbraucher (Lampe)

Hinweis: Wichtig zu wissen ist, dass ein Kreuzschalter und ein Wechselschalter vom technischen Aufbau her nicht identisch sind und daher ein Aus-/ Wechselschalter nicht die Funktion eines Kreuzschalters übernehmen kann und umgekehrt.

  • Schalten des Wechselschalters
    zur Bildreihe
    © diybook | War das Licht an und befand sich Schalter 1 in der oberen Stellung, so konnte der Strom vom linken Schalter bis zum rechten…
  • Schalten des Kreuzschalters
    © diybook | Wird nun der Kreuzschalter betätigt, werden die korrespondierenden Drähte ausgekreuzt und der Strom kann wieder vom ersten bis…
  • Schalten des Wechselschalters
    © diybook | Durch Betätigen des dritten Schalters, aber auch jedes beliebigen anderen Schalters kann das Licht jederzeit wieder abgedreht…
<>

Schalten die Wechselschalter jeweils einen korresponierenden Leiter zur Phase bzw. dem Verbraucher, so kreuzt der Kreuzschalter die Korrespodierenden aus. Anschaulicher wird das an einem Beispiel: Bezeichnen wir der Einfachheit halber die ankommenden korrespodierenden Leiter mit 1E und 2E, die abgehenden Leiter dagegen mit 1A und 2A. Sind jetzt die Leiter 1E und 2A sowie die Leiter 2E und 1A miteinander verbunden, sind nach dem Schalten des Kreuzschalters die folgenden Leiter miteinander verbunden: 1E und 1A sowie 2E mit 2A. Das bedeutet aber, dass die Drähte der Wechselschalter ausgekreuzt werden, was einen Wechsel des Zustands bewirkt. Hat das Licht zuerst gebrannt, wird es nun ausgeschaltet. War das Licht aus, wird dieses folglich eingeschaltet.

Noch besser nachzuvollziehen ist das Prinzip auf den nebenstehenden Schaltbildern. Auf jedem Kreuzschalter-Schaltbild wird das Licht mit jeweils einem anderen Schalter ein- bzw. ausgeschaltet.

Kreuzschaltung im Objekt

  • Die Kreuzschaltung in der Praxis
    zur Bildreihe
    © diybook | In der Praxis bedeuten Wechselschalter und Kreuzschalter jede Menge Drähte. Wichtig dabei ist, auf eine einheitliche…
<>

So geordnet sich die Kreuzschaltung im Schaltplan gibt - in der Praxis bedeutet das jede Menge Drähte von einem Schalter zum nächsten. Der erste Schalter, ein Wechselschalter, wird von der ungeschalteten Phase versorgt. Von ihm ausgehend folgen nun zwei korrespondierende Drähte zum nächsten Schalter, einem Kreuzschalter. Von den Ausgängen dieses Kreuzschalters aus führen wieder zwei korrespondierende Drähte zum nächsten Schalter. Dabei ist egal, ob es sich dabei um einen weiteren Kreuzschalter handelt oder die Schaltung bereits mit einem Wechselschalter beendet wird. Ist die Schaltung jedoch zu Ende, führt vom abschließenden Wechselschalter aus die geschaltete Phase zum Verbraucher, in der Regel einer Lampe.

Noch Fragen? Dann schreib doch einfach einen Kommentar. Wir freuen uns!

Hinweis: Bei umfangreichen Verkabelungen sind immer die Farben einer Elektroinstallation zu berücksichtigen!. Denn sonst wird es in der Elektrik sehr schnell sehr unübersichtlich und gefährlich.

Heimautomation, das sogenannte Smart Home, ist nicht jedermanns Sache. Daher werden Lichtschalter auch in Zukunft noch eine wichtige Rolle spielen. Herkömmliche Schaltungen sind damit in modernen Hausinstallationen noch nicht wegzudenken. Doch ist die Installation eines einzelnen Schalters in der Regel noch unproblematisch, stellen zwei Schalter mittels Wechselschaltung schon eine gewisse Herausforderung dar. Wie aber verhält es sich, wenn mehr als zwei Schalter eine Lampe schalten sollen? Keine Sorge, der nachfolgende Artikel verrät, wie sich das mit einer Kreuzschaltung lösen lässt und erklärt die Kreuzschaltung mit Schaltplan!
  • Kreuzschaltung - Der Aufbau
    © diybook | Die Kreuzschaltung im Schaltplan: Ihr Aufbau präsentiert sich einfach, sofern das Prinzip der Wechselschaltung bekannt ist. Denn eine Wechselschaltung kann mit Hilfe von Kreuzschaltern ganz einfach um beliebig viele Schalter erweitert werden. Am Anfang und am Ende einer Kreuzschaltung befinden sich daher Wechselschalter. Erst dazwischen liegen die eigentlichen Kreuzschalter.
  • Schalten des Wechselschalters
    © diybook | War das Licht an und befand sich Schalter 1 in der oberen Stellung, so konnte der Strom vom linken Schalter bis zum rechten Schalter fließen. Wird nun aber der Schalter 1 gedrückt, dann wechselt der Wechselschalter den korrespondierenden Draht und endet bei Schalter 3 ohne Kontakt. Die Lampe geht aus.
  • Schalten des Kreuzschalters
    © diybook | Wird nun der Kreuzschalter betätigt, werden die korrespondierenden Drähte ausgekreuzt und der Strom kann wieder vom ersten bis zum dritten Schalter und damit zur Lampe fließen. Die Lampe leuchtet!
  • Schalten des Wechselschalters
    © diybook | Durch Betätigen des dritten Schalters, aber auch jedes beliebigen anderen Schalters kann das Licht jederzeit wieder abgedreht werden, wie auch dieser Schaltplan einer Kreutschaltung verdeutlicht. Einfach und doch genial!
  • Die Kreuzschaltung in der Praxis
    © diybook | In der Praxis bedeuten Wechselschalter und Kreuzschalter jede Menge Drähte. Wichtig dabei ist, auf eine einheitliche Farbcodierung Wert zulegen. Denn so ist nicht nur die nötige Übersicht gegeben, sondern es werden auch Stromunfälle vermieden!
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.