Wechselschalter anschließen

Korrespondierende des Wechselschalter anschließen
4.5
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 03.11.2015
Wenn in Durchgangsräumen an beiden Türen Lichtschalter verfügbar sein sollen, ist es üblich, eine Wechselschaltung einzurichten. So kann dieselbe Raumleuchte auf einfachem Wege von zwei Schaltern aus bedient werden. Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, was beachtet werden muss, um Wechselschalter erfolgreich anschließen zu können.
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Einsatz für den Wechselschalter

  • Die Verkabelung beim Anschließen des Wechselschalters
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Verkabelung beim Anschließen des Wechselschalters: Ein zweiseitig begehbarer Raum benötigt normalerweise auch zwei…
  • Wechselschalter Schema 1
    © diybook | Wechselschalter Schema 1: Diese Wechselschalter verfügen über drei Klemmen mit zwei verschiedenen Farben. An die einzelne rote…
  • Wechselschalter Schema 2
    © diybook | Wechselschalter Schema 2: Andere Wechselschalter haben statt farblichen Markierungen Pfeile. Am zum Schalter zeigenden Peil…
<>

Ob Vorzimmer, Flure oder vielleicht das Wohnzimmer: Es gibt viele Wohnräume, die als Durchgangszimmer mit zwei Türen konzipiert sind. Verfügen diese allerdings nur über einen einzigen Lichtschalter, wird es kompliziert. Denn kommt man in der Nacht zur falschen Tür herein, beginnt so manche wilde Stolperaktion auf der verzweifelten Suche nach dem rettenden Licht. Ein einfacher Weg, um hier größeres Unglück zu vermeiden, ist die Einrichtung einer Wechselschaltung mit zwei Schaltern. Dann kann die Raumleuchte bequem von beiden Türen aus angeknipst werden.

Das Prinzip des Wechselschalters ist nicht weiter kompliziert und wird in unserem Begleitartikel Basiswissen mit Schaltplan: Wechselschaltung genauer erklärt. Wichtig ist, dass die stromführende ungeschaltene Phase, der Außenleiter, nur zu einem der beiden Schalter führt, während die Raumleuchte mit ihrer geschaltenen Phase nur den anderen Schalter bedient. Damit der Strom nun vom einen zum anderen Schalter fließen kann, sind beide Schalter über zwei sogenannte korrespondierende Drähte miteinander verbunden.

Im vorliegenden Szenario sind die notwendigen Leitungen bereits verlegt. Der Artikel zeigt, was beim eigentlichen Wechselschalter anschließen zu beachten ist, damit das Licht am Ende auch leuchtet.

Werkzeug und Material

Bei Arbeiten an elektrischen Anlagen und Leitungen darf die Elektriker Prüflampe niemals fehlen! Da bei diesem Projekt ansonst nur Lichtschalter in die Wand montiert werden, reicht der Einsatz eines kleinen Schlitzschraubenziehers bereits aus.

Das Material besteht dem Charakter des Projekts entsprechend aus zwei Wippschaltern, inklusive Klemmsatz und äußerer Abdeckung.

Wechselschalter anschließen: Vorbereitungen und Sicherheitshinweise

  • Messgerät (Prüflampe) überprüfen
    zur Bildreihe
    © diybook | Noch bevor irgendwelche Arbeiten vorgenommen werden können, wird zuerst der Strom abgestellt. Zuvor jedoch muss das…
  • Sicherungen abdrehen
    © diybook | Im Sicherungskasten werden die nötigen Einstellungen vorgenommen. Zunächst wird die Sicherung des betreffenden Raumes abgedreht…
  • Auf Stromlosigkeit prüfen
    © diybook | Nach dem Abstellen des Stroms wird die Stromlosigkeit noch einmal mit der Prüflampe an derselben Steckdose wie zuvor…
  • Isolierung der ungeschaltenen Phase entfernen
    © diybook | Nach dem Abstellen des Stromes wird die Isolierung am Draht des Außenleiters entfernt, um später den Wechselschalter…
<>

Vor Arbeiten an elektrischen Anschlüssen muss immer zuerst der Strom abgestellt werden! Es ist ratsam hier kein Risiko einzugehen. Um auf der sicheren Seite zu sein, kommt zunächst eine Prüflampe zum Einsatz. Das Messgerät wird bei noch aktivem Strom an eine Steckdose des betreffenden Raumes angeschlossen. Funktioniert das Gerät, leuchtet die Lampe für 230 Volt jetzt auf. Das gibt Sicherheit, die Prüflampe ist in Ordnung.

Anschließend wird der Strom abgestellt. Da hier die einzelnen Raumsicherungen nicht allpolig abzuschalten sind, wird nicht nur die spezifische Raumsicherung abgedreht, sondern auch der FI-Schutzschalter. Jetzt kann auch der Nullleiter (Neutralleiter) keinen Strom mehr führen. Leben mehrere Personen im Haushalt, dann ist es sinnvoll, den Schutzschalter mit Isolierband abzukleben und mit einer schriftlichen Warnung zu versehen.

Nachdem der Strom abgestellt wurde, führt der Weg zu der Schalteröffnung in der Wand, an der die ungeschaltene Phase (der Außenleiter) anlangt. Der schwarze Draht wird nun von seiner provisorischen Schutzisolierung am freiliegenden Ende befreit und so für das Anschließen des Wechselschalters vorbereitet. Zuletzt kann noch einmal mit der Prüflampe die Stromfreiheit kontrolliert werden.

Sicherheitshinweis

Bitte machen Sie sich vor den Arbeiten an elektrischen Installationen und Anlagen mit den Grundlagen und Sicherheitsmaßnahmen vertraut. Stellen Sie sicher, dass Sie befugt sind diese Arbeiten durchzuführen und dass alle in Ihrem Land geltenden Gesetze und Verordnungen erfüllt werden. Sie sind unsicher? Dann fragen Sie lieber einen Profi!

Ersten Wechselschalter an Außenleiter anschließen

  • Stromführende Phase an den ersten Wechselschalter anschließen
    zur Bildreihe
    © diybook | Der nun freiliegende Außenleiter (schwarz) wird über die rote Kontaktklemme an einen der Wechselschalter angeschlossen. Damit…
  • Ersten korrespondierenden Draht am ersten Wechselschalter anschließen
    © diybook | Ersten korrespondierenden Draht am ersten Wechselschalter anschließen: Nach dem Außenleiter werden die korrespondierenden…
  • Zweiten korrespondierenden Draht am ersten Wechselschalter anschließen
    © diybook | Zweiten korrespondierenden Draht am ersten Wechselschalter anschließen: Auch der zweite der korrespondierenden Drähte wird über…
  • Ersten Wechselschalter einbauen
    © diybook | Sind die Drähte alle angeschlossen, wird der Wechselschalter in die Wand montiert. Dazu wird er in die Wandöffnung eingesetzt…
<>

Sind alle Vorbereitungen erledigt und die Drähte abisoliert, erfolgt das Anschließen des ersten Wechselschalters an der Wandöffnung mit der ungeschaltenen Phase. Der Wechselschalter verfügt über drei Kontaktklemmen, zwei weiße und eine rote. Zuerst wird der schwarze Draht, die Phase, in die einzelne rote Klemme gesteckt. Danach werden die beiden lilafarbenen Anschlüsse - die beiden korrespondierenden Drähte, die die Lichtschalter miteinander verbinden - in die weißen Klemmen gesteckt. Die Reihenfolge spielt hierbei keine Rolle. 

Hinweis: In der Regel reicht es, wenn Drähte 1 cm abisoliert werden. So ist sichergestellt, dass es keine überflüssigen blanken Stellen gibt. 

Sind alle Drähte zufriedenstellend eingesetzt, kann man den Wechselschalter einbauen. Mit zwei seitlich liegenden Halteschrauben wird der Wechselschalter an der Wand montiert. Abschließend werden noch der Rahmen und die Abdeckung für den Wippschalter aufgesteckt. Das Anschließen des ersten Wechselschalters ist damit beendet.

Zweiten Wechselschalter an Leuchte anschließen

  • Lampendraht an den zweiten Wechselschalter anschließen
    zur Bildreihe
    © diybook | Parallel zum Anschließen des Außenleiters an den ersten Schalter wird am zweiten Wechselschalter nun der zur Lampe führende…
  • Ersten korrespondierenden Draht an den zweiten Wechselschalter anschließen
    © diybook | Ersten korrespondierenden Draht an den zweiten Wechselschalter anschließen: Genau wie schon am ersten Wechselschalter werden…
  • Zweiten korrespondierenden Draht an den zweiten Wechselschalter anschließen
    © diybook | Zweiten korrespondierenden Draht an den zweiten Wechselschalter anschließen: Zuletzt wird der übriggebliebene lilafarbene Draht…
  • Wechselschalter mit Blenden einbauen
    © diybook | Auch der zweite Wechselschalter wird in die Wand montiert. Hierzu wieder die beiden seitlich am Schalter liegenden Schrauben…
<>

Am zweiten Wechselschalter werden nun grundsätzlich die Vorgänge, wie sie am ersten Wechselschalter erfolgt sind, wiederholt. Nur wird hierbei an die rote Klemme kein schwarzer Außenleiter, sondern der weiße Draht, die geschaltene Phase, die zur Lampe führt, gesteckt. Achtung: Die Farben für geschaltene Drähte können je nach Installation variieren. In anderen Beispielen muss dieser Draht also nicht weiß sein. Eine Tabelle der gängigen Farben findet sich hier: Die Farben einer Elektroinstallation.

Ist das geschafft, werden auch hier die beiden lilafarbenen Endstücke der korrespondierenden Drähte an die weißen Klemmen gesteckt. Auch für diese beiden geschaltenen Drähte gilt, dass sie in anderen Installationen unterschiedliche Farben haben können. Zuletzt muss man auch hier noch den Wechselschalter in die Wand einbauen. Ist der Schalter verschraubt und sind Rahmen und Schalterabdeckung aufgesteckt, ist das Wechselschalter einbauen abgeschlossen. Allerdings wartet noch ein kleiner Test, um den Erfolg zu garantieren.

Wechselschalter anschließen: Der Test

  • Lampe leuchtet am erstem Wippschalter
    zur Bildreihe
    © diybook | Natürlich muss die Funktion der Wechselschalter noch überprüft werden. Für den Test werden zunächst die Sicherungen wieder…
  • Lampe erlischt am zweiten Wippschalter
    © diybook | Der erste Test ist gelungen. Doch funktioniert auch der andere Wippschalter? Gewissheit bringt auch hier ein kurzer Druck. Und…
<>

Wenn das Anschließen und Einbauen beider Wechselschalter abgeschlossen ist, kann der Strom wieder angestellt werden. Ein kurzes Drücken eines der beiden Wippschalter zeigt nun, ob das Projekt erfolgreich war. Und siehe da: Die Raumleuchte erstrahlt in hellem Glanz. Zur Bestätigung wird noch schnell der Raum gequert und auch der andere Schalter bedient. Das Licht geht wieder aus! Das Wechelschalter Anschließen ist also geglückt, und niemand muss mehr fürchten, des Nachts blind taumelnd über sperriges Mobiliar zu stolpern.

Wenn in Durchgangsräumen an beiden Türen Lichtschalter verfügbar sein sollen, ist es üblich, eine Wechselschaltung einzurichten. So kann dieselbe Raumleuchte auf einfachem Wege von zwei Schaltern aus bedient werden. Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, was beachtet werden muss, um Wechselschalter erfolgreich anschließen zu können.
  • Die Verkabelung beim Anschließen des Wechselschalters
    © diybook | Die Verkabelung beim Anschließen des Wechselschalters: Ein zweiseitig begehbarer Raum benötigt normalerweise auch zwei Lichtschalter. Hier kommt die Wechselschaltung zum Einsatz: Während der Außenleiter (Phase, schwarz) den Strom nur zu einem Schalter führt, bedient die geschaltene Phase der Leuchte (ugs.: Lampendraht, hier weiß) nur den anderen Schalter. Beide Schalter sind aber über korrespondierende Drähte (hier lila) miteinander verbunden. Stehen die Schalter passend, schließen sie über einen dieser Drähte den Stromkreis und die Lampe leuchtet.
  • Wechselschalter Schema 1
    © diybook | Wechselschalter Schema 1: Diese Wechselschalter verfügen über drei Klemmen mit zwei verschiedenen Farben. An die einzelne rote Klemme wird jeweils die ungeschaltene Phase vom Stromkreis (Außenleiter) bzw. die geschaltene Phase von der Lampe (Lampendraht) angebracht. Über die weißen Kontakte werden die Schalter mittels der korrespondierenden Drähte miteinander verbunden.
  • Wechselschalter Schema 2
    © diybook | Wechselschalter Schema 2: Andere Wechselschalter haben statt farblichen Markierungen Pfeile. Am zum Schalter zeigenden Peil wird entweder die stromführende ungeschaltene Phase oder der geschaltene Draht zur Lampe angeschlossen. Die Korrespodierenden werden mit den beiden vom Schalter wegzeigenden Pfeilen verbunden.
  • Messgerät (Prüflampe) überprüfen
    © diybook | Noch bevor irgendwelche Arbeiten vorgenommen werden können, wird zuerst der Strom abgestellt. Zuvor jedoch muss das Funktionieren der Prüflampe sichergestellt werden. Das Messgerät wird an eine der aktiven Steckdosen im Raum angeschlossen und leuchtet daraufhin erwartungsgemäß bei 230 V auf. Die Prüflampe funktioniert einwandfrei.
  • Sicherungen abdrehen
    © diybook | Im Sicherungskasten werden die nötigen Einstellungen vorgenommen. Zunächst wird die Sicherung des betreffenden Raumes abgedreht. Damit aber garantiert ist, dass der Strom allpolig abgestellt ist und der Neutralleiter nicht aktiv bleibt, wird auch der FI-Schalter umgelegt. Jetzt ist der Strom vollständig abgedreht.
  • Auf Stromlosigkeit prüfen
    © diybook | Nach dem Abstellen des Stroms wird die Stromlosigkeit noch einmal mit der Prüflampe an derselben Steckdose wie zuvor sichergestellt. Nach dem Anstecken des Messgeräts bleiben die Signallampen dunkel. Der Strom ist abgestellt! Achtung: Vergessen Sie aber nicht auch die Drähte zu prüfen an denen später gearbeitet wird!
  • Isolierung der ungeschaltenen Phase entfernen
    © diybook | Nach dem Abstellen des Stromes wird die Isolierung am Draht des Außenleiters entfernt, um später den Wechselschalter anschließen zu können. Eine Isolierung des Drahtendes aus Sicherheitsgründen ist nun nicht mehr notwendig.
  • Stromführende Phase an den ersten Wechselschalter anschließen
    © diybook | Der nun freiliegende Außenleiter (schwarz) wird über die rote Kontaktklemme an einen der Wechselschalter angeschlossen. Damit ist eine der wesentlichen Voraussetzungen der Installation bereits erfüllt.
  • Ersten korrespondierenden Draht am ersten Wechselschalter anschließen
    © diybook | Ersten korrespondierenden Draht am ersten Wechselschalter anschließen: Nach dem Außenleiter werden die korrespondierenden Drähte angeschlossen. Der erste der beiden lilafarbenen Leiter wird in eine der beiden weißen Klemmen gesteckt. In welcher Reihenfolge die weißen Klemmen bedient werden, ist egal.
  • Zweiten korrespondierenden Draht am ersten Wechselschalter anschließen
    © diybook | Zweiten korrespondierenden Draht am ersten Wechselschalter anschließen: Auch der zweite der korrespondierenden Drähte wird über die übrig gebliebene weiße Klemme an den Wechselschalter angebracht. Die Farbe geschaltener Drähte ist nicht normiert und kann daher ganz unterschiedlich ausfallen. In diesem Beispiel sind die korrespondierenden Drähte lila.
  • Ersten Wechselschalter einbauen
    © diybook | Sind die Drähte alle angeschlossen, wird der Wechselschalter in die Wand montiert. Dazu wird er in die Wandöffnung eingesetzt und anschließend mit zwei Schrauben seitlich fixiert. Abschließend werden noch die Abdeckungen für Rahmen und Bedienknopf am Schalter aufgesteckt.
  • Lampendraht an den zweiten Wechselschalter anschließen
    © diybook | Parallel zum Anschließen des Außenleiters an den ersten Schalter wird am zweiten Wechselschalter nun der zur Lampe führende Draht, die geschaltene Phase (weiß) angebracht. Hierzu wird der weiße Draht an die rote Klemme des Wechselschalters gesetzt.
  • Ersten korrespondierenden Draht an den zweiten Wechselschalter anschließen
    © diybook | Ersten korrespondierenden Draht an den zweiten Wechselschalter anschließen: Genau wie schon am ersten Wechselschalter werden nun auch am zweiten Wechselschalter die Enden der korrespondierenden Drähte angeschlossen. Dazu einen der lila-farbigen Drähte an einer weißen Klemme anbringen.
  • Zweiten korrespondierenden Draht an den zweiten Wechselschalter anschließen
    © diybook | Zweiten korrespondierenden Draht an den zweiten Wechselschalter anschließen: Zuletzt wird der übriggebliebene lilafarbene Draht in die letzte weiße Klemme gesetzt. Alle Drähte sind nun an den Wechselschalter angeschlossen.
  • Wechselschalter mit Blenden einbauen
    © diybook | Auch der zweite Wechselschalter wird in die Wand montiert. Hierzu wieder die beiden seitlich am Schalter liegenden Schrauben fixieren. Anschließend wird der Schalter genau wie sein Gegenstück mit Rahmen und Druckknopf abgedeckt. Das Anschließen der Wechselschalter ist abgeschlossen!
  • Lampe leuchtet am erstem Wippschalter
    © diybook | Natürlich muss die Funktion der Wechselschalter noch überprüft werden. Für den Test werden zunächst die Sicherungen wieder angestellt. Und siehe da, ein kurzes Drücken auf den Wippschalter lässt die Zimmerleuchte freudig erstrahlen. Das sind schon einmal gute Voraussetzungen.
  • Lampe erlischt am zweiten Wippschalter
    © diybook | Der erste Test ist gelungen. Doch funktioniert auch der andere Wippschalter? Gewissheit bringt auch hier ein kurzer Druck. Und schon ist die Leuchte wieder aus. Es ist an der Zeit für Glückwünsche: Das Projekt -Wechselschalter anschließen- war ein voller Erfolg!
<>

Eine Wechselschaltung anzuschließen ist immer ratsam, wenn in Durchgangsräume mit zwei Türen von beiden Seiten das Licht bedient werden soll. Solche Räume werden sonst in der Nacht schnell zu Stolperfallen. Doch wie muss man überhaupt eine Wechselschaltung anschließen? Das Video gibt schnell und kompakt Auskunft über das Prinzip der Wechselschaltung, ihre Funktion und wie dabei die Lichtschalter richtig anzuschließen sind. Unser Projekt "Wechselschalter anschließen" als Video in bewegten Bildern - so bleiben keine Fragen offen! 

Wenn in Durchgangsräumen an beiden Türen Lichtschalter verfügbar sein sollen, ist es üblich, eine Wechselschaltung einzurichten. So kann dieselbe Raumleuchte auf einfachem Wege von zwei Schaltern aus bedient werden. Diese Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt, was beachtet werden muss, um Wechselschalter erfolgreich anschließen zu können.
Werkzeuge: 
Spannungsprüfer / Prüflampe
Spannungsprüfer / Prüflampe
Elektrische Installationen wie Elektroleitungen, Steckdosen, Schalter und Geräte sind allgegenwärtig. Um diese auf Ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen berührt man besser nicht die stromführenden Leitungen mit seinen bloßen Händen. Dafür gibt es eine Vielzahl sicherer Messgeräte und Werkzeuge.
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubenzieher, oder fachlich korrekt Schraubendreher, sind die Klassiker unter den Werkzeugen. Im heutigen Haushalt darf dieses Werkzeug nicht fehlen.
Materialien: 
Schalter - Wechselschalter
Schalter - Wechselschalter
Wechselschalter – jeder kennt sie, jeder hat sie schon benutzt, aber keiner kennt ihren Namen. Meist werden sie einfach nur Lichtschalter genannt. Doch ein Wechselschalter erfüllt auch andere Funktionen.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.