Kleines Wandtattoo kleben - Die Klebeanleitung

Feuerwehrauto Wandtattoo
4
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 25.01.2016
Gibt es einen Raum, der prädestinierter für Spielereien wäre als das Kinderzimmer? Wohl kaum! So sind auch bei Wandtattoos für's Kinderzimmer der Phantasie kaum Grenzen gesetzt. Nicht umsonst gibt es unzählige Motive, selbst für unsere Kleinsten. Die Freude daran verfliegt aber schnell, wenn das Tattoo partout nicht an die Wand will. Diese Klebeanleitung zeigt daher, wie sich ein kleines Wandtattoo kleben lässt, ohne darüber verrückt zu werden.
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Werkzeug und Material

Das erforderliche Werkzeug beim Wandtattoo-Kleben ist mehr als überschaubar, denn gebraucht werden lediglich eine Wasserwaage und ein Kunststoffspachtel. Ist kein Kunststoffspachtel zur Hand, reicht ein Teigspachtel bzw. ein Teigschaber ohne Zähne ebenfalls aus. Das Material beschränkt sich auf das Wandtattoo. 

Vorbereitung

  • Waagerechte anzeichnen
    zur Bildreihe
    © diybook | Damit das Wandtattoo beim Kleben auch gerade wird, muss als erstes die Waagerechte mit einer Wasserwaage und einem Bleistift an…
  • Ausrichtung des Wandtattoos überprüfen
    © diybook | Es folgt die Überprüfung der Ausrichtung. Dazu wird das Wandtattoo für's Kinderzimmer an der Wand angehalten und am besten…
  • Wandtattoo auf der Seite des Trägerpapiers spachteln
    © diybook | Damit sich das Wandtattoo gut vom Trägerpapier löst, wird es auf der Seite des Trägerpapiers mit der Kunststoffspachtel…
<>

Die notwendige Vorbereitung, um ein Wandtattoo kleben zu können, ist denkbar einfach. Zuerst wird nach einem passenden Platz gesucht. Ist dieser gefunden, wird sichergestellt, dass dieser nicht nur fett- und staubfrei, sondern auch tragfähig ist. Nichts wäre ärgerlicher, als dass sich das Tattoo samt der Wandfarbe von der Wand ablöst. 

Danach wird je nach Format des Tattoos eine senk- bzw. waagerechte Markierung mit Wasserwaage und Bleistift auf die Wand übertragen. Das Anhalten des Tattoos schadet ebenfalls nicht. 

Ist die endgültige Position bestimmt, wird das Wandtattoo auf einem ebenen Untergrund auf der Seite des Trägerpapiers mit dem Kunsstoffspachtel bearbeitet. So wird sichergestellt, dass das Tattoo gut am Transferpapier haftet und das Trägerpapier ohne Probleme abgezogen werden kann.

Hinweis: Das Trägerpapier ist das undurchsichtigere Papier. Das nahezu durchsichtige Papier wird Transferpapier genannt. 

Wandtattoo anbringen

  • Trägerpapier vom Wandtattoo abziehen
    zur Bildreihe
    © diybook | Jetzt kann das Trägerpapier vom Wandtattoo abgezogen werden. Aber immer schön langsam! Denn wenn Teile des Tattoos am…
  • Wandtattoo vor dem Kleben ausrichten
    © diybook | Bevor es nun ernst wird mit dem Wandtattoo-Kleben, wird das Motiv penibel an der Wand ausgerichtet...
  • Wandtattoo kleben
    © diybook | ... und anschließend mit dem Kunsstoffspachtel fest angedrückt. Das Wandtattoo im Kinderzimmer ist beinahe fertig.
<>

Der nächste Schritt beim Wandtattoo-Kleben ist das Abziehen des Trägerpapiers. Dieses wird dazu langsam und in einem möglichst flachen Winkel abgezogen. Bleibt das Tattoo wider erwarten am Transferpapier hängen, wird das Trägerpapier einfach wieder an das Tattoo angelegt, das Tattoo angedrückt und das Papier erneut abgezogen. Achtung: Beim Kleben eines Wandtattoos führen ausschließlich sorgfältiges Arbeiten und Geduld zum Erfolg.

Ist das Transferpapier einmal abgezogen, wird das Wandtattoo an der zuvor bestimmten Position angehalten und mit dem Spachtel festgedrückt. Das Tattoo wird anschließend mehrfach gut mit dem Spachtel überstrichen, sodass das Tattoo am Untergrund haften bleibt und das Transferpapier im Anschluss ohne Probleme abgezogen werden kann. 

Transferpapier abziehen

  • Transferfolie umknicken
    zur Bildreihe
    © diybook | Der letzte Schritt beim Kleben eines Wandtattoos ist das Entfernen der Transferfolie. Diese wird dazu zunächst umgeknickt.
  • Transferfolie abziehen
    © diybook | Danach wird die Folie langsam und in einem ganz flachen Winkel gleichmäßig abgezogen.
  • Transferfolie weiter abziehen
    © diybook | Wie beim Abziehen der Trägerfolie ist auch hierbei darauf zu achten, dass das Tattoo an der richtigen Oberfläche haften bleibt …
  • Wandtattoo im Kinderzimmer andrücken
    © diybook | Als letzter Schritt wird das Tattoo selbst vorsichtig mit der Kunststoffspachtel überstrichen und an die Wand gedrückt.
<>

Jetzt folgt das Abziehen des Transferpapiers. Dieses wird ebenfalls in sehr flachem Winkel und möglichst langsam abgezogen. Ist der Anfang geschafft, sollte es möglichst gleichmäßig abgezogen werden. 

Bleibt das Wandtattoo auch auf dem Transferpapier hängen, ist dieses wieder an die Wand zu drücken und mit dem Kunststoffspachtel zu überstreichen. Keine Sorge, dass etwas falsch gemacht wurde, wenn das passiert. Es gehört beim Wandtattoo-Kleben einfach dazu. Wichtig ist nur langsam zu arbeiten und Ruhe zu bewahren.

Ergebnis

  • Fertig geklebtes Wandtattoo
    zur Bildreihe
    © diybook | Fertig ist das Wandtattoo-Kleben im Kinderzimmer! Das sieht super nett aus und wird dem Sprössling auf jeden Fall gefallen.
<>

Ist das Transferpapier einmal entfernt, wird das Tattoo ein letztes Mal sanft mit dem Spachtel überstrichen! Dann ist es auch schon geschafft und das Wandtattoo-Kleben wurde erfolgreich gemeistert!

Kleine Wandtattoos sind in aller Regel relativ einfach anzubringen. Etwas schwieriger sind ihre größeren Verwandten. Wie diese angebracht werden bzw. was dabei beachtet werden sollte, zeigt der Artikel Großes Wandtattoo anbringen - Die Montageanleitung.

Gibt es einen Raum, der prädestinierter für Spielereien wäre als das Kinderzimmer? Wohl kaum! So sind auch bei Wandtattoos für's Kinderzimmer der Phantasie kaum Grenzen gesetzt. Nicht umsonst gibt es unzählige Motive, selbst für unsere Kleinsten. Die Freude daran verfliegt aber schnell, wenn das Tattoo partout nicht an die Wand will. Diese Klebeanleitung zeigt daher, wie sich ein kleines Wandtattoo kleben lässt, ohne darüber verrückt zu werden.
  • Waagerechte anzeichnen
    © diybook | Damit das Wandtattoo beim Kleben auch gerade wird, muss als erstes die Waagerechte mit einer Wasserwaage und einem Bleistift an der Wand angezeichnet werden.
  • Ausrichtung des Wandtattoos überprüfen
    © diybook | Es folgt die Überprüfung der Ausrichtung. Dazu wird das Wandtattoo für's Kinderzimmer an der Wand angehalten und am besten von der Hausherrin freigegeben.
  • Wandtattoo auf der Seite des Trägerpapiers spachteln
    © diybook | Damit sich das Wandtattoo gut vom Trägerpapier löst, wird es auf der Seite des Trägerpapiers mit der Kunststoffspachtel bearbeitet. So wird die Haftung des Tattoos auf dem Transferpapier (durchsichtige Seite) erhöht.
  • Trägerpapier vom Wandtattoo abziehen
    © diybook | Jetzt kann das Trägerpapier vom Wandtattoo abgezogen werden. Aber immer schön langsam! Denn wenn Teile des Tattoos am Trägerpapier verbleiben, ist es am besten, das Tattoo wieder zusammenzuklappen, erneut anzudrücken bzw. zu spachteln und wieder abzuziehen.
  • Wandtattoo vor dem Kleben ausrichten
    © diybook | Bevor es nun ernst wird mit dem Wandtattoo-Kleben, wird das Motiv penibel an der Wand ausgerichtet...
  • Wandtattoo kleben
    © diybook | ... und anschließend mit dem Kunsstoffspachtel fest angedrückt. Das Wandtattoo im Kinderzimmer ist beinahe fertig.
  • Transferfolie umknicken
    © diybook | Der letzte Schritt beim Kleben eines Wandtattoos ist das Entfernen der Transferfolie. Diese wird dazu zunächst umgeknickt.
  • Transferfolie abziehen
    © diybook | Danach wird die Folie langsam und in einem ganz flachen Winkel gleichmäßig abgezogen.
  • Transferfolie weiter abziehen
    © diybook | Wie beim Abziehen der Trägerfolie ist auch hierbei darauf zu achten, dass das Tattoo an der richtigen Oberfläche haften bleibt - also der Wand. Ist das nicht der Fall, muss die Folie wieder zurückgeklappt und das Tattoo mit dem Spachtel angedrückt werden. Daraufhin folgt ein erneuter Versuch, die Folie abzuziehen.
  • Wandtattoo im Kinderzimmer andrücken
    © diybook | Als letzter Schritt wird das Tattoo selbst vorsichtig mit der Kunststoffspachtel überstrichen und an die Wand gedrückt.
  • Fertig geklebtes Wandtattoo
    © diybook | Fertig ist das Wandtattoo-Kleben im Kinderzimmer! Das sieht super nett aus und wird dem Sprössling auf jeden Fall gefallen.
<>

Kaum ein Zimmer ist für Spielereien bei der Raumgestaltung besser geeignet als das Kinderzimmer. Ob verschiedenfarbige Wände, getupfte Wandschablonen oder auch regelrechte Wandtattoos - der Phantasie sind gerade im Kinderzimmer kaum Grenzen gesetzt. 

Damit aber beim Anbringen eines solchen Tattoos nichts schief geht, zeigt dieses kurze Video, worauf besonders Acht zu geben ist, wenn man ein kleines Wandtattoo kleben möchte.

Gibt es einen Raum, der prädestinierter für Spielereien wäre als das Kinderzimmer? Wohl kaum! So sind auch bei Wandtattoos für's Kinderzimmer der Phantasie kaum Grenzen gesetzt. Nicht umsonst gibt es unzählige Motive, selbst für unsere Kleinsten. Die Freude daran verfliegt aber schnell, wenn das Tattoo partout nicht an die Wand will. Diese Klebeanleitung zeigt daher, wie sich ein kleines Wandtattoo kleben lässt, ohne darüber verrückt zu werden.
Werkzeuge: 
Kunststoffspachtel
Kunststoffspachtel
Woraus der Spachtel besteht, verrät schon sein Name. Da Spachtel jedoch nicht gleich Spachtel ist, soll die nachfolgende Beschreibung etwas Licht ins Dunkel des Spachtel-Dschungels bringen.
Wasserwaage
Wasserwaage
Wasserwaagen kennt gewiss jeder Heimwerker, da ohne sie ein korrektes und ebenmäßiges Arbeiten kaum möglich wäre. Dies beginnt beim Aufhängen von Bildern und endet bei waagerechten Mauern.
Materialien: 
Wandsticker
Wandsticker
Zuerst waren es bloß einige riesige Blumen und Schmetterlinge, doch der Bereich Wandsticker hat sich schlagartig entwickelt: Wandsticker haben auch unter der Bezeichnung „Wandtattoo“ Einzug in unsere Räumlichkeiten gehalten.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.