Versenkbare Steckdose - Deckel reparieren

Versenkbare Steckdose Evoline Port ohne Deckel
5
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 09.10.2018
Oft geht es schneller, als einem lieb ist: Das Essen wäre fertig, doch dann passiert das Unglück. Die Pfanne rutscht aus der Hand, schlägt auf die Arbeitsplatte ein, reißt den Deckel von einer versenkbaren Steckdose und setzt ihren Weg Richtung Boden fort. Nicht nur, dass jetzt das Essen die ganze Küche ziert. Nein, zu allem Überfluss ist jetzt auch der Deckel der versenkbaren Steckdose abgebrochen. Aber guter Rat muss nicht teuer sein - wir zeigen, wie sich das im Handumdrehen wieder reparieren lässt!

Die Aufgabe

Die Aufgabe ist klar: Der Deckel der geliebten versenkbaren Steckdosenleiste inmitten der Küchenzeile ist abgebrochen. Konkret handelt es sich dabei um einen Evoline Port. Dieser ist zwar nicht so günstig, der Vorteil aber ist, dass bei diesem Modell auch Ersatzdeckel verfügbar wären.

Aber was, wenn nicht so lange gewartert werden soll bzw. wenn eine kurzfristige Reparatur Vorrang hat? Natürlich gibt es dann auch eine andere Lösung, die super schnell durchgeführt werden kann und für die fast kein Werkzeug benötigt wird.

Werkzeug und Material

  • Reparaturknete
    zur Bildreihe
    © diybook | Reparieren klingt zwar gut, aber kann ein Kleber das leisten? Nun, schnell härtende Reparaturknete auf Epoxidharzbasis schon!…
<>

Um den Deckel der versenkbare Steckdose zu reparieren, werden neben Handschuhen, einem Spachtel und Reparaturknete keine weiteren Utensilien benötigt. Die für das Projekt erforderliche Reparaturknete gibt es in jedem Baumarkt oder aber auch bei Amazon

Diese Reparaturkneten basieren zumeist auf Epoxidharz-Basis und kleben bzw. dichten fast alle Materialien wie Keramik, Glas, Metall, Stein, Holz. Lediglich bei Rohren aus PP oder PE findet die Knete keinen Halt. Zudem kann die Knete nicht zur Reparatur für druckführende Leitungen eingesetzt werden. Abgesehen davon gibt es aber fast keine Beschränkung für den Einsatz dieses Materials.

Reparaturknete verarbeiten

  • Reparaturknete auspacken
    zur Bildreihe
    © diybook | Bevor die versenkbare Steckdose aber repariert werden kann, muss die Reparaturknete zuerst einmal vorbereitet werden. Die Masse…
  • Masse portionieren
    © diybook | Mit dem Spachtel wird die Reparaturmasse dem Defekt entsprechend portioniert, wobei darauf zu achten ist, nicht zu viel…
  • Reparaturmasse kneten
    © diybook | Anschließend werden die beiden Komponenten der Masse (weiß = Härter, blau = Epoxidharz) durch Kneten miteinander vermengt. Hat…
<>

Die Verarbeitung der Reparaturknete ist denkbar einfach. Geliefert wird diese gut eingepackt als Rolle mit zwei Komponenten. Der weiße Kern fungiert als Härter für das Epoxidharz im blauen Mantel.

Um die Knete nun anzuwenden, werden die zwei Komponenten einfach miteinander vermengt. Und das gelingt durch einfaches Kneten. Wichtig ist nur, nicht zu viel Masse auf einmal "anzumischen", da das Kneten dann recht schwer gelingt und die Verarbeitungszeit mit 4 Minuten auch nicht sonderlich lang ist. 

Die Masse wird also mit dem Spachtel portioniert und dann gut durchgeknetet bis sie eine einheitliche Farbe aufweist. Dann ist die Reparaturknete auch schon einsatzbereit.

Deckel der versenkbaren Steckdose reparieren

  • Defekt mit Knetmasse ersetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Knetmasse wird nun in den Defekt gedrückt und dem Deckel entsprechend modelliert.
  • Knetmasse formen
    © diybook | Die Ausnehmung für den Befestigungsbolzen wird zunächst ebenfalls durch die Knetmasse verschlossen. Es ist darauf zu achten,…
  • Ausnehmung für den Bolzen formen
    © diybook | Danach wird auch der Bolzen eingesetzt, um die Ausnehmung dafür zu formen. So ist sichergestellt, dass der Bolzen später auch…
  • Knetmasse abschleifen
    © diybook | Nach einer Viertelstunde ist die Masse bereits so fest, dass diese ohne Weiteres abgeschliffen werden kann. Auf diese Weise…
<>

Einmal angemischt kann der Deckel der versenkbaren Steckdose nun mit der Knete repariert werden. Das abgebrochene Stück des Deckels wird aber nicht etwa angeklebt, sondern durch die Knetmasse ersetzt.

Die Knetmasse wird daher gut angedrückt und dem Deckel entsprechend ausgeformt. Wichtig ist, auch den Metallstift einzusetzen, um so eine Ausnehmung für denselben zu erzeugen. Für diesen Schritt stehen etwa 4 Minuten zur Verfügung, dann lässt sich die Masse nicht mehr modellieren. 

Nach ca. 15 Minuten ist die Masse fest und kann bereits abgeschliffen werden. Die Endfestigkeit wird aber erst nach 24 Stunden erreicht.

Deckel der versenkbaren Steckdose montieren

  • Deckel montieren
    zur Bildreihe
    © diybook | Dann ist es auch schon geschafft und der Deckel der versenkbaren Steckdose kann wieder montiert werden. Dazu wird der Deckel…
<>

Für uns bedeut das, dass der Deckel nach dem Aushärten und Abschleifen wieder montiert werden kann. Dazu wird der Deckel bei gespannter Feder passend aufgesetzt und dann der Metallstift zur Fixierung eingeschoben. 

So sieht das schon wieder viel besser aus und der Deckel hält. Alles in allem konnte mit Hilfe der Reparaturknete der Deckel nicht nur schnell, sondern auch kostengünstig repariert werden. Wer hätte das gedacht?

Oft geht es schneller, als einem lieb ist: Das Essen wäre fertig, doch dann passiert das Unglück. Die Pfanne rutscht aus der Hand, schlägt auf die Arbeitsplatte ein, reißt den Deckel von einer versenkbaren Steckdose und setzt ihren Weg Richtung Boden fort. Nicht nur, dass jetzt das Essen die ganze Küche ziert. Nein, zu allem Überfluss ist jetzt auch der Deckel der versenkbaren Steckdose abgebrochen. Aber guter Rat muss nicht teuer sein - wir zeigen, wie sich das im Handumdrehen wieder reparieren lässt!
  • Abgebrochener Deckel einer versenkbaren Steckdose
    © diybook | Oh je, der Deckel der versenkbaren Steckdose ist abgebrochen. Die Frage, die sich nun stellt, ist reparieren oder neu kaufen?
  • Reparaturknete
    © diybook | Reparieren klingt zwar gut, aber kann ein Kleber das leisten? Nun, schnell härtende Reparaturknete auf Epoxidharzbasis schon! Denn mit dieser kann sogar das fehlende Stück zur Gänze neu modelliert werden.
  • Reparaturknete auspacken
    © diybook | Bevor die versenkbare Steckdose aber repariert werden kann, muss die Reparaturknete zuerst einmal vorbereitet werden. Die Masse kommt immer im gut verschlossenen Gefäß daher, denn sie besteht aus zwei Komponenten, die vor Verwendung miteinander vermengt werden müssen. Erst dann kann die Masse ihre Wirkung entfalten und das fehlende Teil ersetzen.
  • Masse portionieren
    © diybook | Mit dem Spachtel wird die Reparaturmasse dem Defekt entsprechend portioniert, wobei darauf zu achten ist, nicht zu viel vorzubereiten. Denn das Kneten geht dann entsprechend schwer und die fertige Knete ist auch nur 4 Minuten zu verarbeiten.
  • Reparaturmasse kneten
    © diybook | Anschließend werden die beiden Komponenten der Masse (weiß = Härter, blau = Epoxidharz) durch Kneten miteinander vermengt. Hat die Masse eine einheitliche Farbe, kann sie nun verarbeitet werden.
  • Defekt mit Knetmasse ersetzen
    © diybook | Die Knetmasse wird nun in den Defekt gedrückt und dem Deckel entsprechend modelliert.
  • Knetmasse formen
    © diybook | Die Ausnehmung für den Befestigungsbolzen wird zunächst ebenfalls durch die Knetmasse verschlossen. Es ist darauf zu achten, den inneren Durchmesser beizubehalten und die Masse eher außen aufzutragen.
  • Ausnehmung für den Bolzen formen
    © diybook | Danach wird auch der Bolzen eingesetzt, um die Ausnehmung dafür zu formen. So ist sichergestellt, dass der Bolzen später auch Halt findet und zu 100% passt.
  • Knetmasse abschleifen
    © diybook | Nach einer Viertelstunde ist die Masse bereits so fest, dass diese ohne Weiteres abgeschliffen werden kann. Auf diese Weise kann die perfekte Passform hergestellt werden.
  • Deckel montieren
    © diybook | Dann ist es auch schon geschafft und der Deckel der versenkbaren Steckdose kann wieder montiert werden. Dazu wird der Deckel bei gespannter Feder aufgesetzt und der Sicherungsbolzen eingeschoben. Das war's! Der Deckel ist repariert und nicht einmal ein Ersatzdeckel wurde dafür benötigt.
<>
Oft geht es schneller, als einem lieb ist: Das Essen wäre fertig, doch dann passiert das Unglück. Die Pfanne rutscht aus der Hand, schlägt auf die Arbeitsplatte ein, reißt den Deckel von einer versenkbaren Steckdose und setzt ihren Weg Richtung Boden fort. Nicht nur, dass jetzt das Essen die ganze Küche ziert. Nein, zu allem Überfluss ist jetzt auch der Deckel der versenkbaren Steckdose abgebrochen. Aber guter Rat muss nicht teuer sein - wir zeigen, wie sich das im Handumdrehen wieder reparieren lässt!
Werkzeuge: 
Spachtel
Spachtel
Ein Spachtel ist wohl der Klassiker in der Werkzeugkiste eines jeden Profi- und Hobby-Handwerkers. Mit einem Spachtel lassen sich nicht nur unterschiedlichste Spachtelarbeiten durchführen.
Materialien: 
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.