Großformatfliesen verlegen – Teil 2: Fliesen schneiden und einrichten

Mit Nivelliersystem verlegte Fliesen
0
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 23.12.2019
Niemand muss sich davor fürchten, wenn er Großformatfliesen verlegen will. Das beweisen wir mit der folgenden Anleitung. Darin verraten wir nicht nur, wie sich großformatige Fliesen richtig verlegen lassen, sondern erklären auch das Zuschneiden und den weiteren Umgang mit dem Nivelliersystem von Gutjahr. Du kannst Dich darauf verlassen: So entsteht am Ende der perfekte Fliesenboden!
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Ganze Großformatfliesen verlegen

  • Ganze Fliesen verlegen
    zur Bildreihe
    © diybook | Wir haben damit begonnen, im Bad Großformatfliesen zu verlegen, und setzen unsere Arbeit zunächst mit den ganzen Fliesen fort.…
  • Kleberreste sofort entfernen
    © diybook | Schnelll häufen sich die Kapseln des Nivelliersystems am neuen Bodenbelag. Doch es gibt noch andere Dinge zu beachten. So…
<>

In unserem neuen Bad wollen wir schöne Großformatfliesen verlegen. Ein Anfang ist gemacht: Im vorangegangenen Teil dieser Anleitung haben wir bereits gezeigt, wie sich die erste Fliesenreihe verlegen lässt. Damit die Fliesen alle auf einer Höhe verlaufen, bedienen wir uns dabei eines Nivelliersystems von Gutjahr. Dieses verhindert, dass sich Fliesen auf einer Seite absenken, wenn man die andere anhebt.

Wir setzen unsere Arbeit mit allen ganzen Fliesen fort und arbeiten uns in Richtung Raumende vor. Zwischen den Fliesen setzen wir immer zwei Gewindelaschen des Nivelliersystems ein. Anschließend Zughaube aufsetzen und Schnellverschluss anbringen. Nun lässt sich die Höhe der Fliese durch Schrauben justieren.

Große Fliesen schneiden

  • Fliesen mit Winkelschleifer schneiden
    zur Bildreihe
    © diybook | Bald müssen wir einzelne Fliesen zuschneiden. Kleinere Ausschnitte und verwinkelte Schnitte nehmen wir mit dem Winkelschleifer…
  • Bodenfliesen unter Wandfliesen schieben
    © diybook | Am Raumende schieben wir die Bodenfliesen unter die Wandfliesen. Das setzt natürlich voraus, dass hier beim Fliesen der Wand…
  • Einfache Schnitte ritzen
    © diybook | Sobald wir die Fliesen über die gesamte Länge zuschneiden müssen, gehen wir anders vor. Die 1 cm dicken Platten lassen sich…
  • Schnitte mit Wineklschleifer einschneiden
    © diybook | Nun behelfen wir uns mit einem Trick: An beiden Enden der Ritzung schneiden wir die Fliese mit dem Winkelschleifer ein.
<>

Schon bald gelangen wir an den Punkt, an dem wir einzelne Fliesen zuschneiden müssen. Bei kleineren und komplizierten Ausschnitten greifen wir dabei auf den Winkelschleifer zurück. Doch bei Schnitten über die gesamte Fliesenlänge wollen wir lieber anders vorgehen. Allerdings sind unsere Großformatfliesen 1 cm dick. Da wird es mit dem Brechen schwer.

Wir helfen uns mit einem Trick. Die Fliese wird zunächst im Fliesenschneider passend angeritzt. Dann wird die so vorgegebene Bruchlinie von beiden Seiten mit dem Winkelschleifer eingeschnitten. Anschließend kann die Fliese ohne Schwierigkeiten im Fliesenschneider gebrochen werden. 

  • Fliese brechen
    zur Bildreihe
    © diybook | Dank der Einschnitte an beiden Seiten können wir die Großformatfliese nun ohne Probleme brechen. Dann geht es weiter mit dem…
  • Geschnittene Fliese in Position bringen
    © diybook | Die Fliese passt jetzt perfekt in Position. Auch das Nivelliersystem wird nicht vergessen.
  • Runde Ausschnitte herstellen
    © diybook | Runde Ausschnitte lassen sich am einfachsten herstellen, indem die Rundung mit dem Winkelschleifer in schmale Stege…
  • Die letzten Fliesen einlegen
    © diybook | Rund um die Badewanne herum sind noch einmal verschiedenste Ausschnitte herzustellen. Dann allerdings ist es schon fast…
<>

Auf diese Weise lassen sich die Fliesen passend zuschneiden, so dass sie am Raumende Platz finden. Sie werden dabei unter die Wandfliesen geschoben, die mit entsprechendem Abstand zum Boden verlegt worden sein sollten. Am Ende nähern sich die Arbeiten schließlich der Badewanne. Hier sind noch einmal sehr unterschiedliche Ausschnitte herzustellen.

Auch runde Ausschnitte müssen realisiert werden. Diese können bei ausreichendem Radius entweder direkt mit dem Winkelschleifer geschnitten werden. Leichter ist es jedoch, den runden Auschnitt in schmale Streifen zu zerschneiden und diese dann einzeln aus der Fliese herauszubrechen. So ist der Boden bald vollständig fertiggestellt.

Nivelliersystem entfernen

  • Fliesenbelag mit Nivelliersystem
    zur Bildreihe
    © diybook | Inzwischen sammeln sich ganz schön viele Kapseln auf dem frisch verlegten Fliesenbelag. Diese wollen nach der Fertigstellung…
  • Fliesenkleber trocknen lassen
    © diybook | Zunächst wird eine Trocknungszeit von 24 Stunden eingehalten. Dann machen wir uns daran, das Nivelliersystem zu entfernen.
  • Nivelliersystem abtreten
    © diybook | Es gibt mehrere Wege, die Verschlüsse zu beseitigen. Der einfachste besteht darin, sie einfach mit dem Fuß wegzutreten.
  • Hülsen abschlagen
    © diybook | Alternativ lassen sich die Hülsen mit dem Gummihammer abschlagen. Die Gewindelaschen werden beim Entfernen unbrauchbar.
<>

Das Verlegen der Großformatfliesen ist abgeschlossen. Aber es bleiben noch einige wenige Punkte zu erledigen. Erst einmal stehen wir noch vor der Aufgabe, das Nivelliersystem wieder entfernen zu müssen. Dazu halten wir zunächst eine Trocknungszeit von 24 Stunden ein. Anschließend werden die Hülsen einfach weggeschlagen. 

Das lässt sich auf verschiedene Weise umsetzen. Der einfachste Weg besteht darin, die Hülsen mit den Füßen wegzutreten. Wem dabei die Luft wegbleibt, kann aber auch mit einem Gummihammer arbeiten. Fast schon hat man dabei den Eindruck, auf dem Golfplatz zu stehen. es gibt beim Bauen und Renovieren wohl schlimmere Aufgaben.

  • Reste des Nivelliersystems zusammenkehren
    zur Bildreihe
    © diybook | Die vielen Hülsen und Verschlüsse werden abschließend mit dem Besen zusammengekehrt. Doch sie werden nicht einfach entsorgt.
  • Zughauben und Schnellverschlüsse sortieren
    © diybook | Tatsächlich sind nur die Gewindelaschen nicht mehr zu verwenden. Zughauben und Schnellverschlüsse sind intakt und werden…
  • Kleberreste aus den Fugen kratzen
    © diybook | Zum Schluss bleibt nur noch eine ganz übliche Aufgabe: Vereinzelte Kleberreste müssen aus den Fugen gekratzt werden, damit wir…
<>

Die Gewindelaschen gehen beim Entfernen des Nivelliersystems kaputt. Das heißt aber nicht, dass sämtliche Bestandteile weggeworfen werden müssen. Im Gegenteil: Zughauben und Schnellverschlüsse bleiben bei der Prozedur intakt und können für den nächsten Einsatz beim Fliesen aufbewahrt werden.

Folglich wenden wir noch einige Zeit damit auf, Gewindelaschen, Zughauben und Schnellverschlüsse sorgsam voneinander zu trennen. Und dann bleibt noch eine letzte Aufgabe: Damit wir die Fliesen später sauber verfugen können, müssen wir noch die Kleberreste aus den Fugen kratzen. Mühsam, aber notwendig!

Das Ergebnis

  • Verlegter Fliesenbelag
    zur Bildreihe
    © diybook | Damit wären die Großformatfliesen auch schon verlegt. Dank des Nivelliersystems ist die Oberfläche absolut eben ausgefallen.…
<>

Es ist geschafft. Dank des verwendeten Nivelliersystems konnten wir die Großformatfliesen verlegen, ohne dabei auf größere Hindernisse zu stoßen. Selbstverständlich bleibt dennoch jede Menge zu tun. Aber das Ergebnis überzeugt. Der Fliesenboden ist absolut eben und macht einfach einen tollen Eindruck. So muss es sein!

Niemand muss sich davor fürchten, wenn er Großformatfliesen verlegen will. Das beweisen wir mit der folgenden Anleitung. Darin verraten wir nicht nur, wie sich großformatige Fliesen richtig verlegen lassen, sondern erklären auch das Zuschneiden und den weiteren Umgang mit dem Nivelliersystem von Gutjahr. Du kannst Dich darauf verlassen: So entsteht am Ende der perfekte Fliesenboden!
  • Ganze Fliesen verlegen
    © diybook | Wir haben damit begonnen, im Bad Großformatfliesen zu verlegen, und setzen unsere Arbeit zunächst mit den ganzen Fliesen fort. Auch das Nivelliersystem bleibt im Einsatz.
  • Kleberreste sofort entfernen
    © diybook | Schnelll häufen sich die Kapseln des Nivelliersystems am neuen Bodenbelag. Doch es gibt noch andere Dinge zu beachten. So müssen etwa Kleberreste sofort von den Fliesen gewaschen werden.
  • Fliesen mit Winkelschleifer schneiden
    © diybook | Bald müssen wir einzelne Fliesen zuschneiden. Kleinere Ausschnitte und verwinkelte Schnitte nehmen wir mit dem Winkelschleifer vor.
  • Bodenfliesen unter Wandfliesen schieben
    © diybook | Am Raumende schieben wir die Bodenfliesen unter die Wandfliesen. Das setzt natürlich voraus, dass hier beim Fliesen der Wand auch entsprechend Platz gelassen wurde. Leider passt die Fliese nicht ganz von der Länge.
  • Einfache Schnitte ritzen
    © diybook | Sobald wir die Fliesen über die gesamte Länge zuschneiden müssen, gehen wir anders vor. Die 1 cm dicken Platten lassen sich nicht ohne Weiteres brechen. Also werden sie zunächst angeritzt.
  • Schnitte mit Wineklschleifer einschneiden
    © diybook | Nun behelfen wir uns mit einem Trick: An beiden Enden der Ritzung schneiden wir die Fliese mit dem Winkelschleifer ein.
  • Fliese brechen
    © diybook | Dank der Einschnitte an beiden Seiten können wir die Großformatfliese nun ohne Probleme brechen. Dann geht es weiter mit dem Verlegen.
  • Geschnittene Fliese in Position bringen
    © diybook | Die Fliese passt jetzt perfekt in Position. Auch das Nivelliersystem wird nicht vergessen.
  • Runde Ausschnitte herstellen
    © diybook | Runde Ausschnitte lassen sich am einfachsten herstellen, indem die Rundung mit dem Winkelschleifer in schmale Stege zerschnitten wird. Diese lassen sich dann einzeln abbrechen.
  • Die letzten Fliesen einlegen
    © diybook | Rund um die Badewanne herum sind noch einmal verschiedenste Ausschnitte herzustellen. Dann allerdings ist es schon fast geschafft!
  • Fliesenbelag mit Nivelliersystem
    © diybook | Inzwischen sammeln sich ganz schön viele Kapseln auf dem frisch verlegten Fliesenbelag. Diese wollen nach der Fertigstellung noch entfernt werden.
  • Fliesenkleber trocknen lassen
    © diybook | Zunächst wird eine Trocknungszeit von 24 Stunden eingehalten. Dann machen wir uns daran, das Nivelliersystem zu entfernen.
  • Nivelliersystem abtreten
    © diybook | Es gibt mehrere Wege, die Verschlüsse zu beseitigen. Der einfachste besteht darin, sie einfach mit dem Fuß wegzutreten.
  • Hülsen abschlagen
    © diybook | Alternativ lassen sich die Hülsen mit dem Gummihammer abschlagen. Die Gewindelaschen werden beim Entfernen unbrauchbar.
  • Reste des Nivelliersystems zusammenkehren
    © diybook | Die vielen Hülsen und Verschlüsse werden abschließend mit dem Besen zusammengekehrt. Doch sie werden nicht einfach entsorgt.
  • Zughauben und Schnellverschlüsse sortieren
    © diybook | Tatsächlich sind nur die Gewindelaschen nicht mehr zu verwenden. Zughauben und Schnellverschlüsse sind intakt und werden folglich für den nächsten Einsatz aussortiert.
  • Kleberreste aus den Fugen kratzen
    © diybook | Zum Schluss bleibt nur noch eine ganz übliche Aufgabe: Vereinzelte Kleberreste müssen aus den Fugen gekratzt werden, damit wir sie später sauber verschließen können.
  • Verlegter Fliesenbelag
    © diybook | Damit wären die Großformatfliesen auch schon verlegt. Dank des Nivelliersystems ist die Oberfläche absolut eben ausgefallen. Ein Traum!
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.