Dunstabzugshaube - LED statt Halogen

Eine LED wird in die Dunstabzugshaube eingesetzt
3.42857
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 12.09.2016
Wenn LEDs im Haushalt Einzug halten, ist man schnell versucht, gleich alle herkömmlichen Leuchtmittel gegen die neuen stromsparenden Leuchtmittel auszutauschen. Doch nicht immer gelingt das auf Anhieb. Denn sind die Leuchtmittel in Geräten wie einer Dunstabzugshaube verbaut, kann der Austausch mitunter etwas schwieriger werden. Wir zeigen, wie selbst technisch nicht so versierte Heimwerker in der Dunstabzugshaube LED statt Halogen nutzen.
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Das Vorhaben: LED statt Halogen

  • Dunstabzugshaube mit GU4 Halogenleuchtmittel
    zur Bildreihe
    © diybook | Ausgangsbasis bei diesem Projekt ist eine Standard-Dunstabzugshaube mit Halogenleuchtmitteln. Letztere sollen durch moderne LED…
<>

Das Vorhaben ist klar: Die Dunstabzugshaube (hier der Marke Neff) soll mit LED statt Halogen-Lampen bestückt werden. Das Problem ist aber, dass der in den Dunstabzugshauben verbaute Trafo in den meisten Fällen nicht zu den LEDs passt. Die elektrische Leistung der neuen Leuchtmittel ist einfach zu gering. Die Leuchtmittel bleiben daher entweder dunkel bzw. flackern wie wild. Akzeptabel ist keiner der beiden Fälle. 

Vom Hersteller stehen meist keine alternativen Ersatzteile für den Umbau zur Verfügung. Was bleibt ist nur eins: Der Kauf eines passenden LED-Treibers und der Umbau der Dunstabzugshaube auf eigene Faust. Dann lassen sich auch LED statt Halogen-Lampen nutzen. Aber keine Sorge! Das klingt viel schwieriger, als es in Wirklichkeit ist, und kostet auch kein Vermögen.

Werkzeug und Material

Um LED statt Halogen-Lampen in die Dunstabzugshaube einzubauen - besser gesagt, um den Trafo auszutauschen - wird nicht allzu viel Werkzeug benötigt. Es reicht hierfür die Standardaustattung für Elektroarbeiten aus. Das sind zum einen ein Phasenprüfer, verschiedene Schraubendreher (Schlitz, Kreuzschlitz und Torx), ein Seitenschneider, eine Abisolierzange, eine Crimpzange, Drähte, Aderendhülsen, Wagoklemmen und natürlich die neuen LEDs samt Trafo.

Letzerer kann im Elektronik-Fachgeschäft, aber auch im Onlinehandel bezogen werden. Das hier verbaute Trafomodell mit 15W sollte für eine Standard-Dunstabzugshaube reichen und schlägt mit gerade mal 8 € zu Buche. Als LEDs kommen solche mit 2,4 V und einem GU4 Sockel zum Einsatz.

Sicherheitshinweise

  • Strom- bzw. Spannungsfreiheit prüfen
    zur Bildreihe
    © diybook | Bevor es weitergeht, wird der Strom allpolig abgeschaltet. Überprüft wird das mit einem Phasenprüfer an der Versorgungsleitung.…
<>

Bevor an der Elektrik eines Gerätes rumgeschraubt wird, muss immer zuerst auf die eigene Sicherheit geachtet werden. Dazu wird, wenn möglich, der Netzstecker der Dunstabzugshaube gezogen oder, wenn das nicht geht, der Strom allpolig abgeschaltet. Die Strom- bzw. Spannungsfreiheit kann aber nur mit einem zweipoligen Phasenprüfer zweifelsfrei festgestellt werden. Einpolige Phasenprüfer wie spezielle Schraubendreher sind dafür unzulässig.

Bitte mache Dich in unserem Artikel Sicheres Arbeiten an elektrischen Anlagen und Leitungen mit den Grundregeln vertraut und beauftrage im Zweifelsfall den Fachmann. Denn das eigene Leben ist mehr Wert als ein paar LEDs!

Leuchtmittel tauschen

  • Entfernen der alten Halogen-Leuchtmittel
    zur Bildreihe
    © diybook | Als erstes werden die alten Leuchtmittel ausgebaut. Dazu wird nach dem Abschalten der Stromversorgung die Schutzverglasung der…
  • Einsetzen der neuen LED-Leuchtmittel
    © diybook | Danach werden die neuen Leuchtmittel, hier LEDs mit 2,4 V, in den Sockel eingesetzt. Auch die Schutzverglasung wird wieder…
  • LED statt Halogen: Das Licht flackert
    © diybook | Ein erster Test der Leuchtmittel schlägt fehl. Denn das Licht flackert wie verrückt. Offensichtlich ist der verbaute Trafo…
<>

Der erste Schritt, um LED statt Halogen-Lampen in die Dunstabzugshaube einzubauen, ist der Tausch der Leuchtmittel. Das gestaltet sich in der Regel recht einfach. Wie beim normalen Lampentausch auch werden die Schutz-Verglasungen abgenommen, die Halogenlampen entfernt und die neuen LEDs eingesetzt.

Ein einfacher Test verrät, ob der Trafo für diese Leistung ausgelegt ist. Dazu wird das Licht eingeschaltet. Bleiben die Lampen aus bzw. flackern wie wild vor sich hin, ist der Trafo ungeeignet und ein neuer Trafo muss eingebaut werden. Bis der neue Trafo geliefert ist, kann man aber auch eine Mischbestückung verwenden. Ein bis zwei LEDs werden dann wieder gegen die Halogenlampen ausgetauscht. Das Licht sollte daraufhin wieder funktionieren und auch nicht flackern. Funktieren hingegen die neuen LEDs, gibt es nichts weiter zu tun und der Umbau ist bereits gelungen.

Dunstabzugshaube öffnen und Trafo ausbauen

  • Ölfilter entfernen
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Suche nach dem Trafo erfolgt von unten. Dazu werden die Ölfilter entfernt. Eventuell befinden sich darunter noch weitere…
  • Torxschrauben der Steuerbox entfernen
    © diybook | Eine schwarze Box wird sichtbar. In dieser laufen einige Drähte zusammen. Ein gutes Zeichen dafür, dass die Steuerbox der…
  • Übersicht der Dunstabzugshauben-Steuerung
    © diybook | Perfekt, der Trafo ist gefunden! Das längliche schwarze Teil ist der Trafo. Der daran angeschlossene weiße Stecker ist der…
  • Alten Trafo der Dunstabzugshaube entfernen
    © diybook | Jetzt werden beide Stecker, also der Lampenanschluss wie auch die Versorgungsleitung, vom eingebauten Trafo abgesteckt. Dann…
<>

Bleiben die Leuchten hingegen dunkel bzw. flackern die LEDs, dann muss ein neuer Trafo her. Dazu wird der alte Trafo am besten zuerst einmal lokalisiert und anhand der Daten ein passender LED-Trafo, auch Treiber genannt, bestellt.

In unserem Projekt verbirgt sich der Trafo unter den Ölfiltern. Diese werden daher zuerst abgenommen. Darunter kommt eine schwarze Box zum Vorschein, in die einige Kabel führen. Das ist definitiv die richtige Stelle! Die Schrauben lassen sich ohne Probleme mit einem Torx-Schraubendreher öffnen. Um den Deckel der schwarzen Box aufzubekommen, müssen dann noch zwei setlich angebrachte Verschusslaschen geöffnet werden. 

Der Trafo kommt zum Vorschein. Der weiße Stecker mit grauen und weißen Drähten ist der Lampenanschluss. Der zum Trafo führende schwarze und braune Draht ist die 230V-Versorgungsleitung. Ist der Strom abgestellt, können die beiden Stecker ohne Gefahr abgesteckt und der Trafo kann entnommen werden. Der Trafo ist bei diesem Modell nur festgeklemmt und lässt sich durch einfaches Ziehen herausnehmen.

Mit Begutachtung des alten Trafos wird klar, dass die neuen Leuchtmittel nicht funktionieren konnten. Die minimale Last ist hier mit 20 Watt angegeben. Benötigt wird stattdessen ein Trafo, der 230 V AC auf 12 V DC transformiert und für eine Leistung von 0-15 W ausgelegt ist.

Hinweis: Beim Bestellen eines neuen Trafos ist es wichtig, neben den Leistungsdaten auch die Größe des Trafos zu berücksichtigen. Denn dieser soll immerhin seinen Platz in der schwarzen Box einnehmen können! Ein Trafo mit gleichen Anschlussmöglichkeiten wird nicht erhältlich sein, sodass die bisherigen Anschlüsse immer an den neuen Trafo angepasst werden müssen.

 

Lampenanschluss an neuem LED-Trafo vorbereiten

  • Neuer LED-Treiber
    zur Bildreihe
    © diybook | Als neuer Trafo kommt ein speziell für LEDs entwickelter Trafo zum Einsatz. Diese werden auch gerne als LED-Treiber bezeichnet.…
  • Neuen Lampenanschluss vorbereiten: Drähte abisolieren
    © diybook | Da im Trafo selbst niemals die acht Drähte der Lampen Platz finden und auch die Anschlussklemme dafür viel zu klein ist, werden…
  • Zwei Drähte in einer Aderendhülse crimpen
    © diybook | An einem Ende werden diese beiden Drähte in einer Aderendhülse verpresst.
  • Einzelne Drähte mit Aderendhülsen versehen
    © diybook | Am anderen Ende werden die Drähte einzeln mit Aderendhülsen versehen. Fertig ist das Y-Kabel! Dieser Vorgang wird mit zwei…
  • Vorbereiteter Lampenausgang
    © diybook | Danach werden die Y-Kabel an den Lampenausgang (SEC) des Trafos angeklemmt.
<>

Ist der neue Trafo eingetroffen und passt dieser ohne Probleme in den dafür vorgesehenen Platz, kann dieser nun vorbereitet werden. An den Ausgang des Trafos sollen in Summe vier Lampen angeschlossen werden. Ein Blick auf die Anschlussklemme zeigt aber, dass hier niemals die acht Drähte der Lampen Platz haben werden. Das ist aber kein Problem, denn die Lampen können auch außerhalb des Trafos mit Hilfe von Wagoklemmen zusammengeschlossen werden. 

Vorbereitet werden daher jeweils zwei Drähte, die vom jeweiligen Ausgang (Lampenanschluss +/-) des Trafos nach außen geführt werden. Dazu sind zuerst einmal zwei flexible Drähte (der Farbe Braun) abzuisolieren und an einem Ende in eine gemeinsame Aderendhülse passender Größe zu stecken. Verpresst werden die Aderendhülsen mit einer Crimpzange. An die anderen noch offenen Enden kommt dann aber nur eine Aderendhülse. Diese wird ebenfalls verpresst. Das Ergebnis ist ein Y-Draht.

Dieser Vorgang wird für zwei weitere Drähte, idealerweise von anderer Farbe (Blau), wiederholt. Diese in Summe vier Drähte werden dann mit dem jeweils gemeinsamen Ende und dem Lampenausgang des Trafos verbunden. Jetzt verfügt der Trafo über zwei Leiter zum positiven Ausgang und zwei Leiter zum negativen Ausgang des Trafos. Mittels 3-er-Wagoklemmen können dann jeweils zwei Lampen an einen dieser Ausgänge angeschlossen werden.

Lampenanschluss an der Dunstabzugshaube vorbereiten

  • Lampenanschlussstecker an der Dunstabzugshaube abschneiden
    zur Bildreihe
    © diybook | Ist der Lampenanschluss am Trafo vorbereitet, muss jetzt auch der Lampenanschluss an der Dunstabzugshaube vorbereitet werden.…
  • Einzelne Lampendrähte abisolieren
    © diybook | Die einzelnen Lampendrähte werden dann ca. 10 mm abisoliert. Tipp: Hier kann es hilfreich sein, sowohl die Finger als auch die…
  • Lampendrähte mit Aderendhülsen versehen und crimpen
    © diybook | Die nun blanken Enden der Lampendrähte werden im Anschluss mit passenden Aderendhülsen versehen. Verpresst werden diese mit…
  • Kontrolle der Lampenverdrahtung
    © diybook | Dann ist es an der Zeit, die Farbgebung der Lampen zu überprüfen. Dazu wird die Blende, in der sich die Lampenfassungen…
<>

Der nächste Schritt, um Halogenlampen durch LEDs zu ersetzen, ist die Vorbereitung der Lampendrähte an der Dunstabzugshaube. Der alte Lampenstecker wird dafür mit Hilfe eines Seitenschneiders abgezwickt. Danach werden die einzelnen Drähte abisoliert und mit passenden Aderendhülsen versehen. Verpresst werden diese wieder mit Hilfe der Crimpzange.

Nachdem das gemeistert wurde, ist es ratsam, die Farben der Lampendrähte zu kontrollieren. Nur so kann sichergestellt werden, dass auch die richtigen Drähte zusammengeschlossen werden. Die Kontrolle ist aber recht einfach. Denn dazu reicht es, die seitliche Blende zu öffnen, und schon sind die Lampenfassungen einsehbar. Zu erkennen ist hier, dass die Lampen mit jeweils gleichfarbigen Drähten versorgt werden. Beim Anklemmen muss also darauf Acht gegeben werden, die gleichfarbigen Drähte zu trennen bzw. auf den Minus- und Pluspol aufzuteilen.

Stromanschluss des neuen LED-Trafos vorbereiten

  • Abstecken der Versorgungsleitung
    zur Bildreihe
    © diybook | Als nächstes gilt es, auch die Versorgungsleitung vorzubereiten. Praktischerweise können diese zwei Drähte von der…
  • Versorgungsleitung vorbereiten
    © diybook | Der Stecker zum Trafo wird wie auch schon der Lampenstecker einfach abgeschnitten. Die einzelnen Drähte werden abisoliert und…
  • Versorgungsleitung an den Trafo klemmen
    © diybook | Danach werden die freien Enden des Versorgungskabels an den Eingang (PRI) des Trafos angeklemmt. Da es sich um Wechselstrom…
  • Trafogehäuse schließen
    © diybook | Zu guter Letzt wird das Trafogehäuse geschlossen. Dann sind alle Anschlüsse des Trafos vorbereitet und derselbe einsatzbereit.
  • Vorbereiteter LED-Trafo
    © diybook | Aus dem Trafo führen nun zum einen die Versorgungsleitung (PRI) mit dem Stecker für die Steuerplatine des Dunstabzuges. Und zum…
<>

Ist der Lampenanschluss einmal vorbereitet, kann nun auch die Stromversorgung des neuen Trafos eingerichtet werden. Die Anschlusskabel lassen sich dazu praktischerweise von der Steuerplatine abstecken. Das erleichtert das Anschließen an den Trafo enorm. 

Der alte Stecker zum Trafo wird kurzerhand abgezwickt und die einzelnen Drähte werden von der Isolierung befreit. Die blanken Enden der Litzendrähte werden dann wieder mit Aderendhülsen versehen und an den Eingang (PRI) des Trafos angeschlossen. Danach wird das Gehäuse des Trafos noch verschlossen und schon ist der Trafo einsatzbereit!

Aus dem Trafo ragen jetzt zwei Drähte mit dem Stecker für die Steuerplatine der Dunstabzugshaube (Stromversorgung) und vier Kabel für den Anschluss der Lampen. Bei den letzteren handelt es sich um je zwei Kabel am Plus- und Minuspol des Trafos.

 

Lampendrähte mit Wagoklemmen versehen

  • Lampendrähte mit Wagoklemmen zusammenschließen
    zur Bildreihe
    © diybook | Danach werden die Lampendrähte an der Dunstabzugshaube mit Wagoklemmen versehen. Glücklicherweise werden je zwei Lampen in…
  • Vorbereitete Lampendrähte in der Dunstabzugshaube
    © diybook | Die Lampendrähte sind vorbereitet. Die weißen und grauen Drähte sind aufgeteilt und alles ist bereit, um den neuen Trafo…
<>

Der nächste Schritt dabei, LED statt Halogen-Lampen zu nutzen, ist das Anklemmen der Lampendrähte. Bei der hier dargestellten Dunstabzugshaube müssen die weißen und grauen Drähte einer jeden Lampe getrennt mit Wagoklemmen zusammengeschlossen werden. Praktischerweise werden die zwei Lampen von der Vorderseite und die zwei Lampen von der Rückseite in getrennten Kabelschutzrohren in den Trafo geführt, sodass es ein Leichtes ist, die Drähte richtig anzuschließen. 

Hinweis: Das  Vorgehen kann, wie bereits oben angemerkt, von Modell zu Modell abweichen. Daher ist es wichtig zu wissen, wie die Lampen verdrahtet sind, denn sonst ist ein Kurzschluss vorprogrammiert. Am Ende wird dann keine der Lampen leuchten.

Neuen LED-Trafo anschließen

  • Lampendrähte des Trafos in die Wagoklemmen stecken
    zur Bildreihe
    © diybook | Im nächsten Schritt werden die Lampendrähte des Trafos mit den Wagoklemmen verbunden. Je Lampenpaar wird ein Minuspol und ein…
  • Fertiger Lampenanschluss
    © diybook | Wichtig ist die nochmalige Kontrolle des Anschlusses, denn ein Kurzschluss wäre alles andere als erstrebenswert. Weiße und…
  • Versorgungsleitung des Trafos anstecken
    © diybook | Zu guter Letzt muss jetzt nur noch die Versorgungsleitung angeschlossen werden. Dazu wird der Stecker mit der Steuerplatine…
<>

Danach kann der neue Trafo angeschlossen werden. Zuerst werden die Lampenausgänge des Trafos mit den Wagoklemmen verbunden. Je ein Pluspol als auch ein Minuspol des Trafos findet in den jeweiligen Klemmen seinen Platz. Auch hier ist darauf zu achten, dass die Drähte korrekt zusammengeschlossen werden. 

Danach ist es nicht mehr weiter schwer, den Trafo fertig einzubauen. Denn die Stromversorgung wird einfach mittels Stecker auf die Platine aufgesteckt. Dann kann der Trafo samt Wagoklemmen vorsichtig in die schwarze Box geschoben und der Deckel verschlossen werden.

Abschließende Arbeiten

  • Neuen LED-Trafo verstauen
    zur Bildreihe
    © diybook | Danach gilt es, den Trafo im Steuergehäuse der Dunstabzugshaube zu verstauen. Der Trafo ist aber klein genug, sodass dieser…
  • Steuerbox der Dunstabzugshaube verschrauben
    © diybook | Verschlossen wird das Gehäuse mit den zu Beginn entfernten Torx-Schrauben. Es ist gleich geschafft!
  • Ölfilter einsetzen
    © diybook | Zum Abschluss werden jetzt noch die entnommenen Filter wie die Ölfilter wieder eingesetzt. Der Einsatz von LED statt Halogen…
<>

Zu den abschließenden Arbeiten zählt das Verschließen der schwarzen Steuerbox. Vor dem Verschrauben wird die Durchführung der Drähte nochmals kontrolliert. Nicht, dass diese versehentlich abgeklemmt werden! Dann werden die drei Torx-Schrauben wieder eingedreht. 

Zu Guter Letzt werden auch noch die Ölfilter in die Dunstabzugshaube eingesetzt. Dann ist es geschafft und der Umbau fertig! Aber Moment: Leuchten die neuen LEDs überhaupt? Nur ein abschließender Test verrät, ob der Umbau auch gelungen ist. Die Sicherungen werden wieder eingeschaltet und das Licht der Dunstabzugshaube aufgedreht. Leuchten nun die LEDs, ist es tatsächlich vollbracht und der Umbau ein voller Erfolg!

Das Ergebnis - LED statt Halogen

  • LED statt Halogen - Das Ergebnis
    zur Bildreihe
    © diybook | Aber nicht so schnell! Mal sehen, ob der Umbau auch funktioniert. Die Sicherung wird wieder eingeschaltet bzw. der Netzstecker…
<>

Ist der LED-Umbau gelungen, spricht das Resultat für sich. Durch das Austauschen der Halogenleuchten hat man nun eine im Betrieb sehr günstige Beleuchtung mit gerade einmal 10 statt 80 W. Bedenkt man, dass auch die Halogen-Leuchtmittel gerade in der Dunstabzugshaube durch das aufsteigende Fett aus der Küche extrem schnell altern und kaputt gehen, lohnt diese Anschaffung allemal.

Das ständige Wechseln der Lechtmittel entfällt, der Betrieb ist günstig und das Licht angenehm!

Wenn LEDs im Haushalt Einzug halten, ist man schnell versucht, gleich alle herkömmlichen Leuchtmittel gegen die neuen stromsparenden Leuchtmittel auszutauschen. Doch nicht immer gelingt das auf Anhieb. Denn sind die Leuchtmittel in Geräten wie einer Dunstabzugshaube verbaut, kann der Austausch mitunter etwas schwieriger werden. Wir zeigen, wie selbst technisch nicht so versierte Heimwerker in der Dunstabzugshaube LED statt Halogen nutzen.
  • Dunstabzugshaube mit GU4 Halogenleuchtmittel
    © diybook | Ausgangsbasis bei diesem Projekt ist eine Standard-Dunstabzugshaube mit Halogenleuchtmitteln. Letztere sollen durch moderne LED-Leuchtmittel ersetzt werden. Zum einen brauchen diese weniger Strom, zum anderen versprechen sie eine deutlich längere Lebensdauer. Das ist gerade bei Dunstabzugshauben ein schlagendes Argument, denn das aufsteigende Fett lässt die Halogenleuchtmittel überdurchschnittlich schnell altern.
  • Entfernen der alten Halogen-Leuchtmittel
    © diybook | Als erstes werden die alten Leuchtmittel ausgebaut. Dazu wird nach dem Abschalten der Stromversorgung die Schutzverglasung der Leuchten abgenommen und das Leuchtmittel aus der Fassung gezogen.
  • Einsetzen der neuen LED-Leuchtmittel
    © diybook | Danach werden die neuen Leuchtmittel, hier LEDs mit 2,4 V, in den Sockel eingesetzt. Auch die Schutzverglasung wird wieder montiert.
  • LED statt Halogen: Das Licht flackert
    © diybook | Ein erster Test der Leuchtmittel schlägt fehl. Denn das Licht flackert wie verrückt. Offensichtlich ist der verbaute Trafo nicht für die geringe Leistung der LEDs ausgelegt und kann daher keine stabile Spannung erzeugen. Jetzt ließe sich natürlich auf Mischbetrieb umstellen, wobei 1-2 Halogen-Leuchtmittel in der Dunstabzugshaube verbleiben. Das funktioniert zwar, ist aber alles andere als gewollt. Zum Ziel führt also nur das Austauschen des Trafos.
  • Ölfilter entfernen
    © diybook | Die Suche nach dem Trafo erfolgt von unten. Dazu werden die Ölfilter entfernt. Eventuell befinden sich darunter noch weitere Kassetten mit Aktivkohle. Auch diese werden bei Vorhandensein entfernt.
  • Torxschrauben der Steuerbox entfernen
    © diybook | Eine schwarze Box wird sichtbar. In dieser laufen einige Drähte zusammen. Ein gutes Zeichen dafür, dass die Steuerbox der Dunstabzugshaube gefunden wurde. Um sicherzugehen, werden die drei Torx-Schrauben dieser Box abgeschraubt und die Sicherungslaschen des Deckels gelöst.
  • Übersicht der Dunstabzugshauben-Steuerung
    © diybook | Perfekt, der Trafo ist gefunden! Das längliche schwarze Teil ist der Trafo. Der daran angeschlossene weiße Stecker ist der Lampenanschluss (SEC). Der auf der anderen Seite liegende kleine Stecker mit schwarzem und braunem Kabel wiederum ist die Versorgungsleitung (PRI).
  • Strom- bzw. Spannungsfreiheit prüfen
    © diybook | Bevor es weitergeht, wird der Strom allpolig abgeschaltet. Überprüft wird das mit einem Phasenprüfer an der Versorgungsleitung. Liegt keine Spannung an, kann es mit dem Trafotausch weitergehen.
  • Alten Trafo der Dunstabzugshaube entfernen
    © diybook | Jetzt werden beide Stecker, also der Lampenanschluss wie auch die Versorgungsleitung, vom eingebauten Trafo abgesteckt. Dann kann dieser durch Herausziehen einfach entnommen werden.
  • Neuer LED-Treiber
    © diybook | Als neuer Trafo kommt ein speziell für LEDs entwickelter Trafo zum Einsatz. Diese werden auch gerne als LED-Treiber bezeichnet. Sie zeichnen sich vor allem durch den niedrigen Leistungsoutput, beginnend bei 0,5 W bei 12V DC, aus. Da die von der Dunstabzugshaube bereitgestellten Stecker in der Regel nicht angeschlossen werden können, müssen als nächstes diese Anschlüsse vorbereitet werden.
  • Neuen Lampenanschluss vorbereiten: Drähte abisolieren
    © diybook | Da im Trafo selbst niemals die acht Drähte der Lampen Platz finden und auch die Anschlussklemme dafür viel zu klein ist, werden zunächst zwei Y-Drähte vorbereitet. Diese werden vom Lampenanschluss des Trafos nach außen geführt. An diese können dann die Drähte der Lampen mit Hilfe von Wagoklemmen angeschlossen werden. Tipp: Alternativ lässt sich natürlich auch ein zur Dunstabzugshaube passender Stecker einbauen. Zum Erstellen der Y-Drähte werden zunächst zwei gleich lange Litzendrähte der Farbe Braun abisoliert.
  • Zwei Drähte in einer Aderendhülse crimpen
    © diybook | An einem Ende werden diese beiden Drähte in einer Aderendhülse verpresst.
  • Einzelne Drähte mit Aderendhülsen versehen
    © diybook | Am anderen Ende werden die Drähte einzeln mit Aderendhülsen versehen. Fertig ist das Y-Kabel! Dieser Vorgang wird mit zwei weiteren Drähten einer anderen Farbe (idealerweise Blau) wiederholt.
  • Vorbereiteter Lampenausgang
    © diybook | Danach werden die Y-Kabel an den Lampenausgang (SEC) des Trafos angeklemmt.
  • Lampenanschlussstecker an der Dunstabzugshaube abschneiden
    © diybook | Ist der Lampenanschluss am Trafo vorbereitet, muss jetzt auch der Lampenanschluss an der Dunstabzugshaube vorbereitet werden. Dazu wird der vorhandene Stecker kurzerhand abgezwickt.
  • Einzelne Lampendrähte abisolieren
    © diybook | Die einzelnen Lampendrähte werden dann ca. 10 mm abisoliert. Tipp: Hier kann es hilfreich sein, sowohl die Finger als auch die Drähte mit etwas Spülmittel von Fett zu befreien.
  • Lampendrähte mit Aderendhülsen versehen und crimpen
    © diybook | Die nun blanken Enden der Lampendrähte werden im Anschluss mit passenden Aderendhülsen versehen. Verpresst werden diese mit einer Crimpzange.
  • Kontrolle der Lampenverdrahtung
    © diybook | Dann ist es an der Zeit, die Farbgebung der Lampen zu überprüfen. Dazu wird die Blende, in der sich die Lampenfassungen befinden, aufgeschraubt. Ein Blick verrät, dass die Lampen paarweise mit entweder weißen oder grauen Kabeln angespeist werden. Mit diesem Wissen gewappnet, können die Lampen nun auch korrekt an den neuen Trafo angeschlossen werden.
  • Abstecken der Versorgungsleitung
    © diybook | Als nächstes gilt es, auch die Versorgungsleitung vorzubereiten. Praktischerweise können diese zwei Drähte von der Steuerplatine des Dunstabzugs einfach abgesteckt werden.
  • Versorgungsleitung vorbereiten
    © diybook | Der Stecker zum Trafo wird wie auch schon der Lampenstecker einfach abgeschnitten. Die einzelnen Drähte werden abisoliert und mit Aderendhülsen versehen.
  • Versorgungsleitung an den Trafo klemmen
    © diybook | Danach werden die freien Enden des Versorgungskabels an den Eingang (PRI) des Trafos angeklemmt. Da es sich um Wechselstrom handelt, ist die Orientierung dabei egal.
  • Trafogehäuse schließen
    © diybook | Zu guter Letzt wird das Trafogehäuse geschlossen. Dann sind alle Anschlüsse des Trafos vorbereitet und derselbe einsatzbereit.
  • Vorbereiteter LED-Trafo
    © diybook | Aus dem Trafo führen nun zum einen die Versorgungsleitung (PRI) mit dem Stecker für die Steuerplatine des Dunstabzuges. Und zum anderen vier Drähte des Lampenausgangs (SEC), zwei vom Pluspol und zwei vom Minuspol.
  • Lampendrähte mit Wagoklemmen zusammenschließen
    © diybook | Danach werden die Lampendrähte an der Dunstabzugshaube mit Wagoklemmen versehen. Glücklicherweise werden je zwei Lampen in einem Kabelschutzschlauch zum Trafo geführt, sodass die weißen und grauen Drähte ganz einfach getrennt in die Wagoklemmen gesteckt werden können. Eine Verwechslung und umständliches Durchmessen der passenden Drähte kann entfallen.
  • Vorbereitete Lampendrähte in der Dunstabzugshaube
    © diybook | Die Lampendrähte sind vorbereitet. Die weißen und grauen Drähte sind aufgeteilt und alles ist bereit, um den neuen Trafo anzuklemmen. Der Tausch von Halogen gegen LED-Leuchtmittel geht sichtlich voran.
  • Lampendrähte des Trafos in die Wagoklemmen stecken
    © diybook | Im nächsten Schritt werden die Lampendrähte des Trafos mit den Wagoklemmen verbunden. Je Lampenpaar wird ein Minuspol und ein Pluspol angeschlossen.
  • Fertiger Lampenanschluss
    © diybook | Wichtig ist die nochmalige Kontrolle des Anschlusses, denn ein Kurzschluss wäre alles andere als erstrebenswert. Weiße und graue Drähte sind getrennt und je ein Plus- wie auch Minuspol ist an den Lampen angeschlossen.
  • Versorgungsleitung des Trafos anstecken
    © diybook | Zu guter Letzt muss jetzt nur noch die Versorgungsleitung angeschlossen werden. Dazu wird der Stecker mit der Steuerplatine verbunden. Wichtig ist, auf die Arretierung zu achten, damit der Stecker auch an Ort und Stelle bleibt.
  • Neuen LED-Trafo verstauen
    © diybook | Danach gilt es, den Trafo im Steuergehäuse der Dunstabzugshaube zu verstauen. Der Trafo ist aber klein genug, sodass dieser samt allen Klemmen und Kabeln ohne Probleme darin Platz findet.
  • Steuerbox der Dunstabzugshaube verschrauben
    © diybook | Verschlossen wird das Gehäuse mit den zu Beginn entfernten Torx-Schrauben. Es ist gleich geschafft!
  • Ölfilter einsetzen
    © diybook | Zum Abschluss werden jetzt noch die entnommenen Filter wie die Ölfilter wieder eingesetzt. Der Einsatz von LED statt Halogen-Leuchtmitteln ist geglückt!
  • LED statt Halogen - Das Ergebnis
    © diybook | Aber nicht so schnell! Mal sehen, ob der Umbau auch funktioniert. Die Sicherung wird wieder eingeschaltet bzw. der Netzstecker wieder eingesteckt. Dann wird auch die Beleuchtung an der Dunstabzugshaube eingeschaltet. Siehe da, es werde Licht! Und das ganz ohne Flackern und Zucken. Projekt gelungen!
<>

LED-Leuchtmittel haben längst in unser Eigenheim Einzug gehalten. Aber nicht immer ist es beim Wechsel zu LEDs mit dem bloßen Ersetzen der Leuchtmittel getan. So auch bei den meisten Dunstabzugshauben mit Halogenbeleuchtung. Grund dafür ist die erforderliche Mindestleistung der verbauten Trafos. Wird diese nicht angesprochen - und das ist bei sparsamen LEDs häufig der Fall -, dann werden die neuen LEDs nicht leuchten bzw. wild vor sich herflackern. Abhilfe schafft dann nur das Umrüsten der Dunstabzugshaube auf LED, konkret das Tauschen des Trafos.

Sind die für den Trafotausch erforderlichen Kenntnisse über die Elektroinstallation erst einmal hinreichend bekannt, gestaltet sich dieser Vorgang nicht mehr sonderlich kompliziert. Im vorliegenden Video zeigen wir daher alle notwendigen Schritte, um die alten Halogenlampen zu ersetzen, so dass die neue LED-Beleuchtung im Nu auf die Herdplatte herabstrahlen kann.

Wenn LEDs im Haushalt Einzug halten, ist man schnell versucht, gleich alle herkömmlichen Leuchtmittel gegen die neuen stromsparenden Leuchtmittel auszutauschen. Doch nicht immer gelingt das auf Anhieb. Denn sind die Leuchtmittel in Geräten wie einer Dunstabzugshaube verbaut, kann der Austausch mitunter etwas schwieriger werden. Wir zeigen, wie selbst technisch nicht so versierte Heimwerker in der Dunstabzugshaube LED statt Halogen nutzen.
Werkzeuge: 
Spannungsprüfer / Prüflampe
Spannungsprüfer / Prüflampe
Elektrische Installationen wie Elektroleitungen, Steckdosen, Schalter und Geräte sind allgegenwärtig. Um diese auf Ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen berührt man besser nicht die stromführenden Leitungen mit seinen bloßen Händen. Dafür gibt es eine Vielzahl sicherer Messgeräte und Werkzeuge.
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubenzieher, oder fachlich korrekt Schraubendreher, sind die Klassiker unter den Werkzeugen. Im heutigen Haushalt darf dieses Werkzeug nicht fehlen.
Seitenschneider
Seitenschneider
Ohne einen Seitenschneider wären viele Elektroinstallationen fast undenkbar. Er wird immer dann eingesetzt, wenn kleinere Drähte oder Kabel zerteilt werden müssen. Eine andere Schreibweise ist Saitenschneider, da er auch zum Teilen von Instrumentensaiten genutzt wird.
Abisolierzange
Abisolierzange
Abisolierzangen sind für den Heimwerker immer dann unabdingbar, wenn es darum geht, Arbeiten an Elektrokabeln durchzuführen. Sollen diese verlängert oder in einer Steckdose oder einem Lichtschalter enden, so muss das bestehende Kabel abisoliert werden.
Crimpzange
Crimpzange
Bei der Crimpzange handelt es sich um ein Werkzeug, welches vor allem in der Elektrotechnik Anwendung findet. Aber auch bei Elektroinstallationen wird sie gerade bei Reparaturen von elektrischen Geräten genutzt.
Materialien: 
Lampentrafo
Lampentrafo
Der Lampentrafo ist speziell bei Niedervolt-Lichtinstallationen im Einsatz. So sorgt diese Art von Transformator für eine korrekte Umwandlung der bei uns üblichen 230 V Versorgungsspannung in eine Niedervoltspannung, wie sie die in solchen Installationen verbauten Leuchtmittel benötigen.
Aderendhülsen
Aderendhülsen
Aderendhülsen vereinfachen dem Elektriker die Verdrahtung elektrischer Anlagen, trotz ihrer Einfachheit, erheblich. Klein und unscheinbar gehören sie in jede Werkzeugkiste - egal, ob beim Profi oder beim Heimwerker.
Wagoklemme - Federklemme
Wagoklemme - Federklemme
Federklemmen werden ähnlich genutzt wie Lüsterklemmen, sind in ihrem Handling jedoch um einiges einfacher. Mit ihrer Hilfe können zwei oder mehr Drähte miteinander verbunden werden. Bei nahezu allen Elektroarbeiten ein Muss.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
Durch das Absenden dieses Formulares akzeptierst Du die Mollom Datenschutzrichtlinie.