Spots einbauen - Deckenstrahler aus Halogen

Kabel durchziehen beim Spot einbauen
4.333335
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 02.11.2015
Mit Deckenstrahlern lassen sich in einem Raum wunderbare Lichtakzente setzen. Verfügt das Zimmer oder der Bereich bereits über eine abgehängte Decke, bietet sich diese Lösung geradezu an - ohne die Deckenhöhe zusätzlich zu verringern. Mit dem nötigen Wissen steht dem Einbau von Spots nichts im Wege. Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie sich auf einfache Weise in eine Zwischendecke Halogen-Spots einbauen lassen.
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Grundlagen

Niedervolt-Halogen-Spots werden immer mit einem Trafo betrieben. Dabei können allerdings nicht unbegrenzt viele dieser Deckenstrahler an einen Trafo gehängt werden. Wie viele tatsächlich an einem Trafo angeschlossen werden können, hängt von der Leistung des Trafos und der Lichtstärke der eingebauten Halogenlampen ab.

Der Handel bietet bereits aufeinander abgestimmte Systeme an. Diese haben den Vorteil, dass die einzelnen Lampen bereits verkabelt sind und lediglich am Trafo angeklemmt werden müssen. Bei diesem Projekt wird ein System eingesetzt, das bis zu vier Spots pro Trafo erlaubt. Da aber mehr Deckenstrahler eingebaut werden, sind auch entsprechend mehr Trafos vonnöten.

Hinweis: Für den Einbau von Niedervolt Halogenspots muss die Zwischendecke einen Mindestabstand von 12 bis 15 cm zur eigentlichen Decke besitzen. Ist das der Fall, so steht dem Einbauen der Spots nichts im Wege.

Werkzeug und Material

Da beim Bau der Zwischendecke die Beleuchtung bereits berücksichtigt wurde und alle Verrohrungen vorbereitet sind, wird für das eigentliche Einbauen der Deckenstrahler nicht mehr sehr viel an Material und Werkzeug benötigt.

Neben dem Niedervolt-Halogen-Spot-System müssen allerdings eine Stehleiter für bequemes Arbeiten, ein Schraubenzieher, ein Multimeter oder eine Prüflampe, Isolierband sowie eine Fiberglasrute für den Einzug der Kabel von Spot zu Spot bereitgestellt werden. Für den Einbau des Lichtschalters im Küchenelement werden neben einem Seitenschneider und einer Abisolierzange auch eine Bohrmaschine mit einer Lochkreissäge im Durchmesser einer Hohlwanddose, die Hohlwanddose selbst und ein Lichtschalter benötigt.

Tipp: Ist eine Fiberglasrute nicht vorhanden, kann man sich über kurze Distanzen auch mit starren Kabeladern behelfen.

Sicherheitshinweise

Für das Einbauen der Spots muss bis zu dem Schritt, an dem die Trafos an die Versorgungsleitung angeschlossen werden bzw. der Schalter eingebaut wird, der Strom im Arbeitsbereich nicht abgeschalten werden. Sobald aber einer der genannten Schritte ansteht, muss der Bereich allpolig von der Stromversorgung getrennt werden. Die Stromlosigkeit muss vor Beginn der Arbeiten mit einem Multimeter oder einer Prüflampe überprüft werden.

Bitte machen Sie sich vor den Arbeiten an elektrischen Installationen und Anlagen mit den Grundlagen und Sicherheitsmaßnahmen vertraut. Stellen Sie sicher, dass Sie befugt sind diese Arbeiten durchzuführen und dass alle in Ihrem Land geltenden Gesetze und Verordnungen erfüllt werden. Sie sind unsicher? Dann wenden Sie sich lieber an einen Profi!

Vorbereitung für das Einbauen der Spots

  • Spots einbauen - Deckenstrahler einbauen
    zur Bildreihe
    © diybook | Spots einbauen: Die Zwischendecke ist erneuert, die Leerverrohrungen und die Versorgungsleitung für die Trafos sind verlegt.…
  • Die Reihenfolge beim Einbauen der Deckenstrahler
    © diybook | Die Montagereihenfolge: An der Position des vierten Deckenstrahlers befindet sich die Versorgungsleitung für die Trafos. Da…
<>

Ein großer Teil der Arbeit ist bereits erledigt. Die Leerverrohrungen für die Deckenstrahler sowie die Versorgungsleitung für die Trafos wurden bereits beim Einzug der Zwischendecke verlegt. Auch die Bohrungen für die Strahler selbst wurden bereits vorgenommen. Auch ist die Decke bereits verspachtelt und verputzt, so dass mit dem Einbauen der Spots begonnen werden kann.

Da ein jeder Deckenstrahler direkt vom Trafo versorgt wird, führen jeweils zwei Kabel vom Trafo zu jedem einzelnen Spot. Eine Reihenschaltung der Spots mit lediglich zwei Anschlusskabeln ist daher nicht möglich. 

Tipp: Bei der Planung ist darauf zu achten, dass die Abstände der Deckenstrahler zum Trafo die Länge der an den Deckenstrahlern befestigten Kabel nicht überschreitet! Denn die Kabel dürfen weder gestückelt noch unterschiedlich lang sein.

Die folgenden Schritte zeigen, wie die Kabel aller Halogen-Spots zu der Öffnung eingezogen werden, an der später auch die Trafos positioniert werden, nämlich Spot 4, wo die Versorgungsleitung bereitgestellt wurde (siehe Bild 2). Die Verkabelung erfolgt also von außen nach innen.

Den ersten Spot einbauen: Schritt für Schritt

  • Einziehen der Fiberglasrute
    zur Bildreihe
    © diybook | Der erste Schritt beim Einbauen der Spots ist das Einziehen der Fiberglasrute. Diese wird von Spot 1, über Spot 2 und 3 direkt…
  • Ersten Spot an der Einzugsfeder befestigen
    © diybook | Als nächstes wird der erste Spot mit Isolierband an der Rute befestigt. Die Verbindung sollte dabei möglichst schmal gehalten…
  • Kabel einziehen
    © diybook | Die Kabel des ersten Deckenstrahlers werden bis zur Position von Spot 2 vorsichtig eingezogen. Entstehen beim Einziehen…
  • Ersten Spot einbauen
    © diybook | Der erste Spot wird in die Decke eingefügt. Dabei muss ein leichter Widerstand, welcher durch die Spannfedern der Spots…
<>

Der erste Schritt beim Einbauen der Spots beginnt mit dem Einziehen der Rute von der Position des ersten Deckenstrahlers bis zur Position des vierten.

Tipp: Die Rute von Spot 1 bis Spot 4 durchziehen! Dies verhindert ein ungewolltes Verrutschen der Leerverrohrungen beim Einziehen der Kabel. Für Profis: Auch die Leerverrohrung in einem durchziehen und nicht von Spot zu Spot! Diese erst bei der Installation selbst aufschneiden! So kann die Rute sehr leicht eingefädelt werden und nichts verrutscht. Es ist aber darauf zu achten, dass beim Aufschneiden der Leerverrohrung die Kabel nicht beschädigt werden. 

Danach werden die Kabel des ersten Deckenstrahlers (Spot 1, siehe Bild 2) mit Isolierband an der Rute befestigt und vorsichtig bis Spot 2 eingezogen.

Tipp: Sollten beim Durchziehen Probleme entstehen, wirkt etwas Spülmittel Wunder.

Der erste Spot kann nun in die Decke eingebaut werden. Dabei muss allerdings ein leichter Widerstand überwunden werden. Grund dafür sind die seitlichen Spannfedern der Lampenfassungen, die den Deckenstrahler später festhalten. Für eine eventuell in der Zukunft anfallende Reparatur können die Lampen nämlich einfach wieder herausgezogen werden.

Hinweis: Im vorliegenden Fall handelt es sich bei der Zwischendecke um Gipskarton, manche Zwischendecken werden aber auch aus Holz oder Pressspanplatten gefertigt. ACHTUNG: Aus Sicherheitsgründen müssen dann beim Einbauen der Spots feuerfeste Hohlraumdosen verwendet werden!

Weitere Spots verkabeln und einbauen

  • Kabel von Spot 2 einziehen
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Kabel des zweiten Spots werden ebenfalls an der Rute befestigt und alle Kabel, also die Kabel der Deckenstrahler 1 und 2,…
  • Zweiten Spot einbauen
    © diybook | Der zweite Spot wird ebenfalls in die Decke eingesetzt. Zwei Spots wären damit eingebaut.
  • Alle Kabel bis zum vierten Spot einziehen
    © diybook | Auch wenn es schon langsam eng in der Leerverrohrung wird, müssen auch die Kabel des dritten Spots an der Rute befestigt werden…
  • Dritten Spot einbauen
    © diybook | Auch der dritte Spot wird wie die anderen Spots zum Einbauen einfach die Decke eingesetzt.
<>

Die nächsten Schritte beschäftigen sich alle mit dem Einziehen der Kabel aller restlichen Deckenstrahler. 

Die nächsten Kabel, die dabei eingezogen werden, sind die Kabel von Deckenstrahler 2. Dazu sind auch die Kabel dieses Spots an der Rute zu befestigen. An dieser befinden sich nun die Kabel von Spot 1 und von Spot 2. Anschließend werden diese gemeinsam von Spot 2 aus vorsichtig weiter zur Position von Spot 3 eingezogen. Spot 2 kann eingebaut werden.

Zu guter Letzt werden nun von Spot 3 aus die Kabel aller drei Deckenstrahler zu Position von Spot 4 durchgezogen, worauf Spot 3 eingebaut wird.

Dieser Vorgang wird auch für die gegenüberliegende Seite wiederholt. An Position von Spot 4 befinden sich nun die Kabel aller Deckenstrahler sowie die Anschlussleitung für die Trafos. 

Trafos verkabeln und auch den letzten Deckenstrahler einbauen

  • Steckverbindungen anschließen
    zur Bildreihe
    © diybook | Der nächste Schritt beim Einbauen von Spots ist das Montieren der Steckverbindungen, mit denen die Deckenstrahler an die Trafos…
  • Trafo an die Versorgungsleitung anschließen
    © diybook | Der Trafo wird nun an die Versorgungsleitung angeschlossen. Dazu werden die geschaltene Phase (braun) und der Nullleiter (blau)…
  • Zweiten Trafo anschließen
    © diybook | Der zweite Trafo erhält seinen Strom über eine Kabelbrücke zum ersten Trafo. Dazu wird dieser mit dem ersten Trafo parallel…
  • Trafogehäuse schließen
    © diybook | Die Gehäuse der Trafos werden anschließend wieder geschlossen und verschraubt.
  • Trafos und Kabel in der Zwischendecke verstauen
    © diybook | Als nächstes werden die Anschlussklemmen der Spots mit den dafür vorgesehenen Steckern der Trafos verbunden und alles, egal ob…
  • Letzten Spot einbauen
    © diybook | Ist alles in der Decke verstaut, kann auch der letzte Deckenstrahler an der Decke montiert werden. Fehlt nur noch ein Schalter …
<>

Als nächstes werden die Kabel der Spots mit den vorgesehenen Anschlussklemmen versehen. Danach folgt der Anschluss der Trafos an die Versorgungsleitung. Aber Achtung, vorher ist sicherzustellen, dass die Leitungen stromlos sind. 

Um die Trafos an das Versorgungsnetz anzuschließen, werden der Nullleiter (N - blau) und die geschaltene Phase (P - braun) an den ersten Trafo angeschlossen. Eine Erdung mit dem gelbgrünen Draht ist nicht notwendig, da das Trafogehäuse komplett aus Kunststoff besteht.

Der zweite Trafo erhält seinen Strom über eine Kabelbrücke vom zuerst angeschlossenen. Wie bei allen Verkabelungen muss immer darauf geachtet werden, dass keine blanken Stellen sichtbar sind, die einen Kurzschluss auslösen könnten.

Anschließend werden nur noch die Anschlussklemmen der Spots mit den dafür vorgesehenen Steckern der Trafos verbunden und alles, egal ob Kabel oder Trafo, in die Zwischendecke geschoben. Jetzt steht dem Einbauen des vierten und letzten Spots nichts mehr im Wege.

Ein-/Ausschalter montieren und die Versorgungsleitung anschließen

  • Bohrung für den Schalter
    zur Bildreihe
    © diybook | Da der Lichtschalter im Küchenelement installiert wird muss zuerst ein entsprechend großes Loch gebohrt werden. Mit einem…
  • Schalter und Versorgungsleitung anschließen
    © diybook | Als nächstes muss die Versorgungsleitung der Trafos mit Strom versorgt und der Schalter dazwischen geschalten werden. Dazu wird…
  • Schalter einbauen
    © diybook | Der letzte Schritt beim Einbauen von Spots in eine Zwischendecke ist das Einsetzen des Lichtschalters in das Küchenelement und…
<>

Als Letztes fehlt eigentlich nur noch der Schalter, mit dem die neue Beleuchtung ein- und auch wieder ausgeschaltet werden kann. Mit einer Bohrmaschine respektive einem Akkuschrauber und einem Lochkreissägenaufsatz wird an gewünschter Stelle das Loch für den Lichtschalter ausgesägt.

Wenn der Ein-/ Ausschalter wie in diesem Fall in einer Pressspanplatte verbaut wird, muss bei gewöhnlichen Schaltern eine feuerfeste Hohlraumdose zur Aufnahme des Schalters genutzt werden. Alternativ gibt es aber auch Lichtschalter speziell für den Einsatz in Möbelstücken. Ein solches Modell wurde hier verwendet.

Tipp: Um Absplitterungen zu vermeiden, die auszusägende Stelle mit Malerkrepp abkleben!

Für die Stromzufuhr von der nächstmöglichen Stromquelle, wie etwa einer Steckdose, werden nun lediglich der Nullleiter (blau) und die Phase (schwarz) benötigt. Eine Erdung wird, wie oben erwähnt, nicht benötigt.

Der Nullleiter (blau) der Stromquelle wird mit einer Federklemme direkt mit dem von den Trafos kommenden Nullleiter (blau) verbunden. Die Phase (schwarz) der Stromquelle und die dann geschaltete Phase von den Trafos (braun) werden mit dem Schalter verbunden. Dabei auf die Kennzeichnungen des jeweiligen Schalters achten.

Danach wird das Schalterelement in der Hohlraumdose verschraubt und der Rahmen und die Abdeckung des Schalters werden montiert.

Spots einbauen - Das Ergebnis

  • Spots einbauen - Das Ergebnis
    zur Bildreihe
    © diybook | Spots einbauen: Das Ergebnis kann sich auf alle Fälle sehen lassen und das Lichtspiel aus der Zwischendecke ist zum ersten…
<>

Fertig! Bei entsprechender Vorbereitung und Vorarbeit ist das Einbauen von Spots gar nicht mehr so zeitaufwendig. Ein halber Tag genügt und es sind zwei unterschiedliche Lichtkreise verlegt. 

Müssen allerdings alle Vorarbeiten wie das Verlegen der Versorgungsleitung und das Bohren der Spotausschnitte noch erledigt werden, sollte je nach Anzahl der gewünschten Deckenstrahler ein halber bis ganzer Tag Arbeitszeit dazugerechnet werden. 

Das Ergebnis kann sich auf alle Fälle sehen lassen und das Lichtspiel aus der Zwischendecke ist zum ersten Einsatz bereit!

Mit Deckenstrahlern lassen sich in einem Raum wunderbare Lichtakzente setzen. Verfügt das Zimmer oder der Bereich bereits über eine abgehängte Decke, bietet sich diese Lösung geradezu an - ohne die Deckenhöhe zusätzlich zu verringern. Mit dem nötigen Wissen steht dem Einbau von Spots nichts im Wege. Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie sich auf einfache Weise in eine Zwischendecke Halogen-Spots einbauen lassen.
  • Spots einbauen - Deckenstrahler einbauen
    © diybook | Spots einbauen: Die Zwischendecke ist erneuert, die Leerverrohrungen und die Versorgungsleitung für die Trafos sind verlegt. Selbst die Löcher für die Deckenstrahler sind bereits gebohrt. Alle Vorbereitungen sind abgeschlossen, so dass mit dem Einbauen der Spots begonnen werden kann.
  • Die Reihenfolge beim Einbauen der Deckenstrahler
    © diybook | Die Montagereihenfolge: An der Position des vierten Deckenstrahlers befindet sich die Versorgungsleitung für die Trafos. Da dort auch die Trafos verbaut werden, müssen die Kabel aller Spots bis zu dieser Position eingezogen werden. Die Verkabelung erfolgt somit von außen nach innen.
  • Einziehen der Fiberglasrute
    © diybook | Der erste Schritt beim Einbauen der Spots ist das Einziehen der Fiberglasrute. Diese wird von Spot 1, über Spot 2 und 3 direkt zu Spot 4 eingezogen. So wird ein Verrutschen der Leerverrohrungen beim Einziehen effektiv verhindert.
  • Ersten Spot an der Einzugsfeder befestigen
    © diybook | Als nächstes wird der erste Spot mit Isolierband an der Rute befestigt. Die Verbindung sollte dabei möglichst schmal gehalten werden, da noch zwei weitere Kabel an der Rute befestigt werden müssen.
  • Kabel einziehen
    © diybook | Die Kabel des ersten Deckenstrahlers werden bis zur Position von Spot 2 vorsichtig eingezogen. Entstehen beim Einziehen Schwierigkeiten, wirkt ein wenig Spülmittel Wunder.
  • Ersten Spot einbauen
    © diybook | Der erste Spot wird in die Decke eingefügt. Dabei muss ein leichter Widerstand, welcher durch die Spannfedern der Spots verursacht wird, überwunden werden.
  • Kabel von Spot 2 einziehen
    © diybook | Die Kabel des zweiten Spots werden ebenfalls an der Rute befestigt und alle Kabel, also die Kabel der Deckenstrahler 1 und 2, werden bis zum dritten Spot eingezogen.
  • Zweiten Spot einbauen
    © diybook | Der zweite Spot wird ebenfalls in die Decke eingesetzt. Zwei Spots wären damit eingebaut.
  • Alle Kabel bis zum vierten Spot einziehen
    © diybook | Auch wenn es schon langsam eng in der Leerverrohrung wird, müssen auch die Kabel des dritten Spots an der Rute befestigt werden. Nun sind die Kabel der Deckenstrahler eins, zwei und drei an der Rute montiert. Diese werden alle gemeinsam vorsichtig bis Spot vier eingezogen.
  • Dritten Spot einbauen
    © diybook | Auch der dritte Spot wird wie die anderen Spots zum Einbauen einfach die Decke eingesetzt.
  • Steckverbindungen anschließen
    © diybook | Der nächste Schritt beim Einbauen von Spots ist das Montieren der Steckverbindungen, mit denen die Deckenstrahler an die Trafos angeschlossen werden. Die Kabelenden müssen dazu lediglich richtig in die Stecker geschoben werden.
  • Trafo an die Versorgungsleitung anschließen
    © diybook | Der Trafo wird nun an die Versorgungsleitung angeschlossen. Dazu werden die geschaltene Phase (braun) und der Nullleiter (blau) der Versorgungsleitung mit den entsprechenden Anschlussklemmen der Trafos verbunden. Hierbei darauf achten, dass keine blanken Stellen sichtbar sind! Eine Erdung ist nicht notwendig, da das Trafogehäuse komplett aus Kunststoff besteht.
  • Zweiten Trafo anschließen
    © diybook | Der zweite Trafo erhält seinen Strom über eine Kabelbrücke zum ersten Trafo. Dazu wird dieser mit dem ersten Trafo parallel geschaltet. Die Phase und der Nullleiter werden also über zwei kurze Drähte vom ersten Trafo an den zweiten Trafo angeschlossen.
  • Trafogehäuse schließen
    © diybook | Die Gehäuse der Trafos werden anschließend wieder geschlossen und verschraubt.
  • Trafos und Kabel in der Zwischendecke verstauen
    © diybook | Als nächstes werden die Anschlussklemmen der Spots mit den dafür vorgesehenen Steckern der Trafos verbunden und alles, egal ob Kabel oder Trafo, in die Zwischendecke geschoben.
  • Letzten Spot einbauen
    © diybook | Ist alles in der Decke verstaut, kann auch der letzte Deckenstrahler an der Decke montiert werden. Fehlt nur noch ein Schalter - es ist fast geschafft!
  • Bohrung für den Schalter
    © diybook | Da der Lichtschalter im Küchenelement installiert wird muss zuerst ein entsprechend großes Loch gebohrt werden. Mit einem Akkuschrauber und einer Lochkreissäge ist es aber ein Leichtes. Absplitterungen können vermieden werden. indem die Stelle zuvor mit Malerkrepp abgeklebt wird.
  • Schalter und Versorgungsleitung anschließen
    © diybook | Als nächstes muss die Versorgungsleitung der Trafos mit Strom versorgt und der Schalter dazwischen geschalten werden. Dazu wird der Nullleiter einer Stromquelle (blau) mit einer Federklemme direkt mit dem von den Trafos kommenden Nullleiter (blau) verbunden. Die Phase (schwarz) der Stromquelle und die dann geschaltene Phase von den Trafos (braun) werden mit dem Schalter verbunden. Die Kennzeichnungen des jeweiligen Schalters müssen beachtet werden.
  • Schalter einbauen
    © diybook | Der letzte Schritt beim Einbauen von Spots in eine Zwischendecke ist das Einsetzen des Lichtschalters in das Küchenelement und dessen Verschraubung. Bei Schaltern speziell für den Einbau in Möbel werden 3 mm x 16 mm Holzschrauben verwendet. Ist dieser verschraubt bildet das Aufsetzen der Blende den krönenden Abschluss.
  • Spots einbauen - Das Ergebnis
    © diybook | Spots einbauen: Das Ergebnis kann sich auf alle Fälle sehen lassen und das Lichtspiel aus der Zwischendecke ist zum ersten Einsatz bereit.
<>

Mit Halogenspots lassen sich nicht nur wunderbare Lichtakzente setzen, sondern sie bieten auch eine hervorragende Ausleuchtung. Hier zeigen wir, wie ein handelsübliches System mit Niedervolt-Halogenspots verbaut wird. Für die geplanten sieben Spots werden in Summe zwei Trafos benötigt.

Mit Deckenstrahlern lassen sich in einem Raum wunderbare Lichtakzente setzen. Verfügt das Zimmer oder der Bereich bereits über eine abgehängte Decke, bietet sich diese Lösung geradezu an - ohne die Deckenhöhe zusätzlich zu verringern. Mit dem nötigen Wissen steht dem Einbau von Spots nichts im Wege. Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt, wie sich auf einfache Weise in eine Zwischendecke Halogen-Spots einbauen lassen.
Werkzeuge: 
Leiter
Leiter
Eine Leiter zählt zur Grundausstattung eines jeden Handwerkers und Haushaltes. Das Gerät, das die meiste Zeit des Jahres unbeachtet in der Ecke steht, hat deutlich mehr Anwendungsmöglichkeiten als gemeinhin bekannt.
Spannungsprüfer / Prüflampe
Spannungsprüfer / Prüflampe
Elektrische Installationen wie Elektroleitungen, Steckdosen, Schalter und Geräte sind allgegenwärtig. Um diese auf Ihre Funktionsfähigkeit zu überprüfen berührt man besser nicht die stromführenden Leitungen mit seinen bloßen Händen. Dafür gibt es eine Vielzahl sicherer Messgeräte und Werkzeuge.
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubenzieher, oder fachlich korrekt Schraubendreher, sind die Klassiker unter den Werkzeugen. Im heutigen Haushalt darf dieses Werkzeug nicht fehlen.
Schlagbohrmaschine (Bohrmaschine)
Schlagbohrmaschine (Bohrmaschine)
Eine Schlagbohrmaschine gehört zur Grundausstattung aller Heimwerker, die gelegentlich in Mauerwerk oder anderen festen Materialien bohren wollen. Da sich das Schlagwerk abschalten lässt, kann die Schlagbohrmaschine universell für alle Bohrarbeiten eingesetzt werden.
Lochkreissäge
Lochkreissäge
Eine Lochsäge respektive Lochkreissäge ist ein spezieller Bohrmaschinenaufsatz, mit dem sich recht einfach kreisrunde Löcher von begrenzter Tiefe in verschiedene Materialien sägen lassen.
Seitenschneider
Seitenschneider
Ohne einen Seitenschneider wären viele Elektroinstallationen fast undenkbar. Er wird immer dann eingesetzt, wenn kleinere Drähte oder Kabel zerteilt werden müssen. Eine andere Schreibweise ist Saitenschneider, da er auch zum Teilen von Instrumentensaiten genutzt wird.
Abisolierzange
Abisolierzange
Abisolierzangen sind für den Heimwerker immer dann unabdingbar, wenn es darum geht, Arbeiten an Elektrokabeln durchzuführen. Sollen diese verlängert oder in einer Steckdose oder einem Lichtschalter enden, so muss das bestehende Kabel abisoliert werden.
Materialien: 
Isolierband
Isolierband
Isolierband ist ein echter Allzweckhelfer im Haushalt und zeichnet sich insbesondere dadurch aus, dass es keinerlei elektrische Leitfähigkeit besitzt und ist somit bestens zur Kennzeichnung und Isolierung von Strom führenden Leitungen geeignet.
Holzschrauben
Holzschrauben
Die normale Holzschraube ist eine selbstschneidende Schraube. Neben Leim findet diese, wie der Name schon vermuten lässt, vorrangig Verwendung bei der Verbindung zweier Werkstücke aus Holz. Sie gibt Tischen, Stühlen und Regalen den richtigen Halt.
Wagoklemme - Federklemme
Wagoklemme - Federklemme
Federklemmen werden ähnlich genutzt wie Lüsterklemmen, sind in ihrem Handling jedoch um einiges einfacher. Mit ihrer Hilfe können zwei oder mehr Drähte miteinander verbunden werden. Bei nahezu allen Elektroarbeiten ein Muss.
Halogen-Lampe
Halogen-Lampe
Seit dem Ende der klassischen Glühbirne halten die Halogenlampen im Bereich der Glühfaden-Technik die Fahne hoch. Das dürfte sich jedoch bis 2016 ändern. Denn Halogenlampen sind zwar sparsamer als Glühbirnen, Energiesparer sind sie allerdings nicht. Und damit ist ihr Aus beschlossen.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    LED - Lampe anschließen

    Zum Anschließen einer Lampe braucht es Wissen und Sorgfalt. Damit nichts schief geht zeigt diese Anleitung, anhand einer LED Lampe, das Anschließen von Lampen.
  • Selbermachen

    Deckenlampe anschließen und erden

    Eine Deckenlampe anschließen und erden erfordert kaum Geschick, aber Vorsicht. Diese Anleitung gibt Tipps beim Anschließen einer Deckenlampe mit Erdung.
  • Selbermachen

    Gelungener Umbau: Halogen auf LED umrüsten

    Halogen auf LED umrüsten leicht gemacht: Die Anleitung zeigt, was beim Umbau von Halogen- auf LED-Spots zu beachten ist und wie Ordnung in die Verkabelung kommt.
  • Selbermachen

    Dunstabzugshaube - LED statt Halogen

    LED statt Halogen bei Niedervolt – da hilft eine neue Lampe allein nicht weiter. Wir zeigen, wie sich hier LEDs richtig installieren lassen.

Kommentare

Super Anleitung :-).Etwas Probleme hat bei mir jedoch das Durchziehen der Kabel bereitet, da mit dem flexiblen Kabel das jeweils nächste Loch kauf zu treffen ist. Habe das ganze dann mit einem Maßband gelöst. Also das Kabel mit dem abrollbaren relativ starren Aluminium-Maßband verklebt und mit dieser Methode von Loch zu Loch gewandert.

Auf einen Trafo habe ich in meinem Fall verzichtet - die Einbaustrahler gibt es ja auf LED Basis auch in der 230V-Variante.

Viele Grüße
Paul

Hallo,
vielen Dank für den genialen Tip mit dem Maßband! Ich war schon verzweifelt...
Ich musste ein Kabel im 90°-Winkel durch den Einbaukasten ohne Leerrohr verlegen.
Viele Grüße
Frank

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.