Siemens Wärmepumpentrockner: Wartungsklappe einbauen

Wartungsdeckel am Wärmepumpentrockner auswechseln
5
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 16.03.2017
Und dann war Schluss! Beinahe wäre es uns gelungen, bei unserem Wärmepumpentrockner eine Komplettreinigung durchzuführen. Beinahe deshalb, weil der Hersteller zwar eine Klappe in die Front des Trockners eingebaut hat, jedoch den Zugang zum Wärmetauscher mit einer Kunststoffabdeckung fix verschlossen hat. Wir empfinden dies schlicht und ergreifend als entmündigend. Zum Glück gibt es aber eine Lösung: Um den Wärmetauscher jetzt und auch in Zukunft per Hand reinigen zu können, empfiehlt es sich, die fixe Abdeckung durch eine schraubbare Wartungsklappe zu ersetzen. Wir erklären, wie sich eine solche Wartungsklappe einbauen lässt.

Das Projekt

  • Neue schraubbare Wartungsklappe einsetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Danach kann die neue Wartungsklappe eingesetzt werden. Für ihren richtigen Sitz sorgen jeweils ein Kunststoffstift im linken…
<>

Die Fehlermeldung "Behälter leeren" des Wärmepumpentrockners endete beinahe in einer Komplettreinigung, die wir in dem Artikel Siemens Wärmepumpentrockner: Behälter leeren blinkt dokumentiert haben. Der letzte Teil der Reinigung fehlte in der Anleitung allerdings noch, nämlich die Reinigung des Kondensators von Hand. Denn auch bei den Wärmepumpentrocknern mit sogenannten Selbstreinigungsprogrammen wird es mit der Zeit vorkommen, dass sich nicht nur der Kondensator, sondern auch die Wasserwege bzw. der Flusensumpf mit Flusen zusetzen.

Die Idee der Selbstreinigung ist zwar gut, funktioniert aber leider in der Praxis nicht so optimal, wie man sich das wünschen würde. So benutzt der Trockner bei der Selbstreinigung das Kondensat, um den Wärmetauscher, aber auch die Wasserwege durchzuspülen. Trotzdem setzen sich mit der Zeit nicht ausgespülte Flusen fest, und es kann zu besagter Fehlermeldung "Behälter leeren" kommen. In den meisten Fällen ist dieser Fehler aber durch gründliches Reinigen zu beheben.

Bei diesem Siemens Wärmepumpentrockner der Type IQ500 (WT44W361/06) ist zwar wie bei eigentlich allen Wärmepumpentrocknern der Zugang zum Wärmetauscher durch eine Klappe in der Front vorgesehen. Der Zugang ist hier jedoch fest verschlossen. Deshalb zeigen wir Dir in dieser Anleitung, wie man die Wartungsöffnung freischneidet und eine ordentliche Wartungsklappe einbauen kann. Dann lässt sich der Trockner bzw. der Wärmetauscher in Zukunft auch relativ leicht und gründlich reinigen. Los geht's!

Sicherheitshinweis

Wie bei Arbeiten an elektrischen Anlagen und Geräten üblich, ist auch vor dem Einbau der Wartungsklappe zunächst sicherzustellen, dass das Gerät vom Stromkreis getrennt wurde. Denn die eigene Sicherheit geht immer vor! Dazu reicht es im Allgemeinen aus, den Netzstecker des Gerätes aus der Steckdose zu ziehen. Zudem müssen stets alle im Land gültigen Bestimmungen und Gesetze eingehalten werden.

Da in dieser Anleitung auch zusätzlich ein Kunststoffdeckel mit einem Cuttermesser herausgeschnitten werden muss, ist besondere Vorsicht gefragt. Die Cuttermesser sind äußerst scharf und haben konstruktionsbedingt Sollbruchstellen. Diese können bei harten Materialien auch plötzlich wegbrechen. Eine persönliche Schutzausrüstung ist also immer die richtige Wahl.

Werkzeug und Material

  • Modellspezifische Wartungsklappe inkl. Schrauben (Amazon)
  • Cuttermesser
  • ... und Vorsicht beim Schneiden!

Wartungsluke öffnen

  • Wartungsklappe des Wärmepumpentrockners öffnen
    zur Bildreihe
    © diybook | Als erstes wird die Wartungsluke links unten an der Front geöffnet. Mit einem flachen Schraubendreher oder Ähnlichem kann in…
  • Fix verschlossener Kondensatorbehälter
    © diybook | Unter der Wartungsklappe ist der fest verschlossene Deckel der Wartungsluke sofort zu erkennen.
  • Wartungsklappe mit Kerbe
    © diybook | Der Kunststoff ist mit einer Kerbe versehen, in der das Cuttermesser angesetzt werden kann, um die Luke auszuschneiden.
<>

Als erstes wird die Wartungsluke links unten in der Front des Wärmepumpentrockners geöffnet. Gelingt dies nicht mit den Fingern, kann ein flacher, härterer Gegenstand, wie z.B. ein Schlitzschraubendreher, zur Hilfe genommen werden. Am leichtesten gelingt das Öffnen, wenn der Schraubendreher in der Mitte der Luke angesetzt wird.

Ist die Luke erst einmal geöffnet, wird auch der verschlossene Zugang mit seiner Einkerbung sichtbar. Rund um die Einkerbung befinden sich bereits Kunststoffzapfen mit Löchern, in welche später die Schrauben des Wartungsdeckels eingeschraubt werden. Im linken oberen und rechten unteren Eck befinden sich zwei weitere Kunsstoffstifte, die die korrekte Lage des Wartungsdeckels sicherstellen.

Wartungsluke ausschneiden und Flusen entfernen

  • Abdeckung mit Cuttermesser ausschneiden
    zur Bildreihe
    © diybook | Im nächsten Schritt wird die Luke mit dem Cuttermesser geöffnet. Aber Vorsicht beim Schneiden, denn das Plastik ist sehr hart!…
  • Kondensator von Flusen befreien
    © diybook | Ist die Luke erst einmal herausgeschnitten, wird die Gelegenheit gleich genutzt, um den Wärmetauscher gründlich zu reinigen.
<>

Im nächsten Schritt wird die Kunststoffluke herausgeschnitten. Da der Kunststoff recht fest ist und beim Schneiden nicht zur Seite weichen kann, gestaltet sich das Ausschneiden als schwierigste Übung bei diesem Projekt. In diesem Fall empfiehlt es sich, einfach mehrmals an der Kerbe entlangzuschneiden, bis die Luke herausfällt.

Danach wird der Wärmetauscher gründlich gereinigt und bestmöglich von Flusen befreit. Je sauberer der Wärmetauscher ist, desto effizienter kann er arbeiten!

Wartungsdeckel ansetzen und verschrauben

  • Neue schraubbare Wartungsklappe einsetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Danach kann die neue Wartungsklappe eingesetzt werden. Für ihren richtigen Sitz sorgen jeweils ein Kunststoffstift im linken…
  • Wartungsklappe verschrauben
    © diybook | Jetzt muss die Wartungsklappe nur mehr mit den beiliegenden Schrauben fixiert werden. Jeweils zwei oben und unten und eine auf…
<>

Als nächstes wird der neue Wartungsdeckel angesetzt und mit den beiliegenden Schrauben fixiert. Die dafür benötigten Löcher sind bauseitig bereits vorgesehen. Warum daher nicht gleich ein vernünftiger Wartungsdeckel mit eingebaut wurde, ist uns nach wie vor ein Rätsel. Der richtige Sitz des Wartungsdeckels wird dabei durch zwei weitere Kunststoffstifte sichergestellt. Aber Vorsicht, die Schrauben dürfen beim Anziehen nicht überdreht werden!

  • Wartungsdeckel verschließen
    zur Bildreihe
    © diybook | Als letztes wird nur mehr die Wartungsluke wieder verschlossen, und der Wärmepumpentrockner ist fit für den Einsatz. Geschafft …
<>

Ist der neue Wartungsdeckel dann einmal eingebaut, muss nur noch die Klappe der Front geschlossen werden. Das Projekt ist somit abgeschlossen, und in Zukunft ist das Reinigen des Wärmetauschers ein Kinderspiel. Denn mit dem Schraubendreher lässt sich der Wartungsdeckel nun immer wieder öffnen und schließen!

Und dann war Schluss! Beinahe wäre es uns gelungen, bei unserem Wärmepumpentrockner eine Komplettreinigung durchzuführen. Beinahe deshalb, weil der Hersteller zwar eine Klappe in die Front des Trockners eingebaut hat, jedoch den Zugang zum Wärmetauscher mit einer Kunststoffabdeckung fix verschlossen hat. Wir empfinden dies schlicht und ergreifend als entmündigend. Zum Glück gibt es aber eine Lösung: Um den Wärmetauscher jetzt und auch in Zukunft per Hand reinigen zu können, empfiehlt es sich, die fixe Abdeckung durch eine schraubbare Wartungsklappe zu ersetzen. Wir erklären, wie sich eine solche Wartungsklappe einbauen lässt.
  • Wartungsklappe des Wärmepumpentrockners öffnen
    © diybook | Als erstes wird die Wartungsluke links unten an der Front geöffnet. Mit einem flachen Schraubendreher oder Ähnlichem kann in der Mitte der Luke angesetzt und diese geöffnet werden. Leider gelingt das manchmal nicht auf Anhieb. Hier hilft dann nur ein behutsamer Einsatz roher Gewalt.
  • Fix verschlossener Kondensatorbehälter
    © diybook | Unter der Wartungsklappe ist der fest verschlossene Deckel der Wartungsluke sofort zu erkennen.
  • Wartungsklappe mit Kerbe
    © diybook | Der Kunststoff ist mit einer Kerbe versehen, in der das Cuttermesser angesetzt werden kann, um die Luke auszuschneiden.
  • Abdeckung mit Cuttermesser ausschneiden
    © diybook | Im nächsten Schritt wird die Luke mit dem Cuttermesser geöffnet. Aber Vorsicht beim Schneiden, denn das Plastik ist sehr hart! Das Schneiden kann da schnell zur Mühsal werden. Und Achtung! Gerade in den Ecken bricht das Cuttermesser gerne mal ab.
  • Kondensator von Flusen befreien
    © diybook | Ist die Luke erst einmal herausgeschnitten, wird die Gelegenheit gleich genutzt, um den Wärmetauscher gründlich zu reinigen.
  • Neue schraubbare Wartungsklappe einsetzen
    © diybook | Danach kann die neue Wartungsklappe eingesetzt werden. Für ihren richtigen Sitz sorgen jeweils ein Kunststoffstift im linken oberen und rechten unteren Eck.
  • Wartungsklappe verschrauben
    © diybook | Jetzt muss die Wartungsklappe nur mehr mit den beiliegenden Schrauben fixiert werden. Jeweils zwei oben und unten und eine auf der linken sowie auf der rechten Seite.
  • Wartungsdeckel verschließen
    © diybook | Als letztes wird nur mehr die Wartungsluke wieder verschlossen, und der Wärmepumpentrockner ist fit für den Einsatz. Geschafft – ab jetzt verfügt der Kondensator des Trockners über eine anständige Wartungsluke, um ihn auch per Hand reinigen zu können. Warum nicht gleich so?
<>
Und dann war Schluss! Beinahe wäre es uns gelungen, bei unserem Wärmepumpentrockner eine Komplettreinigung durchzuführen. Beinahe deshalb, weil der Hersteller zwar eine Klappe in die Front des Trockners eingebaut hat, jedoch den Zugang zum Wärmetauscher mit einer Kunststoffabdeckung fix verschlossen hat. Wir empfinden dies schlicht und ergreifend als entmündigend. Zum Glück gibt es aber eine Lösung: Um den Wärmetauscher jetzt und auch in Zukunft per Hand reinigen zu können, empfiehlt es sich, die fixe Abdeckung durch eine schraubbare Wartungsklappe zu ersetzen. Wir erklären, wie sich eine solche Wartungsklappe einbauen lässt.
Werkzeuge: 
Cuttermesser / Teppichmesser
Cuttermesser / Teppichmesser
Das Cuttermesser ist vielerorts fester Bestandteil des heimischen Werkzeugkoffers. Auch als Teppichmesser bezeichnet ist es vor allem wegen seiner Schärfe und der präzisen Handhabung bekannt.
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubenzieher, oder fachlich korrekt Schraubendreher, sind die Klassiker unter den Werkzeugen. Im heutigen Haushalt darf dieses Werkzeug nicht fehlen.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
Durch das Absenden dieses Formulares akzeptierst Du die Mollom Datenschutzrichtlinie.