Siemens Wärmepumpentrockner reinigen light

Abflussrohr in den Wasserbehälterschacht einführen
4.526315
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 04.09.2017
Die Selbstreinigungsprogramme der Wärmepumpentrockner halten leider nicht immer das, was sie versprechen. Der Wärmepumpentrockner verwendet zwar direkt das Kondensat, um die Wasserwege und den Flusensumpf durchzuspülen. Doch nicht immer führt dies zum gewünschten Erfolg. Dieses Problem erkennt man aber erst, wenn die Fehlermeldung "Behälter leeren" zu unrecht aufleuchtet. Denn Wasser befindet sich eigentlich keines im Behälter. Aber keine Sorge, ein teurer Techniker muss jetzt noch nicht gerufen werden. Wir haben eine ganz einfache Lösung parat, bei der das Gerät noch nicht einmal geöffnet werden muss: Wärmepumpentrockner reinigen light!

Das Projekt: Wärmepumpentrockner reinigen

Es könnte so einfach sein: Bei der Selbstreinigungsfunktion des Wärmepumpentrockners wird das Wasser im Kondensatbehälter zurück zum Flusensumpf geleitet und von dort samt Flusen wieder in den Wasserbehälter gepumpt. Der Trockner soll sich auf diese Weise selbst reinigen und die stets anfallenden Flusen einfach wegspülen. Doch in der Praxis kommt es immer anders: so auch bei dem hier gezeigten Siemens Wärmepumpentrockner IQ500 (WT44W361/06)!

Flusenreste verbleiben im Gerät und führen früher oder später zur Fehlermeldung "Behälter leeren". Doch bevor eine größere Wartungsarbeit angegangen wird, bei der ein Öffnen des Gerätes nicht ausbleibt, ist eine Reinigung der etwas anderen Art noch einen Versuch wert. Wir haben uns hierfür eine Methode überlegt, bei der sauberes Wasser in den Trockner eingefüllt, und mit einem zurechtgeschnittenen Werkzeug in der Wasserlade aufgefangen und nach außen geleitet wird.

Da dieses Problem kein Problem einzelner Geräte ist, findest Du hier mehr Informationen zum Thema "Behälter leeren". Und falls es für die im nachstehenden Artikel gezeigte Sonderreinigung bereits zu spät ist, haben wir in dem Artikel Siemens Wärmepumpentrockner: Behälter leeren blinkt die passende Alternativlösung für Dich parat.

Werkzeug und Material

  • Gießkanne mit heißem Wasser
  • eventuell hifreich: Zahnspangen-Reinigungstabletten
  • Sanitärrohr 1m (40 oder 50 mm Durchmesser)
  • Sanitärrohr Y-Verzweigung (passend zum 1m-Rohr)
  • Blindstopfen für obiges Rohr
  • Metallsäge
  • Eimer zum Auffangen des Wassers

Vorbereitungen

  • Gerätedeckel abnehmen
    zur Bildreihe
    © diybook | Eines gleich vorweg: Der Gerätedeckel des Wärmepumpentrockners wird in unserer Anleitung nur zu Demonstrationszwecken…
  • Werkzeug vorbereiten
    © diybook | Als praktische Hilfsmittel kommen hier Sanitärrohre zum Einsatz: ein ca. ein Meter langes Rohr und eine Y-Verzweigung, welche…
<>

Zu Demonstrationszwecken haben wir bei unserem Trockner den Gerätedeckel abgenommen. Für die Reinigungsprozedur selbst ist dies allerdings nicht notwendig.

Damit das Wasser nicht wieder den Weg zurück in den Flusensumpf findet, sondern aus dem Gerät gespült werden kann, muss noch ein praktisches Werkzeug zurechtgelegt werden: Dazu wird die Verzweigung eines Sanitärrohrs direkt an der Gabelung abgeschnitten, wodurch eine neue Öffnung entsteht. Danach werden die Rohre ineinandergeschoben und falls vorhanden (Anm.: wir haben darauf verzichtet) ein Blindstopfen am Beginn des Rohres eingesetzt.

Rohr platzieren

  • Wasserbehälter entfernen
    zur Bildreihe
    © diybook | Der Wasserbehälter wird entfernt. Im vorderen Bereich des Behälters befindet sich eine Öffnung, über die beim Selbstreinigen…
  • Einfüllöffnung
    © diybook | Über diese Öffnung gelangt Wasser zurück in den Flusensumpf.
  • Werkzeug einführen
    © diybook | Das zurechtgesägte Rohr wird nun in die Wasserbehälterlade eingeführt.
  • Sanitärrohr platzieren
    © diybook | Die neue Einfüllöffnung des Rohrs muss so platziert werden, dass das Wasser über den Einfüllstutzen in das Rohr gelangen kann.
<>

Als nächstes muss noch der Wasserbehälter entfernt werden. Denn statt diesem kommen hier Rohr und Gießkanne zum Einsatz.

Anmerkung: Bei der Selbstreinigung wird die Öffnung im vorderen Bereich des Wasserbehälters (vom Trockner selbst) geöffnet, damit das Wasser ins Gerät zurückfließen kann. Dieser Kreislauf soll nun unterbrochen werden.

Nun wird das Rohr mit der geschnittenen Öffnung nach oben in die Behälterlade geführt, und zwar so, dass die neue Öffnung unter dem Einfüllstutzen in der hinteren Ecke der Wasserbehälterlade platziert wird. Danach wird die Gießkanne mit heißem Wasser gefüllt, eventuell eine Zahnspangen-Reinigungstablette darin aufgelöst und zusammen mit dem Eimer bereitgestellt.

Flusensumpf und Wasserwege durchspülen

  • Sanitärrohr platzieren
    zur Bildreihe
    © diybook | Die neue Einfüllöffnung des Rohrs muss so platziert werden, dass das Wasser über den Einfüllstutzen in das Rohr gelangen kann.
  • Wärmepumpentrockner reinigen - Wasser einfüllen
    © diybook | Im vorderen Bereich wird heißes Wasser in die Einfüllöffnung eingefüllt und die Einwirkzeit von ca. fünf Minuten abgewartet.
<>

ACHTUNG! Der Gerätedeckel sollte dabei eigentlich aufgesetzt und verschraubt sein. Nur zu Demonstrationszwecken lassen wir diesen demontiert!

Im nächsten Schritt wird sauberes bzw. mit Zahnspangenreiniger versehenes heißes Wasser im vorderen Bereich der Wasserbehälterlade in die Einfüllöffnung gegossen. Hierfür können ohne Weiteres ein bis zwei Liter Wasser eingefüllt werden. Nach einer Einwirkzeit von ca. fünf Minuten wird der Trockner eingeschaltet. Dieser beginnt dann, Wasser aus dem Sumpf zu pumpen, welches über den Einfüllstutzen in das Rohr und so in den Eimer geleitet wird. Auf diese Weise wird der Wärmepumpentrockner durchgespült, und das schmutzige bzw. mit Flusen versetzte Wasser gelangt nicht wieder zurück in das Gerät. Der Vorgang sollte ein paar Mal wiederholt werden, damit sich festgeklebte Flusen bzw. sonstige Verschmutzungen richtig lösen können.

ACHTUNG: Beim Einfüllen des Wassers mit der Gießkanne ist zu vermeiden, dass das Wasser an der Öffnung vorbeifließt und so in das Gehäuse gelangt. Denn dann muss das Gerät abgeschaltet und trockengelegt werden. Gelangt Wasser in das Innere des Gerätes, kann dies einen Kurzschluss oder im schlimmsten Fall einen Stromschlag verursachen! Und Strom ist bekanntlich lebensgefährlich.

Wasserbehälter einsetzen

Nach der Reinigungsprozedur kann der der Wasserbehälter wieder eingesetz und der Wärmepumpentrockner für einen Testlauf in Betrieb genommen werden. Dieser sollte nun wieder wie neu funktionieren.

"Wartung, Reinigung und Reparieren statt wegwerfen" sollte die Devise sein! Wir sind dafür!

Apropos: Wir freuen uns über jeden Kommentar und über Deine Unterstützung!

Die Selbstreinigungsprogramme der Wärmepumpentrockner halten leider nicht immer das, was sie versprechen. Der Wärmepumpentrockner verwendet zwar direkt das Kondensat, um die Wasserwege und den Flusensumpf durchzuspülen. Doch nicht immer führt dies zum gewünschten Erfolg. Dieses Problem erkennt man aber erst, wenn die Fehlermeldung "Behälter leeren" zu unrecht aufleuchtet. Denn Wasser befindet sich eigentlich keines im Behälter. Aber keine Sorge, ein teurer Techniker muss jetzt noch nicht gerufen werden. Wir haben eine ganz einfache Lösung parat, bei der das Gerät noch nicht einmal geöffnet werden muss: Wärmepumpentrockner reinigen light!
  • Gerätedeckel abnehmen
    © diybook | Eines gleich vorweg: Der Gerätedeckel des Wärmepumpentrockners wird in unserer Anleitung nur zu Demonstrationszwecken abgenommen. Die Reinigung gelingt auch ohne diese Maßnahme. Wir empfehlen sogar ausdrücklich, den Gerätedeckel montiert zu lassen, da das Gerät während der Reinigung eingeschaltet wird. Wird bei fehlender Abdeckung Wasser ins Innere des Trockners verschüttet, geht durch dieses Malheur nicht nur der Trockner kaputt. Es stellt auch eine Gefahr für Leib und Leben dar! Doch genug der Schwarzmalerei: Ein Trockner will repariert werden!
  • Werkzeug vorbereiten
    © diybook | Als praktische Hilfsmittel kommen hier Sanitärrohre zum Einsatz: ein ca. ein Meter langes Rohr und eine Y-Verzweigung, welche direkt an der Gabelung mit einer Metallsäge abgeschnitten wird. Über diese neue Öffnung wird später das Wasser abgeleitet.
  • Wasserbehälter entfernen
    © diybook | Der Wasserbehälter wird entfernt. Im vorderen Bereich des Behälters befindet sich eine Öffnung, über die beim Selbstreinigen Wasser zurück in den Flusensumpf fließen kann.
  • Einfüllöffnung
    © diybook | Über diese Öffnung gelangt Wasser zurück in den Flusensumpf.
  • Werkzeug einführen
    © diybook | Das zurechtgesägte Rohr wird nun in die Wasserbehälterlade eingeführt.
  • Sanitärrohr platzieren
    © diybook | Die neue Einfüllöffnung des Rohrs muss so platziert werden, dass das Wasser über den Einfüllstutzen in das Rohr gelangen kann.
  • Wärmepumpentrockner reinigen - Wasser einfüllen
    © diybook | Im vorderen Bereich wird heißes Wasser in die Einfüllöffnung eingefüllt und die Einwirkzeit von ca. fünf Minuten abgewartet.
  • Wärmepumpentrockner reinigen - Wasser ableiten
    © diybook | Danach wird der Trockner eingeschaltet und das abgepumpte Wasser in einem Eimer aufgefangen. Dieser Vorgang wird nun so lange wiederholt, bis nahezu flusenfreies Wasser aus dem Sanitärrohr fließt.
  • Deckel aufsetzen
    © diybook | Dann ist es auch schon geschafft und der Trockner sollte wieder funktionieren wie am ersten Tag. Perfekt, so soll es sein!
<>
Die Selbstreinigungsprogramme der Wärmepumpentrockner halten leider nicht immer das, was sie versprechen. Der Wärmepumpentrockner verwendet zwar direkt das Kondensat, um die Wasserwege und den Flusensumpf durchzuspülen. Doch nicht immer führt dies zum gewünschten Erfolg. Dieses Problem erkennt man aber erst, wenn die Fehlermeldung "Behälter leeren" zu unrecht aufleuchtet. Denn Wasser befindet sich eigentlich keines im Behälter. Aber keine Sorge, ein teurer Techniker muss jetzt noch nicht gerufen werden. Wir haben eine ganz einfache Lösung parat, bei der das Gerät noch nicht einmal geöffnet werden muss: Wärmepumpentrockner reinigen light!
Werkzeuge: 
Baueimer (Baukübel)
Baueimer (Baukübel)
Was wäre ein Heimwerker ohne seinen Baueimer? Tatsächlich erweist sich ein Eimer bei verschiedenen Arbeiten in Haus und Garten als unverzichtbarer Begleiter.

Unterstütze uns

Wenn Du durch die selbstständige Reparatur Deines Gerätes bares Geld sparst, vergiss uns bitte nicht! Mit dem Kauf Deines benötigten Ersatzteils auf Schraub-Doc oder einer völlig freiwilligen Spende haben wir auch in Zukunft die Möglichkeit, Dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Aber auch einen Daumen hoch für unsere Videoanleitungen und Mundpropaganda wissen wir zu schätzen. Mehr zu diesem Thema findest Du auf der Seite Sponsoring.

 

 

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Kommentare

Ich habe eine Novamatic TK läuft nur 20 sek.immer kommt Behälter leeren was soll ich tun?bitte helfen Sie mir
LG gabriela Frischknecht

Hallo Gabriela, eine Novomatic haben wir leider noch nicht dokumentiert. Aber vielleicht hilft Dir dieser Artikel dabei die Ursache zu beheben. Viele Grüße

Hallo,
tolle Seite! Schön, so viele DIY-Anleitungen zum iQ500 zu finden. Der zickt gerne mal.
Könnte man denn anstatt Zahnspangenreiniger auch einen Gebissreiniger verwenden? Den nehme ich immer um fiese Teeränder aus den Kannen zu entfernen und hätte somit welchen da.
Danke und viele Grüße

Hallo Bianca, also ich glaube einen Versuch kann man damit sicherlich machen! Es spricht auf jeden Fall nichts dagegen. Viele Grüße

Hallo liebes Team, habe den Siemens iq 500 und folgendes Problem. Er braucht bis zu 3 h für eine Ladung Handtücher zu Trocknen. Hatte ihn schon kompl. auseinander und gereinigt, auch die Heitzung funktioniert. Da ich das Gerät nicht von Anfang an hatte, kenne ich nicht die Zeit die ein Neugerät dieser Bezeichnung braucht. Hatte vorher einen Abluft Trockner, der in der Regel in einer Stunde fertig war. Über eine kurze Info wäre ich sehr erfreut. Lg Horst Theobald

Hallo Horst, wleche E-Nummer hat denn Dein Gerät? Wenn es ein Wärmepumpentrockner ist, dann sind 3h nicht so abwägig. Ablufttrockner arbeiten hier deutlich schneller, verbrauchen aber auch deutlich mehr Energie. Viele Grüße

Hallo DIY-Team, danke für die Anleitung. Schlage mich auch schon seit Jahren mit einem solchen Gerät herum. Habe es über die Jahre schon 2x auseinander genommen, um den Flusensumpf händisch zu reinigen, wie Ihr es auch im anderen Artikel beschrieben habt, sehr aufwändig aber ggf. nötig.
Eure Rohr-Methode klingt gut, ich würde aber auf keinen Fall auf den Rohrverschluss ganz am Ende verzichten (Paket-Klebeband müsste reichen), eben damit kein Wasser ins Gerät laufen kann. Den Y-Abzweig kann man sich evtl. sparen, indem man direkt ins Rohr eine passende Öffnung sägt.
Grundsätzlich mache ich Eure Wartungsmethode alle paar Monate vorbeugend, wobei ich aber einfach den Wasserbehälter warm fülle und 2 Tabletten einwerfe. Dann führe ich mehrmals das Spülprogramm (https://www.youtube.com/watch?v=pjxHgsxN57c) aus. Zwar zirkuliert dabei das selbe Wasser merhmals, aber das feine Sieb im Wasserbehälter sollte ja das meiste rausfiltern (?).
Bin mir aber nicht sicher, ob diese Methoden auf die Dauer ausreichen, ob ab und zu ein schärferes Mittel nötig ist, und ob nicht doch alle 3-4 Jahre die manuelle Grundreinigung mit Gerät auseinandernehmen nötig wird. Zudem riecht inzwischen die Wäsche nach dem Trocknen nicht ganz frisch, was vielleicht auch mit den Verschmutzungen zusammenhängt...

Hallo Roland, danke für Deine Ausführungen. Das Spülen ist mit Sicherheit nicht so schlecht, aber ich fürchte, dass sich am Geräteboden im Sumpf das meiste trotzdem ablagert. Einen Langzeittest mit den Tabs haben wir bisher noch nicht gemacht. Könnte also gut sein, dass sie die Verflusung auflösen, sodass die Pumpe das Material nach oben in den Behälter transportiert. Eine manuelle Reinigung alle paar Jahre sollte das Problem aber im Zaum halten. Viele Grüße

Hallo, ich habe einen Siemens WT47W5W0 iQ700, dessen Wassertankanzeige blinkt, obwohl der Behälter so gut wie leer ist. Ich habe den Trockner zu einem Techniker gegeben und der meinte, der Trockner ist ein Totalschaden, da die Wärmepumpe defekt ist. Was ist Eure Meinung? Ich Danke im voraus!

Hallo Andrea, also das ist Blödsinn. Das Blinken des Behälters hat nichts mit der Wärmepumpe zu tun. Den Fehler kann man sehr leicht beheben. Ob die Wärempumpe auch was hat können wir ohne Bilder natürlich nicht beurteilen. Also ich würde den Trockner wieder zurückholen und selbst reparieren. Wenn dann die WP doch was hat ok, aber ohne es zu wissen. Ich würde nicht darauf vertrauen, da viel zu viel Schindluder getrieben wird. Viele Grüße

 

Hallo, welches Programm schalte ich ein, damit die Pumpe zu pumpen beginnt? Muss Wäsche im Trockner sein? In der Anleitung steht ja er trocknet bzw. läuft nicht ohne Wäsche.

Hallo Viktoria, die Pumpe arbeitet in der Regel bei jedem Programmstart. Das Programm ist dabei nebensächlich. Wäsche muss dabei auch keine drin sein, denn das z.B. Zeitprogramm sollte immer gehen. Viele Grüße

Hallo, ich habe auch den WT47W5W0 iQ700. Bei mir wird der Flusensumpf nicht leer gepumpt. Ich habe nochmal Wassser nachgeschüttet. Das laäft inzwischen hinten wieder raus. Ich hatte auch schon vorher mal die Seitenverkleidungen weg gehabt weil man in anderen Anleitungen sehen konnte wie man den Wasserstandsfühler reinigt und den Flusensumpf sauber macht aber bei meinem Trocknerkomme ich weder an den Fühler noch in den Flusensumpf. Vielleicht ist ja der Schlauch verstopft, der das Wasser in die Lade leitet aber der verschwindet auch tief unten im Trockner so dass ich nicht hin komme. Was soll ich nun tun?

Hallo, bei Dir sitzt die Pumpe samt Fühle auf der Rückseite des Trockners. Die Abdeckung hat zwar keine Schrauben, geht aber recht schwer auf. Und ich fürchte, dass Du eine neue Pumpe brauchst. Die richtige wäre diese hier: https://schraub-doc.de/bsh-00146123-wasserpumpe-230v-26w Die ist leider sehr oft kaputt. Viele Grüße

OK. Danke. Ich habe die Pumpe mal bestellt und versuche in der zwischenzeit die alte auszubauen. Mal schauen ob ich Erfolg habe. Falls es nicht klappt melde ich mich nochmal.

Hallo,
Nun melde ich mich nochmal. Was muss ich denn hinten alles weg schrauben damit ich an die Pumpe komme? Und müssen die Seitenteile auch weg? Danke im Voraus für die Antwort.
MfG, Alexander Brodwurm

Hallo Alexander, Seitenteile brauchst Du bei Deinem Modell keine abnehmen. Die Pumpe befindet sich an der Rückseite des Geräts hinter einer Wartungsklappe. Von vorne gesehen liegt die links unten. Sie hat keine Schrauben geht aber schwer auf. Einfach ein wenig aufpassen, dass die Nasen nicht abbrechen. Viele Grüße

Hallo,
Die neue Pumpe ist drin und es funktioniert alles wieder. Vielen Dank für den Support.

Hallo Alexander, super das freut mich. Und gerne! Viele Grüße

Hallo, als unser Kondenswasserbehälter zum ausgießen entnommen wurde, hart unser kleiner Sohn eine kleine Plastik Flasche in die Öffnung geworfen. Heißt , das Fläschen ist hinein in den SChacht gefallen. Wie komme ich da ran, um es zu entfernen?

Wir haben den Siemens iq700 Wäschetrockner WT47W561

Vielen Dank.

Grúß
Florian

Hallo Florian, ohje. Ich fürchte das wird gar nicht so einfach. Da musst Du vermutlich jetzt die ganze Front abbauen und den Diffuser ausbauen. Je nachdem wie klein, könntest Du ddie Flasche eventuell auch aus der Wartungsluke rausziehen. Das geht aber bei nur sehr kleinen Dingen. Bei weiteren Fragen gerne an kundendienst@schraub-doc.de schreiben. Dann können wir Dich mit noch mehr Infos versorgen. Viele Grüße

Hallo,
wir haben den Siemens WT44W5W0. Wie bekommt man die unter Klappe auf?
Es ist eine komplette Blende und ist sehr fest. Ich habe Angst, wenn ich diese mit Gewalt öffne, dass mir dann etwas abbricht.
Vielen Dank für eine Rückinfo.

Hallo, die Blende hat je 5 Nasen an der Ober und Unterseite. Versuch sie mal von unten aufzuhebeln. Viele Grüße

Hallo, ich habe das Modell WT46W362/19 und bei mir bleibt die Wäsche feucht. Eine Wartungsklappe baute ich mir schon ein, Vorderseite sieht soweit sauber aus, aber kann man den Kondensator durch die Wartungsklappe rausnehmen, oder muss ich dne ganzen Trockner auseinander bauen ?? Programm Pflegeleicht Schranktrocken geht z.b. garnicht... nur Baumwolle Programm von 3 Std 20 min macht fast trocken.

Hallo, das liegt meist an verlegten Luftwegen und durch Flusen blockierte Lüfterräder. Den Kondensator kannst Du nicht ausbauen. Der ist auch meist nocht das Problem. Wie schon geschriebe, das erste wären die Luftwege die frei sein müssen. Viele Grüße

Hi, unser WT47W560/02 braucht ewig und die Wäsche wird nicht trocken. Der Wärmetauscher sieht durch die eingebaute Wartungsöffnung recht sauber aus. Es kommt keine Fehlermeldung, nur wenn man Pause drückt, kommt eigentlich fast immer die Meldung "Flusensieb voll", obwohl das nicht mal ansatzweise der Fall ist - ich habe testweise trotzdem ein neues Sieb eingesetzt, ohne Veränderung. Der Trockner-Innenraum ist auch nach 2h Laufzeit bestenfalls lauwarm. Wie kann ich die Luftwege am besten reinigen? Oder ist das eher die Wärmepumpe? Vielen Dank!

Hallo Rainer,

als erstes würde ich die Luftwege kontrollieren. Normalerweise liegt es daran. Die kontrollierst Du am einfachsten indem Du den Trockner grundlegend reinigst. Also beide Seitenwände samt Deckel anbehmen, die Abdeckungen der Lüfter entfernst und das Gerät su gut wie möglich aussaugst bzw. mit Druckluft durchpustest.

Viele Grüße

Hallo,

wir haben einen IQ700 und bei uns schaltet sich der Trockner nach einer Zeit aus und zeigt, dass der Filter im Kondenswasserbehälter gereinigt werden muss. Der ist aber sauber. Wir lassen den Trockner danach immer wieder neu laufen, denn er trocknet ja. Aber es ist natürlich auf die Dauer sehr nervig. Welcher Fehler könnte hier vorliegen?

Vielen Dank vorab und viele Grüße

Hallo Tommy,

die Fehlermeldung Filter hängt eigentlich immer mit den Luftwegen zusammen. Der Trockner schreit nach einer gründlichen Reinigung. Also Seitnwände ab und gut aussaugen. Eventuell auch die Abdeckungen der Lüfter etc. entfernen und wenn geht auch mit Druckluft druchpusten.

Viele Grüße

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.