5 Gründe warum der Trockner nicht mehr funktioniert

Trockner beim Zerlegen
4.764705
Aktualisiert am 02.03.2018
Mit der Zeit gehen Haushaltsgeräte einfach kaputt. Dann stehen meist ungeplante Investitionen ins Haus. Aber nicht immer muss gleich ein neues Gerät angeschafft werden. Denn oftmals kann das Problem auch durch eine Reparatur behoben werden. So auch beim Trockner. Wir stellen die häufigsten 5 Gründe, warum der Trockner nicht mehr funktioniert, vor und zeigen, wie die Probleme im Idealfall auch selbst behoben werden können.

Trockner funktioniert nicht mehr - Die 5 häufigsten Ursachen

Die häufigsten 5 Grunde, warum der Trockner nicht mehr funktioniert, sind:

  • Verstopftes Flusensieb, Kondensator oder Wasserablauf (Wäsche wird nicht trocken)
  • Verstopfter Flusensumpf (Wasserbehälter blinkt)
  • Kaputte Thermostate (Trockner heizt nicht)
  • Gerissender Antriebsriemen (Trommel dreht nicht)
  • Kaputte Kondensatpumpe (Wasserbehälter blinkt)

Die nachfolgenden Kapitel beschreiben das jeweilige Problem, seine Auswirkungen und die mögliche Ursache. Zudem verweisen sie auf Anleitungen einer beispielhaften Reparatur.

Mögliche Ersatzteile

Hat der Keilriemen, das Flusensieb oder gar die Kondensatpumpe Deinen Trockner lahmgelegt? Kein Problem, denn den passenden Ersatzteil für Deinen Trockner findest Du unter der Kategorie Trockner auf Schraub-Doc.
Starte die Suche einfach mit der Typennummer (Schraub-Doc) Deines Geräts und lass Dir alle Ersatzteile speziell für Deinen Trockner auflisten. Auch viele andere Ersatzteile für Haushaltsgeräte findest Du auf Schraub-Doc. Reparieren statt wegwerfen! Eine Reparatur lohnt sich!

Wäsche wird nicht trocken

  • Flusensieb reinigen
    zur Bildreihe
    © diybook | Das Flusensieb sollte regelmäßig entleert werden, nicht nur dann, wenn die Maschine darauf aufmerksam macht. Nur so kann…
  • Kondensator reinigen
    © diybook | Auch die Reinigung des Kondensators wird leider oft vernachlässigt. Ein durchlässiger Kondensator ist aber wichtig. Das spart…
<>

Wird die Wäsche nicht mehr richtig trocken, ist das ärgerlich und man glaubt oft, dass die Maschine langsam ihren Geist aufgibt. In Wirklichkeit aber liegt das meistens daran, dass die regelmäßigen Wartungsarbeiten vernachlässigt wurden. Denn wird der Trocknungsvorgang ein zweites Mal gestartet, klapppt es in den meisten Fällen doch noch. Ökologisch ist das Ganze dann aber schon nicht mehr. 

Zu den notwendigen Wartungsarbeiten gehören die regelmäßige Entleerung des Flusensiebs, das Waschen des Kondensators und das Überprüfen des Wasserablaufs. Das sind nicht viele Handgriffe, die jedoch zwingend notwendig sind, um den ordnungsgemäßen Betrieb des Trockners sicherzustellen. Denn nur so kann die Maschine mit geringstem Energieaufwand trocknen. Während das Flusensieb noch am häufigsten gereinigt wird, sieht die Realität beim Kondensator schon ganz anders aus. Zudem gibt es im Schacht des Flusensiebs oftmals ein Thermostat – ist das belegt, wird der Trockner den Vorgang ebenfalls frühzeitig abbrechen. 

Wie sich die Wartungsarbeiten durchführen lassen und welche das im Detail sind, verrät der Artikel Trockner trocknet nicht mehr richtig.

Hinweis: Bei Kondenstrocknern mit Wärmepumpe verfügt der Kondensator meist über eine Selbstreinigungsfunktion und kann nicht so einfach gereinigt werden.

Der Wasserbehälter blinkt – Verstopfter Flusensumpf

  • Flusensumpf reinigen
    zur Bildreihe
    © diybook | Wenn der Trockner nicht mehr funktioniert, kann das auch an einem verstopften Flusensumpf liegen. Das Wasser kann dann aus dem…
<>

Wenn der Wasserbehälter blinkt, aber gar nicht voll ist, können mehrere Ursachen daran Schuld sein. Das häufigste Problem ist für gewöhnlich ein verstopfter Flusensumpf. Dieses Problem kann aber nur bei Trocknern vorkommen, die einen oben liegenden Wasserbehälter haben.

Konstruktionsbedingt sammelt sich das Wasser bei diesen Geräten zuerst in einem unten liegenden Wasserbehälter, bevor es in den oberen Wassertank gepumpt wird. Natürlich landen immer wieder auch Flusen in dem Behälter. Mit der Zeit sammeln sich aber so viele Flusen, dass diese nicht mehr abgepumpt werden und sich langsam in dem Behälter ablagern. Mit der Zeit wird aus den wenigen Flusen ein wahrer Flusenschwamm. Dieser verhindert das Abpumpen des Wassers in den oberen Wassertank, sodass die Geräte dann fälschlicherweise melden, der Tank sei voll. In Wirklichkeit ist aber nur der untere Wasserbehälter voll, da das Wasser nicht abgepumpt werden kann.

Mehr zu diesem Thema und den Möglichkeiten, wie der Flusensumpf bei den verschiedensten Gerätetypen gereinigt werden kann, erfährst Du im Artikel Alles über die Fehlermeldung Behälter leeren.

Trockner heizt nicht

  • Defekte Thermostate lassen den Trockner nicht mehr heizen
    zur Bildreihe
    © diybook | Heizt der Trockner nicht mehr, dann liegt das meistens an den Thermostaten. Diese können bei Kondenstrocknern ohne Wärmepumpe…
<>

Wenn der Trockner nicht mehr heizt, merkt man das sehr schnell. Die Wäsche bleibt kalt und ist nachher genauso nass, wie sie eingelegt wurde. Schuld daran ist aber nicht wie in der Waschmaschine der Heizstab bzw. die Heizung, sondern die daran angeschlossene Thermostat-Riege. Die beiden Thermostate werden mit der Zeit brüchig und kaputt.

Das Tauschen dieser Thermostate ist im Allgemeinen keine große Sache, da hierfür nur die Rückwand des Trockners abgenommen werden muss. In diesem Zuge kann auch sehr leicht überprüft werden, ob nicht doch die Heizung das Problem verursacht. Wie das Austauschen der Thermostate gelingt, zeigen wir anhand eines Bauknecht/ Whilrpool-Trockners in dem Artikel Trockner heizt nicht mehr.

Hinweis: Oft werden die Thermostate auch als Thermosicherungen oder Sicherungen bezeichnet. Das ist nicht gänzlich falsch, denn das Thermostatpaar erfüllt tatsächlich auch diese Aufgaben. Eines dient nämlich als Überhitzungsschutz!

Trommel dreht nicht

  • Kaputter Antriebsriemen
    zur Bildreihe
    © diybook | Der Trockner funktioniert auch dann nicht mehr, wenn der Antriebsriemen rutscht oder gar gerissen ist. Das Tauschen ist zwar…
  • Defekter Motorkondensator
    © diybook | Dreht gleich der ganze Motor nicht, liegt das zumeist an einem defekten Motorkondensator. Aber auch dieser kann getauscht…
<>

Wenn die Trommel des Trockners sich nicht mehr dreht, wird das Trocknen der Wäsche ebenfalls nicht gelingen. Leicht erkennbar ist das Problem am fehlenden Geräusch der Wäsche, der Trockner ist insgesamt zu leise. Feinfühlige werden zudem erkennen, dass die Trommel entweder wesentlich schwerer oder leichter gedreht werden kann als üblich.

Ganz einfach feststellen lässt sich das aber, indem der Deckel des Geräts abgenommen wird. Ist der Antriebsriemen nicht mehr sichtbar, dann ist dieser gerissen und muss ersetzt werden. Ist der Riemen dagegen intakt, dreht aber auf der Trommel durch, muss er trotzdem getauscht werden. Bewegt sich der Riemen nicht bzw. nur sehr sehr schwer, ist meistens die Spannrolle gebrochen und der Riemen verkeilt. Seltener liegt ein Motorproblem vor. Dann wäre der Motorkondensator zu prüfen, denn Motorkohlen gib es im Trockner üblicherweise nicht.

Wie das Tauschen des Riemens im Fall eines Bauknecht / Whirlpool-Trockners gelingt, demonstriert die Anleitung Trockner dreht sich nicht mehr.

Der Wasserbehälter blinkt - Kaputte Kondensatpumpe

  • Kondensatpumpe austauschen
    zur Bildreihe
    © diybook | Besteht der Fehler Wasserbehälter leeren auch nach der Reinigung des Flusensumpfes und der Pumpe, ist vermutlich letztere…
<>

Wenn die Leuchte des Wasserbehälters blinkt, ist das Problem meistens mit der Reinigung des Flusensumpfes und der Pumpe behoben. Manchmal ist aber auch die Pumpe selbst kaputt. Dann muss diese getauscht werden, damit der Trockner seiner Aufgabe wieder nachgehen kann.

Testen kann man die Pumpen-Funktion recht einfach, indem der nach außen führende Kondenswasser-Schlauch (am unteren Rand an der Rückseite der Maschine) abgesteckt und in einen Kübel geleitet wird. Läuft nach dem Einschalten kein Wasser heraus und sind alle Schläuche frei sowie der Sumpf sauber, dann ist die Kondensatpumpe kaputt und muss getauscht werden. 

In einem solchen Fall kann ganz analog wie bei der Reinigung vorgegangen werden. Dazu bieten wir Anleitungen für Trockner der Marke Whirlpool/ Bauknecht sowie Bosch/ Siemens/ Constructa (ggf. mit Wärmepumpe).

Fazit

Die genannten 5 Gründe, warum der Trockner nicht mehr funktioniert, sind die häufigsten Fehlerursachen, die bei heutigen Trocknern auftreten. Natürlich kann der Fehler im speziellen Fall immer ein ganz anderer sein. Aber das lässt sich nur im Einzelfall beurteilen. Bevor man das Gerät jedoch umgehend entsorgt, lohnt das Nachschauen und ein Reparaturversuch in jedem Fall. Denn mit ein bisschen handwerklichem Geschick kann eine Neuanschaffung so vielleicht auf unbestimmte Zeit verschoben werden.

Mit der Zeit gehen Haushaltsgeräte einfach kaputt. Dann stehen meist ungeplante Investitionen ins Haus. Aber nicht immer muss gleich ein neues Gerät angeschafft werden. Denn oftmals kann das Problem auch durch eine Reparatur behoben werden. So auch beim Trockner. Wir stellen die häufigsten 5 Gründe, warum der Trockner nicht mehr funktioniert, vor und zeigen, wie die Probleme im Idealfall auch selbst behoben werden können.
  • Flusensieb reinigen
    © diybook | Das Flusensieb sollte regelmäßig entleert werden, nicht nur dann, wenn die Maschine darauf aufmerksam macht. Nur so kann verhindert werden, dass allzu viele Flusen tief ins Innere der Maschine gelangen, so dass der Trockner nicht mehr funktioniert.
  • Kondensator reinigen
    © diybook | Auch die Reinigung des Kondensators wird leider oft vernachlässigt. Ein durchlässiger Kondensator ist aber wichtig. Das spart nicht nur Energie beim Trocknen, sondern sichert die einwandfreie Funktion. So wird die Maschine im schlimmsten Fall ihren Dienst versagen und die Fehlersuche beginnt.
  • Flusensumpf reinigen
    © diybook | Wenn der Trockner nicht mehr funktioniert, kann das auch an einem verstopften Flusensumpf liegen. Das Wasser kann dann aus dem Auffangbehälter nicht mehr in den oberen Wassertank gepumpt werden. Die Fehlermeldung Wasserbehälter leeren wird angezeigt und der Trockner bricht den Trocknungsvorgang ab. Wieder zeichnen die Flusen für den Fehler verantwortlich.
  • Defekte Thermostate lassen den Trockner nicht mehr heizen
    © diybook | Heizt der Trockner nicht mehr, dann liegt das meistens an den Thermostaten. Diese können bei Kondenstrocknern ohne Wärmepumpe aber recht einfach getauscht werden.
  • Kaputter Antriebsriemen
    © diybook | Der Trockner funktioniert auch dann nicht mehr, wenn der Antriebsriemen rutscht oder gar gerissen ist. Das Tauschen ist zwar nicht ganz so einfach, die Mühe aber in jedem Fall Wert. Denn der Riemen kostet selten mehr als 30 €.
  • Defekter Motorkondensator
    © diybook | Dreht gleich der ganze Motor nicht, liegt das zumeist an einem defekten Motorkondensator. Aber auch dieser kann getauscht werden, wenngleich die Investition mit ca. 50 € etwas höher ausfällt.
  • Kondensatpumpe austauschen
    © diybook | Besteht der Fehler Wasserbehälter leeren auch nach der Reinigung des Flusensumpfes und der Pumpe, ist vermutlich letztere kaputt. Das Tauschen gelingt genauso einfach bzw. schwierig wie die Reinigung selbst und sollte daher kein gröberes Problem darstellen.
<>

Deine Hilfe ist willkommen

Wenn Du der Meinung bist, dass Dir dieser Ratgeber geholfen hat, Dein Problem zu lösen, vergiss uns bitte nicht! Mit dem Kauf des von Dir benötigten Ersatzteils auf Schraub-Doc oder einer freiwilligen Spende trägst Du dazu bei, dass wir weiterhin wertvolle Inhalte schaffen können, die Dir auch bei anderen Problemen helfen, bares Geld zu sparen.

Doch auch einen Daumen hoch für unsere Videoanleitungen und Mundpropaganda wissen wir zu schätzen. Mehr zum Thema Sponsoring findest Du auf der Seite Sponsoring.

 

 

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Kommentare

Zum Thema "Trockner heizt nicht":

Ein Miele Techniker gab mir unter der Hand einen inoffiziellen Tipp, wie man z.B. einen ausgelösten Thermostat z.B. bei einem Miele T 273 C Trockner wieder aktivieren könnte:

Entweder im Eisfach bei mindestens minus 18 Grad über Nacht lassen oder noch besser den defekten, ausgelösten Thermostat mehrmals aus ca. 1 Meter Höhe auf Fliesen fallen lassen.
Dies bewirkt, dass sich der innen liegende Bi - Metallfaden wieder richtet und der Thermostat wieder Durchgang hat.

Ausgeprobiert und es funktioniert tatsächlich!

MfG

Wow, danke für den Tipp. Das werden wir doch glatt selbst einmal ausprobieren. Bleibt nur die Frage, ob diese Maßnahme eher zur Überbrückung gedacht ist oder wirklich langfristig zum Erfolg führt. Kannst Du dazu was sagen? Läuft die Maschine noch immer und wie lange ist diese Art der Reparatur schon her? Viele Grüße

Hallo zusammen
Das ist eine super Idee habe meine zwei Thermostate je zwei mal fallen gelassen und jetzt haben diese wieder Durchgang. Habe somit viel Geld gespart.
Besten Dank MfG

Hallo Martin,

kannst du mir mit deiner Erfahrung = Grund für Wiederholtes Auslösen der Thermosicherung bei Miele Novotronic (T 230 C) helfen? habe soeben dazu meine gesamte Diagnostik in die Runde gepostet und bin am Verzweifeln...
danke für jede Hilfe
Matthias Postler, Köln

Habe nur den betreffenden Original Miele Thermostat T-Nr.: 5432490 auf diese Weise "repariert", mit dem Mutimeter erfolgreich auf Durchgang durchgemessen und als Reserve zur Seite gelegt. Im besagten Miele T 273 C läuft und arbeitet derweil ein Alternativ Miele Thermostat, der ebenfalls wie der besagte Miele Thermostat bei 175Grad auslöst resp. auslösen soll, aber rund 50% weniger kostet. Inwieweit der "reparierte" Miele Thermostat im Falle eines Einbau problemlos arbeiten würde,kann ich derzeit also leider nicht sagen. MfG

Danke für die Antwort. Mal sehen wann wir den nächsten solchen Fall haben. Das probieren wir das auf jeden Fall mal aus. Viele Grüße.

Hallo in die Runde,
ich kann die oben geschilderte Methode des "Wiederbelebens" der Thermosicherung/Thermostats aus eigener Erfahrung an unserem Miele Novotronic T 230 C (BF 2001) Kondenstrockner als erfolgreich und somit sehr kostensparend bestätigen.
ich bin aber dennoch am VERWEIFELN weil besagte Fühler (egal ob neu oder "wiederbelebt") nach ein paar störungsfreien Trocknungsvorgängen wieder rausfliegen, also verursacht durch "Hitzestau"
Diagnose: Luftwege des Trockners sowie Wärmetauscher komplett gereinigt, an Gebläse kommt man nicht dran . da komplett in Plastik verpackt. Temperaturfühler habe ich noch nicht gemessen . Was wäre hier der Messwert für einen intakten Fühler? Multimeter habe ich auch da. kann es auch an leicht eingerissener Türdichtung (ein kleiner Riss) liegen. Schaltplan habe ich auch da (meine Kenntnis reicht aber nicht zum Lesen desselben aus)
Ich bin für jeden zielführenden Hinweis total dankbar.
Gruss aus Köln in die Runde
Matthias

Hallo Matthias, wirklich weiterhelfen können wir Dir hierbei fürchte ich nicht. Aber eine kaputte Türdichtung, kann schon Auswirkungen haben. Hierzu haben wir schon einmal eine Rückmeldung bekommen. Da war aber eher das Problem, dass der Trockner nicht mehr richtig gut getrocknet hat und nicht dass die Thermosicherung angeschlagen hat. Eventuell mal abdichten und schauen ob es Auswirkungen hat. Viel Erfolg und ich hoffe es kann Dir jemand anderer weiterhelfen. Viele Grüße

Hallo zusammen, unser Trockner verhält sich auch recht seltsam. Heute ist er nicht angelaufen und fing an verschmort zu riechen. Das hatten wir vor längerer Zeit schon einmal, hat sich dann aber wieder verflüchtigt, er lief dann bis heute wieder wie gewohnt.
Gereinigt wurde er noch nie sehr gründlich da er in der Küche verbaut ist, wäre aber herausziehbar. Könnte es auch daran liegen dass der Kondensator erneuert werden muss, oder reicht hier eine gründliche Reinigung.
Danke und besten Gruß

Hallo Joost, pauschal lässt sich das natürlich nicht sagen. Aber wenn der Trockner verschmort riecht ist auf jedenfall Vorsicht geboten. Denn mit der Zeit sammeln sich jede Menge Flusen im gesamten Trockner. Nicht, dass dieser am Ende in Flammen aufgeht und noch schlimmeres passiert. Eine Reinigung und Ausblasen des Trockners ist daher sicher nicht verkehrt. In diesem Zug, kann man dann vielleicht auch schon das Problem identifizieren. Der Motorkondensator ist natürlich immer ein heißer Tipp. Alternativ würde ich auch die Platine einer genauen Sichprüfung unterziehen. Ich hoffe das hilft Dir weiter. Gerne wieder schreiben oder Mailen, wenn Du weitere Unterstützung brauchst. Viele Grüße

Besonders wegen des verschmorten Geruchs sollte man sich mal genauestens die Heizspiralen der Heizung und der Flügelräder (am Motor) ansehen, ob diese nicht mit den erwähnten Flusen zugesetzt sind ...

Hallo zusammen. Habe einen alten miele de luxe T334 trockner.seid heute dreht sich die Trommel nicht mehr. Mit der Hand lässt er sich schwer drehen. Was könnte das Problem sein?

Das klingt ganz nach einem verrutschten bzw. eingeklemmten Keilriemen. Eventuell ist das Spannrad bzw. die Vorrichtung dafür kaputt gegangen. Hier hilft aber nur nachschauen. Ich hoffe diese Information hilft Dir weiter. Viele Grüße

Unser TRA 4474WS zeigt in den normalen Programmen sehr schnell Flusensieb an, was jedoch eine Falschmeldung ist. Stellt man ihn auf Laufzeiten ein läuft und trocknet er. Der komplette Abluftweg ist frei. Momentan ist er total zerlegt. Woran erkennt der Trockner ob das Sieb verstopft ist? Ich habe keinen Sensor dafür finden können. Im Abluftweg sitzt nur nochmal ein Thermostat. Kann es an der nicht mehr vorhandenen vorderen Trommeldichtung liegen?

Hallo Bernd, mithilfe des Thermostates im Abluftweg wird festgestellt, wie trocken die Wäsche bereits ist. Wenn da was nicht passt und die Trocknungsdauer zu lange wird, äußert sich das vermutlich mit der beschriebenen Fehlermeldung. Denn wenn das Flusensieb voll ist, kann nicht genug Luft zirkulieren und die Wäsche wird nicht trocknen. Warum fehlt denn die vordere Dichtung? Das könnte natürlich damit zu tun haben, dass die Daten der Sensoren am Ende nicht mehr stimmen. Ist auf jeden Fall mal das erste was ich korrigieren würde. Viele Grüße

Die vordere Dichtung ist im laufe der Jahre wohl zerrieben worden. Man sieht nur noch Klebereste. Der Thermostat im Ablufkanal ist ja aber ein 'Schalter' und kein NTC/PTC.
Das Signal Flusensieb kommt aber sehr schnell.
Bei einem 'Programm' z.B. Extratrocken kommt nach der ersten Richtungsumkehr (ca. 30 Sekunden) die LED Flusensieb, die LED Extratrocken geht an und das Programm macht ... keine Ahnung. Bei einer eingestellten Zeit z.B. 30 Minuten kommt zwar auch die Flusensieb LED, aber die Trocknung läuft normal weiter und die Trockenstufen kommen auch der Reihe nach.
Ziehe ich von dem Thermostat im Abluftkanal einen Stecker ab, heizt die Heizung nicht mehr.
Ob dann sofort das SIgnal Flusensieb kommt, weiß ich nicht mehr.
Das ganze ist mir etwas suspekt, da es im Zeitmodus soweit läuft.
Da nicht der Luftfluss gemessen wird, dürfte auch die defekte Dichtung keine Rolle spielen, da durch das Saugen von unten die Hauptluft immer noch durch den Abluftkanal geht.

Auch bei wenig Luft im Abluftkanal (verstopftes Flusensieb) ist diese jedoch immer noch warm, warum sollte dann der Thermostat auslösen und damit ein verstopftes Flusensieb anzeigen?

Viele Grüße

HI Bernd, auf den Explosionszeichnungen lässt sich ein Sensor direkt am fest eingebauten Teil des Flusensiebes feststellen. Von vorne gesehen sollte der in der Mitte liegen. Ist länglich und vielleicht kannst Du den ja mal reinigen. Viel mehr Teile gibt es leider nicht die sonst daran Schuld sein könnten. Ich hoffe Du findest das Teil. Viele Grüße

Hallo, die Rückmeldung:
Trockner geht wieder.
Es war die vordere Dichtung. Dadurch, dass sie (so gut wie) nicht mehr vorhanden war, wurde soviel Nebenluft gezogen, dass die Heizung zuwenig Luftdurchsatz hatte und sie somit zu heiß wurde. Der erste Thermostat schaltete ab und so wurde Flußensieb angezeigt und das Programm beendet. Zeitprogramme gingen und trockneten auch, da nach x Minuten ja der Thermostat wieder zuschaltete.
Da die (läppische) Dichtung jedoch 44EUR kostet ist das eigentlich bei der Maschine ein wirtschaftlicher Totalschaden. Ich wollte es jedoch wissen :)
Danke für alle Hilfestellungen!

Hi Bernd, danke für Deine Rückmeldung. Also war doch die Dichtung daran Schuld. Die Erklärung klingt absolut plausibel und da der Trockner wieder geht ist der Beweiß ja auch schon erbracht. Viele Grüße 

Hallo,

Ich hoffe Iht könnt mir weiterhelfen. Mein Trockner Bosch Maxx7 läuft an und bleibt nach kurzer Zeit stehen. Wenn der Deckel ab ist kann man sehen, dass sich die Trommel davor nur stockend langsam bewegt und dann die LED blinken.
Bin für jeden Tip dankbar
VG Uwe

Hallo Uwe, was macht denn die Maschine wenn sie stehen bleibt? Blinken alle LED wirld durch die Gegend oder blinken ganz spezielle LEDs? Mögliche Ursachen gibt es einige: Antriebsriemen verklemmt, Motorkondensator defekt, Elektronik Schaden. Wäre gut wenn Du uns auch die E-Nummer Deines Gerätes schickst. Viele Grüße

Hallo und Danke für die schnelle Antwort
Es sieht so aus, als wenn die Trommel nur noch in kleinen Schritten weiter tackert.
Dann so nach 1-2 sec. Blinken alle oberen LED also trocknen, bügeltrocken, schranktrocken und auflockern.
Trockner ausschalten, wieder An hilft wieder ein paar Minuten, dann ist erneut Schluß.
Kann das die Ansteuerung des Motors sein und wenn ja wie behebt man das?
E-Nr.: WTE84181/03 FD8604 200060

Danke schon mal
Uwe

Hallo Uwe, das ist aus der Ferne recht schwer zu beantworten. Da der Motor ein bürstenloser Motor ist liegt es mit ziemlicher Sicherheit entweder an dem Motorkondensator oder an der Steuerung. Vermutlich ist aber die Steuerung defekt. Was der Fehlercode bedeutet kann ich Dir aber im Moment leider nicht sagen. Wir fragen mal nach. Viele Grüße

Hallo
Nochmals Danke für die schnelle Antwort
Jetzt mag er gar nicht mehr.
Ich muss mich aber korrigieren.
Es blinken nicht alle LED, schranktrocken ist dunkel.
Es blinken also trocknen, bügeltrocken und auflockern.
Vielleicht hilft das ja
Beste Grüße

Hallo Uwe, also mir klingt das eher nach verdreckten NTC-Sensoren. Prüf mal bitte die Fühler auf Verschmutzung. Einer liegt vorne unten in dem Schacht wo sich auch das Flusensieb befindet. Wenn der mit Flusen belegt ist kann er nicht messen und schaltet die Maschine sehr bald ab. Wo der in etwa liegt kannst Du Dir in dieser Anleitung ansehen. Alternativ kann es auch an den Temperaturfühlern nahe der Heizung liegen. Dafür braucht man aber nur die Rückwand entfernen. Bitte probier das mal aus und gib uns wieder Rückmeldung. Viele Grüße

Hallo,

wir haben einen (ca. 1,5 Jahre alten) Wärmepumpentrockner von Hotpoint.
Das Modell ist der TCD8746H1(EU). Weitere Daten:
Ind Code: 95816114600
Serial No.: 404024050

Die Trommel des Trockners dreht nicht mehr. Die Trommel war (im abgeschalteten Zustand) erst überhaupt nicht von Hand zu drehen. Nach einigen Malen "probieren" ließ sich die Trommel dann irgendwann wieder (durch Drehversuche an 2 der innenliegenden "Flügel") drehen. Der Trockenvorgang startet, aber die Trommel dreht sich leider nicht mehr. Es wird keine Fehlermeldung o.ä. angezeigt.

Vielen Dank.

Hallo Thorsten, da sich Dein Gerät noch in Gewährleistung befindet wurde ich Dir raten den Kundenservice zu rufen. Vermutlich hat sich die Spannrolle mit dem Antriebsriemen verkeilt und blockiert dadurch die Trommel. Mehr darüber kann man aber erst nach dem Öffnen des Geräts sagen. Wir haben das Problem vor kurzen Dokumentiert. Die Anleitung samt Video wird es vorraussichtlich diese bzw. nächste Woche geben. Ich hoffe, dass Dir die Antwort ein wenig weiterhilft. Viele Grüße

Hallo,

vielen Dank schon einmal für die Rückmeldung. Mit der Gewährleistung ist das so eine Sache. Der Kundenservice erfordert einen Beweis (Kaufbeleg oder Zertifikat), welches ich leider aktuell nicht mehr finden kann. So wird es wahrscheinlich an mit sein, das Gerät zu reparieren bzw. wieder gangbar zu machen.
Was noch zu erwähnen ist, der Fehler ist nicht plötzlich aufgetreten, sondern nach einem Transport des Trockners (Umzug). Der Trockner wurde im Kofferraum leicht schräg hinten gegen die Rückbank gelehnt transportiert. Evtl. hat sich hierbei etwas verschoben? Nach einer Standzeit von > 24 Stunden wollten wir das Gerät wieder in Betrieb nehmen.

Ich werde versuchen das Gerät heute Abend zu öffnen und evtl. einen direkt "sichtbaren" Fehler sehen.
Gruß
Thorsten

Hi Thorsten, also ein Transport im Auto sollte eigentlich nichts machen. Hast Du vielleicht schon was rausgefunden? Viele Grüße

Hallo,
es war tatsächlich ein gerissener Antriebsriemen. Als ich den Trockner oben öffnete sah ich keinen Riemen mehr und somit war die Ursache für mich klar. Ich habe einen neuen Riemen bestellt und diesen gestern eingebaut. Jetzt schnurrt der Trockner und was viel wichtiger ist: Die Trommel dreht sich wieder ;-).
Der Einbau des Riemens war noch OK aber dann kam die Aufgabe den Riemen auf die Umlenk-/Führungsrolle zu bekommen. In diesem Trocker gibt es keine Spannrolle und auch keine sonstigen Mechanismen am Motor um den Riemen leicht aufzuziehen. Es war also genügend Druck auf den Riemen erforderlich um diesen auf die Rolle zu bekommen. Aber: Der Riemen hat verloren :-).
Vielen Dank dennoch für die Hilfe.
Gruß Thorsten

Super, das hört man gerne dass das Problem behoben wurde. Viele Grüße!

ich suche den thermoschalter der heizsicherung, wo befindet sich dieser bei dem AEG

Hallo gziehbrunner, leider haben wir noch keinen Trockner von AEG dokumentiert. Welches Modell hast Du denn dann können wir versuchen etwas herauszufinden. Viele Grüße

Hallo habe einen candytrockner der am anfang nur leicht brummte aber jetzt sehr laut trommel dreht sich aber es richt leucht verbrant kann mir jehmand helfen

Hallo Nina, wenn es verbrannt riecht, dann verwende den Trockner bitte nicht mehr ohne dass der zuvor repariert wurde. Im Trockner lagern sich im Laufe der Zeit jede Menge Flusen ab. Und ja, die können sich unter Umständen entzünden. Der Usache muss man in jedem Fall auf den Grund gehen. Wenn der Trockner brummt, sollte man auf jeden Fall mal den Antriebsriemen samt Spannrolle kontrollieren. Im einfachsten Fall ist lediglich die Spannrolle kaputt. Mehr kann man aber erst dann sagen wenn der Trockner offen ist und man ihn genau ansehen kann. Auch die Laufrollen sind ein guter Tipp. Vielleicht holst Du Dir Hilfe aus dem Bekanntenkreis. Gerne helfen wir Dir weiter, dafür brauchen wir aber mehr Informationen wie es im Inneren aussieht. Viele Grüße

Schönen Abend,

Unser Trockner heizt und trocknet nicht mehr. Jetzt weiß ich, dass es entweder an mangelnder Wartung liegen kann, an einem kaputten Thermostat oder letztendlich dann an der Heizung. Meine Frage ist, wie erkenne ich denn, dass der Thermostat kaputt ist? Oder muss ich einfach auf gut glück einen neuen kaufen und dann austauschen und hoffen, dass es dann wieder geht?
Vielen Dank im voraus!
LG

Hallo Lara, also was nun tatsächlich Defekt ist kann man eigentlich nur in Augenschein nehmen und durchmessen. Sowohl die Heizung als auch die Thermostate sollten über einen messbaren Widerstand verfügen. Wie hoch der im Einzelfall ist müsste man beim jeweiligen Modell nachsehen. Die Werte sollten aber allesamt im 20-30 Ohm Bereich liegen. Das ist ein guter Anfang. Noch ein Tipp: Die Heizung ist in den seltensten Fällen kaputt. Ich hoffe das hilft Dir weiter. Viele Grüße

Hallo ich habe einen Trockner der Marke indesit
Modell: IDCA 836
ich habe ihn gebraucht gekauft vor ca 1 monat.
Ich kann das Gerät normal anschalten , es hört dann nach ca 5 Minuten auf und alle oberen Lämpchen fangen an zu blinken.
Das Gerät lässt sich nun nicht mehr ausschalten. Und blinkt fröhlich vor sich hin.
Im Handbuch ist dieser Fehler bekannt als Lösung wird geraten das Gerät vom Strom zu nehmen und alternativ den Kundendienst zu kontaktieren.
Habe ich ohne Erfolg ausprobiert.
Flusensieb, wassertrank und kondenser sind alle gereinigt und geleert ...

Hallo Sarah, leider finde ich nur das Modell IDCA835. Kannst Du uns vielleicht die Servicenummer geben und sagen welche LEDs genau blinken? Nur die oberen oder auch die unteren wie z.B. Condenser, Dry, End? Diese würde nämlich den Fehlercode anzeigen. Viele Grüße

Hallo Entschuldigung Tippfehler ist 835. Beim einschalten leuchten Wasser leeren, Filter reinigen und kondenser reinigen aber durchgehend. (Kein blinken) beim starten des Programms hören diese aber auf zu leuchten .
Es blinken nun während er noch läuft alle oberen Lämpchen weiter leuchtet unten einfach nur das Lämpchen trocknen.
Und dann hört er einfach auf zu trocknen die Lämpchen blinken aber weiter .

Hi, wenn die Trocknen LED am Ende leuchtet - also dann wenn die oberen LEDs blinken und der Trockner nicht mehr weiterarbeitet - bedeutet das, dass die Pumpe des Trockners arbeitet wenn Sie gar nicht arbeiten soll. Wichtig zu wissen wäre welche Lampen am Ende dauerhaft leuchten. Leider haben wir diesen Fehler noch nicht gehabt, sodass wir auf anhieb keine Lösung anbieten können. Für den Reparaturansatz könnte man mal an der Pumpe ansetzen. Viel mehr können wir da jetzt gar nicht helfen. Leider. Viele Grüße

Hallo diybook,
habe einen Trockner Bauknecht TRKK6640, der so ausschaut als hätte er keine Stromzufuhr mehr, da keine Lampe leuchtet wenn man einschalten wollte (habe schon Verteiler gewechselt) und wie in der Anleitung steht, dass es eine Sicherung sein kann....die finde ich bei dem Gerät nicht......habe den Deckel runtergeschraubt und habe vorne bei der Trommel gesehen, dass sich die Dichtung ein Stück gelöst hat und daher viele Fussel im Innenbereich war......finde aber keine Sicherung.
Könnt ihr mir weiterhelfen ?????
Danke Wolfgang

Hallo Wolfgang, mit den im Artikel angesprochenen Sicherungen meinen wir die Thermostatsicherungen die die Maschine vor Überhitzung schützen. Wenn der Trockner dunkel bleibt, kann das an einem kaputten Entsörkondensator liegen, der sich gleich neben der Stromkabeldurchführung befindet, bzw. an einem Elektronikdefekt. Je nachdem welche Platine verbaut wurde, kann dies durch aus- und einlöten der entsprechenden Bauteile wieder repariert werden. Meist handelt es sich dabei um einen Widerstand eine Spule und einen Leistungs-IC der den Trockner ein- bzw. ausschaltet. Dokumentiert haben wir das bei einer Waschmaschine in dem Artikel: Waschmaschine geht nicht mehr an. Aber Achtung die Bauteile beim Trockner sind vermutlich andere. In einschlägigen Elektronik-Foren wird man hier aber im Allgemeinen fündig. Ich hoffe das hilft Dir weiter, sodass Du Deinen Trockner wieder reparieren kannst. Viele Grüße

Hallo diybook,
habe die Elektronik ausgebaut und lasse diese überprüfen, hoffe dann, dass der Trockner wieder läuft. Danke für deine Antwort. Gebe später Bescheid, wenn ich weiß was kaputt war, und ob es noch zu reparieren war.
Danke vielmals und ich wünsche Dir und Deinem Team noch ein gutes Neues Jahr 2017.
Wolfgang

Halo unsere Trockner Miele T 354 trocknet aber schaltet nicht und die Steckdose war richtig warm und bißchen angeschwollen

Hallo Waldemar, was meinst Du mit schaltet nicht? Schaltet nicht aus? Wenn die Steckdose warm wird, hat das vermutlich nichts mit dem Trockner zu tun, sondern mit der Steckdose und den verlegten Leitungen. Handelt es sich um eine gewöhnliche Steckdose oder wurde diese speziell für den Trockner vorbereitet und auch extra abgesichert? Viele Grüße

Wenn man den Trockner einschalten dann läuft er ganz normal aber der Schalter bleibt stehen und schaltet nicht mehr weiter und der Trockner läuft und läuft zwar wird die Wäsche trocken aber der Trockner schaltet nicht mehr aus.
Der Trockner ist seit 4 Jahre an der Steckdose angeschlossen und bis jetzt war alles okay. Habe ausprobieret mit einem Verlängerungskabel und mit einem anderen Strom Kreis trotzdem ist die Stecker nach 10 Minuten richtig warm geworden. Mfg.Waldemar

Hallo, das klingt nicht so gut. Vermutlich heizt dann der Trockner permanent, sodass er die volle Leistung zieht. Wenn der Schalter nicht weitergeht, steckt sozusagen das Programm fest. Wie hier vorzugehen ist und woran das liegt können wir leider nicht beantworten, da uns ein solcher Fall bisher noch nicht untergekommen ist. Tut mir Leid, dass wir in diesem Fall nicht weiterhelfen können. Vor der weiteren Verwendung würde ich aber abraten, denn wenn die Stromkabel warm werden ist das nicht unbedingt ungefährlich. Viele Grüße

Hallo,
erst mal: Tolle Seite, mit bereits guten Tipps.
Aber unser Problem: Unser Bauknecht TK Ecosoft 7 hat seit neuestem ein Problem:
Er macht das Programm 2 mal, manchmal sogar 3 mal nacheinander. Spätestens nach dem dritten Trockengang ist er dann auch wirklich zufrieden und zeigt an "Programm Ende".
Wasserbehälter und Flusensieb werden nach jedem Trockengang geleert, Kondensator alle 4 Wochen, alles ist in Top-Zustand. Es gibt auch keine Fehlermeldungen.
Was könnte das auslösen und wie kann man das abstellen?
Hat da jemand Erfahrung?
Gruß Tom

Hallo Tom, von einem solchen Problem haben wir bisher noch nichts gehört. Aber auch die Servicedokumentation verrät nichts darüber. Ich kann mir nur vorstellen, dass die Feuchtigkeitssensoren noch melden, dass die Wäsche feucht ist und der Trockner daher nochmals anläuft. Wird eventuell neue Wäsche bzw. neue Materialien getrocknet die bisher nicht getrocknet wurden? Hast Du Dir auch schon mal den Feuchtigkeitsfühler nahe des Flusensiebes angesehen? Das sollte ein länglicher Stab sein. Viele Grüße

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.