Alles über die Fehlermeldung "Behälter leeren"

Rätselraten um die Meldung "Behälter leeren"
4.5
Aktualisiert am 06.03.2019
Die Fehlermeldung "Behälter leeren" ist relativ einfach erklärt: Der Trockner läuft 10-30 Sekunden und meldet dann, dass der Behälter voll sei. Bei Kontrolle des Behälters erweist sich dieser allerdings als trocken. Dennoch, der Trocknungsvorgang ist abgebrochen und der Ärger somit groß. Das Gerät ist meistens auch noch nicht so alt, dass dieses kaputt sein dürfte. Was also tun, wenn der Trockner möglichst schnell wieder laufen soll, aber das Geld für den Techniker eigentlich schon anders verplant ist? Dieser Artikel erklärt das Problem und gibt darüber Auskunft, welche Trockner von dem Problem betroffen sind und wie man dieses auch im Alleingang in den Griff bekommen kann.

Das Problem

  • Flusen und der obere Wasserbehälter
    zur Bildreihe
    © diybook | Schuld an der ganzen Misere sind Flusen und die Konstruktion des oben liegenden Auffangbehälters. Denn durch diese Konstruktion…
<>

Wie sich der Fehler äußert, ist vermutlich jedem bekannt, der diesen Artikel gefunden hat. Warum aber hat der Trockner dieses Problem? Schuld an allem sind die Fussel bzw. Flusen der Wäsche. Diese finden trotz Flusensieb und verschiedener anderer Vorkehrungen ihren Weg in das Kondenswasser.

Die feuchtwarme Luft kondensiert am Weg durch den Kondensator. Dabei lagern sich die in der Luft vorhandenen Flusen auf diesem ab. Das Kondenswasser läuft dann samt Flusen weiter in den Flusensumpf. Das ist ein Auffangbehälter unter der Maschine, der das Kondenswasser sammelt. Der Bequemlichkeit halber (also für den Kunden) wird dieses Wasser nun mittels Pumpe in den oberen Auffangbehälter gepumpt. Und genau da liegt das Problem: Mit der Zeit lagern sich immer mehr Flusen im Flusensumpf ab, so dass im schlimmsten Fall der gesamte Sumpf zu einer Art Schwamm wird. Die Pumpe kann dann nur noch wenig Wasser nach oben befördern und der Schwimmer meldet sofort, dass der untere Flusensumpf voll ist. Der Trocknungsvorgang bricht ab und die Maschine zeigt die bekannte Fehlermeldung "Behälter leeren".

Zurecht stellt man sich jetzt die Frage, was denn der untere Flusensumpf mit dem oberen Behälter zu tun hat. Nun, das Prinzip dahinter ist extrem einfach: Sobald der obere Behälter voll ist, läuft das Wasser über und per Schlauch zurück in den unteren Flusensumpf. Im Normalfall sind also beide Behälter, der obere wie auch der untere, voll, bevor die Fehlermeldung kommt. Im Fehlerfall kann die Pumpe das Wasser nicht nach oben befördern und es ist nur der untere Behälter voll. Geheimnis gelöst!

Die verschiedenen Trocknermodelle

Die Fehlermeldung "Behälter leeren" ist also baulich bedingt und kommt nur bei Modellen mit einem oben liegenden Wasserbehälter vor. Befindet sich der Wasserbehälter an der Unterseite des Gerätes, wird natürlich keine Pumpe benötigt, und das Problem ist auch nicht existent.

Fakt ist, dass die meisten heute verkauften Geräte den Ablaufbehälter oben haben, da der Kunde diese Bequemlichkeit natürlich schätzt. Daher sind auch nicht nur einzelne Produkte, sondern vielmehr ganze Produktreihen von dieser Problematik betroffen. Dabei ist es egal, ob es sich um einen "normalen" Wäschetrockner handelt, ein "selfcleaning" Modell, ein Modell mit Wärmepumpe oder ohne.

Unseres Wissens nach sind davon vorwiegend Modelle der BSH Gruppe (Bosch, Siemens, Constructa), aber auch Bauknecht und Samsung-Geräte betroffen. Die uns gemeldeten Modelle sind z.B. Modelle mit den Bezeichnungen WT44, WT46, WT47, IQ500, IQ700, IQ790, IQ890, SDC18809. 

Wir kennen derzeit 5 verschiedene Modellarten bzw. Baureihen, die alle das Problem mit einer versumpften Ablaufpumpe haben. Das sind

  • Kondenswäschetrockner ohne Wärmepumpe (BSH)
  • Kondenswäschetrockner ohne Wärmepumpe (Bauknecht/Whirlpool)
  • Kondenswäschetrockner mit Wärmepumpe (BSH)
  • Kondenswäschetrockner Baureihe Siwatherm (BSH)
  • Kondenstrockner mit rückseitiger Wartungsklappe (BSH, Samsung)

Hinweis: Bitte schreibt doch die Bezeichnung und den Typ eurer Modelle in die Kommentare. So können wir eine Liste machen, bei welchen Trocknern welche Lösung Abhilfe schafft. An dieser Stelle schon einmal ein Danke von unserer Seite!

Kondenswäschetrockner ohne Wärmepumpe (BSH)

  • Wäschetrockner ohne Wärmepumpe
    zur Bildreihe
    © diybook | Bei einem Wäschetrockner ohne Wärmepumpe der BSH-Gruppe (Bosch, Siemens, Constructa) liegt die Kondensatpumpe mit ziemlicher…
<>

Für diese Modellreihe ist die Reinigung auf zwei verschiedene Arten möglich:

  • Die gründliche Reinigung durch Öffnen des Gerätes
  • Die Reinigung des Sumpfes durch einen kleinen Wartungsschacht

Ersteres klingt vielleicht schwierig, ist mit der Anleitung Fehlermeldung Behälter leeren: Wenn beim Wäschetrockner der Behälter blinkt aber für wirklich jedermann ohne Probleme durchführbar. Die zweite Variante ist im Artikel BSH Wäschetrockner: Reinigen des Flusensumpfes light beschrieben.

Beide Varianten versprechen Erfolg, wenngleich auch die erste Variante die langfristigere ist, da der Sumpf und die Pumpe einfach besser gereinigt werden können. Schnelle Hilfe für Zwischendurch verschafft aber die Reinigung light durch die Wartungsluke.

Trockner, die mit Hilfe dieser beiden Methoden gereinigt werden können, sind unter anderem die folgenden Modelle: WT46E102/xx, WT46E102EE/xx, WT46E305/xx.

Kondenswäschetrockner mit Wärmepumpe (BSH)

  • Wäschetrockner mit Wärmepumpe
    zur Bildreihe
    © Spickmann | Bei einem Wäschetrockner mit Wärmepumpe liegt die Kondensatpumpe hingegen auf der rechten Seite nahe dem Motor. Dadurch ist…
<>

Die Reinigung dieser Trocknermodelle ist ebenfalls möglich, jedoch nicht ganz so einfach, oder besser gesagt, nicht so zugänglich wie die Modelle ohne Wärmepumpe. In diesen Fällen befindet sich die Kondensatpumpe nämlich auf der Seite der Wärmepumpe und des Motors, wo zumeist der Antriebsriemen den ungehinderten Zugang versperrt. Nichts desto trotz haben wir hierfür eine Kurzanleitung BSH Wärmepumpentrockner reinigen: Der Flusensumpf aus den Bildern unserer User zusammengestellt, sodass auch andere Betroffene davon profitieren können.

Zudem ist bei der Reinigung ein Nasssauger von Vorteil, da im Zuge der Reinigung gleich auch der Kondensator per Hand gespült werden kann, sodass auch die Flusen weitestgehend entfernt sind.

Wäschetrockner, die mit Hilfe dieser beiden Methoden gereinigt werden können, sind: CWK 4 W 360, WT44W161/04 (IQ500), WT44W50L/05 (IQ500), WT44W3V0 (IQ500), WT46w593 (IQ790), WT46W593/02 (IQ790).

Kondenswäschetrockner Baureihe Siwatherm

  • Wäschetrockner Siwatherm
    zur Bildreihe
    © Freithofer | Schlecht sieht es derzeit leider bei Siwatherm-Trocknern aus. Hier blockiert ein weißer Deckel den Zugang zur Kondensatpumpe…
<>

Bisher hatten wir keine Lösung dafür, wie man bei der Baureihe Siwatherm an Flusensumpf herankommt. Glücklicherweise hat es unser Leser Kladno geschafft und uns gleich informiert, wie das auch bei diesem Trockner-Modell gelingt.

Die Pumpe versteckt sich wie bei den Trocknern mit Wärmepumpe ebenfalls auf der Seite des Motors. Laut Kladno sind danach folgende Schritte zu bewerkstelligen:

Um die Feder auszubauen muss der weiße Clip (unten) herausgezogen werden. Am besten gelingt das, wenn mit einem Schraubezieher der Clip nach unten gedrückt wird. Dann kann die Feder ausgehängt werden. Beim Einbau muss zuerst die Feder eingehängt und danach der Clip mit einem Schraubenzieher nach unten gedrückt werden. Es folgt:

  • die beiden Stecker ziehen (Pumpe und Schwimmer)
  • den schwarzen Schlauch abziehen (von der Pumpe)
  • die Schraube vom Deckel (Pumpe und Schwimmer) entfernen
  • den Halter rechts etwas herausziehen (ca. 5 mm), bis der Deckel entfernt werden kann
    (Aber Achtung: Oben am Halter ist ein Sicherungshaken. Der muß leicht angehoben werden, damit der Halter herausgezogen werden kann.)
  • Deckel herausziehen
  • Pumpe und Schwimmer können jetzt herausgehoben werden

Auf diese Weise lässt sich der Pumpensumpf auch bei dieser Baureihe erfolgreich reinigen, so dass der Trockner am Ende wieder läuft. Vielen Dank noch einmal an Kladno für diese Beschreibung!

Kondenstrockner mit rückseitiger Wartungsklappe (BSH, Samsung)

  • Wäschetrockner mit rückseitiger Wartungsluke
    zur Bildreihe
    © Scheding | Neu sind inzwischen Wäschetrockner mit rückseitiger Wartungsluke. Hier ist der Zugang von außen jederzeit möglich.…
<>

Einfacher lösbar wird die Sache im Falle von Kondenstrocknern mit rückseitiger Wartungsklappe. Bei diesen Wäschetrocknern ist die Pumpe von außen zugänglich. Das ist natürlich äußerst praktisch und hilft bei der Reinigung. Der Zugang befindet sich von vorne gesehen an der linken Rückwand. Eine kleine Schraube sichert den Zugang und zwei weitere versteckte Schrauben halten die Pumpe samt Schwimmer an Ort und Stelle.

Zugegeben ist das eine recht mühsame Fummelarbeit, macht aber das Zerlegen der ganzen Maschine obsolet.

Wäschetrocknern, die mit Hilfe dieser Methode gereinigt werden können, sind unter anderem die folgenden: WTY887, WT48Y790 (IQ890), SDC18809 und  WT44W2ECO (IQ 700) .

Vorbeugende Maßnahmen

  • Kondensator reinigen
    zur Bildreihe
    © diybook | Um der Verflusung des Sumpes vorzubeugen, ist nicht nur die regelmäßige Reinigung des Flusensiebes, sondern auch des…
<>

Konnte der Flusensumpf erfolgreich gereinigt werden, sollte der Fehler nun für einige Zeit nicht mehr auftreten. Sicher ist allerdings, dass das Problem mit den Flusen zurückkehren und die Fehlermeldung "Behälter leeren" wieder auftreten wird. Für endgültige Abhilfe kann leider nicht gesorgt werden, die Zeit bis zum erneuten Auftreten kann allerdings verlängert werden. Was aber lässt sich hier machen?

Zum einen kann es helfen, das Flusensieb zu tauschen. Da das Plastik meist nach einiger Zeit an den Rändern bricht, finden langfristig vermehrt Flusen ihren Weg in den Flusensumpf. Ein Tauschen des Flusensiebes kann daher die Zeit bis zum erneuten Auftreten des Problems verlängern. Solch ein Sieb kostet in der Regel 12-20 € und kann z.B. bei Schraub-Doc bezogen werden.

Die Fehlermeldung "Behälter leeren" ist relativ einfach erklärt: Der Trockner läuft 10-30 Sekunden und meldet dann, dass der Behälter voll sei. Bei Kontrolle des Behälters erweist sich dieser allerdings als trocken. Dennoch, der Trocknungsvorgang ist abgebrochen und der Ärger somit groß. Das Gerät ist meistens auch noch nicht so alt, dass dieses kaputt sein dürfte. Was also tun, wenn der Trockner möglichst schnell wieder laufen soll, aber das Geld für den Techniker eigentlich schon anders verplant ist? Dieser Artikel erklärt das Problem und gibt darüber Auskunft, welche Trockner von dem Problem betroffen sind und wie man dieses auch im Alleingang in den Griff bekommen kann.
  • Flusen und der obere Wasserbehälter
    © diybook | Schuld an der ganzen Misere sind Flusen und die Konstruktion des oben liegenden Auffangbehälters. Denn durch diese Konstruktion ist es notwendig, das Wasser vom unteren Flusensumpf mit Hilfe einer Pumpe wieder nach oben zu befördern. Trotz Flusensieb lagern sich so mit der Zeit immer mehr Flusen im unteren Flusensumpf ab und verstopfen langfristig die Kondensatpumpe. Abhilfe schafft hier nur eine Reinigung.
  • Wäschetrockner ohne Wärmepumpe
    © diybook | Bei einem Wäschetrockner ohne Wärmepumpe der BSH-Gruppe (Bosch, Siemens, Constructa) liegt die Kondensatpumpe mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit hinter dem linken Seitenteil nahe der Schlauchdurchführung. Die Reinigung kann dann auf zwei Arten erfolgen: Die eine ist super schnell, aber relativ unbequem und nicht sehr gründlich. Die andere hingegen erfolgt sehr genau und gründlich. Letztere Methode erfordert aber auch ein wenig mehr Aufwand und ein Auseinanderbauen des Gerätes.
  • Wäschetrockner mit Wärmepumpe
    © Spickmann | Bei einem Wäschetrockner mit Wärmepumpe liegt die Kondensatpumpe hingegen auf der rechten Seite nahe dem Motor. Dadurch ist diese leider auch ganz schlecht zugänglich, selbst wenn der Seitendeckel abgenommen wird. So muss bei den meisten dieser Modelle bei der Reinigung der Riemen abgenommen werden.
  • Wäschetrockner Siwatherm
    © Freithofer | Schlecht sieht es derzeit leider bei Siwatherm-Trocknern aus. Hier blockiert ein weißer Deckel den Zugang zur Kondensatpumpe. Ohne dass auch andere Bestandteile des Wäschetrockners zerlegt werden, ist hier kein Weiterkommen möglich.
  • Wäschetrockner mit rückseitiger Wartungsluke
    © Scheding | Neu sind inzwischen Wäschetrockner mit rückseitiger Wartungsluke. Hier ist der Zugang von außen jederzeit möglich. Zugegebenermaßen ist dieses Wartungsfenster nicht sehr groß und die Arbeit sehr fummelig. Zumindest aber muss das Gerät dabei nicht vollständig auseinander genommen werden.
  • Kondensator reinigen
    © diybook | Um der Verflusung des Sumpes vorzubeugen, ist nicht nur die regelmäßige Reinigung des Flusensiebes, sondern auch des Kondensators notwendig. Dieser lässt sich allerdings nur bei nicht selbstreinigenden Geräten per Hand waschen.
<>

Deine Hilfe ist willkommen

Wenn Du der Meinung bist, dass Dir dieser Ratgeber geholfen hat, Dein Problem zu lösen, vergiss uns bitte nicht! Mit dem Kauf des von Dir benötigten Ersatzteils auf Schraub-Doc oder einer freiwilligen Spende trägst Du dazu bei, dass wir weiterhin wertvolle Inhalte schaffen können, die Dir auch bei anderen Problemen helfen, bares Geld zu sparen.

Doch auch einen Daumen hoch für unsere Videoanleitungen und Mundpropaganda wissen wir zu schätzen. Mehr zum Thema Sponsoring findest Du auf der Seite Sponsoring.

 

 

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Kommentare

Siemens self cleaning condenser IQ 500 Behälter leeren. Wie geht es Hinten weiter. Komme hier nicht klar. Mfg Tanja

Und wie reinige ich von oben

Hallo Tanja, sieh Dir bitte mal die Anleitung BSH-Wärmepumpentrockner an. Diese Anleitung sollte Dir bei deinem Problem weiterhelfen. Gerne kannst Du uns die E-Nummer deines Gerätes zukommen lassen um ganz sicher zu gehen.

Für Siemens WT41 E100 passt die Anleitung. Für die unten befestigte Schraube an der linken Seitenabdeckung hab' ich etwas länger gebraucht (obwohl es auf dem Foto den passenden Hinweis gibt). Vielen Dank für den tollen Artikel!

Siwatherm 7400-Trockner - Wasserpumpe reinigen- Aufwand ca. 1 - 1,5 Std.
0) Stecker ziehen!
1) Trockner öffnen, alle Bleche abbauen, hintere Lüfterabdeckung ebenfalls demontieren.
2) von vorne mit 13-er Nuss und Verlängerung das Lüfter Rad abschrauben. Hinten den Rotor festhalten, dann kann man vorne das Rad abschrauben (Gewinde)
3) Feder Lösen und Riemen entfernen. Motorriemen ebenfalls abmachen
4) Stecker vom Motor abziehen, die Motorklammer (weiß mit Plastikgriff, Achtung entriegeln!) nach Vorne abziehen und Motor nach hinten entfernen (mit Gefühl geht's)
5) Pumpenschlauch abziehen und Stecker der Pumpe und des Gebers entfernen. Plastikabdeckung mit einer Schraube gesichert, entfernen.
6) Pumpe kann jetzt entnommen werden. Kann unten vorsichtig geöffnet werden um ggf. blockierenden Schmutz zu entfernen (Indikator: Pumpe fasst sich heiß an)
Zusammenbau umgekehrte Reihenfolge.
Kein Hexenwerk, etwas Erfahrung sollte man aber haben.

Werkzeug: Torx Bit, Akku Schrauber, Torx Schraubendreher, 13-er Nuss.

Viel Erfolg

Hallo Claus, vielen Dank für diese tolle Beschreibung. Es ist gut zu wissen, dass auch bei einem Siwatherm der Flusensumof gereinigt werden kann. Solltest Du das Projekt nocheinmal angehen und dabei ein paar Bilder schließen, können wir das gerne für alle anderen User aufbereiten und bereitstellen. Viele Grüße!

ich habe das gerade gemacht und bilder vom schrittweisen zusammenbau, wie kann ich die an euch senden zwecks dokumentation ?

Viele Grüße Marius

Hallo Marius, super! Gerne kannst Du uns die Bilder an kundendienst@diybook.de schicken. Wir freuen uns darauf und sagen schonmal vielen Dank! Beste Grüße

Die Beschreibung trifft 100%ig auch auf den Kondenstrockner Siemens TXL 720 K bzw. WTXL720K bzw. WTXL720K/02 zu. In unserem Fall lief die Pumpe zwar, Rad und Schlauch waren frei und es wurde auch Kondensat abtransportiert. Der Fehler "Behälter voll" kam aber dennoch. Im Moment warte ich auf einen neuen Schwimmerschalter (Fa. Euras, SCHWIMMER BOSCH/SIEMENS #3868809 ersetzt: #1672880 26,26 €)

Hallo, ich bin der Besitzer des Siemens Siwatherm WT74000/4 BJ1998, ich habe die Plastikabdeckung (1 Schraube), die Absaugpumpe und den Wasserstandgeber (1 Schraube) ohne das Entfernen/resp. das Ausbauen des Motors (Punkt 4) ohne Problem hinbekommen. Man braucht nicht mal den Spanner auszubauen. Jedoch habe ich die Pumpe gesäubert, das Problem vom Alarmton "voller Behälter" bleibt jedoch bestehen... ? Frage: Pumpe austauschen? (Die ist auch recht heiss) Danke

Hallo Oli, ja das wäre gut möglich. Am besten mal den Schlauch in einen Behälter leiten und schauen ob sie arbeitet. Wenn nicht findest Du hier eine gute Alternative zum Original-Teil. Die originale Pumpe kostet doppelt so viel. Viele Grüße

Hallo, leider habe ich auch das Problem mit meinem Trockner Siemens runner iq700 Self cleaning condenser, dass er Behälter leeren anzeigt und Fuselsieb reinigen, obwohl er kurzzeitig erst gestartet ist und es nicht sein kann... Brauche ganz dringend Hilfe...
Gruß Vanessa

Hallo Vanessa, kannst Du uns die E-Nummer deines Gerätes mitteilen? Welche Schritte hast Du denn bereits unternommen? Hast Du das Gerät schon gereinigt? Also den Flusensumpf? Hat Dein Gerät an der Rückseite eine Wartungsklappe mit dem Zugang zur Pumpe? Gerne helfen wir weiter wo es uns möglich ist, brauchen aber mehr Details. Viele Grüße!

Ich habe einen Wäschetrockner Novamatic TK 6706 und es kommt immer wieder die Fehlermeldung Behälter leeren, obwohl alles gereinigt ist. Können Sie mir einen Tipp geben,
wie ich dieses Problem selber lösen kann. Besten Dank! K. Kalberer

Hat der Trockner einen Schwimmer neben der Pumpe, oder einen elektronischen Wasserstandssensor? Wenn ein elektronischer Wasserstandssensor vorhanden ist, dann liegt es meistens an diesem, dass der Trockner nicht mehr läuft. Ich hoffe das hilft weiter!

Super Anleitung. Passte für Siemens iq700 (wt46w562) perfekt. Habe lediglich den Schlauch nicht von der Pumpe abbekommen. Aber der verschlammte füllstandssensor bzw. die Wanne waren eindeutig die Hauptursache. Danke nochmal.

Hallo ich habe den selben Trockner mit dieser Nummer... Allerdings kam ich trotz aufschrauben nirgens ran... können Sie mir sagen wie ich an diesen Füllstandsensor komme zum reinigen? BZW welche Anleitung Sie verfolgt haben

Hallo Steffi, Alex ist vermutlich nach dieser Anleitung hier: BSH Wärmepumpentrockner reinigen: Der Flusensumpf  vorgegangen. Nachdem ausbauen der Pumpe ist das Abnehmen des Schlauches meist ein Problem. Dennoch lässt sich der Sumpf bzw. der Füllstandssensor auf diesem Weg gut reinigen. Viele Grüße

Haben einen indesit trockner und das licht tank ist voll und leuchtet auf.tank natürlich leer.wie muss man da vorgehen.vielen dank

Hallo Bettina, welches Modell hast Du denn genau? Kannst Du uns die Type und die Servicenummer schreiben, dann können wir Dir sicher weiterhelfen. Viele Grüße

Hallo
Model wäre IDCA835B(DE)
IND code 95620704400
Danke

Hallo, bei diesem Modell gibt es an der Rückseite rechts unten ein weißes Plastikgehäuse in dem sich die Pumpe samt Schwimmer befindet. Ich würde mal an dieser Stelle nachsehen, ob über diesen Zugang der Sump erreichbar ist. Ich hoffe das hilft Dir! Viele Grüße!

Hallo
Möchte mich recht herzlich bedanken.trockner schnurrt wieder :-)

Jetzt hab ich das nächste problem beim trockner.er läuft pumpt aber kein wasser im behälter ,dieses bleibt alles unten .

Hallo Bettina, die Schläuche sind frei und hoffentlich nicht verstopft. Prüfe doch mal ob Du durch den Schlauch pusten kannst. Manchmal ist einfach nur die Engstelle wo der Schlauch oben in den Wassertank führt verstopft. Sind die Schläuche hingegen frei, kann es natürlich sein, dass die Pumpe Ihren Geist aufgegeben hat. Es ist aber Ratsam zuerst alle anderen Fehler auszuschließen. Viele Grüße und gutes Gelingen!

Hallo,
wir haben einen Siemens Trockner E-Nr. WT46W5F1/03 FD 9009 201753
Dieser hat vor einem halben Jahr auch "Wasser voll" angezeigt. Ich habe dann die Pumpe gereinigt, danach lief er wieder 4 Monate. Vor 2 Monaten wieder das gleiche. Da habe ich den Sumpf durchgespült und das Wasser abgesaugt. Jetzt ist die Fehlermeldung wieder da.
Das heiß also, sauber dürfte alles sein. Bleibt für mich nur ein Defekt der Pumpe oder des Sensors.
Ich bin kein Trockner-Experte, vermute aber, daß dieser silberne Stift neben der Pumpe ein elektronischer Wasserstandsmelder ist.
Jetzt stellt sich nur die Frage: Ist die Pumpe defekt oder der Sensor?
Gibt es Widerstandswerte, die dieser Sensor haben sollte?
Und gibt es hier Ersatzteile?
Für die Pumpe habe ich schon eins im Netz gefunden für 60 Euro, würde diese aber ungerne tauschen, wenn es gar nicht daran liegt.
Vielleicht sollte ich den Trockner laufen lassen bis zur Fehlermeldung und dann in den Sumpf schauen? Sumpf voll=Pumpe defekt, Sumpf noch leer= Sensor defekt, oder?
Danke für ein paar Tipps, wie ich weitermache.
Grüße, Mathias

Hallo Mathias, Dein geplantes Vorgehen ist plausibel. Den Sensor bekommt man als Ersatzteil und ist mit 5-6 Euro durchaus erschwinglich. Je nachdem ob der Sumpf voll ist oder nicht würde ich mal den Sensor tauschen, bevor eine neue Pumpe angeschafft wird. Probier den Test mal aus und halte uns am Laufenden. Viel Erfolg bis dahin!

Hallo nochmals,
ich habe den Trockner jetzt nochmal geöffnet, nachdem er mit der Fehlermeldung ausgegangen ist. Dann habe ich den Deckel mit dem Sumpf aufgemacht. Bis auf 5mm Wasser war nichts drin. Die Pumpe hatte ich ja schon zweimal ausgebaut und gereinigt. Das spricht also eher für den Sensor.
Soweit ich das sehen kann, sind an dem Kabelbaum nur ein Stiftsensor, der in einem Kupferrohr steckt. Das wird eher mit zu hoher Temperatur zu tun haben als mit Wasser. Das andere Kabel geht in die Abdeckplatte des Sumpfes. Hier sind zwei Metallplättchen auf der anderen Seite, die ins Wasser ragen sollten, wenn der Sumpf zu voll wird. Das sollte dann also der Wasserstandssensor sein, oder?
Ich hätte auch Fotos von dem Teil die ich mal hochladen könnte, wenn es jemandem hilft, das zu identifizieren.
Wenn dem so ist, gibt es also diese Platte mit der Sensorik einzeln? Wenn ja, wo und wie finde ich das passende Teil?

So, ich bin noch einen Schritt weiter gegangen und habe den Trockner mal ohne den Füllstands-Sensor laufen lassen. Interessanterweise löst die Pumpe auch so aus. Ich dachte, dieser Sensor wäre vor allem erstmal da, um die Pumpe anlaufen zu lassen.
Aber diese hat fröhlich vor sich hin gesüffelt und ohne den "Sensor an Kondenswasserpumpe", wie das Teil mit der Siemens Nummer 40327 heißt, läuft der Trockner wieder störungsfrei.
Mir ist natürlich bewusst, daß der Sumpf jetzt überlaufen würde, wenn oben der Behälter voll ist!
Das Teil kostet im Netz 10,60 Euro incl. Versand.
Ich bin bis in die Haarspitzen gespannt, ob wir mit diesem neuen Sensor dann Ruhe haben.
Danke erstmal für die Hilfe hier!

Hallo Mathias, vielen Dank für Dein Update hier an dieser Stelle. Einige andere User konnten das Problem mit einem neuen Sensor lösen. Eigentlich sollte daran auch nicht wirklich was kaputt gehen können, aber in der Realität sieht das wohl anders aus. Ich bin schon gespannnt ob nach dem Tausch alles einwandfrei läuft, bin aber guter Dinge, dass dem so ist. Viele Grüße und viel Erfolg!

Hallo nochmal,
nachdem der Trockner jetzt ohne den Füllstandssensor tadellos lief, habe ich den neuen eingebaut.
Jetzt ist es wieder wie vorher. Nach wenigen Minuten springt der Balken auf der Anzeige fast auf vollständig, es blinkt CIn und die Restzeit wird mit 4 Minuten angegeben. Nach diesen 4 Minuten blinkt dann das Symbol mit dem Wasserbehälter.
Jetzt bin ich etwas ratlos, was das mit dem Wasserstandssensor zu tun haben soll.
Bei offenem Gerät ohne Sensor (da kann man ja in den Sumpf schauen) ist mir aufgefallen, daß, wenn die Pumpe kurz aufhört zu pumpen, der Wasserstand im Sumpf kurz stark ansteigt (wohl durch das aus dem Schlauch rücklaufende Wasser). Kann das vielleicht schon den Wasserstandssensor auslösen? Aber würde eine neue Pumpe dann etwas bringen? Die würde vielleicht stärker pumpen, aber das Wasser würde dann doch auch zurücklaufen? Und wenn das der Grund ist, warum geht der Trockner dann nicht direkt aus, sondern stellt sich auf eine Restlaufzeit von 4 Minuten?
Ich weiß da grad echt nicht weiter.....

Hi Matthias, der Trockner geht in den Reinigungsmodus. Hast Du den Sumpf von oben gut durchgespült, und sind die Ablaufschläuche frei. Also ist der Schlauch vom Sumpf zum Behälter frei und kann man da ohne Widerstand durchpusten? Warum die Maschine in den Reinigungsmodus geht ist mir noch etwas unklar, aber ich frage das bei unseren Techniker mal nach. Viele Grüße

Hallo zurück,
ich habe mal mehrere Liter von oben in den Rücklauf gefüllt und das Wasser mit den Flusen aus dem Sumpf gesaugt. Wenn ich das gleiche noch mal mit anderen Schläuchen machen kann, versuche ich das gerne und bin dankbar für jeden Hinweis

Hallo Matthias, wir haben leider noch keine Rückmeldung unseres Technikers bekommen. Wie ist denn der aktuelle Stand? Dein Vorgehen mit dem Wasser war soweit korrekt. Andere Schläuche kann man eigentlich nicht auf die Art durchspülen. Wichtig ist, dass der Kondensator mal gut duchgespült wird. Viele Grüße

Hallo Matthias,
bei mir ist das Verhalten identisch (mit Sensor kein Trocknen und CLN nach 4 Minuten), ohne Sensor läuft scheinbar alles bestens. Bist Du schon weiter gekommen?

Hallo,
wir haben seit einiger Zeit auch dieses problem.
Unser Trockner ist ein Kondenstrockner von Constructa. 248441 Model CWK 4 C 101
Unser Wasserbehälter liegt entgegen der Beschreibung ganz unten. Den Kondensator haben wir schon mal rausgenommen und unter der Dusche von den vielen Flusen befreit. Hat aber scheinbar nicht gereicht.

Hallo Sandra, wenn sich der Wasserbehälter am unteren Ende der Maschine befindet, dann hat dieses Modell weder Pumpe noch Sumpf, wie er in dieser Beschreibung beschrieben ist. Ich gehe mal davon aus, dass der Sensor kaputt ist der den Wasserstand misst. Wir haben hier leider auch keinen Zugriff auf die Dokumentation, um Dir wirklich weiterzuhelfen. Vielleicht hilft Dir aber diese Information weiter um das Problem eventuell doch noch selbst in den Griff zu bekommen. Viele Grüße

Hallo,
wir haben seit 6 Tagen einen Kondenstrockner der Marke "Gorenje", Modell D7B.
Seit 3 Tagen befindet sich nach dem Tockenvorgang kein Wasser im Kondenswasserbehälter, was die ersten Tage aber der Fall war, ist ja wohl auch normal. Die Wäsche ist aber dennoch gut trocken. Flusensieb ist sauber. Woran kann das liegen?

Liegt denn ein Fehler vor? Also rinnt das Wasser unten vielleicht aus? Wenn nicht, kann es gut sein, dass einfach zu wenig Wasser kondensiert (hohe Schleuderzahl beim Waschen und Materialien die kaum Wasser speichern), sodass der oben liegende Behälter leer bleibt. Ich würde das weiter beobachten bzw. mal nachsehen ob vielleicht der Schlauch zum oberen Kondenswasserbehälter noch dran ist. Ich hoffe das hilft Dir weiter. Viele Grüße

Nein, der erwähnte Schlauch ist fest, und es läuft auch von unten kein Wasser aus dem Gerät. Ich habe 7kg Frotteehandtücher gewaschen am Tag, als ich das Gerät bekommen habe, und der Auffangbehälter war voll mit Wasser. Einen Tag später Bettwäsche, kein Wasser im Kondenswasserbehälter...Die Anzeige, leuchtet aber nach Beendigung eines jeden Trockenvorgangs trotzdem auf.
Ich hatte bereits einige Kondenstrockner, aber soetwas ist noch nie vorgekommen.

Hallo,
ich hatte vergessen zu schreiben, daß die Baumwollhandtücher bei 1400 Umdrehungen ebenso wie die Bettwäsche geschleudert wurden.
Sollte ich das Problem nicht lösen können, bedanke ich mich dennoch für die Rückantworten.

Hallo Petra, das ist in der Tat seltsam. Da aber die Kontrolleute für den Wasserbehälter leuchtet, zeigt das Gerät an, dass der Flusensumpf voll Wasser ist. Dann dürfte das Gerät eigentlich nicht trocknen und den Vorgang abbrechen. Du hast geschrieben, dass das Gerät erst eine Woche alt ist. In diesem Fall würde ich den Kundendienst rufen und das Gerät überprüfen lassen, nicht, dass am Ende der Hersteller noch sagt, dass diese durch das Öffnen des Gerätes erloschen ist. Es tut mir Leid, dass wir hier nicht wirklich weiterhelfen können. Ich vermute aber, dass die Pumpe defekt ist, denn sonst dürfte das bei einem neuen Gerät eigentlich nicht vorkommen. Viele Grüße

Hallo,

Ich habe versucht nach eurer Anleitung bei meiner Constructa CWK4W361/16 die Pumpe auszubauen.
Leider ist diese weder auf der linken Seite (Wie von euch für Trockner mit Wärmepumpen angegeben).
Noch kann ich sie auf der rechten Seite finden.
Auf der Rückseite befindet sich auch keine Reinigungsklappe .
Könnt ihr mir weiterhelfen?
Danke
Chris

Hi Chris, laut Explosionszeichnung muss sich von vorne gesehen an der linken hinteren Seite eine Wartungsöffnung befinden. Dahinter sollte dann auch die Pumpe liegen. Schau mal auf diese Seite. Seite 5 der Explosionszeichnung.

Hallo diybook,

vielen Dank. Ich habe die Klappe gefunden und komme jetzt ganz leicht an die Pumpe ran.
Vielen Dank für die Unterstützung.
Chris

Super, wir freuen uns über eine Rückmeldung ob es geklappt hat. Viele Grüße

Hallo habe das gleiche Problem mit meinen trockner der marke elektra bregenz TKF 3500 C

Hallo Daniela, wie können wir Dir weiterhelfen? Findest Du die Pumpe nicht oder liegt ein anderes Problem vor? Viele Grüße

Hallo pumpe haben wir gefunden
Sind gerade am reinigen mal sehn ob er dann wieder funktioniert. Danke!

Perfekt, wir freuen uns über eine Rückmeldung. Viele Grüße

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.