BSH Wärmepumpentrockner reinigen: Der Flusensumpf

Bedienfeld eines Wärmepumpentrockners
4.79487
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 16.08.2017
Guter Rat ist manchmal teuer. Vor allem wenn der Trockner beschließt, seinen Geist aufzugeben, obwohl er das weiße Laken eigentlich hätte trocknen sollen! Aber keine Sorge, denn wenn "nur" die Fehlermeldung "Behälter leeren" blinkt, haben wir die Lösung parat! Diese Anleitung zeigt, wie sich ein Wärmepumpentrockner reinigen lässt, wie er z.B. von Bosch, Siemens oder Constructa stammt.

Das Projekt

Das Problem der Fehlermeldung "Behälter leeren" haben wir im Artikel Alles über die Fehlermeldung "Behälter leeren ausgiebig beschrieben. Der folgende Artikel hingegen zeigt nun die Praxis – konkret eine Variante der Reinigung bei Kondenstrocknern mit Wärmepumpe und Selbstreinigungsfunktion der BSH-Gruppe. BSH steht dabei für Bosch-Siemens-Hausgeräte, zu denen auch die Marke Constructa gehört. Der Kondensator kann bei diesen Geräten leider nicht ausgebaut werden, sodass eine Reinigung nur durch das Abnehmen der Seitenwand möglich ist.

Hinweis: Zuvor sollte man sich davon überzeugen, dass es – von hinten gesehen – rechts unten keine Wartungsluke gibt. Denn wenn doch, dann verbirgt sich dahinter die Kondensatpumpe und es ist möglich, gleich über diese Öffnung den Wärmepumpentrockner zu reinigen.

Der Großteil der in diesem Projekt gezeigten Fotos stammt von unseren Lesern, die nach der Anleitung von Team Hack und mit unserer Hilfe ihren Trockner repariert haben. Einen ganz besonderen Dank daher an alle, die ihre Bilder für diesen Artikel zur Verfügung gestellt haben!

Sicherheitshinweis

Wie bei Arbeiten an elektrischen Anlagen und Geräten üblich ist auch vor dem Reinigen eines Wärmepumpentrockners zunächst sicherzustellen, dass die Maschine vom Stromkreis getrennt wurde. Dazu reicht es im Allgemeinen aus, den Netzstecker des Gerätes aus der Steckdose zu ziehen. Zudem müssen stets alle im Land gültigen Bestimmungen und Gesetze eingehalten werden. Dann kann es auch schon losgehen und der Trockner kann endlich repariert, also eigentlich von Flusen befreit werden.

Werkzeug und Material

Um einen Wärmepumpentrockner reinigen zu können, benötigen wir in diesem Fall einen Torx-Schraubendreher. Eventuell sind auch ein Seitenschneider und ein paar kleinere Kabelbinder vonnöten. Ein normaler Schraubendreher hilft bei Haushaltsgeräten in aller Regel nicht weiter. Daher sollte ein Set Torx-Schraubendreher schon vorhanden sein. Wer so ein Set noch nicht sein Eigen nennt, findet diese z.B. hier: Schraubendreher Set von Wera.

Rechten Seitendeckel öffnen

  • Gehäusedeckel entfernen
    zur Bildreihe
    © diybook | Um beim Wäschetrockner mit Wärmepumpe und Selbstreinigungsfunktion an die Kondensatpumpe zu gelangen, ist der Seitendeckel…
  • Vorderes Bedienelement entfernen
    © diybook | Nachdem der Gerätedeckel entfernt ist, muss nun auch das Bedienelement abgenommen werden. Dazu werden die drei Schrauben nahe…
  • Rechten Gerätedeckel entfernen
    © diybook | Danach folgt der rechte Seitendeckel. Dazu werden alle Schrauben des Deckels (von hinten gesehen die linke Seite!) entfernt.…
<>

Das Öffnen des Geräts gelingt analog der Beschreibung Fehlermeldung Behälter leeren: Wenn beim Wäschetrockner der Behälter blinkt.

Dazu wird zuerst der obere Deckel des Gerätes abgenommen. Fixiert wird dieser durch zwei Schrauben an der Rückseite des Gerätes. Diese sind vorab zu lösen.

Danach muss auch das Bedienelement entfernt werden. Dieses ist mit insgesamt vier Schrauben gesichert. Drei davon befinden sich in der Nähe des Kondenswasserbehälters und eine an der rechten Außenseite des Bedienelements.

Nun kann auch der (von vorne gesehen) rechte Seitendeckel selbst gelöst werden. Dazu werden alle Schrauben an der Rückseite des Wäschetrockners an der vorderen und hinteren horizontalen Verstrebung sowie auch eine Schraube an der Unterseite des Gerätes gelöst. Die Schrauben der Unterseite werden in Kunststoff gedreht und haben daher ein anderes Gewinde. Also besser gleich zur Seite legen!

Kondensatpumpe ausbauen

  • Überblick verschaffen
    zur Bildreihe
    © Spickmann | Nun ist es an der Zeit, sich einen Überblick über das Innenleben des Trockners zu verschaffen. Recht deutlich sollte die…
  • Riemen entfernen
    © Spickmann | Zumeist liegt der Riemen genau vor der Kondenswasserpumpe, sodass diese unmöglich ausgebaut werden kann. Der Riemen muss…
  • Blick auf die Kondenswasserpumpe
    © Loewe | Ist der Riemen einmal weg, kann sogleich eine viel bessere Übersicht gewonnen werden. Die Pumpe liegt zwar ganz hinten, dennoch…
<>

Dann ist es geschafft und der Seitendeckel des Gerätes ist ab! Die folgend beschriebenen Elemente sollten nun sichtbar sein: die Wärmepumpe, ein schwarzer großer Behälter und der Motor samt Riemen. Genau dazwischen, etwas weiter innen im Gerät, befindet sich die Kondensatpumpe. Der Zugang zu dieser wird meist durch den Riemen versperrt, sodass die Pumpe nicht ausgebaut werden kann, solange der Riemen mit dem Motor verbunden ist. 

Daher wird als nächstes der Riemen vom Motor getrennt. Der Motor wird mit einem Schraubendreher an der Feder etwas angehoben und der Riemen von der Welle heruntergedreht. Ist das geschafft, sollte die Pumpe nun relativ gut zugänglich sein.

  • Kabel lösen
    zur Bildreihe
    © Loewe | Bevor die Kondenswasserpumpe und der Schwimmer entnommen werden können, müssen zuerst deren Kabel und Stecker gelöst werden.
  • Schrauben entfernen
    © Loewe / Wiesener | Je nach Modell halten entweder zwei oder drei Schrauben den Schwimmer samt Pumpe in Position. Sind diese aber einmal…
<>

Als nächstes sind die Kabel der Kondensatpumpe und des Schwimmers zu entfernen bzw. abzustecken. Eventuell müssen dafür auch die Kabelbinder durchgeschnitten werden. Aber Achtung! Die Kabel selbst sollten dabei ganz bleiben!

Danach werden die Schrauben (je nach Modell 2-3 Stück) des weißen Deckels gelöst. Dieser kann daraufhin ohne Probleme abgenommen werden. Darunter befindet sich der Schwimmer, der ebenfalls entfernt wird. Der Weg zur Pumpe ist frei und auch diese kann jetzt entnommen werden. Einfach ein Stück nach vorne ziehen, kippen, und dann ist sie auch schon draußen!

Wärmepumpentrockner reinigen

  • Blick in den Flusensumpf
    zur Bildreihe
    © Loewe | Nicht dass Pumpe und Schwimmer nicht schon verflust genug wären. Nein! Auch im Flusensumpf tummeln sich unendlich viele Flusen.…
  • Schwimmer reinigen
    © Loewe | Nun heißt es Wärmepumpentrockner reinigen! Damit der Schwimmer seine Aufgabe wieder ohne Probleme erfüllt, wird dieser zunächst…
  • Pumpe reinigen
    © Loewe | Auch die Pumpe wird gründlich gereinigt. Denn nur eine saubere Pumpe transportiert das Wasser ordentlich ab.
  • Flusensumpf reinigen
    © Loewe | Mit den Händen und mit einigen Lappen wird auch der Flusensumpf selbst von seinen Bewohnern (den Flusen) befreit. Dann sieht das…
<>

Ein Blick in den Flusensumpf zeigt, dass sich hier ordentlich Flusen angesammelt haben, welche die Pumpe daran hindern, das Wasser in den oberen Behälter zu pumpen. Kein Wunder also, dass der besagte Fehler auftritt. Aber keine Sorge, nach dem Reinigen des Wärmepumpentrockners funktioniert das Gerät wieder wie neu!

Auch der Schwimmer und die Pumpe selbst werden penibel gereinigt. Für eine gründliche Reinigung kann bei der Kondensatpumpe der Deckel über dem Schaufelrad vorsichtig abgenommen werden. Dann ist es auch schon fast geschafft und die Reparatur abgeschlossen. Wer auf Nummer Sicher gehen möchte und auch den Kondensator per Hand spülen will, leert nun dort, wo der Wasserbehälter für das Kondensat sitzt, ca. einen Liter Wasser hinein und saugt dieses unten beim Flusensumpf wieder ab. Auf diese Weise werden jetzt auch gleich alle Flusen aus dem Kondensator gespült und die Reinigung ist langsfristig effektiver!

  • Spülen des Kondensators
    zur Bildreihe
    © diybook | Um auf Nummer Sicher zu gehen, lohnt es sich, den Kondensator manuell zu spülen. Dazu werden 1-2 Liter Wasser von oben in das…
<>

Abschließend gilt es noch, den Trockner wieder ordnungsgemäß zusammenzubauen, die Kabel anzuschließen, den Riemen zu montieren und den Seitendeckel wieder zuzumachen. Eventuell lohnt ein kurzer Funktionstest bei geöffnetem Gerät. Hinweis: Abei nicht hineingreifen, solange das Gerät angeschlossen ist!

Dann ist es auch schon geschafft und der Trocker funktioniert wieder! Eine tolle Sache, wie leicht sich eigentlich der Wärmepumpentrockner reinigen lässt. Denn für Reparaturen dieser Art werden gewöhnlich bis zu 250,- Euro verlangt. 

Wir wünschen gutes Gelingen!

Hinweis: Besteht das Problem aber weiterhin bzw. war der Flusensumpf gar nicht so schlimm verdreckt, liegt die Ursache des Fehlers meistens am Wasserstandssensor. Denn statt einem Schwimmer haben modernere Geräte oftmals einen elektronischen Wasserstandssensor, der aber gerne mal seinen Geist aufgibt. Dieser kostet meist weniger als 10 € bei schraub-doc, sodass das Tauschen in jedem Fall Sinn macht, bevor professionelle Hilfe in Anspruch genommen wird. Die Pumpe und der Sensor wurden ja bereits gefunden, und dessen Tausch ist jetzt bestimmt ein Kinderspiel.

Reparieren statt wegwerfen! Eine Reparatur lohnt sich!
Zahlreiche Ersatzteile für Haushaltsgeräte findest Du auf schraub-doc. Schau doch mal vorbei, wir freuen uns auf Dich!

Guter Rat ist manchmal teuer. Vor allem wenn der Trockner beschließt, seinen Geist aufzugeben, obwohl er das weiße Laken eigentlich hätte trocknen sollen! Aber keine Sorge, denn wenn "nur" die Fehlermeldung "Behälter leeren" blinkt, haben wir die Lösung parat! Diese Anleitung zeigt, wie sich ein Wärmepumpentrockner reinigen lässt, wie er z.B. von Bosch, Siemens oder Constructa stammt.
  • Gehäusedeckel entfernen
    © diybook | Um beim Wäschetrockner mit Wärmepumpe und Selbstreinigungsfunktion an die Kondensatpumpe zu gelangen, ist der Seitendeckel abzunehmen. Dazu muss aber erst einmal der Gehäusedeckel weichen. Das ist aber recht schnell geschehen, denn dieser ist nur durch zwei Schrauben an der Rückseite des Gerätes gesichert.
  • Vorderes Bedienelement entfernen
    © diybook | Nachdem der Gerätedeckel entfernt ist, muss nun auch das Bedienelement abgenommen werden. Dazu werden die drei Schrauben nahe des Kondenswassertanks sowie die Schraube auf der rechten Seite des Paneels entfernt.
  • Rechten Gerätedeckel entfernen
    © diybook | Danach folgt der rechte Seitendeckel. Dazu werden alle Schrauben des Deckels (von hinten gesehen die linke Seite!) entfernt. Nicht vergessen, auch die Schraube an der Unterseite wie auch den oberen horizontalen Streben zu lösen und zu entfernen. Die Schraube der Unterseite wird am besten extra gelegt, da diese ein anderes Gewinde aufweist.
  • Überblick verschaffen
    © Spickmann | Nun ist es an der Zeit, sich einen Überblick über das Innenleben des Trockners zu verschaffen. Recht deutlich sollte die Wärmepumpe (großer schwarzer Zylinder) zur Linken und der Motor samt Riemen zur Rechten erkennbar sein. Genau dazwischen, weiter hinten im Gerät, ist die Kondenswasserpumpe auszumachen.
  • Riemen entfernen
    © Spickmann | Zumeist liegt der Riemen genau vor der Kondenswasserpumpe, sodass diese unmöglich ausgebaut werden kann. Der Riemen muss deshalb abgenommen werden. Das gelingt am besten, wenn der Motor leicht angehoben wird. Das geschieht an der Feder, woraufhin der Riemen entlastet ist und abgenommen werden kann.
  • Blick auf die Kondenswasserpumpe
    © Loewe | Ist der Riemen einmal weg, kann sogleich eine viel bessere Übersicht gewonnen werden. Die Pumpe liegt zwar ganz hinten, dennoch wird diese durch die zwei Schrauben des davor befindlichen weißen Deckels in Position gehalten. Unter dem weißen Deckel befindet sich der Schwimmer, der meldet, wenn der Flusensumpf voll ist.
  • Kabel lösen
    © Loewe | Bevor die Kondenswasserpumpe und der Schwimmer entnommen werden können, müssen zuerst deren Kabel und Stecker gelöst werden.
  • Schrauben entfernen
    © Loewe / Wiesener | Je nach Modell halten entweder zwei oder drei Schrauben den Schwimmer samt Pumpe in Position. Sind diese aber einmal gelöst, kann der weiße Deckel samt Schwimmer und dann auch die Pumpe ohne Widerstand entnommen werden.
  • Blick in den Flusensumpf
    © Loewe | Nicht dass Pumpe und Schwimmer nicht schon verflust genug wären. Nein! Auch im Flusensumpf tummeln sich unendlich viele Flusen. Der Name spricht für sich...
  • Schwimmer reinigen
    © Loewe | Nun heißt es Wärmepumpentrockner reinigen! Damit der Schwimmer seine Aufgabe wieder ohne Probleme erfüllt, wird dieser zunächst mit klarem Wasser gründlich abgespült.
  • Pumpe reinigen
    © Loewe | Auch die Pumpe wird gründlich gereinigt. Denn nur eine saubere Pumpe transportiert das Wasser ordentlich ab.
  • Flusensumpf reinigen
    © Loewe | Mit den Händen und mit einigen Lappen wird auch der Flusensumpf selbst von seinen Bewohnern (den Flusen) befreit. Dann sieht das Ganze schon viel besser aus. Erstaunlich, wie leicht sich der Wärmepumpentrockner reinigen lässt.
  • Spülen des Kondensators
    © diybook | Um auf Nummer Sicher zu gehen, lohnt es sich, den Kondensator manuell zu spülen. Dazu werden 1-2 Liter Wasser von oben in das Gerät geschüttet. Dieses wird am besten mit einem Nasssauger im Flusensumpf abgesaugt. Die Öffnung befindet sich am Boden im vorderen Bereich der Aufnahme des Kondenswasserbehälters (in diesem Bild leider nicht zu sehen).
<>
Guter Rat ist manchmal teuer. Vor allem wenn der Trockner beschließt, seinen Geist aufzugeben, obwohl er das weiße Laken eigentlich hätte trocknen sollen! Aber keine Sorge, denn wenn "nur" die Fehlermeldung "Behälter leeren" blinkt, haben wir die Lösung parat! Diese Anleitung zeigt, wie sich ein Wärmepumpentrockner reinigen lässt, wie er z.B. von Bosch, Siemens oder Constructa stammt.
Werkzeuge: 
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubenzieher, oder fachlich korrekt Schraubendreher, sind die Klassiker unter den Werkzeugen. Im heutigen Haushalt darf dieses Werkzeug nicht fehlen.

Unterstütze uns

Wenn Du durch die selbstständige Reparatur Deines Gerätes bares Geld sparst, vergiss uns bitte nicht! Mit dem Kauf Deines benötigten Ersatzteils auf Schraub-Doc oder einer völlig freiwilligen Spende haben wir auch in Zukunft die Möglichkeit, Dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Aber auch einen Daumen hoch für unsere Videoanleitungen und Mundpropaganda wissen wir zu schätzen. Mehr zu diesem Thema findest Du auf der Seite Sponsoring.

 

 

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Kommentare

Super !!! Vielen Dank - hat einwandfrei geklappt und mein bosch ecologix 7 wärmepumpentrockner läuft wieder !!

Hallo,
nachdem ich einige Seiten hier gelesen habe schildere ich mein Problem einmal, da ich keine Antwort für folgenden Fall gefunden habe.

AEG T59880
Type 502867 (Elektrolux Öko-Lavamat)

Der Trockner stoppt kurze Zeit nach dem Programmstart und meldet dass der Wasserbehälter voll sei. Ein Druck auf die Start/Pause Taste lässt den Trockner weiter laufen, nach kurzer Zeit stoppt er erneut und bringt die gleiche Fehlermeldung.

Die Pumpe und der Schwimmerschalter funktionieren.
Ich habe beides elektrisch von der Trocknersteuerung entkoppelt und kann zusehen wie das Wasser im Kreis gepumpt wird, während der Trockner behauptet der Tank sei voll.

Hat jemand eine Idee woher der Trockner die Fehlinformation bekommt der Tank sei voll ?
Der Wasserstand wird ja gar nicht gemessen, viel mehr scheint die Regel zu sein dass der Tank als voll gilt wenn der Wasserstandsschalter dauerhaft auslöst. Dies ist ja bei mir aber nicht der Fall, eher im Gegenteil.

Ist etwas über Steuerungsprobleme bekannt ?
Vielen Dank für jeden Hinweis.

Hallo Steven, was meinst Du denn mit im Kreis pumpen? Normalerweise wird das Wasser ja nur in den oberen Tank gepumpt. Läuft es denn dann wieder nach unten? Das verhalten des Schwimmers ist so wie Du es beschreibst. Wenn der Schwimmer auslöst, dann glaubt der Trockner, dass der Behälter voll ist. Mit ein paar mehr Infos kommen wir der Sache schon auf die Spur. Viele Grüße

Hallo diybook,
damit wollte ich nur beschreiben dass die Pumpe definitiv funktioniert und keine Flusen diese verstopfen.
Also für mein Verstädnis springt die Pumpe an, wenn der Wäsche so viel Wasser entzogen wurde, dass das Becken in dem die Pumpe hängt voll ist. Das allein erklärt aber noch nicht wann der Trockner meldet der Tank sei voll. Daher die Idee dass der Trockner den Tank als voll meldet wenn das Wasser aus dem Tank in den Überlauf und somit wieder in das Becken mit der Pumpe läuft. Oder er zählt wie oft der Schwimmerschalter ausgelöst hat.
Das ist vielleicht wichtig weil der Trockner im Moment ja gar kein Signal mehr vom Schwimmerschalter erhält, der ist ja abgeklemmt.

Wie auch immer, was kann eurer Ansicht nach der Grund für die Meldung sein ?
Gefühlt wurde die Wäsche auch nicht richtig warm/heiß, nach ca. 10min. Trocknerlauf.

Wa soll ich noch beschreiben, damit ihr ein vollständiges Bild habt ?

Danke,
Steven

Hallo Steven, die meisten Haushaltsgeräte sind viel einfacher gestrickt als man glaubt. Denn der Trockner bzw. die Waschmaschine schaltet die Pumpe meist nicht auf Grund von Sensoren ein, sondern nach einem ganz bestimmten Muster/Ablauf. So wird die Pumpe am Anfang des Trocknungsprogrammes für 1-2 Minuten laufen. Dann wieder nach 30 Minuten, etc... Ein anderer User hat den Trockner ohne Schwimmer laufen lassen, da er den Fehler nicht finden konnte. Und da er immer brav den Wasserbehälter leert war das bisher kein Problem. Das ist jetzt schon ein paar Monate her. Der Kontakt hat also nichts mit dem Einschalten der Pumpe zu tun. Ich hoffe diese Antwort hilft Dir weiter das Problem zu lokalisieren. Viele Grüße

Hallo Diybook,
das kann ich mir vorstellen.
Solange keiner einen Hinweis hat wodurch der Trockner alles melden kann dass der Tank voll sei muss ich von einer defekten Elektroniksteuerung ausgehen, wobei ich weiter eher glaube dass es einen Sensorgrund dafür geben muss.

Grüße,
Steven

Tolle Anleitung !! Hat top funktioniert!! Thx!!

Wollte schon eine neu Trockner kaufen, aber dann habe ich diese Seite entdeckt und mich gleich auf die Maschine gestürzt. Mit Erfolg!!!! Siemens(3 Jahre alt) läuft wie am erste Tag.
Fehler: am Schwimmer bzw. Behälterfüllstand hat sich ein zäher nasser Schleimfaden zwischen den beiden Kontakte gebildet und somit ständig Behälter leeren gemeldet und den Trockner abgeschaltet. Pumpe selbst war fast sauber. Danke an diybook.de.

Wäschetrockner: Siemens WT46W563
Fehlermeldung: Behälter leeren!
Immer wieder diese Meldung. Der Behälter war wirklich jedesmal ganz leer.
Vielen Dank für diese präzise Reparaturanleitung. Die Fehlermeldung kommt nun nicht mehr.
Einen Hinweis hätte ich noch:
Die Pumpe sitzt eigentlich am Ende eines langen Kanals, der nach hinten tiefer wird. Dies soll wahrscheinlich den Effekt der Selbstreinigung gewährleisten: Der Flusenschlamm soll sich an der tiefsten Stelle des Kanals sammeln. Leider funktioniert dies nicht.
Wenn man jetzt nur die Pumpe und die Öffnung darunter reinigt, bleibt noch viel Schlamm im restlichen Kanal. Deshalb nach der Reinigung der Pumpe auch noch den ganzen Kanal spülen. Ich habe etwa einen Liter Wasser eingefüllt, den Trockner hin und her gekippt und schließlich das stark verschmutzte Wasser ausgeschüttet. Dies zweimal wiederholt und schon war der Kanal komplett sauber.

Danke für den ergänzenden Hinweis. Es freut uns wenn euch die Anleitung hilft Geld zu sparen!

Mit einer Flaschenbürste bekommt man auch noch einiges an Schlamm aus dem hinteren Kanal.

Wärmepumpentrockner Siemens WT46W650 Nr. 165019789 461050343850007596
Fehlermeldung Behälter leeren
Versuch die Pumpe zu reinigen klappt nicht!
Danke zuerst mal für die Anleitung zum Öffnen - hat alles prima geklappt. Das Pump- und Wärmetauscheraggregat sieht nicht wie in Eurem Foto aus sondern ist ein geschlossener Plastekasten mit grauem Deckel. Der graue Deckel ist mit ca. 6 Torxschrauben befestigt. Davon sind nur die vorderen beiden zugänglich, über den anderen liegt ganz dicht die Trommel. Man kann daher dort keinen Schrauber ansetzen. Muss hier auch die Trommel ausgebaut werden und wenn ja wie? Ich habe Fotos vom Aggregat gemacht - weiß aber nicht, wie abschicken, da keine mail-Adresse gefunden.
Vielen Dank erstmal und Grüße Wolfgang

Die Pumpe liegt auf der rechten Seite (von vorne gesehen) . Wenn du die Seite öffnest stimmen die Bilder wieder. Bei uns gibt es allerdings keinen Schwimmer, das Abpumpen wird durch elektronischen Wasserstandsanzeiger geregelt.

Super! Vielen Dank für die tolle Anleitung! 0,- € + 2 Stunden Arbeitsaufwand und das gute Stück schnurrt, pünktlich zum Weihnachtsfest, wie neu.

Hallo,
bei uns das selbe Problem, und das an Heilig Abend....
Wir haben den Trockner komplett zerlegt, es ist das Modell mit Füllstandanzeiger statt Schwimmer. Zum Ausbauen der Pumpe haben wir auch den Temperatursensor aus der Hülse herausgezogen. Von irgendwo her fiel uns eine Metallklammer / Plättchen in Hakenform entgegen, was wir nicht exakt zuordnen können.... Wir nehmen an, diese Klammer hat in irgendeiner Weise den Sensor in der Hülse fixiert. Kann uns jemand weiterhelfen?
Nach dem Einbaubau der Pumpe haben wir den Trockner mit offener Seitenwand und einem nassen Handtuch darin laufen lassen. Die Trommel dreht, allerdings wird das Handtuch überhaupt nicht getrocknet. Wir sind mit unserem Latein am Ende.... Gibt es eine Sicherung für die Heizung?
Vielen Dank und frohe Weihnachten, Catrin

Wenn der Temperatursensor entfernt und nicht mehr richtg eingesetzt wurde wird der Trockner nicht mehr heizen. Schickt und doch mal Bilder an die Kundendienstadresse. Für diese Modelle gibt es aber ein Ersatzteilkit für den Temperatursensor, sollten Teile fehlen.

Hallo,
Möchte mich auch für die klasse Anleitung bedanken. Meine Frau ist ganz happy, nach den Feiertagen wieder einen funktionierenden Trockner zu haben.
LG Bernhard

Hallo,
vielen Dank für die Anleitung. Die Reparatur hat tadellos geklappt, der Trockner läuft wieder (Siemens, Baujahr 2009).
Ein Hinweis noch: Ich musste hinten an der Oberseite des Pumpendeckels noch den schwarzen Schlauch abziehen der das Wasser wieder zurück in den Auffangbehälter befördert und nach der Montage wieder aufstecken. Das funktioniert aber problemlos, da der Schlauch nicht weiter gesichert ist, d.h. es ist keine Schelle angebracht.

Kai

Also ich habe den Schlauch ums verrecken nicht abbekommen. Nachdem die Hälfte aller Finger bluteten habe ich aufgegeben und die pumpe am Schlauch in das gehüse hineingedreht , damit der Zugang zum Sumpf frei wurde. hat auch geklappt, aber die Pumpe konnte ich nicht reinigen. Gibt es da einen Trick zum Abziehen des Schlauchs?

Ralf

Hi Ralf, immer wieder hören wir das Problem, dass der Schlauch nicht abzubekommen ist. Leider hatten wir ein solches Gerät selbst noch nicht vorliegen, sodass wir hier keine Ratschläge aus erster Hand geben können. Wenn wir aber mal eins in die Finger bekommen machen wir uns sofort daran das ganze zu dokumentieren. Viele Grüße und toll, dass es auch so geklappt hat.

Kenne das Problem,hatte schon Angst den Schlauch abzureissen.
Mit einem breiten Schraubendreher am Schlauchende ansetzen und hebeln, gleichzeitig am Schlauch ziehen/drehen.
Evtl. das aufgesteckte Schlauchende erwärmen.

Hallo, dank euren tollen Fotos und der Anleitung habe ich meinen trockner bosch wtw865 wieder zum laufen gebracht. Nur leider hat es nur 2 mal gehalten und jetzt blinkt wieder Behälter leeren. Der Trockner lief und die wäsche ist auch warm gewesen aber der Behälter ist leer kein tropfen drin. Was kann ich jetzt noch ausprobieren? Soll ich die Trommel abbauen damit ich unter der Trommel den Behälter säubern kann? Wenn ja kann mir jemand wieder so tolle Bilder schicken und sagen wie ich vorgehen kann. Danke

Hallo Daniela, das kann schon mal passieren, wenn man nicht alle Flusen ewischt hat. Eventuell prüfst Du den Sumpf und die Pumpe nochmal. Zudem kannst Du Dir die Schläuche nochmal gut ansehen - auch das beim Eckventil bei der Wasserbehälteraufnahme. Zu sehen bei diesem Projekt

Ist der Sumpf, die Pumpe und die Schläuche aber sauber kann es natürlich auch sein, dass die Pumpe selbst Ihren Geist aufgegeben hat. Dann müsste man die Pumpe tauschen. Das Ersatzteil ist aber leicht zu bekommen. Viel Erfolg!

Ich habe dank eurer Anleitung einen WT44W5oL/07 IQ700 entflust.
Bei diesem Modell wird die Entnahme der Pumpe durch die Rolle des Riemenspanners praktisch unmöglich gemacht. Ich habe deshlb die drei Muttern, mit denen der schwarze Kompressor am Boden befestigt ist, etwas gelöst. Damit kann der Kompressor etwas nach links gebogen werden und es gibt gerade genug Platz, um die Pumpe zu entnehmen. Nachher natürlich wieder festziehen.
Nochmals besten Dank!

Zuerst dachte ich "was für ein Mist"... mein Trockner sieht ja ganz anders aus! Dann habe ich aber mitbekommen, dass ich die Hilfe mit der Wärmepumpe nehmen muss! Und was ist? Es hat super geklappt! Das ist mir nun wirklich ein Zehner wert... wohl sicher weniger als 10% dessen, was ich bei professioneller Hilfe gezahlt hätte!
Und Spaß hat es auch gemacht ;-)

Wir freuen uns, dass Dir die Anleitung geholfen hat und möchten uns auch ganz herzlich für die Unterstützung bedanken. Wir freuen uns über jede Empfehlung.

Hallo und vielen Dank!
Ich bin grad mitten im Auseinanderbauen, bekomme aber leider die Seitenverkleidung nicht ab . Muss ich dazu die Frontverkleidung zuerst abbauen? Ich verstehe die gelben Markierungen auf eurem Foto von der Rückwand nicht. muss man tatsächlich die Schrauben aus der Rückwand lösen? Könnt Ihr mir weiterhelfen, bin am Verzweifeln!

Hallo Helga, Um die Seitenwand zu entfernen, musst Du die Schrauben der Seitenwand lösen. Die halb transparente Markierung mitten im Bild soll andeuten, dass eine Schraube an der Unterseite des Geräts zu finden ist. Ich hoffe das Hilft Dir. 

Herzlichen Dank, hat super funktioniert.
Ich hätte mir beim Punkt Reinigen ein paar mehr Tips gewünscht,
Ich hatte auch das andere Seitenteil entfernt, so konnte ich den Schlauch aus den Klemmen lösen und ihn dann bequem von der Pumpe abziehen. Dazu fehlen auch Infos..
Hab euch was gespendet... Viele Grüße

Danke für Deine Unterstützung! Es freut uns dass es doch geklappt hat und wir werden die Tipps von euch in den Artikel einfließen lassen, so dass der Artikel noch hilfreicher wird. Viele Grüße

Vielen Dank für die tolle Beschreibung!
Ich habe alles auseinander bekommen und gereinigt. Man sammelt sich da ein Mist...
Allerdings hat mein Siemens anscheinend ein anderes Problem.
Beim Trocknen läuft Wasser unten raus. Der Behälter oben bleibt trocken.
Die Klappe zum Kondensator vorne links habe ich ich aufgeschnitten und gründlich gereinigt.
Ich hoffe, dass nicht die Pumpe defekt ist; das Trocknen ist vom Ergebnis her immer noch gut.
Vielen Dank!

Hallo Tobias, Du hast eigentlich einen selbstreinigenden Kondensator. Ein Aufschneiden der Klappe zum Kondensator ist nicht gut - wirklich nicht gut - denn wenn Du das nicht wieder dicht bekommst, kannst Du den Trockner entsorgen. Die Reinigung sollte nur mittels spülen passieren. Ich hoffe Du bekommst den Trockner wieder dicht. Wenn die Klappe allerdings dicht ist, sollte der Schwimmer Alarm geben und den Trocknungsvorgang abbrechen. Meine Vermutung ist also, dass das Wasser aus der aufgeschnittenen Klappe läuft und die Pumpe gar keine Arbeit verrichten kann. Also zuerst einmal abdichten und dann nochmal probieren. Gutes gelingen!

Danke vielmals für die hilfreichen Informationen. Bei meinem WT46Y781 ist die Pumpe auch links, jedoch der Schwimmer-sensor hinten unten rechts und kann einfach durch eine Plastikabdeckung geöffnet werden.

Es freut uns wenn Dir die Anleitung geholfen hat. Vielen Dank auch für die Rückmeldung wie es bei Deinem Gerät ausieht. 

Hallo,
für die Klappe habe ich eine neue aus dem Faceliftmodell bestellt.
Denn da ist sie zum öffnen. Die Gewinde sind in meinem sogar schon vorgesehen
Habe jetzt auch die Ursache: der Schlauch zwischen der Pumpe und dem Auffangbehälter hat einen Riss. Deswegen pumpt die Pumpe (aber nur 20cm....)
Wenn gewünscht berichte ich weiter....

Hallo Tobias, gut dass Du die Ursache gefunden hast. Ja bitte einfach weiter berichten. Wir freuen uns über Updates. Viele Grüße

Hallo Tobias,
Habe das gleiche Problem mit meinem Bosch Wp. Trockner ( baugleich mit Siemens) bin auf der Suche nach dieser ominösen Zubehörreinigungsklappe die ich benötige wenn ich das vordere Lagerschild aufbrechen, kannst du mir die Teile Nr. Mail'en wäre dir ( euch ) sehr dankbar und würde mir weiteres Suchen ersparen. ...großes Lob an dieses Forum 1+++

Hi Roger, das würde uns auch interessieren. Ich hoffe Tobias meldet sich. Viele Grüße

Hi Roger,
die Materialnummer dieser dubiosen Zubehör-Kondensat-Reinigungs-Wartungs-Klappe lautet: 00646776
How-To ist sehr einfach:
Die alte Verblendung an der deutlich sichtbaren inneren (!) Schweißlinie vorsichtig mit einem Cuttermesser herausschneiden und die neue .. nach ordentlicher Reinigung :) .. wieder drauf schrauben, die Schrauben sind dabei.
Enjoy & Greetings

Hallo,

ich besitze auche einen Siemens Trockner IQ 700 (genaue Nummer finde ich grade nicht). Habe das Problem das sich auf der linken Seite (von vorne) nur ein grauer Kasten mit Deckel (6 Schrauben, die man ohne Ausbau der Trommel nicht lösen kann) befindet. Wie kann ich die Pumpe und den Pumpensumpf reinigen.

Hallo Björn, Du musst den anderen Seitendeckel lösen. Also von vorne gesehen rechts. Wir werden die Anleitung hier noch schärfen. Viel Erfolg beim Reinigen.

Hallo Björn,
ich habe auch den grauen Kasten gefunden und die Maschine enttäuscht wieder zugeschraubt. Dabei habe ich mir den Trockner von hinten angesehen. Siehe da, rechts unten befindet sich ein Deckel an dem grauen Kasten. Der ist offen zugänglich ohne den Trockner auseinanderzu nehmen. Dahinter sitzt die Pumpe und der Pumpensumpf.

Hi! Welches Modell hast Du denn? Dann könnten wir das mit Aufnehmen. Im Artikel "Alles über die Fehlermeldung Behälter leeren" gehen wir nämlich darauf ein, dass es auch Trockner mit diesem Zugang gibt. Vielen Dank 

Ich habe eine Siemens IQ 700, WT44W2ECO. Der Pumpensumpf ist, wie gesagt, von hinten erreichbar. An der Rückwand, rechts unten, befindet sich die Öffnung.
Danke für Eure Seite. Hat mich auf den richtigen Weg gebracht, auch wenn ich ein wenig länger suchen musste. Top!

Hallo Zusammen, erstenmal vielen Dank für die super Anleitung! Ich habe jedoch noch ein Problem: der Pumpensumpf ist komplett sauber und die Pumpe ist frei! Wenn ich denn Trockner einschalte läuft die Pumpe schon an, obwohl der Sumpf komplett leer ist... nach ca. 2 Minuten hört der Trockner auf und das Symbol für den vollen Kondenswasserbehälter blinkt wieder. Noch mal: kein wasser ist im System, Es ist alles sauber.... keinerlei Verschmutzung mehr, Pumpe ist frei und läuft. Was habe ich übersehen??? Wir haben gleube ich ein Model ohne Schwimmer... da gehen nur so zwei Metalkontakte in den Sumpf... (Wassersesor ???? ) Ich wäre über jeden Tip dankbar....

Hi Thorsten, die Kontakte des Wasserstandssensors sind vermutlich angeschlossen, hast Du also nicht vergessen anzuschließen. :) Wenn aber die Pumpe pumpt und der Fehler auftritt, obwohl kein Wasser im System ist, kann es nur mehr am Sensor liegen. Dieser kostet beim Hersteller ca. 5 € da ist also nichts verhaut wenn man den eventuell austauscht. Über Feedback ob es das war würden wir uns freuen. Viel Erfolg!

Ihr seid super :-) Es war der Sensor !!! Gestern hatte ich ihn bestellt, gerade eingebaut und siehe da es läuft wieder !!! Was kann ich machen, dass der Trockner in ein paar Wochen nicht schon wieder streikt? Ich habe gesehen, dass unten links eine "Pseudoklappe" ist. Habe ich das richtig verstanden, dass ich hier in den Plastikbehälter in welchem sich der Wärmetauscher befindet ein Loch schneiden kann, dass es von BSH hier einen Nachrüstdeckel mit Dichtung gibt? Hmmm so könnte man demnächst evtl. den Sumpf einfacher reinigen... Oben das Wasser reingiessen... die Maschine ein wenig "schütteln" und dann unten das Wasser wieder rauslaufen lassen...
Es ist schon ein starkes Stück, dass BSH hier so ein teures Gerät verkauft was augenscheinlich nicht vernünftig durchdacht ist. Wie sieht es eigentlich bei den anderen Herstellern aus ? Sind diese Wärmepumpentrockner da auch so anfällig? AEG, Bauknecht, Miele etc.... wobei ich eigentlich bis auf Miele und BSH keinen anderen Hersteller mehr kaufen wollte.

Noch einmal vielen lieben Dank für Eure Hilfe !!! Tolle Seite, toller Service!!!

Danke für das Lob! Es freut uns wenn wir dabei helfen können das Leben der Maschinen zu verlängern. :) Die Flusenproblematik liegt bei vielen Trocknern vor, auch solchen ohne Wärmepumpe. Die Reinigung ist in diesen Fällen aber einfacher. Ob es einen Nachrüstdeckel gibt ist Modellabhängig und müsste man im Einzelfall prüfen. Und die Verflusung des Sumpfes ist eigentlich Modellunabhängig, da die Problematik bei allen Trocknern besteht, die den Kondensatbehälter oben haben. Liegt dieser hingegen am unteren Ende der Maschine kann dieses Problem wirksam umgangen werden. Aber bequem ist das für den Endkunden natürlich nur, wenn der Trockner z.B. auf der WM steht. Viele Grüße!

Bin ich der Einzige, der bei einem IQ500 die Pumpe trotz entfernten Schlauch, Deckel, Kabeln nicht raus bekommt? Der untere Teil kann nicht einfach nach vorn, weil sich das Becken verjüngt. Weiter oben stehen der Zapfen vom Motor und das große schwarze Teil "Rechti" mit den Kupferleitungen zu dicht, nach oben begrenzt die Trommel. Ich hab jetzt wirklich schon eine Stunde rumprobiert.

Hi Jochen, ich glaube viele haben bei diesem Problem die Pumpe einfach drin gelassen und den Sumpf so gut es ging ohne entfernen der Pumpe gereinigt. Aber auch das hat eigentlich in allen Fällen zum Erfolg geführt. Hast Du es am Ende geschafft, bzw. läuft der Trockner jetzt wieder?

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
Durch das Absenden dieses Formulares akzeptierst Du die Mollom Datenschutzrichtlinie.