AEG Waschmaschine läuft aus - Türmanschette wechseln

AEG-Waschmaschine läuft aus - Aufgeschnittene Türmanschette
5
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 15.03.2018
Oh je, was für eine Bescherung! Der BH hat sich beim Waschen förmlich aufgelöst und die Bestandteile haben sich großzügig in der Waschmaschine verteilt. Ob das mit einem Wäschenetz auch passiert wäre? Eigentlich egal, denn das Unglück ist schon passiert: Der Bügel hat sich gelöst und beim Schleudern die Türmanschette regelrecht aufgeschnitten. Zudem ist Wasser ausgelaufen. Die Bescherung ist gelungen! Da hilft nur eins: die Türmanschette zu wechseln, und zwar Schritt für Schritt!
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Kaputte Türmanschette - Was tun?

Eine kaputte Türmanschette ist sehr leicht zu erkennen, zeigt sich doch in der Regel ein gewaltiger Schnitt wie von einem Messer. Na gut, und jetzt? Die Lösung ist denkbar einfach: Entweder wird ein Servicetechniker gerufen oder man versucht sich selbst daran, das Problem zu lösen. 

Ist die Manschette aber in Ordnung, so ist die Ursache an anderer Stelle zu suchen. Welche Möglichkeiten es hier gibt, zeigt der Artikel Die Waschmaschine läuft aus - Ursachen und Lösungen.

Diese Anleitung soll vor allem dabei helfen, sich selbst und seine Fähigkeiten einzuschätzen. Denn das Wechseln einer defekten Türmanschette ist schon etwas komplizierter, als das Flusensieb zu reinigen. Handelt es sich bei der Waschmaschine aber um dieselbe Bauart wie die hier gezeigte, sollte das Wechseln der Türmanschette für den geübten Heimwerker kein Problem darstellen. Bei der in diesem Projekt gezeigten Waschmaschine handelt es sich um eine AEG Lavamat Exclusiv Protex der Type L71479FL.

Sicherheitshinweis

Bevor an der Waschmaschine selbst Hand angelegt wird, muss man sich über eines im Klaren sein: Sobald das Gerät geöffnet wird, verfällt jegliche Herstellergarantie und im schlimmsten Fall ist die Maschine am Ende kaputt. Zugegeben, ist sie schon kaputt, spielt das meist keine große Rolle. 

Noch wichtiger aber ist auf die eigene Sicherheit zu achten! Denn nichts ist schlimmer, als wegen ein paar Euro sein Leben aufs Spiel zu setzen. Um ein sicheres Arbeiten zu gewährleisten, muss die Maschine vor den Arbeiten abgesteckt, also vom Stromnetz getrennt  und auch die Wasseranschlüsse abgeschlossen bzw. abmontiert werden. Die Maschine muss in jedem Fall stromlos und darf nicht mehr an der Wasserleitung angeschlossen sein. Grundsätzlich sollte der Inhalt des Artikels Sicheres Arbeiten an elektrischen Anlagen und Leitungen bekannt sein. Zudem müssen alle im eigernen Land gültigen Bestimmungen und Verordnungen beachtet werden!

Werkzeug und Material

Um die Manschette einer Waschmachine zu wechseln, werden neben Schlitz-, Kreuzschlitz- und Torx-Schraubendreher auch ein Steckschlüsselsatz sowie eine Zange benötigt. Mehr Werkzeuge sind dafür nicht vonnöten.

An Material wird lediglich eine neue Türmanschette bzw. Türdichtung benötigt. Zu beziehen sind die Manschetten bei Schraub-Doc unter der Kategorie Türmanschetten für Waschmaschinen. Für die oben beschriebene Waschmaschine AEG Lavamat Exclusiv Protex der Type L71479FL kostet die Türmanschette (Schraub-Doc) zwischen 60 und 80 Euro.

Frontblende der Waschmaschine entfernen

  • Frontblende der Waschmaschine entfernen
    zur Bildreihe
    © diybook | Um die Türmanschette der Waschmaschine wechseln zu können, muss die Frontblende der Waschmaschine entfernt werden.
<>

Bevor die Manschette der Waschmaschine getauscht werden kann, muss diese zuerst regelrecht zerlegt werden. Die Frontblende muss zur Gänze ab, denn anders ist die Manschette nicht vom Bottich zu lösen. Das ist kein ganz so leichtes Unterfangen, gibt es doch das ein oder andere zu beachten. Was alles berücksichtigt werden muss und wie beim Zerlegen der Front vorzugehen ist, zeigt der Artikel Waschmaschine reparieren - Frontblende zerlegen.

Ist das einmal geschafft, kann die kaputte Manschette nun ausgetauscht werden. 

Lage und Ausrichtung der Türmanschette

  • Ausrichtung der Manschette
    zur Bildreihe
    © diybook | Bevor die Manschette getauscht wird, ist es ratsam, sich einen Überblick über Ausrichtung, Lage und Befestigung der…
  • Abfluss-Öffnungen am unteren Manschettenrand
    © diybook | Am unteren Ende der Manschette befinden sich hingegen Abfluss-Öffnungen. Durch diese kann das Wasser aus der Manschette in den…
<>

Vor dem Wechseln der Türmanschette ist es wichtig, die korrekte Lage und Ausrichtung der Manschette zu kennen. Denn wird die neue Türmanschette falsch eingebaut, wird sie in Folge nicht dicht sein bzw. die Tür wird sich nicht mehr schließen lassen. An dieser ist eine gut sichtbare Markierung angebracht, die sich auch am Bottich bzw. am Gegengewicht wiederfindet. Diese Pfeile liegen hier alle in einer Reihe. Und genauso muss auch die neue Manschette montiert werden. 

Am unteren Ende der Türmanschette befinden sich die Abflusslöcher. Diese sind dabei immer nach innen gerichtet, denn das Ablaufen des Wassers gegen die Tür wäre nicht sehr effektiv.

Kaputte Türmanschette entfernen

  • Spannfeder der Türmanschette vorsichtig anheben
    zur Bildreihe
    © diybook | Um die Manschette vom Bottich zu lösen, muss zunächst die Spannfeder angehoben werden. Das gelingt am besten, indem die Feder…
  • Spannfeder rund um die Manschette entfernen
    © diybook | Die Spannfeder der Manschette wird nun rundherum aus der Vertiefung gelöst und von der Manschette entfernt.
  • Türmanschette anheben
    © diybook | Ist die Feder einmal entfernt, kann die kaputte Manschette vom Bottich gelöst werden. Dazu wird der obere Rand der…
  • Türmanschette aus dem Falz des Bottichs heben und mit dem Finger lösen
    © diybook | ... und die Manschette mit einem Finger vom Rand des Bottichs gelöst. Schon ist die alte Manschette entfernt und die Neue kann…
  • Falz des Bottichs und Trommelrand reinigen
    © diybook | Eine kurze Reinigung schadet allerdings nicht. Dazu wird der Falz des Bottichs und der Trommelrand mit einem Tuch und etwas…
<>

Als nächstes wird die alte Türmanschette entfernt. Wichtig ist auch beim Entfernen behutsam vorzugehen, denn Kratzer und Beulen am Bottich oder der Falz lassen auch die neueste Türmanschette wieder undicht werden. 

Um das Vorhaben in die Tat umzusetzen, wird zunächst der Spannring vorsichtig aus der Vertiefung gehebelt und entfernt. Danach lässt sich dann die Manschette entfernen. Dazu wird diese oben gegriffen, angehoben und daraufhin mit den Fingern vom Bottich abgelöst. Die Manschette kann nämlich leicht am Bottich kleben. Das Entfernen sollte aber trotzdem problemlos möglich sein. 

Ist die Türmanschette entfernt, wird anschließend die Falz des Bottichs bzw. auch der Rand der Trommel mit einem Tuch und etwas Spülmittel gereinigt.

Türmanschette wechseln

  • Neue Manschette mit Flüssigseife behandeln
    zur Bildreihe
    © diybook | Bevor die neue Türmanschette für die Waschmaschine eingesetzt wird, wird deren Gleitfähigkeit mit Hilfe von Flüssigseife erhöht…
  • Neue Türmanschette aufklappen
    © diybook | Zum Aufsetzen der Manschette wird die Nut aufgeklappt...
  • Manschette von oben in den Falz legen
    © diybook | ... und oben auf den Falz des Bottichs gelegt.
<>

Der nächste Schritt beim Türmanschette-Wechseln ist das Anbringen der Manschette selbst. Es ist allerdings ratsam, die neue Manschette darauf vorzubereiten. Denn Manschetten sind im Neuzustand durchwegs widerspenstig. Daher schadet es nicht, die Nut der Manschette mit etwas Flüssigseife zu behandeln. Ein Schuss Seife, eingebracht in alle Himmelsrichtungen, und ein anschließendes Verteilen mit dem Finger sollten reichen. 

Dann kann die neue Manschette aufgesetzt werden. Dazu wird die Nut am oberen Ende mit den Fingern aufgeklappt und am oberen Rand des Bottichs über die Falz gestülpt. Die Markierungen sollten dabei in einer Linie liegen.

  • Türmanschette auf der linken Seite montieren
    zur Bildreihe
    © diybook | Jetzt wird die neue Türmanschette auf der linken Seite über den Falz gestülpt.
  • Türmanschette auf der rechten Seite montieren
    © diybook | Danach ist die rechte Seite dran. Es ist wichtig, dass die Manschette sauber anliegt, damit sie am Ende auch dicht ist.
  • Manschette unten fertig aufsetzen
    © diybook | Zu guter Letzt wird die Manschette am unteren Ende des Bottichs über den Falz gezogen. Sollte die Manschette an anderer Stelle…
<>

Danach wird die Manschette zur linken Seite über die Falz gestülpt bzw. es wird darauf geachtet, dass die Manschette am Bottich gerade und plan anliegt. 

Das Prozedere wird für die rechte Seite der Türmanschette wiederholt. Zum Schluss wird auch der untere Teil der Manschette aufgesetzt. Mit etwas Glück rutschen die anderen Abschnitte der Manschette nicht mehr aus der Falz. Wenn doch, dann hilft es, Ruhe zu bewahren und nochmals von vorne zu beginnen.

Bevor nun der Spannring bzw. die Spannfeder eingesetzt wird, ist es wichtig, den korrekten Sitz der Manschette zu überprüfen. Wirft die Türmanschette Falten bzw. liegt diese nicht richtig am Bottich der Waschmaschine an, ist die Dichtheit nicht garantiert. Geprüft wird das sehr einfach. Dazu wird mit einem Finger die Vertiefung, in welche der Spannring eingesetzt wird, entlanggefahren. Ändert sich nun plötzlich der Abstand bzw. können Wellen oder Falten ertastet werden, so sind diese Stellen zu kontrollieren und gegebenenfalls nachzubessern. Die Manschette muss absolut plan am Bottich aufliegen und darf keine Falten werfen.

  • Kontrolle des Manschettensitzes
    zur Bildreihe
    © diybook | Wichtig ist die Kontrolle der Manschette. Diese muss richtig aufliegen, denn sonst ist diese nicht dicht. Am besten prüfen kann…
  • Spannring bereits oben gut vordehnen
    © diybook | Es folgt die Montage des Spannrings. Dieser wird von oben nach unten über die Türmanschette der Waschmaschine gezogen. Wichtig…
  • Spannring überziehen
    © diybook | Wurde der Spannring ausreichend gedehnt, kann dieser nun auch unten über die Manschette gezogen werden und diese in Position…
<>

Nun ist es an der Zeit, die Spannfeder wieder einzusetzen. Dafür sind Kraft und Geschick erforderlich, denn der Ring muss bereits ganz zu Beginn ordentlich gespannt werden.

Der Spannring wird von oben nach unten über die Manschette gestülpt. Ist er dabei ausreichend gespannt, wird das Montieren gelingen. Und auch hier heißt es Ruhe bewahren, wenn es nicht gleich auf Anhieb gelingt. Denn der ordentliche Sitz der Türmanschette ist unheimlich wichtig!

Kontrolle der Türmanschette

  • Kontrolle der Ausrichtung
    zur Bildreihe
    © diybook | Was folgt, ist die erneute Kontrolle der Türmanschette. Wieder wird die Manschette rundum auf Falten und Unregelmäßigkeiten hin…
  • Kontrolle der Abflussöffnungen
    © diybook | Zur Erinnerung: Am unteren Ende der Manschette liegen die Abflusslöcher nach innen gerichtet, damit das Wasser aus der…
  • Ergebnis
    © diybook | Geschafft! Der Tausch der Manschette ist abgeschlossen. Wird jetzt die Waschmaschine wieder richtig zusammengesetzt, kann man…
<>

Ist das erledigt, ist das Türmanschette-Wechseln auch schon geschafft! Zu guter Letzt wäre es aber ratsam, die korrekte Lage der Manschette nochmals zu überprüfen. Denn bei der Montage des Spannrings kann die Manschette schon mal verrutschen oder an der einen oder anderen Stelle zwicken. Und dann gilt es nachzubessern.

Liegen die Markierungen aber übereinander, befinden sich die Abflusslöcher der Manschette auf der Innenseite am unteren Rand der Manschette und sind keine Falten auszumachen, ist das Wechseln der Türmanschette gelungen.

Was jetzt allerdings noch fehlt, ist der korrekte Zusammenbau der Frontblende. Zwar geht das ganz analog zum Abbau, dennoch sollte ein Blick auf unsere Anleitung geworfen werden. Denn auch hier spielt die Reihenfolge einiger Arbeitsschritte eine wesentliche Rolle.

Oh je, was für eine Bescherung! Der BH hat sich beim Waschen förmlich aufgelöst und die Bestandteile haben sich großzügig in der Waschmaschine verteilt. Ob das mit einem Wäschenetz auch passiert wäre? Eigentlich egal, denn das Unglück ist schon passiert: Der Bügel hat sich gelöst und beim Schleudern die Türmanschette regelrecht aufgeschnitten. Zudem ist Wasser ausgelaufen. Die Bescherung ist gelungen! Da hilft nur eins: die Türmanschette zu wechseln, und zwar Schritt für Schritt!
  • Ausrichtung der Manschette
    © diybook | Bevor die Manschette getauscht wird, ist es ratsam, sich einen Überblick über Ausrichtung, Lage und Befestigung der Türmanschette zu beschaffen. Die Manschette dieser Waschmaschine ist mit einem Pfeil markiert, der auch auf dem Bottich und dem Gegengewicht zu finden ist.
  • Abfluss-Öffnungen am unteren Manschettenrand
    © diybook | Am unteren Ende der Manschette befinden sich hingegen Abfluss-Öffnungen. Durch diese kann das Wasser aus der Manschette in den Bottich abfließen. Gibt es keine Markierung am oberen Ende der Manschette, so müssen sich diese Öffnungen in jedem Fall am unteren Ende der Türmanschette befinden.
  • Spannfeder der Türmanschette vorsichtig anheben
    © diybook | Um die Manschette vom Bottich zu lösen, muss zunächst die Spannfeder angehoben werden. Das gelingt am besten, indem die Feder mit einem Schraubendreher oder ähnlichem Werkzeug aus der Vertiefung gehebelt wird.
  • Spannfeder rund um die Manschette entfernen
    © diybook | Die Spannfeder der Manschette wird nun rundherum aus der Vertiefung gelöst und von der Manschette entfernt.
  • Türmanschette anheben
    © diybook | Ist die Feder einmal entfernt, kann die kaputte Manschette vom Bottich gelöst werden. Dazu wird der obere Rand der Türmanschette nach oben über den Falz des Bottichs gehoben...
  • Türmanschette aus dem Falz des Bottichs heben und mit dem Finger lösen
    © diybook | ... und die Manschette mit einem Finger vom Rand des Bottichs gelöst. Schon ist die alte Manschette entfernt und die Neue kann eingesetzt werden.
  • Falz des Bottichs und Trommelrand reinigen
    © diybook | Eine kurze Reinigung schadet allerdings nicht. Dazu wird der Falz des Bottichs und der Trommelrand mit einem Tuch und etwas Spülmittel gereinigt.
  • Neue Manschette mit Flüssigseife behandeln
    © diybook | Bevor die neue Türmanschette für die Waschmaschine eingesetzt wird, wird deren Gleitfähigkeit mit Hilfe von Flüssigseife erhöht. Dazu wird an allen vier Himmelsrichtungen der Manschettennut ein Schuss Flüssigseife eingegeben.
  • Neue Türmanschette aufklappen
    © diybook | Zum Aufsetzen der Manschette wird die Nut aufgeklappt...
  • Manschette von oben in den Falz legen
    © diybook | ... und oben auf den Falz des Bottichs gelegt.
  • Türmanschette auf der linken Seite montieren
    © diybook | Jetzt wird die neue Türmanschette auf der linken Seite über den Falz gestülpt.
  • Türmanschette auf der rechten Seite montieren
    © diybook | Danach ist die rechte Seite dran. Es ist wichtig, dass die Manschette sauber anliegt, damit sie am Ende auch dicht ist.
  • Manschette unten fertig aufsetzen
    © diybook | Zu guter Letzt wird die Manschette am unteren Ende des Bottichs über den Falz gezogen. Sollte die Manschette an anderer Stelle wieder rausrutschen, heißt es, Nerven bewahren und von vorne beginnen.
  • Kontrolle des Manschettensitzes
    © diybook | Wichtig ist die Kontrolle der Manschette. Diese muss richtig aufliegen, denn sonst ist diese nicht dicht. Am besten prüfen kann man den Sitz der Manschette mit den Fingern. Dazu fährt man mit beiden Händen die Vertiefung am Falz ab. Ändert sich der gefühlte Zwischenraum plötzlich, so liegt die Manschette an dieser Stelle nicht gut an und es muss nachgebessert werden. Visuell machen sich diese Stellen durch das Vorhandensein von Falten bemerkbar. Die Manschette muss faltenfrei am Bottich anliegen. Dann ist sie richtig aufgesetzt.
  • Spannring bereits oben gut vordehnen
    © diybook | Es folgt die Montage des Spannrings. Dieser wird von oben nach unten über die Türmanschette der Waschmaschine gezogen. Wichtig dabei ist, dass er bereits ganz oben gut gespannt wird, denn sonst wird er am unteren Ende das Montieren erfolgreich verhindern.
  • Spannring überziehen
    © diybook | Wurde der Spannring ausreichend gedehnt, kann dieser nun auch unten über die Manschette gezogen werden und diese in Position halten. Ist das geschafft, ist der schwierigste Teil auch schon erledigt.
  • Kontrolle der Ausrichtung
    © diybook | Was folgt, ist die erneute Kontrolle der Türmanschette. Wieder wird die Manschette rundum auf Falten und Unregelmäßigkeiten hin kontrolliert. Zeigen dann auch noch die Markierungen alle in eine Richtung, wurde ganze Arbeit geleistet und das Wechseln der Türmanschette ist gelungen.
  • Kontrolle der Abflussöffnungen
    © diybook | Zur Erinnerung: Am unteren Ende der Manschette liegen die Abflusslöcher nach innen gerichtet, damit das Wasser aus der Manschette in den Bottich abfließen kann.
  • Ergebnis
    © diybook | Geschafft! Der Tausch der Manschette ist abgeschlossen. Wird jetzt die Waschmaschine wieder richtig zusammengesetzt, kann man mit Fug und Recht behaupten, die Waschmaschine im Alleingang repariert zu haben. Wie allerdings das Zusammensetzen gelingt, zeigt ein anderer Artikel.
<>

Es ist zum Verzweifeln: Die Waschmaschine ist undicht bzw. läuft aus und verliert ständig Wasser! Zum Leid des Benutzers kann es mehrere Ursachen für eine undichte Waschmaschine geben.

Eine davon ist eine kaputte Türmanschette. Dieses Problem ist zwar nicht so leicht zu beheben, hat dafür aber den Vorteil, dass es zweifelsohne durch Besichtigung festgestellt werden kann. Die Usachen einer kaputten Waschmaschinendichtung sind ebenfalls vielschichtig. Das fängt bei Materialermüdung (spröde Türmanschetten) an und endet, wie in den meisten Fällen, mit einer von einem spitzen Gegenstand durchstoßenen Türdichtung.

Das Wechseln ist in allen Fällen die einzige Lösung bei einer kaputten Türmanschette. Und damit das garantiert gelingt, zeigt nachfolgendes Video den Tausch der Waschmaschinen-Türdichtung anhand einer AEG Lavamat Exclusiv Protex.

Oh je, was für eine Bescherung! Der BH hat sich beim Waschen förmlich aufgelöst und die Bestandteile haben sich großzügig in der Waschmaschine verteilt. Ob das mit einem Wäschenetz auch passiert wäre? Eigentlich egal, denn das Unglück ist schon passiert: Der Bügel hat sich gelöst und beim Schleudern die Türmanschette regelrecht aufgeschnitten. Zudem ist Wasser ausgelaufen. Die Bescherung ist gelungen! Da hilft nur eins: die Türmanschette zu wechseln, und zwar Schritt für Schritt!
Werkzeuge: 
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubenzieher, oder fachlich korrekt Schraubendreher, sind die Klassiker unter den Werkzeugen. Im heutigen Haushalt darf dieses Werkzeug nicht fehlen.
Steckschlüsselsatz
Steckschlüsselsatz
Steckschlüssel gehören zur unverzichtbaren Grundausstattung einer jeden Werkstatt und und sollten in jeder Werkzeugkiste zu finden sein. Ein Steckschlüsselsatz besteht dabei immer aus einem Antrieb und einem Antriebskopf - dem eigentlichen Werkzeug.
Spitzzange
Spitzzange
Die Spitzzange, ob gerade oder krumm, ist ein äußerst praktisches Werkzeug wenn es darum geht kleinere Gegenstände zu greifen oder auf engem Raum zu arbeiten. Überall dort wo es darum geht feine Arbeiten durchzuführen ist diese ein muss für den Heimwerker.

Unterstütze uns

Wenn Du durch die selbstständige Reparatur Deines Gerätes bares Geld sparst, vergiss uns bitte nicht! Mit dem Kauf Deines benötigten Ersatzteils auf Schraub-Doc oder einer völlig freiwilligen Spende haben wir auch in Zukunft die Möglichkeit, Dir mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. 

Aber auch einen Daumen hoch für unsere Videoanleitungen und Mundpropaganda wissen wir zu schätzen. Mehr zu diesem Thema findest Du auf der Seite Sponsoring.

 

 

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Kommentare

Servus!
Eine hervorragende Anleitung, welche ich hoffentlich in den nächsten Tagen folgen werde. Jedoch habe ich das Problem, dass ich nicht weiß, ob ich die Manschette wechseln muss. Heute morgen wurde ich mit den Worten geweckt "das Bad steht unter Wasser".
Wir haben eine AEG Lavamat l64640 (6 Jahre) - ein Frontlader. Sobald das Wasser etwas höher als das Bullauge ist, rinnt es direkt unterhalb dieses Bullauges aus der Maschine. Die Freundin meinte, es hätte auch noch eine Fehlermeldung (leider nicht gemerkt, welche) auf dem Display gegeben.
Die Manschette sah eigentlich in Ordnung aus, ein Bekannter meinte jedoch, diese müsste nur etwas von ihrer Festigkeit verlieren und dann hätte man bereits unser Problem. Ist das wirklich so? Kann es sein, dass es irgendwo anders in der Maschine ein Leck gibt und das Wasser nur dort austritt oder ist es die Manschette?

Besten Dank,
der tramp

Hallo tramp, es gibt schon mehrere Ursachen, warum das Wasser auslaufen kann. Am besten siehst Du Dir den Artikel Die Waschmaschine läuft aus an. Hier ist eigentlich Schritt für Schritt erklärt woran es liegen kann. Bei der Manschette reicht ein kleines Loch durch einen BH-Bügel meist aus um das Bad unter Wasser zu setzen. Viele Grüße

Hallo! Ich habe die Türmanschette meiner Bauknecht soeben genau nach Ihrem YouTube Video gewechselt und habe die Maschine ohne Wäsche Probe laufen lassen. Jetzt habe ich aber das Problem, dass unten an der Tür minimal Wasser ausläuft obwohl alles korrekt angebracht ist und die Manschette intakt ist. Woran kann das liegen? :(

Hallo nochmal! Ich habe eben nochmal alles kontrolliert und da ist mir an der Vorderseite der Manschette zur Tür hin eine (produktionsbedingte?) Unebenheit aufgefallen, die aussah wie eine Null...Ich habe sie entfernt (ging ganz leicht) und jetzt läuft nichts mehr aus! :D ich wollte noch ein dickes Dankeschön für Ihr Anleitungsvideo aussprechen!!

Hallo Bianca, super dass es geklappt hat und Du auch schon den Fehler gefunden hast! Perfekt! Das freut uns! Viele Grüße

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.