Die Waschmaschine läuft aus - Ursachen und Lösungen

Waschmaschine läuft aus - Mann beim Auswinden eines nassen Lappens vor einer Waschmaschine - Header
4.73684
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 12.07.2017
Was für eine böse Überraschung: Die Waschmaschine läuft aus! Haben sich die Nachbarn aus der darunter liegenden Wohnung noch nicht gemeldet, kann man beinahe schon von Glück sprechen. Aber was für Gründe gibt es für das Auslaufen einer Waschmaschine bzw. was kann dagegen unternommen werden? Wir nennen die gängigsten Ursachen und Lösungen!

Aquastop oder die Waschmaschine läuft aus ...

Meistens ist einem nicht zum Lachen zumute, wenn die Waschmaschine undicht ist und Wasser verliert. Genauso unangenehm ist es, wenn die Waschmaschine zwar nicht ausläuft, sich aber der Aquastop zu Wort meldet und es heißt "rien ne va plus" - nichts geht mehr! Doch welche Ursachen gibt es dafür und was kann gegen eine undichte Waschmaschine unternommen werden? Mehrere Ursachen können für diese Fehler verantwortlich sein: 

Waschmaschine Außenseite (bzw. zugänglich)

  • Defekter Wasseranschluss (Dichtung kaputt)
  • Waschmittelschublade verstopft
  • Kaputte Türmanschette
  • Undichtes Flusensieb (bzw. nicht fest angezogen)

Waschmaschinen Innenleben

  • Undichter Zulauf zur Waschmittelkammer (verkalkt)
  • Poröser und somit undichter Ablaufschlauch 
  • Kaputte Magnetventile

Türmt sich zu Hause die Wäsche, ist eine schnelle Lösung gefragt. Warum also nicht zuerst selbst nachsehen, ob die Fehlerquelle gefunden und eventuell sogar behoben werden kann? Durch visuelle Überprüfung der Waschmaschine können zumindest vier der oben genannten Ursachen sehr schnell identifiziert werden. Lediglich wenn die Schläuche im Inneren der Maschine in Mittleidenschaft gezogen sind, kann das von außen nicht beurteilt werden. 

Die nachfolgenden Schritte zeigen die Überprüfung der vermeintlich undichten Stellen im Detail. 

Defekter Wasseranschluss - Kaputte Dichtung

  • Defekter Wasseranschluss
    zur Bildreihe
    © diybook | Wenn die Waschmaschine ausläuft, lohnt es sich, bei der Suche methodisch vorzugehen. So steht der Zulauf an erster Stelle der…
<>

Bei einem Wasserschaden sind kaputte Dichtungen natürlich keine Seltenheit. So auch, wenn Wasser unter der Waschmaschine steht. Dass bei der Ursache "defekter Wasseranschluss" das Wasser aber eigentlich nicht aus der Waschmaschine läuft, ist spätestens dann klar, wenn die Ursache – die kaputte Dichtung – gefunden wurde. 

Sind die Anschlüsse am Wasserhahn und an der Waschmaschine allerdings trocken, muss weiter geforscht werden. Sind die Anschlüsse feucht, ist die Lösung denkbar einfach und die Dichtungen bzw. der ganze Schlauch werden getauscht.

Waschmittelschublade verstopft

  • Waschmittelschublade verstopft
    zur Bildreihe
    © diybook | Weichspüler und Flüssigwaschmittel setzen der Waschmittelschublade ordentlich zu. Zwar ist es nicht so, dass sie etwa die…
  • Waschmittelbehälter verstopft
    © diybook | Aber nicht nur die Waschmittelschublade kann verstopfen, sondern auch der Waschmittelbehälter. Meist äußert sich das so, dass…
<>

Ist der Wasserzulauf-Schlauch in Ordnung, ist der nächste Halt die Waschmittelschublade. Das Wasser läuft von hinten durch Magnetventile in die Waschmittelschublade und dann weiter in die Trommel. Ist die Waschmittelschublade verstopft, wird das Wasser außen an der Maschine entlang zu Boden laufen. 

Hier rinnt dann wirklich das Wasser aus der Waschmaschine. Eine Reinigung schafft Abhilfe. Im selben Zug sollte aber auch der Waschmittelbehälter, also die Aufnahme der Waschmittelschublade, gereinigt werden. Denn auch eine hier sitzende Verschmutzung kann zu Fehlern wie Auslaufen des Wassers bzw. mangelnder Weichspüleraufnahme führen.

Kaputte Türmanschette bzw. Türdichtung

  • Kaputte Türmanschette
    zur Bildreihe
    © diybook | Eine weitere mögliche Ursache für das Auslaufen der Waschmaschine ist eine kaputte Türmanschette. Fremdkörper aus Metall wie BH…
<>

Der nächste Checkpoint bei der Fehlersuche befindet sich in der Mitte der Waschmachine. Scharfe metallische Gegenstände wie Metallbügel – etwa von BHs oder Haarspangen – können gerade bei Schleuderdrehzahlen von 1.600 Umdrehungen pro Minute eine verheerende Wirkung zeigen. 

Die Türmanschette sieht dann aus, als hätte sie jemand mit dem Cuttermesser aufgeschnitten. Abhilfe schafft hier nur ein Tausch der kompletten Manschette. Wie das gelingt, zeigt unser Artikel Waschmaschine läuft aus - Türmanschette wechseln.

Undichtes Flusensieb

  • Flusensieb ist undicht
    zur Bildreihe
    © diybook | Oft ist die Ursache für das Auslaufen der Waschmaschine ganz einfach. Nach der Reinigung des Flusensiebes wurde dieses nicht…
<>

Ist die Türmanschette in Ordnung, geht die Suche munter weiter. Eine häufige Ursache für aus der Waschmaschine laufendes Wasser ist das Flusensieb. Wurde es erst kürzlich gereinigt und nicht ordentlich verschlossen, ist der Ärger über sich selbst vermutlich groß. Aber keine Sorge, das passiert für gewöhnlich nur einmal im Leben!

Die Lösung in diesem Fall ist wiederum einfach: Das Flusensieb wird auf Schäden und das Vorhandensein der Dichtung hin kontrolliert und ordnungsgemäß eingedreht.

Undichter Zulauf zur Waschmittelkammer

  • Undichter Zulauf zur Waschmittelkammer
    zur Bildreihe
    © diybook | Die nächsten Ursachen sind leider nicht ohne Weiteres zu sehen. Dazu muss die Maschine bereits geöffnet werden. Das Ziehen des…
<>

Konnte die undichte Stelle bis jetzt nicht ausfindig gemacht werden, wird es schwieriger. Denn für die weitere Überprüfung muss die Maschine teilweise geöffnet werden. Der erste Schritt dafür ist immer das Ausstecken der Maschine, also das Trennen vom Stromnetz. Des Weiteren sollten die Grundlagen der Arbeit an elektrischen Leitungen und Anlagen bekannt sein. 

Wird nun der Deckel der Maschine gelöst, offenbart sich ein tiefer Einblick in die Geheimnisse der Waschmaschine. Sehr leicht und auf Anhieb zu erkennen sind die Schläuche zur Waschmittelschublade. Sind diese nass, kaputt oder undicht, ist die Ursache gefunden. Zudem kann jetzt auch der Wasserzulauf von der Waschmittelkammer zum Bottich eingesehen und dieser so als weitere Fehlerursache ausgeschlossen werden. 

Sind alle diese Schläuche trocken, gibt es noch eine mögliche Fehlerursache, und zwar die Magnetventile der Waschmaschine. 

Kaputte Magnetventile

  • Kaputte Magnetventile
    zur Bildreihe
    © diybook | Sind die Magnetventile kaputt, kann es sein, dass das Wasser in der Maschine steht, obwohl diese nicht läuft und ausgeschaltet…
<>

Steht Wasser in der Maschine, obwohl diese nicht in Betrieb ist, ist das ein Zeichen dafür, dass die Magnetventile kaputt sind. Wenn das Wasser bereits aus der Waschmaschine läuft ist der Ärger natürlich groß. Der eigentliche Tausch der Magnetventile ist aber in aller Regel sehr einfach, wie die nachfolgende Anleitung beweist: AEG-Magnetventil reparieren.

Steht das Wasser aber nicht in der Waschmaschine, scheiden die Magnetventile als Ursache aus. Das letzte noch zu überprüfende Bauteil wäre der Ablaufschlauch, der ebenfalls für dieses Problem verantwortlich sein könnte.

Poröser bzw. undichter Ablaufschlauch

  • Undichte Ablaufschläuche
    zur Bildreihe
    © diybook | Des Weiteren gibt es noch jede Menge anderer Schläuche in der Waschmaschine, die von Kalk zerfressen, spröde und undicht sein…
<>

Die Abflussschläuche der Waschmaschine sind zwar in der Regel sehr gut von vorne einsehbar. Das Entfernen der Frontblende ist aber mit einigem Aufwand verbunden. 

Daher lohnt zunächst der Blick von hinten. Dazu wird die Rückwand der Maschine abgeschraubt und dann versucht, mit Taschenlampe bzw. durch Abtasten die undichte Stelle ausfindig zu machen.

Verläuft die Suche dennoch erfolglos, kann vermutlich nur noch der Profi weiterhelfen. Wir hoffen aber, dass die Ursache bereits gefunden und behoben werden konnte!

Was für eine böse Überraschung: Die Waschmaschine läuft aus! Haben sich die Nachbarn aus der darunter liegenden Wohnung noch nicht gemeldet, kann man beinahe schon von Glück sprechen. Aber was für Gründe gibt es für das Auslaufen einer Waschmaschine bzw. was kann dagegen unternommen werden? Wir nennen die gängigsten Ursachen und Lösungen!
  • Defekter Wasseranschluss
    © diybook | Wenn die Waschmaschine ausläuft, lohnt es sich, bei der Suche methodisch vorzugehen. So steht der Zulauf an erster Stelle der Überprüfung. Sind die Dichtungen des Zulaufschlauches oder gar der Zulaufschlauch selbst kaputt, so ist schnell klar, woher das Wasser unter der Maschine kommt. Die Suche ist zu Ende und das Problem schnell behoben. Das Ersetzen der Dichtungen bzw. des ganzen Schlauches reicht dazu aus.
  • Waschmittelschublade verstopft
    © diybook | Weichspüler und Flüssigwaschmittel setzen der Waschmittelschublade ordentlich zu. Zwar ist es nicht so, dass sie etwa die Schublade selbst zerstören. Aber ohne Reinigung wird diese früher oder später verstopfen. Und da das Wasser immer über die Waschmittelschublade in die Maschine gelangt, ist das Ergebnis vorhersehbar. Das Wasser folgt dem Weg des geringsten Widerstandes und läuft statt in die Waschmaschine außen an der Waschmaschine dem Boden entgegen.
  • Waschmittelbehälter verstopft
    © diybook | Aber nicht nur die Waschmittelschublade kann verstopfen, sondern auch der Waschmittelbehälter. Meist äußert sich das so, dass kein Weichspüler mehr gezogen wird. Eine Reinigung beugt vor.
  • Kaputte Türmanschette
    © diybook | Eine weitere mögliche Ursache für das Auslaufen der Waschmaschine ist eine kaputte Türmanschette. Fremdkörper aus Metall wie BH-Bügel, Haarspangen oder andere metallische Gegenstände können bei 1600 Umdrehungen eine verheerende Wirkung zeigen. Nicht selten wird dabei die Türmanschette regelrecht aufgeschnitten. Abhilfe schafft leider nur der Tausch der Manschette. Wie man das auch selbst bewerkstelligen kann, zeigen wir in unserer diesbezüglichen Anleitung.
  • Flusensieb ist undicht
    © diybook | Oft ist die Ursache für das Auslaufen der Waschmaschine ganz einfach. Nach der Reinigung des Flusensiebes wurde dieses nicht vollständig in die Maschine gedreht. Da hat das Wasser natürlich leichtes Spiel. Aber keine Sorge, das passiert einem meist nur einmal!
  • Undichter Zulauf zur Waschmittelkammer
    © diybook | Die nächsten Ursachen sind leider nicht ohne Weiteres zu sehen. Dazu muss die Maschine bereits geöffnet werden. Das Ziehen des Netzsteckers ist dafür obligatorisch und die Grundregeln zum sicheren Arbeiten an elektrischen Leitungen und Anlagen müssen bekannt sein. Wird der Maschinendeckel geöffnet, sind die Zuläufe zur Waschmittelkammer sofort erkennbar. Sind diese beschädigt, wird sich ebenfalls das Wasser seinen Weg unter die Maschine bahnen.
  • Kaputte Magnetventile
    © diybook | Sind die Magnetventile kaputt, kann es sein, dass das Wasser in der Maschine steht, obwohl diese nicht läuft und ausgeschaltet ist. Ist das der Fall, müssen die Magnetventile getauscht werden.
  • Undichte Ablaufschläuche
    © diybook | Des Weiteren gibt es noch jede Menge anderer Schläuche in der Waschmaschine, die von Kalk zerfressen, spröde und undicht sein können – so auch die Ablaufschläuche der Waschmaschine. Für den Blick von vorne sind aber bereits umfangreiche Arbeiten vonnöten. Oftmals reicht hier jedoch auch ein Blick durch die Rückwand der Maschine, um zumindest die undichte Stelle ausfindig zu machen.
<>

Deine Hilfe ist willkommen

Wenn Du der Meinung bist, dass Dir dieser Ratgeber geholfen hat, Dein Problem zu lösen, vergiss uns bitte nicht! Mit dem Kauf des von Dir benötigten Ersatzteils auf Schraub-Doc oder einer freiwilligen Spende trägst Du dazu bei, dass wir weiterhin wertvolle Inhalte schaffen können, die Dir auch bei anderen Problemen helfen, bares Geld zu sparen.

Doch auch einen Daumen hoch für unsere Videoanleitungen und Mundpropaganda wissen wir zu schätzen. Mehr zum Thema Sponsoring findest Du auf der Seite Sponsoring.

 

 

Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Kommentare

Super Artikel und Bildpräsentation. Werde an hand dessen das Problem angehen.

Klasse Artikel, Endlich mal keine Hilfeplattform mit Bemerkungen wie "..... eh, selbst schuld, wenn Du xxx kaufst ..." Und die Lösungsbeschreibung ist präzise und zielführend.

Danke. Bei meiner WM wars der Zulaufschlauch zum Flusenspülen .....

Meine Waschmaschine muss das Wasser von unten drunter verlieren. . Teilweise steht in der Trommel bis oben das Wasser und auf dem Boden ist auch Wasser. . Was kann das sein?

Hi Manuela, sieh Dir doch mal den Artikel Meine Waschmaschine pumpt nicht ab an. Ich vermute mal ein solches Problem. Viel Erfolg! Und wenns nicht klappt einfach nochmal schreiben!

Bei mir kommt immer nur Wasser unten raus wenn ich Wasche bin mir nicht sicher ob es eines der oben genannten Probleme sein könnte :/

Hallo Saskia, also bis auf die erste Ursache treten alle weiteren Ursachen beim Waschen auf. Die ersten kannst Du ganz leicht überprüfen ohne die Maschine zu öffnen. Arbeite Dich mal die Liste entlang und gib uns doch Bescheid, ob du den Fehler finden konntest. Viel Erfolg!

Bei unserer WM läuft das Wasser sporadisch unterhalb der Blende aus. Die waschmitteschublade ist immer sauber.

Hallo Uwe, entferne mal die Waschmittelschublade. Oft ist die Aufnahme des Behälters veklebt bzw. der Abfluss in die Maschine nicht mehr so durchgängig. Ansonst kann ich nur raten die Maschine von oben nach unten auf die im Artikel benannten Probleme hin zu untersuchen. Viel Erfolg.

Hallo, war ein paar Tage ortsabwesend. Habe heute eure Antwort gelesen und gesehen, dass ihr sehr schnell geantwortet habt. Vielen Dank dafür. Ich werde eure Hinweise der Reihe nach abarbeiten, in der Hoffnung, dass es gut geht. Ich wünsche euch einen guten Rutsch ins neue Jahr und macht weiter so. Toll!

Ich hatte das gleiche Problem und bei mir waren die "Düsen" aus denen das Wasser in die Schublade läuft verkalkt. Dadurch spritzte das Wasser seitlich an der Schublade vorbei und lief vorne unterhalb der Bedienblende aus. Das ausbauen und entkalken der "Düsen" (Oberteil der Waschmittelschublade) hat bei mir zur Lösung des Problems geführt.

Schaum läuft unterhalb der Blende von der Waschpulverschublade aus

Hallo, dann ist vielleicht nur der Abfluss der Waschmittellade verstopft. Nehmt einfach mal die Waschmittellade raus und reinigt den Waschmittelkasten. Dann sollte das nicht mehr passieren. Viele Grüße

miele waschmaschine hydromatic w795, wasser läuft aus:
bei mir ist unterhalb des Spülmittelbehälters der Verbindungsschlauch zur Trommel abgegangen - unscheinbar, aber wirkungsvoll. (linke Abdeckung entfernen, Schlauch ist in der Ecke, mit Klemme- Kreuzschraubenzieher befestigen). Da die Trommel sich ja sehr stark bewegt muss der Schlauch mit. Hier kann er sich durch die schwingenden Bewegungen selbständig lösen.

Super, dass Du das Problem lokalisieren konntest. Ein solcher Fall hinterlässt mit Sicherheit einige Spuren bzw. Wasser auf dem Fußboden. Danke für Deinen Kommentar. 

Meine Waschmaschine läuft unten nur aus, wenn das Spülprogramm läuft.
Was kann das sein.
Schublade ist sauber

Hallo Hummelchen, was hast Du denn sonst noch alles kontrolliert? Sind die Türdichtung und der Zulaufschlauch in Ordnung? Vielleicht kontrollierst Du nacheinander die beschriebenen Problemstellen. Wenn Du wo Hilfe brauchst schreib uns einfach wieder und wir werden versuchen Dir weiterzuhelfen. Viele Grüße und gutes Gelingen!

Ich hab ne Privileg PWF 3525 A
Erst war´s die Türdichtung, hab ich gewechselt.
Sie zieht das Wasser zum waschen ganz normal.
Kein Wasseraustritt, nur im Spülprogramm läuft sie aus.
Hab auch das Waschpulverfach komplett raus und gereinigt.
Sonst sind in der Maschine keine feuchten Stellen zu sehen

Hi, also wenn Du die Türdichtung getauscht hast, liegt der Verdacht nahe, dass es an der Türdichtung liegt. Sieh Dir mal den Artikel Türdichtung welchseln an, dort findet Du auch ein Bild, was beim Einbau nicht passieren darf. Denn rutscht der Spannring hinter die Türdichtung wird dieser nicht gänzlich abdichten. Und wenn das Wasser beim Spülen über den Dichtungsrand steigt, wäre es möglich, dass genau da das Wasser ausläuft. Sprich, wenn das Wasser nicht immer ausläuft, sondern nur dann wenn das Wasser über die Türdichtung steigt, dann wird auch dieser dafür verantwortlich sein. Ich hoffe das hilft Dir!

Hallo, habe eine Miele Mondia 1307. Läuft eigentlich perfekt
Aber immer wenn ich die Schublade für das Waschmittel sauber mache, bin ich mir nicht sicher, ob ich das Ding wieder richtig zusammen baue. Lege ich das Platte so oben drauf, dass das Teil nachher fest sitzt, läuft beim Waschgang Wasser aus. Lege ich diese Abdeckung mit Röhrchen etwas weiter links, läuft zwar nichts mehr aus, aber da sieht nicht korrekt aus bzw. lässt sich auch nicht so einfach zuschieben. Könnt ihr mir weiterhelfen?

Hallo Claudia, was sagt denn die Bedienungsanleitung dazu? Leider haben ein solches Modell nicht vorliegen, um Dein Problem nachzuvollziehen. Gerne kannst Du uns auch Fotos zukommen lassen, damit wir einen Eindruck davon bekommen was Du genau meinst. Viele Grüße

Habe alles oben versucht, bin jetzt beim Aufschrauben... Ursache scheint gefunden ; irgendwas steckt offenbar im zuflussschlauch zum flusensieb. Wie bekomme ich denn nur diesen Drahtteil auf? Hilfe bitte!

Hallo Nicola, welches Drahtteil meist Du denn? Vielelicht schickst Du uns einfach ein Foto. Ich nehme mal an Du meinst die Schlauchklemme, die den Abflussschlauch mit dem Pumpengehäuse verbindet? Dafür verwendet man am besten eine gebogene Spitzzange. Viele Grüße

Hallo,
erstmal grosses Lob für die super gemachte Seite und die Tipps.
Bei mir läuft jetzt leider auch Wasser (seifiges) gleich beim ersten Wasserziehen unter der Waschmaschine hervor.
Sie hat beim Wasserziehen ein leichtes Brummgeräusch gemacht, welches aber besser wurde, wenn man gegen das Flusensieb gedrückt hat. Das Flusensieb ist sauber - die Waschmittelschublade hab ich gereinigt. Habt Ihr mir einen Tipp ?
viele Grüsse und Danke im Voraus
Petra

Hallo Petra, was hast Du denn von den oben genannten Dingen schon alles überprüft? Das Brummgeräusch kommt von der Pumpe hinter den Flusensieb. Wenn es lauter als normal ist wird sich vielleicht eine Münze oder anderer kleiner Gegenstand dahinter versteckt haben und die Pumpe blockieren. Das hat aber nicht mit dem auslaufenden Wasser zu tun. Es sei denn ein BH-Bügel oder ähnliches hat die Türdichtung beschädigt. Bitte überprüfe einfach nach der Reihe die oben angeführten Punkte und versuch rauszufinden woher der Wasseraustritt stammt. Dann bist Du der Lösung einen großen Schritt näher gekommen. Viel Erfolg und halt uns am Laufenden. Viele Grüße!

meine maschine zieht wasser aber sie wäscht und schleudert nicht.abpumpen geht.beim letzten waschen ist wasser und seifenlauge unten ausgelaufen.was kann ich jetzt tun?

Ohje. Um es richtig zu verstehen: Beim letzten Waschgang lief die Maschine unten aus und jetzt dreht sich der Motor nicht mehr. Richtig? Oder drehte sich der Motor schon vorher nicht mehr? In jedem Fall würde ich zuerst damit beginnen die undichte Stelle zu suchen. Je nachdem wo das Wasser ausläuft, kann man das noch reparieren. Wenn dabei aber auch der Motor kaputt gegangen ist, sieht es eher schlecht aus. Denn der Motor ist meist zu teuer, als dass er ersetzt werden könnte. Hat der Motor allerdings vorher schon nicht mehr gerdeht, kann es je nach Modell an den Motorkohlen bzw. dem Motorkondensator liegen. Beides ist gut zu reparieren. Wenn wir mehr Informationen haben können wir gerne versuchen weiterzuhelfen. Zuerst muss aber mal intensive Ursachenforschung betrieben werden. Wenn Du wietere Infos hast kannst Du dich gerne auch per Mail an uns wenden. Viele Grüße

Hallo, ihr habt mir schon sehr geholfen mit eurer Seite und ich habe den Grund für mein nasses Bad gefunden. Allerdings scheint er sich nicht so einfach beseitigen zu lassen: Es liegt auf jeden Fall am Wasserzulauf. Doch nach Austauschen der Dichtung (es tropft immer noch, liegt aber wohl am Schlauch) und Anschließen eines neues Schlauches tropft es immer noch. Nicht sehr stark, aber ich habe immer einen Lappen drunter zum aufsaugen. Habt ihr einen Tipp woran das liegen könnte?

Hallo Ulrike, Du hast also sowohl den Schlauch als auch die Dichtung getauscht und es tropft immer noch? Kommt das Wasser denn wirklich vom Schlauch bzw. Anschluss des Wasserzulaufes? Ist es durch den Tausch deutlich besser geworden? Hilft es vielleicht den Schlauch fester anzuziehen, oder wurde der vielleicht sogar zu fest angezogen? Denn es kann natürlich auch sein, dass der Anschluss, also das Plastikgehäuse der Magnetventile angebrochen ist, und nun das Wasser dort austritt. Das wäre natürlich schlecht, weil Du dann die Magentventile tauschen müsstest. Ohne Begutachtung vor Ort ist es schwer die wirkliche Ursache zu benennen. Aber ich hoffe diese Ideen helfen Dir dennoch weiter. Viele Grüße!

Hallo, großes Lob für die Seite. Unsere Waschmaschiene riegelt seit kurzem den Zulauf nicht mehr komplett. Der Wasserstand steigt allmählich. Man hört das leise Zischen eines leicht geöffneten Ventils. Wenn ich das Flusensieb rausdrehe, fliesst das Wasser durch (etwa 1 Liter pro 15 min). Hab den Deckel mal abgemacht und höre das Zischen an den Magnetventilen. Die Wama ist eine Miele und locker 15 Jahre alt. Unser Wasser ist kalkarm.
Könnt ihr mir einen Tip geben?

Hallo Andreas, mit der Zeit kann das schonmal passieren. Wo Du bereits richtig raugefunden hast, liegt das an den Magnetventilen. Wenn diese nicht mehr richtig schließen läuft unermüdlich das Wasser in die Maschine. Abhilfe schafft hier aber nur der Tausch gegen neue. Im Prinzip ist das allerdings keine große Sache. Bei einer Miele werden die vermutlich nicht all zu günstig ausfallen, aber sicher günstiger als eine Neue. Wir haben Anleitungen die zeigen wie sich diese bei einer AEG  und einer Bauknecht austauschen lassen. Einfach mal ansehen, dann kannst Du ca. einschätzen wie kompliziert das ist. Viel Erfolg dabei.

Hallo meine Waschmaschine leuft von unten auss am Anfang war der ganze Weichspüler auf dem Boden yetzt leuft alles beim waschen auss

Hallo, bist Du sicher, dass es unter der Maschine ausläuft und nicht über die Waschmittellade außen an der Maschine entlang? Wenn das Wasser wirklich von innen kommt, kann es entweder an der Dichmanschette (Türdichtung) liegen oder es ist einer der Schläuche im inneren gerissen bzw. abgegangen. Das Problem sollte sich aber beheben lassen. Um welche Maschine handelt es sich denn? Hast Du einen Typennummer für uns? Viele Grüße

ich hab bei meiner Waschmaschine alles gemacht was hir gesagt wurde, aber es ist alles in Ordnung. Und trotzdem läuft die Waschmaschine aus, es kommt immer dann Wasser raus wenn sie schleudert.

Hallo Angelika, wenn das Wasser nur dann ausläuft wenn die Maschine schleudert, kann es gut sein, dass sicher ein Riss in der Türdichtung an der Oberseite befindet. Prüf doch das mal, denn an der Oberseite wird das gerne mal übersehen. Viele Grüße und bitte um kurzes Feedback.

Hallo!
Bei meiner Waschmaschine Beko wurde eine der Transportsicherungsschrauben zu fest angezogen, und nach dem entfernen der Schrauben habe ich festgestellt, nach dem ein Waschvorgang eingeleitet wurde, das Wasser aus der Trommel in der sich ein seitenloch gebildet hat, vermutlich vom anziehen der Schraube entstanden ist, das Wasser nach hinten aus der Maschine fließt. Was kann ich tun um das wieder dicht zu bekommen..

Für Vorschläge danke ich Euch schon im vorraus..

Lg Peter

Hallo Peter, bist Du Dir sicher, dass der Bottich ein Loch hat? Wenn ja, dann wäre das sicherste ein Tausch des Bottichs. Aber das ist nich nur sehr aufwändig, sondern kostet auch jede Menge Geld. Eine alternative Abdichtung ist unter Verwendung der richtigen Kleber ist eventuell vielleicht sogar möglich, aber hoch experimentell und sicher nicht zu empfehlen. Tut mir Leid für die schlechten Nachrichten. Viele Grüße

 

Ich habe bei meiner Miele Waschmaschine das flusensieb gereinigt
Seit dem Tritt Wasser am Ablaufschauch neben dem flusensieb aus
Lt Bedienungsanleitung ist das flusensieb nicht richtig zu
Mehrfaches einsetzen mit spühlvorgängen zu reinigen bringen nichts
Ich habe es mit der Hand fest angezogen, ohne Erfolg
Wisst ihr Rat - Danke

Hallo Roland, so einen Fall haben wir leider noch nicht , daher fällt es mir schwer Dir hilfreiche Tipps für Dein Problem zu geben. Miele Waschmaschinen haben aber in der Regel einen Extra-Schlauch um das Wasser vor dem Öffnen des Flusensiebes abzulassen. Vielleicht ist dieser noch offen? Eventuell ist der auch einfach nur abgegangen. Wenn es dir Möglich ist und das Gerät von unten zu öffnen ist, öffne einfach mal die Bodenplatte des Geräts. Die Pumpe sollte dann relativ leicht zugänglich sein. So kannst Du die undichte Stelle sehr leicht finden. Natürlich nur dann wenn es wirklich nicht das Flusensieb selbst ist. Ich hoffe das Hilft Dir ein wenig bei der Ursachenfindung. Viele Grüße

Hallo
Es ist genau der Schlauch neben dem flusensieb
Aus diesem kommt das Wasser beim befüllen der Maschine mit Wasser heraus.
Wie bekomme ich das wieder dicht
Danke im Voraus
Roland

Hallo Roland, wie alt ist denn da Gerät? Wenn Du noch Garantie hast würde ich das über den Kundendienst abwickeln. Wenn nicht kannst Du es natürlich auch selbst probieren. Erkennst Du die undichte Stelle? Wennn icht führt vermutlich kein Weg daran vorbei die Pumpe bzw. den Schlauch freizulegen, sodass die Stelle einsehbar wird. Ob dann ein neuer Schlauch eingebaut werden muss, oder das Loch anderwertig abgedichtet werden kann, kann man nur beantworten, wenn klar ist was das Problem ist. Viel mehr können wir an dieser Stelle leider nicht sagen. Gerne kannst Du uns über die Reparatur am laufenden halten und per Mail auch Fotos schicken. Vielleicht können wir auf diesem Weg ja ein wenig helfen. Viele Grüße

Danke. Hat mir geholfen das Problem mit dem Waschmittelbehälter zu lösen.

Hallo,
ich versuche herauszufinden wie Abwasser wieder in meine Waschmaschine zurücklaufen konnte. Ich muss dazu sagen, dass ich im Urlaub war. Den Haupthahn für die Wasserzufuhr hatte ich abgedreht. Als ich aus dem Urlaub zurückkam stand das Wasser in meiner Waschmaschine bzw. ist natürlich durch die offene Trommel auch ausgetreten. Die Wasserdichtugen sind alle in Ordnung. Seither ist nichts passiert. Vielleicht habt ihr ja eine Vermutung? Grüße

Hi Nadine, wenn der Wasserzulauf abgedreht ist sollte eigentlich kein Wasser in die Maschine laufen. Dass es über den Kanal Wasser zurück ins Haus drückt sollte eigentlich auch nicht passieren, denn das wäre mehr als unhygienisch. Eventuell sind aber die Magnetventile der Waschmaschine kaputt und das Wasser aus den Leistungen ist langsam in die Maschine geflossen. Das würde sich aber auch sonst bemerkbar machen, indem die Maschine in ausgeschaltetem Zustand langsam mit Wasser füllt. War es denn wirklich Abwasser? Viele Grüße

Danke. Es war kein Sauberes. Beim Aufwischen hat es zumindest geschäumt. Kann es denn noch andere Ursachen haben? Grüße

Hallo Nadine, da sich in der Waschmaschine üblicherweise immer Reste von Waschmittel finden ist es nicht verwunderlich, dass das übergelaufene Wasser schäumt. Auch wird sich frisch zugelaufenes Wasser mit den Resten noch in der Maschine befindlichen Wasser vermischen und schäumen. Vom Kanal Rückstauendes Wasser schließe ich daher einmal aus. Am ehersten handelt es sich wirklich um das Restwasser der Leitungen. Andere Ursachen fallen uns leider keine ein. Viele Grüße

Hallo. Bei meiner Bauknecht läuft das Wasser im Inneren der Maschine aus der Waschmittelkammer. Ich hab das Fach und die Kammer schon gereinigt. Hat aber nicht geholfen. Was kann ich noch tun?
Bitte um Rat.

Hallo Cleo, wenn aus der Waschmittellade das Wasser läuft ist eventuell der Abfluss in die Trommel blockiert. Du kannst versuchen mit einer Flaschenbürste das Loch in das das Wasser abfließen sollte zu reinigen. Das sollte auf jeden Fall eine Besserung ergeben. Viele Grüße und gutes Gelingen!

Das hab ich auch schon versucht. Hab sogar den Schlauch von der Einspülkammer in die Trommel mit der Bürste von oben gereinigt. Das hat auch nicht geholfen. Gibt es noch eine andere Idee?
Hiiillllffffeeee

Hallo Cleo, sieh Dir mal das Loch an wo das Wasser in die Trommel einläuft. Eventuell ist das Loch durch einen Socken verstopft. Du kannst auch probieren mal einen Liter Wasser oben durch das Loch ein einzufüllen und wenn das Wasser nicht in die Trommel läuft liegt hier definitiv das Problem. Wenn das Wasser ohne weiteres in die Trommel läuft, dann müsste man weiter suchen. Ich galube aber dass hier die Ursache zu finden ist. Viele Grüße und wir freuen uns über eine Rückmeldung.

Danke für die schnelle Rückmeldung. Leider weiß ich gar nicht wie ich an die von Dir beschriebene Stelle mit der Socke rankomme. Aber das mit dem Wassereinfüllen hab ich gemacht. Das Wasser läuft in die Trommel. Habe auch die Siebe am Einlaufschlauch vom Wasserhahn zur Maschine und das Flusensieb gereinigt. Jetzt bin ich noch ratloser wie vorher. Überlege mir langsam eine neue Maschine zu kaufen. Obwohl sonst noch alles top funktioniert.
Also wenn Euch noch irgendwas einfällt, bitte melden.

Grüße

Seiten

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.