Ziegel mit Dämmung: Was steckt dahinter?

Ziegel mit integrierter Dämmung
5
Aktualisiert am 27.11.2017
Die Dämmung ist eine der wohl wichtigsten Komponenten am Haus. Das gilt umso mehr in Zeiten, in denen Umweltauflagen immer strenger ausgelegt werden. Einsparverordnungen, Föderrichtlinien und Passivhaus-Standards setzen die Latte immer höher. Müssen da die Dämmschichten nicht immer dicker oder ausgefeilter werden? Ziegel mit Dämmung setzen hier einen völlig gegenteiligen Trend. Denn diese Mauersteine tragen das Dämmmaterial bereits im Herzen! Wände können somit schmal bleiben. Wie sieht so etwas aus? Ein Überblick!

Was sind Ziegel mit Dämmung?

  • Aufbau einer klassischen Kerndämmung
    zur Bildreihe
    © Alterfalter | Ein vertrautes Bild: Zwischen Hintermauer- und Vormauerziegeln findet sich eine Dämmschicht aus Mineralwolle. Dämmziegel…
<>

Besonders, wenn es um platz- und energiesparenden Massivbau geht, werden Ziegel mit Dämmung gerne als energieeffiziente Alleskönner bezeichnet. Ihr Einsatzgebiet ist entsprechend breit, da sie sich sowohl für den Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern, als auch zur Errichtung von Passivhäusern eignen. Mit ihrer bereits ab Werk integrierten Dämmstofffüllung werden darüber hinaus alle aktuellen Anforderungen an zukunftssicheres und ökologisches Bauen erfüllt und teilweise sogar überboten.

Wärme im Winter und ein angenehm kühles Raumklima im Sommer sind das Ergebnis einer speziellen Herstellungstechnologie, mit deren Hilfe die Steine während der Produktion mit mineralischen Dämmstoffen, synthetisch hergestellten Materialien wie Polystyrol oder auch natürlichen Holzfasern ausgeschäumt werden. Die im Material eingeschlossenen Luftbläschen sorgen für einen ausgezeichneten Dämmeffekt und helfen bei der Senkung der Energiekosten.

Wie sind Ziegel mit Dämmung aufgebaut?

  • Ziegel mit Dämmung in den Aussparungen
    zur Bildreihe
    © diybook | Ziegel mit Dämmung stellen im Aufbau zunächst nichts anderes als Hohl- bzw. Lochziegel dar. Allerdings sind die Aussparungen…
<>

Bauphysikalisch recht simpel betrachtet, handelt es sich bei diesen Steinen um Ziegel, die im Interesse einer Verringerung ihrer Wärmeleitfähigkeit sowie der eigenen Gewichtsminderung durchlocht wurden. Statt sich jedoch nur auf die Luft als natürliche Isolierschicht zu verlassen, wurden die Hohlräume mit Dämmstoffen befüllt. Von ihrer Struktur her sind die Ziegel mit einer Lochung gefertigt, die senkrecht zur Auflagefläche angeordnet ist. Damit wird auch eine tragende Bauweise am Gebäude ermöglicht.

Als Werkstoffe finden Leichtbeton oder klassicher Ton Verwendung, während als Befüllmaterial hauptsächlich synthetische und mineralische sowie in jüngster Zeit auch natürliche Materialien in die Fertigung gelangen. Welche Energiestandards beim Einsatz von Wärmedämmziegeln bei Neubauten entsprechend der EnEV-Richtlinien erreichbar sind, veranschaulicht die unten folgende Übersicht. Als Beispiele dienen verschiedene Exemplare aus der Poroton-Reihe von Wienerberger (in Österreich Porotherm) und der Energiesparziegel Coriso von Unipor.

Dämmziegel

Haus nach

EnEV 2016

KfW-Effz-

Haus  55

KfW-Effz-

Haus 40

Passivhaus

Poroton

 

 

 

 

T7-36,5-MW

ja

ja

nein

nein

T7-42,5-MW

ja

ja

ja

nein

T7-36,5-P

ja

ja

nein

nein

T7-42,5-P

ja

ja

ja

ja

T8-49,0-P

ja

ja

ja

ja

Unipor

 

 

 

 

W07 Coriso

ja

ja

ja

ja

W08 Coriso

ja

ja

ja

nein

WS08 Coriso

ja

ja

ja

nein

WS09 Coriso

ja

ja

nein

nein

ES10 Coriso

ja

nein

nein

nein

Mit freundlicher Unterstützung von energie-experten Hamburg; Tabelle bearbeitet und erweitert.

Wie lassen sich besonders umweltfreundliche Dämmziegel finden?

Obwohl die bau- sowie brandschutz- und wärmetechnischen Auswahlkriterien maßgeblich dafür entscheidend sind, wie sich die energetische Bilanz nach der Gebäudesanierung darstellt, spielt auch die Umweltverträglichkeit der Wärmedämmziegel mehr und mehr eine wesentliche Rolle bei der Kaufentscheidung. Doch woran sind umweltfreundliche Produkte zu erkennen?

Nicht nur, um das eigene Gewissen zu erleichtern, sondern um selbst einen aktiven Beitrag für eine saubere Umwelt zu leisten, sollten sich Eigenheimbauer bei der Auswahl von Dämmstoffen strikt an Prüfsiegeln und Zertifikaten, wie sie zum Beispiel vom Institut für Baubiologie e. V.  in Rosenheim oder dem Institut Bauen und Umwelt e. V. in Berlin herausgegeben werden, orientieren. Entsprechende Produkte und deren Marken, die mit amtlichem Prüfsiegel zertifiziert sind, lassen sich leicht auf den Seiten der beiden Einrichtungen finden.

Wie werden Ziegel mit Dämmung verarbeitet?

  • Planziegel mit integriertem Dämmmaterial
    zur Bildreihe
    © diybook | In ihrer Formgebung unterscheiden sich Ziegel mit Dämmung in keiner Weise von Exemplaren ohne Dämmung. Daher sind hier auch…
<>

Das Vermauern von Wärmedämmziegeln unterscheidet sich wenig von der Verarbeitungstechnologie, wie sie von traditionelleren Steinen her bekannt ist. Beim Mauern von Planziegeln ist jedoch immer erhöhte Sorgfalt gefordert. Wenn allerdings mal wieder die Rede davon ist, dass es mit diesen Ziegeln Probleme beim Dübeln gibt: Wird ohne Schlagbohrvorsatz und vor allem ausschließlich mit den herstellerseitig angegebenen Dübeln gearbeitet, können unbeabsichtigtes Zertrümmern oder andere mechanische Beschädigungen der Dämmziegel ausgeschlossen werden. Letztlich sind bei Bohrungen in Hohlziegel hinein immer besondere Voraussetzungen zu beachten.

Doch wie steht es nun um die konkrete Dämmwirkung, die Ziegel mit integrierter Dämmung aufbringen können? Dieses besonders wichtige, weil letztlich entscheidende Kriterium schauen wir uns in dem Artikel Wärmedämmziegel: U-Wert und Spareffekt noch einmal gesondert an!

Die Dämmung ist eine der wohl wichtigsten Komponenten am Haus. Das gilt umso mehr in Zeiten, in denen Umweltauflagen immer strenger ausgelegt werden. Einsparverordnungen, Föderrichtlinien und Passivhaus-Standards setzen die Latte immer höher. Müssen da die Dämmschichten nicht immer dicker oder ausgefeilter werden? Ziegel mit Dämmung setzen hier einen völlig gegenteiligen Trend. Denn diese Mauersteine tragen das Dämmmaterial bereits im Herzen! Wände können somit schmal bleiben. Wie sieht so etwas aus? Ein Überblick!
  • Aufbau einer klassischen Kerndämmung
    © Alterfalter | Ein vertrautes Bild: Zwischen Hintermauer- und Vormauerziegeln findet sich eine Dämmschicht aus Mineralwolle. Dämmziegel können diese Art der Wärmedämmung durch ein einfaches einschaliges Mauerwerk ersetzen. Denn das Dämmmaterial steckt bereits in den Steinen!
  • Ziegel mit Dämmung in den Aussparungen
    © diybook | Ziegel mit Dämmung stellen im Aufbau zunächst nichts anderes als Hohl- bzw. Lochziegel dar. Allerdings sind die Aussparungen meist angepasst, um die Materialaufnahme zu verbessern. Denn statt Luft befindet sich in den Zwischenräumen Dämmmaterial wie Mineralwolle oder Perlit.
  • Planziegel mit integriertem Dämmmaterial
    © diybook | In ihrer Formgebung unterscheiden sich Ziegel mit Dämmung in keiner Weise von Exemplaren ohne Dämmung. Daher sind hier auch ähnliche Standards bei der Verarbeitung anzuwenden. Bei Planziegeln heißt es also nach wie vor, besondere Umsicht walten zu lassen.
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.