Toilette einbauen: Aquaclean Sela Stand-WC

Aquaclean Sela mit Spritzschutz und Fernbedienung
5
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 17.06.2016
Der Zahn der Zeit macht auch vor dem stillen Örtchen nicht halt. So ist es dann irgendwann einmal angeraten, auch sanitäre Anlagen wie die Toilette zu renovieren bzw. auszutauschen. Nicht nur für das gute Gefühl, endlich auf einem neuen WC Platz zu nehmen, sondern auch der Umwelt zu liebe macht es Sinn, alte Anlagen zu wechseln. Aber keine Sorge, so kompliziert und so schmutzig, wie es klingt, ist es in Wahrheit gar nicht, wie die nachfolgende Anleitung zum Toilette-Einbauen anschaulich demonstriert!
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Das Projekt

In den beiden vorangegangenen Artikeln wurde der Einbau des Spülkastens soweit beschrieben und fertiggestellt, dass für einen entspannten Toilettengang jetzt nur noch die Toilette fehlt. Eingebaut wurde ein sehr hochwertiger Oberputzspülkasten mit Glasfront von Geberit (Monolith). 

Das folgende Projekt zeigt jetzt den Einbau eines dazu passenden Stand-WCs mit Duschfunktion, bekannt unter dem Namen Aquaclean Sela.

Werkzeug und Material

Für das Einbauen einer Toilette wird nicht mehr Werkzeug benötigt als für den Einbau des neuen Spülkastens. Zur Verfügung stehen sollte das obligatorische Maßband, dazu eine Bohrmaschine samt Fliesenbohrer, ein Hammer, ein Steckschlüsselsatz, ein Cuttermesser, ein Kreuz- wie auch ein Torx-Schraubenzieher.

Die Materialliste fällt dabei noch einmal deutlich kürzer aus. Mehr als das Aquaclean-WC Sela samt mitgeliefertem Zubehör ist nicht vonnöten.

Bodenverankerung einmessen und montieren

  • Bodenverankerung einmessen
    zur Bildreihe
    © diybook | Der erste Schritt beim Einbauen eines Stand-WCs ist das Einmessen der Verankerungpunkte. Wie schon beim Spülkasten wird auch…
  • Verankerungspunkte anzeichnen
    © diybook | Die Maße betragen bei dieser Toilette 36 cm in der Tiefe und jeweils 6,5 cm vom Mittelpunkt entfernt. Mit einem Bleistift…
  • Fliesen bohren
    © diybook | Danach erfolgt der Griff zur Bohrmaschine. Benötigt werden zwei Bohrlöcher mit 10 mm Durchmesser. Mit dem richtigen Bohrer …
  • Dübel einsetzen
    © diybook | Sind die Bohrlöcher einmal erstellt, können auch die Dübel eingesetzt werden. Mit einem Hammer werden die Dübel in die…
  • Verankerungen aufsetzen und verschrauben
    © diybook | Nun können die Verankerungen eingesetzt werden. Fixiert werden sie, bei einem Innenabstand von 9 cm, mit Hilfe beiliegender…
<>

Damit das WC selbst bei stürmischen Toilettengängen an Ort und Stelle bleibt, ist eine Bodenverankerung vorzusehen. Wie schon beim Spülkasten orientieren sich die Maße dabei am Abflussrohr. Benötigt werden zwei Bohrungen mit einem Abstand von 36 cm zur Wand, jeweils 6,5 cm links und rechts von der Mittelachse des Abflusses.

Diese zwei Punkte werden mit dem Maßband eingemessen und angezeichnet. Danach kommt die Bohrmaschine samt 10 mm großem Bohrer zum Einsatz. Bei gewöhnlichem Steinzeug bzw. Steingut wird ein Stein-, Beton- oder Lanzenbohrer genügen. Liegen hingegen härtere Fliesen vor, muss auf ein anderes Werkzeug, wie z.b. einen Diamantbohrer, zurückgegriffen werden. Sind die Bohrlöcher einmal erstellt, werden die Dübel eingesetzt und die Bodenverankerung (Befestigungswinkel) wird angeschraubt. Der Innenabstand der beiden Befestigungswinkel soll dabei 9 cm betragen. Hierfür ist ein Steckschlüssel der Größe 13 erforderlich.

Weitere Vorbereitungen treffen

  • Anschlussbänder anbringen
    zur Bildreihe
    © diybook | Im nächsten Schritt wird die Toiletten-Keramik mit Anschlussbändern versehen. Das erste Band wird auf die Unterseite der…
  • Anschlussband abschneiden
    © diybook | Abgeschnitten wird das Anschlussband entweder mit einer Schere oder dem Cutter. Beides gelingt gleichermaßen gut.
  • Anschlussdichtband auf die Rückseite kleben
    © diybook | Auch die Rückseite der Toilette wird mit einem Anschluss-Dichtband beklebt. Die Rundungen und Ecken machen dabei keine Probleme…
<>

Als nächstes wird die Toiletten-Keramik vorbereitet. Um Unebenheiten des Bodens auszugleichen und Schäden am Spülkasten zu vermeiden, werden sowohl an der Unterseite als auch an der Rückseite der WC-Schüssel Anschlussbänder aufgeklebt. Die Ecken und Rundungen stellen dabei kein Problem dar, da die Anschlussbänder flexibel und daher sehr leicht um die Kurven zu führen sind.

Abgeschnitten werden die Bänder entweder mit einer Schere oder einem Cuttermesser.

  • Gummimanschetten aufsetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Danach werden sowohl das Spülrohr als auch das Abgangsrohr mit der passenden Gummimanschette versehen. Die schwarze…
  • Gleitmittel bzw. Seife einsetzen
    © diybook | Damit die Toilette bei der nachfolgenden Montage gut in die Anschlüsse rutscht, ist es wichtig, die Dichtungen mit Gleitmittel…
  • Dichtungen mit Gleitmittel benetzen
    © diybook | Das Gleitmittel wird beim Spülrohr außen und beim Abgangsrohr innen angebracht.
<>

Ist das geschafft, können als nächstes die Gummimanschetten bzw. Dichtungen am Spülrohr wie auch am Abgangsrohr angebracht werden. Die schwarze Muffendichtung findet dabei am Spülrohr ihren Platz. Die graue Abflussmanschette kommt hingegen auf den Abgangsbogen.

Damit die Toilette beim Einbauen ohne Probleme in die Rohre gleitet, sind die Manschetten mit einem Rohrgleitmittel zu versehen. Die Muffendichtung wird dazu außen, die Abflussmanschette hingegen innen benetzt.

Tipp: Statt eines Rohrgleitmittels kann natürlich auch etwas Spülmittel zum Einsatz kommen.

Toilette einbauen

  • Toilette vorbereiten
    zur Bildreihe
    © diybook | Endlich kann auch die Toilette herangebracht werden. Diese wird vor der Montage mit einigen Zentimetern Abstand vor die…
  • Toilette einbauen
    © diybook | Jetzt wird die Toilette langsam an den Spülkasten herangeschoben, sodass die Anschlüsse in die Keramik gleiten können. Wurden…
  • Kontrolle des Abgangsrohres und der Anschlüsse
    © diybook | Ein Blick ins Innere der Keramik verrät, dass das Abgangsrohr perfekt an das WC angeschlossen ist. Und auch der Wasser- und…
  • WC fixieren
    © diybook | Nun kann die Toilette am Boden fixiert werden. Die dafür vorgesehene Plastikhülse wird über die Schraube gesteckt und mit einem…
<>

Sind die Vorbereitungen einmal getroffen, kann als nächstes die Toilette zum Spülkasten gebracht werden. Dabei ist darauf zu achten, dass das WC einige Zentimeter vor den Spülkasten gestellt wird und die Boden-Verankerungen im Inneren der Keramik liegen. Danach ist bei diesem Aquaclean-WC sicherzustellen, dass sowohl der vorab verlegte Stromanschluss wie auch der Wasseranschluss in die Keramik eingefädelt werden. Denn diese dürfen nicht eingeklemmt werden und müssen weiterhin beweglich bleiben. 

Dann kann die Toilette langsam in Richtung Spülkasten geschoben werden. Wurde bei der Montage des Spülkastens nicht geschlampt, sollte das WC mühelos nach hinten gleiten. Hat das geklappt, werden Kabel und Wasserrohr nochmals überprüft. Danach kann die Toilette bereits am Boden verschraubt werden. Dazu werden die Plastik-Durchführungen über die Schrauben gestülpt und mit Hile eines Kreuzschraubendrehers eingedreht. Geschafft, das Einbauen der Toilette nimmt langsam Form an!

Aquaclean-Anschluss vorbereiten

  • Kugelventil am unteren Wasserauslass anschließen
    zur Bildreihe
    © diybook | Jetzt ist es an der Zeit, die Aquaclean-Einheit vorzubereiten. Dafür wird zunächst das Kugelventil mit dem unteren flexiblen…
  • Eckventil öffnen
    © diybook | Dann kann auch das Eckventil des Spülkastens das erste Mal geöffnet werden. Aber Achtung: Das Kugelventil sollte dabei…
  • Kugelventil öffnen
    © diybook | Um in den Leitungen gegebenenfalls vorhandenen Schmutz auszuspülen, sollte jetzt das Kugelventil geöffnet werden und das Wasser…
  • Wasserfilter anschließen
    © diybook | Ist die Leitung sauber, kann danach der Wasserfilter angeschlossen werden. Dieser ist nötig, um die Schläuche und Pumpen der…
<>

Im nächsten Schritt wir die Aquaclean-Einheit (Brauseeinheit) vorbereitet. Dazu wird das Kugelventil mit dem ankommenden flexiblen Wasserrohr verbunden. Hinweis: Ein handfestes Anziehen der Gewinde reicht bei der Montage des WCs vollkommen aus. Der Einsatz einer Rohrzange ist nicht notwendig und auch nicht empfohlen!

Danach wird das Eckventil bei geschlossenem Kugelventil geöffnet. Anschließend wird das Kugelventil für ein bis zwei Minuten geöffnet, um eventuell in der Leitung vorhandenen Schmutz auszuspülen. Es folgt die Montage des Wasserfilters. Dieser ist notwendig, um die Schläuche und Pumpen der Aquaclean-Einheit zu schützen, und wird mit dem weißen Ende am Kugelventil angeschlossen.

Brauseeinheit vorbereiten

  • Kunststoffdübel der Aquaclean-Einheit einstecken
    zur Bildreihe
    © diybook | Es folgen die Kunststoffdübel der Aquaclean-Einheit. Diese werden ganz einfach in die Keramik eingesteckt. Die Verwendung eines…
  • Aquaclean-Einheit anschließen
    © diybook | Im nächsten Schritt wird die Aquaclean-Einheit mit dem eben vorbereiteten Wasseranschluss zusammengeschlossen. Der Anschluss…
  • Strom anschließen
    © diybook | Nach dem Wasser wird die Einheit auch mit dem Strom verbunden. Der vorbereitete Stecker wird dazu mit dem Kabel der Aquaclean…
<>

Weiter geht es mit dem Einsetzen der Kunststoffdübel für die Brause-Einheit. Diese werden in die dafür vorgesehenen Aussparungen der Keramik –wohlgemerkt mit der Hand – eingesetzt. Von der Verwendung eines Hammers wird dringend abgeraten!

Bevor die Aquaclean-Einheit nun aber eingesetzt werden kann, muss diese zuvor angeschlossen werden. Dazu wird das offene Ende des Wasserfilters mit dem Anschlussstück an der Unterseite der Brause-Einheit verbunden und handfest angezogen. Dann folgt auch das Stromkabel, das mit dem Gegenstück der Brause-Einheit zusammengesteckt wird.

Brauseeinheit anschließen

  • Brauseeinheit einsetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Es ist soweit, die Brauseeinheit kann endlich eingesetzt werden. Dabei wird wieder darauf geachtet, dass die angeschlossenen…
  • Brauseeinheit einrichten
    © diybook | Bevor die Brauseeinheit jetzt verschraubt wird, kommt wieder eine Montagehilfe zum Einsatz. Diese wird auf die Toilette…
  • Auqaclean-Einheit verschrauben
    © diybook | Dann kann die Aquaclean-Einheit mit Schrauben fixiert werden. Für diese Arbeit wird ein Kreuzschraubendreher benötigt.
  • Abdeckung der Brauseeinheit aufsetzen
    © diybook | Ist die Brauseeinheit einmal fixiert, kann auch die Abdeckung aufgesetzt werden. Diese wird dazu vorne eingehängt und nach…
<>

Nun kann die Aquaclean-Einheit auf die Toilette aufgesetzt werden. Das Verschrauben muss allerdings noch ein wenig warten, denn zuerst wird die Einheit richtig positioniert. Dafür liegt dem WC eine Montagehilfe bei, die auf die WC-Schüssel aufgelegt wird. Die Ränder müssen dabei plan mit den Rändern des WCs abschließen. Ist das der Fall, ist auch die Brauseeinheit richtig positioniert und kann mit Hilfe eines Kreuzschraubendrehers verschraubt werden.

Ist das geschafft, muss nur mehr die Abdeckung der Brause-Einheit vorne eingefädelt und mit zwei Schrauben an der Rückseite fixieret werden. Dafür wird allerdings ein Torx-Bit bzw. Torx-Schraubendreher benötigt.

Abschließende Arbeiten

  • Klobrille aufsetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Als einer der letzten Montageschritte wird nun auch die Klobrille von oben auf die Brauseeinheit aufgesetzt.
  • Abdeckungen montieren
    © diybook | Was jetzt noch fehlt, ist der letzte Schliff. Denn auch die Abdeckungen sollten nicht vergessen werden. Seitlich am WC befinden…
  • Probespülung
    © diybook | Durch einen Druck auf die Betätigungsplatte kann sehr einfach festgestellt werden, ob die Spülung einwandfrei funktioniert. Und…
<>

Das Einbauen der Toilette ist bald abgeschlossen. Als eine der letzten Montagearbeiten können jetzt der WC-Sitz sowie der Toilettendeckel aufgesetzt werden. Beide Teile werden dazu jeweils senkrecht im rechten Winkel auf die Brause-Einheit aufgesetzt. 

Danach folgt das Einsetzen aller fehlenden Blenden und Abdeckungen. So müssen zwei Löcher an der Seite der Keramik mit Sichtblenden geschlossen werden. Auch ein Blick auf den Sockel sollte nicht fehlen, denn auch die Verankerungsschrauben sollten der Optik wegen abgedeckt werden.

Dann ist es geschafft, und das Toilette-Einbauen scheint erfolgreich gewesen zu sein. Aber ob wirklich alles funktioniert, wird erst der der nachfolgende Test zeigen.

Nach dem Toilette-Einbauen: Abschließender Funktionstest

  • WC aufdrehen
    zur Bildreihe
    © diybook | Um die Aquacleanfunktion zu testen, muss die Einheit zuerst aufgedreht werden. Der Schalter dafür befindet sich hinter einer…
  • Spritzschutz einsetzen
    © diybook | Dann ist es angeraten, den Spritzschutz einzusetzen. Denn sonst kann der folgende Test ganz schnell ins Auge gehen. Ok, ganz so…
  • Fernbedienung verbinden
    © diybook | Ist eine Fernbedienung mit dabei, zeigt die blaue Kontrollleuchte die Verbindung an. Leuchtet die LED nicht, muss die…
  • Test der Aquacleanfunktion
    © diybook | Dann kann es auch schon losgehen. Wasser marsch! Und siehe da, es funktioniert! Ein Druck auf die Fernbedienung und die…
  • Neue Toilette
    © diybook | Die neue Toilette kann sich wirklich sehen lassen. Und im direkten Vergleich zur alten wertet die neue Toilette das ganze WC…
<>

Die einwandfreie Funktion der Spülung ist sehr leicht zu überprüfen, denn dafür reicht schon ein Druck auf die Betätigungsplatte. Rauscht das Wasser durch das Spülrohr in die Toilette, ist der erste Teil des Funktionstests erfolgreich abgeschlossen.

Für den zweiten Teil muss aber zuerst die Aquaclean-Einheit aktiviert bzw. eingeschaltet werden. Der Knopf dazu befindet sich an der rechten Seite der Einheit – gut versteckt hinter einer Abdeckung. Danach ist es ratsam, den mitgelieferten Spritzschutz zu installieren, damit buchstäblich nichts ins Auge geht. Liegt dem WC auch eine Fernbedienung bei, können die Batterien jetzt eingesetzt und das WC mit dieser verbunden werden. Eine blaue LED zeigt die erfolgreiche Verbindung an. Dann kann es losgehen: Wasser marsch! Und schon fährt die Brause aus und duscht fröhlich vor sich hin. 

Perfekt! Und jetzt mal ehrlich: Es ist zwar etwas aufwendig, aber wirklich schwer war das Einbauen selbst dieser Toilette nicht, oder?

 

Der Zahn der Zeit macht auch vor dem stillen Örtchen nicht halt. So ist es dann irgendwann einmal angeraten, auch sanitäre Anlagen wie die Toilette zu renovieren bzw. auszutauschen. Nicht nur für das gute Gefühl, endlich auf einem neuen WC Platz zu nehmen, sondern auch der Umwelt zu liebe macht es Sinn, alte Anlagen zu wechseln. Aber keine Sorge, so kompliziert und so schmutzig, wie es klingt, ist es in Wahrheit gar nicht, wie die nachfolgende Anleitung zum Toilette-Einbauen anschaulich demonstriert!
  • Bodenverankerung einmessen
    © diybook | Der erste Schritt beim Einbauen eines Stand-WCs ist das Einmessen der Verankerungpunkte. Wie schon beim Spülkasten wird auch bei der Toilettenmontage immer vom Mittelpunkt des Abflussrohres ausgegangen.
  • Verankerungspunkte anzeichnen
    © diybook | Die Maße betragen bei dieser Toilette 36 cm in der Tiefe und jeweils 6,5 cm vom Mittelpunkt entfernt. Mit einem Bleistift werden die Markierungen auf den Fliesen angezeichnet.
  • Fliesen bohren
    © diybook | Danach erfolgt der Griff zur Bohrmaschine. Benötigt werden zwei Bohrlöcher mit 10 mm Durchmesser. Mit dem richtigen Bohrer (Stein-, Beton oder Lanzenbohrer) gelingt das bei gewöhnlichen Fliesen recht problemlos. Für Feinsteinzeug oder andere harte Übergründe muss hingegen anderes Werkzeug zum Einsatz kommen.
  • Dübel einsetzen
    © diybook | Sind die Bohrlöcher einmal erstellt, können auch die Dübel eingesetzt werden. Mit einem Hammer werden die Dübel in die Bohrlöcher versenkt.
  • Verankerungen aufsetzen und verschrauben
    © diybook | Nun können die Verankerungen eingesetzt werden. Fixiert werden sie, bei einem Innenabstand von 9 cm, mit Hilfe beiliegender Schrauben und einer 13er-Nuss. Die Verankerungen weisen an den Seiten viele kleine Löcher auf, sodass das Anschrauben des WCs in jedem Fall gelingen wird; selbst dann wenn die Bohrungen nicht auf den Millimeter genau waren.
  • Anschlussbänder anbringen
    © diybook | Im nächsten Schritt wird die Toiletten-Keramik mit Anschlussbändern versehen. Das erste Band wird auf die Unterseite der Toilette geklebt. Es sollte möglichst mittig zu liegen kommen und am äußeren Rand der Keramik nicht vorschauen.
  • Anschlussband abschneiden
    © diybook | Abgeschnitten wird das Anschlussband entweder mit einer Schere oder dem Cutter. Beides gelingt gleichermaßen gut.
  • Anschlussdichtband auf die Rückseite kleben
    © diybook | Auch die Rückseite der Toilette wird mit einem Anschluss-Dichtband beklebt. Die Rundungen und Ecken machen dabei keine Probleme, da das Band sehr flexibel ist und ohne Weiteres um die Ecken geführt werden kann.
  • Gummimanschetten aufsetzen
    © diybook | Danach werden sowohl das Spülrohr als auch das Abgangsrohr mit der passenden Gummimanschette versehen. Die schwarze Muffendichtung kommt auf das Spülrohr und die graue Abflussmanschette auf den Abgangsbogen.
  • Gleitmittel bzw. Seife einsetzen
    © diybook | Damit die Toilette bei der nachfolgenden Montage gut in die Anschlüsse rutscht, ist es wichtig, die Dichtungen mit Gleitmittel zu versehen. Alternativ zum Gleitmittel kann natürlich auch etwas Spülmittel verwendet werden.
  • Dichtungen mit Gleitmittel benetzen
    © diybook | Das Gleitmittel wird beim Spülrohr außen und beim Abgangsrohr innen angebracht.
  • Toilette vorbereiten
    © diybook | Endlich kann auch die Toilette herangebracht werden. Diese wird vor der Montage mit einigen Zentimetern Abstand vor die Spülkastenanschlüsse gestellt. Aber Achtung auf die Bodenverankerung und die aus dem Spülkasten laufenden Anschlusskabel! Letztere werden jetzt in das Innere der Keramik gelegt. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass sie nicht eingezwickt werden und frei beweglich bleiben.
  • Toilette einbauen
    © diybook | Jetzt wird die Toilette langsam an den Spülkasten herangeschoben, sodass die Anschlüsse in die Keramik gleiten können. Wurden die Anschlüsse richtig gesetzt, sollte hierbei auch nichts haken. Perfekt gelungen! Anscheinend war die Vorarbeit tadellos.
  • Kontrolle des Abgangsrohres und der Anschlüsse
    © diybook | Ein Blick ins Innere der Keramik verrät, dass das Abgangsrohr perfekt an das WC angeschlossen ist. Und auch der Wasser- und Stromanschluss liegen nach wie vor frei beweglich in der Toilette.
  • WC fixieren
    © diybook | Nun kann die Toilette am Boden fixiert werden. Die dafür vorgesehene Plastikhülse wird über die Schraube gesteckt und mit einem Kreuzschraubendreher angezogen. Dieser Vorgang wird natürlich für die zweite Seite wiederholt. Das Toilette-Einbauen nimmt langsam Form an.
  • Kugelventil am unteren Wasserauslass anschließen
    © diybook | Jetzt ist es an der Zeit, die Aquaclean-Einheit vorzubereiten. Dafür wird zunächst das Kugelventil mit dem unteren flexiblen Wasserschlauch verbunden. Handfestes Anziehen reicht dabei aus.
  • Eckventil öffnen
    © diybook | Dann kann auch das Eckventil des Spülkastens das erste Mal geöffnet werden. Aber Achtung: Das Kugelventil sollte dabei geschlossen sein. Denn sonst ist eine böse Überraschung vorprogrammiert.
  • Kugelventil öffnen
    © diybook | Um in den Leitungen gegebenenfalls vorhandenen Schmutz auszuspülen, sollte jetzt das Kugelventil geöffnet werden und das Wasser für eine gute Minute ausfließen.
  • Wasserfilter anschließen
    © diybook | Ist die Leitung sauber, kann danach der Wasserfilter angeschlossen werden. Dieser ist nötig, um die Schläuche und Pumpen der Aquaclean-Einheit vor Schäden zu bewahren. Wie auch schon das Kugelventil wird dieser lediglich handfest angezogen.
  • Kunststoffdübel der Aquaclean-Einheit einstecken
    © diybook | Es folgen die Kunststoffdübel der Aquaclean-Einheit. Diese werden ganz einfach in die Keramik eingesteckt. Die Verwendung eines Hammers ist hierbei aber nicht angeraten!
  • Aquaclean-Einheit anschließen
    © diybook | Im nächsten Schritt wird die Aquaclean-Einheit mit dem eben vorbereiteten Wasseranschluss zusammengeschlossen. Der Anschluss befindet sich an der Unterseite der Einheit. Achtung: Auch hier wird das Gewinde nur handfest angezogen!
  • Strom anschließen
    © diybook | Nach dem Wasser wird die Einheit auch mit dem Strom verbunden. Der vorbereitete Stecker wird dazu mit dem Kabel der Aquaclean-Einheit zusammengesteckt und verschraubt. Bevor die Einheit im nächsten Schritt eingesetzt wird, sollte aber nicht vergessen werden, den Wasserhahn zu öffnen.
  • Brauseeinheit einsetzen
    © diybook | Es ist soweit, die Brauseeinheit kann endlich eingesetzt werden. Dabei wird wieder darauf geachtet, dass die angeschlossenen Kabel und Schläuche gut zu liegen kommen. Ein Knicken oder Einklemmen sollte in jedem Fall vermieden werden.
  • Brauseeinheit einrichten
    © diybook | Bevor die Brauseeinheit jetzt verschraubt wird, kommt wieder eine Montagehilfe zum Einsatz. Diese wird auf die Toilette aufgelegt und der Abstand zu den Rändern hin kontrolliert.
  • Auqaclean-Einheit verschrauben
    © diybook | Dann kann die Aquaclean-Einheit mit Schrauben fixiert werden. Für diese Arbeit wird ein Kreuzschraubendreher benötigt.
  • Abdeckung der Brauseeinheit aufsetzen
    © diybook | Ist die Brauseeinheit einmal fixiert, kann auch die Abdeckung aufgesetzt werden. Diese wird dazu vorne eingehängt und nach hinten abgesenkt. Verschraubt wird diese mit Hilfe eines Torx-Schraubendrehers.
  • Klobrille aufsetzen
    © diybook | Als einer der letzten Montageschritte wird nun auch die Klobrille von oben auf die Brauseeinheit aufgesetzt.
  • Abdeckungen montieren
    © diybook | Was jetzt noch fehlt, ist der letzte Schliff. Denn auch die Abdeckungen sollten nicht vergessen werden. Seitlich am WC befinden sich zwei Öffnungen, die noch verschlossen werden müssen. Und auch eine Kontrolle des Sockels, ob die Abdeckkappen der Verankerung bereits aufgesetzt sind, sollte durchgeführt werden. Danach ist es schließlich geschafft und das Toilette-Einbauen scheint gelungen zu sein. Aber ob wirklich alles funktioniert, wird erst der der nachfolgende Test zeigen.
  • Probespülung
    © diybook | Durch einen Druck auf die Betätigungsplatte kann sehr einfach festgestellt werden, ob die Spülung einwandfrei funktioniert. Und wie zu erwarten war, gibt es hierbei keine Probleme.
  • WC aufdrehen
    © diybook | Um die Aquacleanfunktion zu testen, muss die Einheit zuerst aufgedreht werden. Der Schalter dafür befindet sich hinter einer Abdeckung auf der rechten Seite des WC-Sitzes.
  • Spritzschutz einsetzen
    © diybook | Dann ist es angeraten, den Spritzschutz einzusetzen. Denn sonst kann der folgende Test ganz schnell ins Auge gehen. Ok, ganz so schlimm wird es vermutlich nicht sein, aber nass geworden sind dabei bestimmt schon viele.
  • Fernbedienung verbinden
    © diybook | Ist eine Fernbedienung mit dabei, zeigt die blaue Kontrollleuchte die Verbindung an. Leuchtet die LED nicht, muss die Fernbedienung erst mit dem WC-Sitz verbunden werden.
  • Test der Aquacleanfunktion
    © diybook | Dann kann es auch schon losgehen. Wasser marsch! Und siehe da, es funktioniert! Ein Druck auf die Fernbedienung und die Waschfunktion fährt aus. Perfekt! Das Einbauen der Toilette ist ohne Probleme gelungen. Eine letzte Sache fehlt allerdings noch: So muss das Anschlussband an der Rückseite des WCs noch mit Silikon verschlossen werden. Dann ist das Projekt Toilette-Einbauen aber endgültig abgeschlossen.
  • Neue Toilette
    © diybook | Die neue Toilette kann sich wirklich sehen lassen. Und im direkten Vergleich zur alten wertet die neue Toilette das ganze WC ungemein auf. Das hätten selbst wir nicht erwartet!
<>

Das Erneuern der Toilette klingt nach einem dreckigen Geschäft. Und tatsächlich kann der Ausbau des alten Exemplars zu manch unschöner Szene führen. Der Einbau der neuen Toilette steht dazu aber in völligem Gegensatz. Hier kann zur Abwechslung einmal alles richtig gemacht werden, so dass die neue Toilette auch bautechnisch nichts zu wünschen übrig lässt.

Doch wie genau lässt sich die neue Toilette einbauen? Was muss dabei beachtet werden? Und welche Anschlüsse sind vorzubereiten? Dieses Video liefert die Antworten auf diese und viele weitere Fragen, indem es zeigt, wie man eine Toilette einbauen kann. Verbaut wird das Stand-WC Aquaclean Sela. Die besondere Herausforderung: Auch die integrierte Duschfunktion will angeschlossen werden. Wir wünschen viel Spaß beim Zuschauen!

Der Zahn der Zeit macht auch vor dem stillen Örtchen nicht halt. So ist es dann irgendwann einmal angeraten, auch sanitäre Anlagen wie die Toilette zu renovieren bzw. auszutauschen. Nicht nur für das gute Gefühl, endlich auf einem neuen WC Platz zu nehmen, sondern auch der Umwelt zu liebe macht es Sinn, alte Anlagen zu wechseln. Aber keine Sorge, so kompliziert und so schmutzig, wie es klingt, ist es in Wahrheit gar nicht, wie die nachfolgende Anleitung zum Toilette-Einbauen anschaulich demonstriert!
Werkzeuge: 
Maßband
Maßband
Das Maßband, auch Messband oder Bandmaß genannt, ist die flexibel bewegliche Alternative zum Zollstock. Oftmals ist auch von einem Rollmeter die Rede, obwohl das Maßband durchaus nicht nur einen Meter, sondern auch 10 - 100 Meter lang sein kann.
Schlagbohrmaschine (Bohrmaschine)
Schlagbohrmaschine (Bohrmaschine)
Eine Schlagbohrmaschine gehört zur Grundausstattung aller Heimwerker, die gelegentlich in Mauerwerk oder anderen festen Materialien bohren wollen. Da sich das Schlagwerk abschalten lässt, kann die Schlagbohrmaschine universell für alle Bohrarbeiten eingesetzt werden.
Steinbohrer
Steinbohrer
Steinbohrer gehören zum Standard-Inventar eines jeden Heimwerkers und schaffen in Kombination mit einer Schlagbohrmaschine auch in Stein und Mauerwerk Raum für jeden Dübel. Billig-Varianten können allerdings schnell ihren Zweck verfehlen.
Hammer, Schlosserhammer, Universalhammer
Hammer, Schlosserhammer, Universalhammer
Es ist an der Zeit, dass mal wieder jemand zeigt, wo hier der Hammer hängt. Gerne übernehmen wir diesen Job! Jeder kennt den Hammer als wichtigstes Werkzeug, das auf jeden Fall zu Hause vorhanden sein sollte. Denn ohne ihn kommt kein Nagel in die Wand.
Steckschlüsselsatz
Steckschlüsselsatz
Steckschlüssel gehören zur unverzichtbaren Grundausstattung einer jeden Werkstatt und und sollten in jeder Werkzeugkiste zu finden sein. Ein Steckschlüsselsatz besteht dabei immer aus einem Antrieb und einem Antriebskopf - dem eigentlichen Werkzeug.
Cuttermesser / Teppichmesser
Cuttermesser / Teppichmesser
Das Cuttermesser ist vielerorts fester Bestandteil des heimischen Werkzeugkoffers. Auch als Teppichmesser bezeichnet ist es vor allem wegen seiner Schärfe und der präzisen Handhabung bekannt.
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubendreher / Schraubenzieher
Schraubenzieher, oder fachlich korrekt Schraubendreher, sind die Klassiker unter den Werkzeugen. Im heutigen Haushalt darf dieses Werkzeug nicht fehlen.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Spülkasten montieren: Geberit Monolith vorbereiten

    Wie einfach lässt sich ein neuer Spülkasten montieren? Unsere Anleitung liefert nun die ultimative Antwort. Also Werkzeug her und los geht’s!
  • Selbermachen

    Spülkasten montieren: Geberit Monolith anschließen

    Die Montierung hält. Nun wollen wir den Spülkasten anschließen. Und das ist gar nicht so leicht. Aber dank uns hast Du den vollen Überblick!
  • Selbermachen

    Toilette abbauen

    Ein neues WC soll her. Doch wie lässt sich vorher die alte Toilette abbauen? Kein Problem! Diese Anleitung erklärt alles Schritt für Schritt.

Kommentare

Puh, also ich habe auch meine Toilette letzten Monat selber eingebaut. Das war echt hart. Obwohl ich echt viel im Internet gelesen habe, hat es nicht so richtig funktioniert. Bei heunert habe ich mir meine TOilette und auch das sonstige Zubehör gekauft. Hatte soweit auch alles mehr oder weniger geklappt bis ich die Aquaclean-Einheit auf die Toilette aufgesetzen musst. Ich habe es einfach nicht hinbekommen, dass die Einheit richtig positioniert ist. Hat dann irgendwie eine Std gebraucht, bis mein Sohn kam und es dann auch noch mal probiert hat. Er hat es jedoch sehr schnell hinbekommen... DIe Augen machen bei mir wohl doch nicht mehr so mit.
Naja auf jeden Fall, freue ich mich immer wenn ich was diy machen kann und bei euch wichtige Tipps dafür finde. Vielen Dank.

Hallo Torsten! Danke für Deinen Kommentar und es freut uns wenn doch der eine oder andere Tipp für Dich in unserer Anleitung dabei war. Schön, dass auch Du jetzt eine tolle neue Toilette hast. viele Grüße 

PS: Den Link aus Deinem Kommentar haben wir aus redaktionellen Gründen aber entfernt.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.