Der Nutzgarten im Mai

Tomaten durch Abknipsen pflegen
5
Aktualisiert am 19.10.2015
Im Gemüse- und Kräutergarten gehört der Mai zu den arbeitsreichen Monaten. Vieles ist jetzt für eine reiche Ernte vorzubereiten. Denn gleich nach der letzten Frostgefahr beginnt auch schon der Anbau der Hauptkulturen. Dieser Artikel gibt eine kleine Übersicht, was der Nutzgarten im Mai für Möglichkeiten bietet und was hier jetzt auf jeden Fall zu tun ist.

Direktsaat von einjährigen Kräutern

  • Direktsaat von Kräutern
    zur Bildreihe
    © diybook* | Im Mai ist die Zeit für die Direktsaat von Kräutern gekommen. Ob Basilikum, Borretsch, Kerbel oder Koriander, als Jungpflanzen…
<>

Nach den Eisheiligen ist es endlich soweit: Einjährige Kräuter können als Direktsaat ausgesät werden. Basilikum, Borretsch, Kerbel und Koriander sind als Jungpflanzen sehr wärmebedürftig, und erst jetzt muss nicht mehr mit letzten Frösten gerechnet werden.

Die Samen werden reihen- oder gruppenweise ins vorbereitete Beet gesät. Hierzu sind die Samen vorsichtig anzudrücken und nachfolgend vorsichtig anzugießen. Erste Sämlinge zeigen sich bereits nach einigen Tagen. Besondere Obacht ist auf gefräßige Schnecken zu geben, denn sie lieben das junge, zarte Grün der aromatischen Kräuter.

Lüften von Gewächshauskulturen

  • Gewächshaus regelmäßig lüften
    zur Bildreihe
    © diybook* | Bereits im Mai kann im Gewächshaus bisweilen dicke Luft herrschen. Damit es den Jungpflanzen nicht zu heiß wird, ist darauf zu…
<>

Im Mai können Sonnentage im Gewächshaus tropische Temperaturen erreichen. Diese werden dann Tomaten, Gurken und anderen Gemüsepflanzen schnell zu hoch. Um Wachstumsstockungen zu vermeiden, ist daher regelmäßiges Lüften notwendig. Zudem verringert sich so die Gefahr eines Schädlingsbefalls. Beim Lüften ist darauf zu achten, dass die Fenster bei aufziehenden Unwettern rasch wieder geschlossen werden. Unter diesen Voraussetzungen kann auch der verglaste Nutzgarten im Mai fröhlich gedeihen.

Wasserversorgung bei Tomaten

  • Tontopf neben Tomate in die Erde graben
    zur Bildreihe
    © diybook* | Feuchtigkeit lässt auf dem Blattwerk der Tomaten schnell Braunfäule entstehen. Damit das Gießwasser garantiert nur an die…
<>

Tomaten besitzen im Gewächshaus aufgrund ihres schnellen Wachstums einen ausgeprägten Wasserbedarf. Um bei dem ständigen Gießen Braunfäule zu vermeiden, wird seitlich an der Tomatenwurzel ein Tontopf eingegraben. In diesen Topf wird das Gießwasser fortan gegossen, ohne dass die Blätter dabei mit Wasser benetzt werden. Das Wasser gelangt auf diese Weise direkt zur Wurzel. Eine wichtige Maßnahme für den Nutzgarten im Mai!

Fruchtbildung bei Tomaten verbessern

  • Tomaten ausgeizen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Damit sich die Tomatenpflanze gut entwickelt, sind Nebentriebe beizeiten abzuknipsen. So wird sichergestellt, dass die ganze…
<>

Das Ausgeizen gehört zu den wichtigsten Aufgaben bei der Tomatenkultur. Nebentriebe in den Blattachseln werden ausgebrochen, sobald sie sich fassen lassen. Sie kosten die Pflanze nur unnötig Kraft und beeinträchtigen die Entwicklung des Haupttriebes. Sobald sich die Blüten bilden, werden die Triebe oder die ganze Pflanze vorsichtig gerüttelt. Das Rütteln fördert während der Blütezeit die Bestäubung und sollte zwei- bis dreimal wöchentlich zur Mittagszeit durchgeführt werden.

Weitere Tipps zum Anbau von Tomaten liefert unser Artikel Tomaten anbauen!

Bohnen am Klettergerüst säen

  • Kletterhilfen für Stangenbohnen aufstellen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Damit der Garten im Mai auch für Stangenbohnen geeignet ist, werden Spaliere als Kletterhilfe aufgestellt. Die Bohnen werden…
<>

Stangenbohnen werden in der zweiten Maihälfte an vorbereiteten Kletterhilfen ausgesät. Als Kletterhilfen reichen in den Boden gesteckte Holzstangen oder –äste, die miteinander verbunden werden.

Die Temperaturansprüche von Bohnen sind höher, sodass es sich empfiehlt, den Samen zunächst mit einer Pflanzenschutzhaube abzudecken. Die Samen keimen dann schneller und bringen früher ihren Ertrag.

Kürbis oder Zucchini auf Kompost pflanzen

  • Kürbis und Zucchini an Kompost pflanzen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Der Nährstoffbedarf von Kürbis und Zucchini ist so hoch, dass es lohnt, diese Pflanzen gleich an den Kompost einzusetzen. Das…
<>

Auch einige strategische Pflanzentscheidungen fallen für den Nutzgarten im Mai an. Die beliebten Gemüsepflanzen Kürbis und Zucchini etwa besitzen wegen ihres starken Wachstums einen hohen Nährstoffbedarf. Erfahrene Gemüsegärtner bepflanzen daher ihren Kompost direkt mit Kürbis oder Zucchini, da deren Blätter bald den Kompost schattieren und Nährstoffe von den Wurzeln direkt aus dem Boden gezogen werden können.

Zwirn als Vogelschutz

Frisch gepflanztes Gemüse ist nicht nur für Schnecken ein Genuss, sondern auch für Vögel reizvoll. Schäden lassen sich jedoch schnell vermeiden, indem das Gemüsebeet mit Holzstäben umgesteckt wird und schwarze Zwirnsfäden kreuz- und quer in etwa 20 cm Höhe als Vogelschutz gespannt werden. So kann das frische Gemüse entspannt wachsen und gedeihen.

Rhabarberernte

  • Rharbarber ernten
    zur Bildreihe
    © diybook* | Schnell wird der Nutzgarten im Mai zum Rharbarber-Lieferanten. Damit aber der Wurzelstock nicht an Kraft verliert, wird nur…
<>

Auch Schmackhaftes hat der Nutzgarten im Mai bereits zu bieten. Rhabarber wird traditionell in diesem Monat geerntet. Damit allerdings der Wurzelstock nicht seine Kraft verliert, wird nur die Hälfte aller Stiele geerntet. Sie werden an ihrer Basis herausgebrochen.

Wichtig: Die Reste zu hoch ausgebrochener Stiele können zur Fäulnis führen.

Erkennbare Blütenansätze werden mit ihrem Entstehen beseitigt.

Kräuterbedarf decken

  • Mehrfach Koriander ernten durch wiederholtes Aussäen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Damit sich Kräuter wie Koriander oder Kerbel häufiger ernten lassen, erfolgt ihre Aussaat gleich mehrfach. Wird zweimal im…
<>

Koriander, Basilikum oder Kerbel werden relativ häufig in der Küche verwendet. Ihr einjähriger Zyklus beschränkt die Ernte allerdings auf einen kleinen Zeitraum.

Soll eine Ernte jedoch häufiger möglich sein, muss je nach Bedarf in regelmäßigen Abständen von ein- bis zweimal pro Monat eine Aussaat stattfinden. Sobald die ersten Kräuter abgeerntet sind, wachsen die Neuaussaaten für eine neue Kräuterernte heran.

Schädlingsbekämpfung bei Obstgehölzen

  • Johannisbeeren auf Schädlinge kontrollieren
    zur Bildreihe
    © diybook* | Ab Mai ist verschärft auf Schädlinge im Garten zu achten, wie etwa bei dieser Johannisbeere. Da Pflanzenschutzmittel in…
<>

Nahezu jede Obstpflanze sieht sich bestimmten Schädlingen gegenüber, die ihr zusetzen und die Ernte verderben können. Im Blütezeitraum sind viele Schaderreger unterwegs und hinterlassen arttypische Symptome.

Sobald sich die Schädlinge zu erkennen geben, sollte mit der Bekämpfung begonnen werden. Hilfreich ist das Hinzuziehen eines Pflanzenschutzexperten, denn Pflanzenschutzmittel sind seit diesem Jahr nur noch für Profis zulässig.

Im Gemüse- und Kräutergarten gehört der Mai zu den arbeitsreichen Monaten. Vieles ist jetzt für eine reiche Ernte vorzubereiten. Denn gleich nach der letzten Frostgefahr beginnt auch schon der Anbau der Hauptkulturen. Dieser Artikel gibt eine kleine Übersicht, was der Nutzgarten im Mai für Möglichkeiten bietet und was hier jetzt auf jeden Fall zu tun ist.
  • Direktsaat von Kräutern
    © diybook* | Im Mai ist die Zeit für die Direktsaat von Kräutern gekommen. Ob Basilikum, Borretsch, Kerbel oder Koriander, als Jungpflanzen sind sie alle wärmebedürftig. Zum Glück ist jetzt kaum noch mit Frösten zu rechnen.
  • Gewächshaus regelmäßig lüften
    © diybook* | Bereits im Mai kann im Gewächshaus bisweilen dicke Luft herrschen. Damit es den Jungpflanzen nicht zu heiß wird, ist darauf zu achten, die Temperatur durch regelmäßiges Lüften herunterzuregulieren.
  • Tontopf neben Tomate in die Erde graben
    © diybook* | Feuchtigkeit lässt auf dem Blattwerk der Tomaten schnell Braunfäule entstehen. Damit das Gießwasser garantiert nur an die Wurzeln gelangt, wird gleich neben der Pflanze ein Tontopf in die Erde gegraben. Dieser dient als Tränke.
  • Tomaten ausgeizen
    © diybook* | Damit sich die Tomatenpflanze gut entwickelt, sind Nebentriebe beizeiten abzuknipsen. So wird sichergestellt, dass die ganze Kraft der Pflanze in den Haupttrieb fließt.
  • Kletterhilfen für Stangenbohnen aufstellen
    © diybook* | Damit der Garten im Mai auch für Stangenbohnen geeignet ist, werden Spaliere als Kletterhilfe aufgestellt. Die Bohnen werden dann in ihrer Nähe ausgesät und bieten den Pflanzen später optimalen Halt.
  • Kürbis und Zucchini an Kompost pflanzen
    © diybook* | Der Nährstoffbedarf von Kürbis und Zucchini ist so hoch, dass es lohnt, diese Pflanzen gleich an den Kompost einzusetzen. Das hat zudem den Vorteil, dass die Gewächse später den Kompost gut schattieren.
  • Rharbarber ernten
    © diybook* | Schnell wird der Nutzgarten im Mai zum Rharbarber-Lieferanten. Damit aber der Wurzelstock nicht an Kraft verliert, wird nur die Hälfte aller Stiele geerntet. Sie werden knapp über dem Boden abgebrochen.
  • Mehrfach Koriander ernten durch wiederholtes Aussäen
    © diybook* | Damit sich Kräuter wie Koriander oder Kerbel häufiger ernten lassen, erfolgt ihre Aussaat gleich mehrfach. Wird zweimal im Monat ausgesät, können die ersten Kräuter geerntet werden, während die nächsten schon heranwachsen.
  • Johannisbeeren auf Schädlinge kontrollieren
    © diybook* | Ab Mai ist verschärft auf Schädlinge im Garten zu achten, wie etwa bei dieser Johannisbeere. Da Pflanzenschutzmittel in Deutschland nicht mehr in jedem Fall unbedacht eingesetzt werden dürfen, bleibt oftmals nur der Gang zum Pflanzenschutzexperten.
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Der Nutzgarten im April

    Wenn die Temperaturen steigen, steht das junge Gemüse in den Startlöchern! Wir zeigen, was der Nutzgarten im April an Aufgaben bereit hält.
  • Selbermachen

    Der Garten im Mai

    Für ambitionierte Gärtner liefertder Garten im Mai jede Menge Herausforderungen. Dieser Artikel listet die wichtigsten Gartenarbeiten im Mai.
  • Selbermachen

    Der Ziergarten im Mai

    Den Ziergarten im Mai zu vernachlässigen, wäre tragisch. Denn gerade jetzt beginnt hier das große Farbenspiel. Diese Aufgaben erwarten Dich!
  • Selbermachen

    Der Nutzgarten im Juni

    Nach dem Ende der Pflanzzeit müssen Maßnahmen ergriffen werden, damit der Nutzgarten im Juni den richtigen Dreh bekommt. Wir zeigen, welche!

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.