Der Garten im Mai

Blühender Garten im Mai
0
Aktualisiert am 28.04.2016
Der Wonnemonat Mai - es blüht und grünt überall im Garten. Kein Wunder, denn im Mai durchleben die Pflanzen ihre stärkste Wachstumsphase. Für den ambitionierten Gärtner bedeutet das natürlich jede Menge Arbeit. Deshalb gibt dieser Artikel eine kurze Übersicht über die wichtigsten allgemeinen Aufgaben, die den Garten im Mai besonders fordernd machen, aber dafür umso wichtiger sind.

Schutzmaßnahmen zu den Eisheiligen

  • Frostschutz für Jungpflanzen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Jedes Jahr Anfang Mai sorgen die Eisheiligen aufs Neue für unbeständiges Wetter. Und da ist sogar nächtlicher Frost keine…
<>

Jedes Jahr um die Mitte des Monats Mai gibt es eine Kältephase, die sich Eisheilige nennt. Diese berüchtigte Wetterlage zieht sich über mehrere Tage hin und kann durchaus noch Nachfröste im Gepäck haben. Gefährdet sind alle empfindlichen Balkon- und Sommerblumen, ins Freiland gestellte Kübelpflanzen, vorgezogene Jungpflanzen, aber auch die Blüten vieler Obstgehölze. Vlies und anderer Frostschutz ist daher in jedem Fall bereitzustellen.

Bei Frostmeldungen sollten eingepflanzte Gemüse- und Jungpflanzen unbedingt abgedeckt werden. Bei Kübelpflanzen empfiehlt sich das nochmalige Einräumen ins Haus oder die Garage. Obstblüten sind nur schwierig zu schützen, denn die meisten Obstpflanzen sind hochwachsende Gehölze. Kleinere Obstgehölze lassen sich möglicherweise mit Frostschutz-Vlies umwickeln. Bei größeren Gehölzen bleibt nur die Hoffnung, dass die Nachtfröste keine großen Schäden verursachen.

Natürlicher Pflanzenschutz

  • Insektenhaus als Pflanzenschutz
    zur Bildreihe
    © diybook* | Insektenhäuser können zwar nur Insekten Platz bieten, wirken dabei aber wie ein ökologischer Pflanzenschutz. Denn viele…
  • Brennesseljauche als Pflanzenschutzmittel ansetzen
    © diybook* | Helfen Ohrwürmer nicht mehr weiter, kommt verdünnte Brennesseljauche gegen den unliebsamen Gast zum Einsatz. Zwar ist dieses…
<>

Im Mai fördert das feuchtwarme Wetter die Verbreitung von Blattläusen. Neben chemischen Pflanzenschutzmitteln können auch die natürlichen Feinde der Blattläuse gegen die Plage eingesetzt werden. Bietet man ihnen eine Behausung, indem z.B. Tontöpfe mit Holzwolle gefüllt kopfüber an Baumzweigen aufgehängt werden, sind optimale Bedingungen für die natürliche Blattlausbekämpfung gewährleistet. Wie ein solches Insektenhaus schnell gelingt, zeigen wir in unserer Anleitung Natürliche Blattlausbekämpfung mit Ohrwürmern.

Neben der Hilfe durch Insekten gibt es aber noch andere Möglichkeiten eines natürlichen Blattlausschutzes: nämlich die Brennesseljauche! Wie dieses übel riechende, aber wirksame Mittel hergestellt wird, zeigt der Artikel Blattläuse mit Brennesseljauche bekämpfen.

Wildlingstriebe bei Gehölzen

  • Windlingstriebe entfernen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Windlingstriebe rauben der veredelten Pflanze die Kraft. Daher werden diese sofort nach dem Austreiben unterhalb der…
<>

Ein weiteres Thema für den Garten im Mai sind die sogenannten Wildlingstriebe. Bei veredelten Gehölzen und Rosen kann es durchaus vorkommen, dass die wuchskräftige Unterlage Wildlingstriebe entwickelt. Damit aber die Kraft aus den Wurzeln weiterhin in die Veredlung geleitet wird, sind Wildlingstriebe unterhalb der Veredlung wegzuschneiden. Sie kosten die Rose nur unnötig Kraft, so dass die eigentliche Pflanze leidet.

Rasendüngung vornehmen

  • Rasen düngen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Noch rechtzeitig vor dem Sommer bietet der Garten im Mai die optimalen Voraussetzungen für die Düngung des Rasens. Dabei ist…
<>

Ein grüner Rasen benötigt Nährstoffe für eine gesunde Entwicklung. Der Mai ist ein optimaler Zeitpunkt für die Düngung des Rasens. Verwendet wird ein Spezial-Rasendünger aus dem Fachhandel. Dieser ist optimiert auf die Ansprüche von Graspflanzen. Der Dünger wird gleichmäßig und breitwürfig auf der Rasenfläche verteilt. Nach dem Ausbringen wird der Rasen bewässert, um die Nährstoffe an die Graswurzeln des Rasens zu spülen.

Tipp: Um den Rasen nicht zu verbrennen und ein gleichmäßiges Ausstreuen des Düngers zu gewährleisten, sollte auf einen Düngewagen zurückgegriffen werden. 

Wer auf organischen Dünger setzt, kann auf gesiebten Kompost zurückgreifen. Bei dieser Düngung ist jedoch häufigeres Vertikutieren empfehlenswert. Denn Rasen neigt hier schneller zum unschönen Verfilzen.

Grasmahd als Mulch verwenden

  • Richtig entsorgt ist halb gewonnen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Wird Rasen als Mulch verwendet, bietet er nicht nur den Vorteil, den Unkrautbewuchs zu unterdrücken, sondern hält auch die…
<>

Rasenverschnitt füllt rasch den Kompost. Alternativ zur Entsorgung kann das organische Material aber auch als Mulch verwendet werden. Eine gleichmäßige Bodenbedeckung unter Sträuchern oder Bäumen unterdrückt den Unkrautbewuchs, hält die Baumscheibe feucht und liefert durch den natürlichen Zersetzungsprozess Nährstoffe.

Grasmahd besitzt gegenüber Rindenmulch den Vorteil, dass keine Salze oder Gerbstoffe durch Rindenprodukte in den Garten gelangen. Zudem hält der Rasenverschnitt  besser die Feuchtigkeit im Boden und verursacht als Abfallprodukt keine Kosten. Einen weiteren praktischen Weg, eigenen Mulch herzustellen, zeigt unser Artikel Garten mulchen.

Gartenmöbel streichen

  • Gartenmöbel streichen und lasieren
    zur Bildreihe
    © diybook* | Im Mai werden trockene Tage genutzt, um die Gartenmöbel zu streichen und auf Vordermann zu bringen. Sind die Holzflächen nur…
<>

Sonnige Maitage können zum Streichen und Lasieren von Gartenmöbeln genutzt werden. Holzstühle mit Metallgestell werden am besten auseinandergebaut, die Teile sodann einzeln bearbeitet. Abbröckelnde Farbe wird mit Schleifpapier oder der Drahtbürste entfernt. Nach der Säuberung werden alle Teile mit der entsprechenden Farbe oder Lasur eingestrichen.

Wurde das Holz lange nicht mehr gestrichen, lohnt nach dem Trocknen des ersten Anstrichs ein zweiter Anstrich. Sobald die Teile in der Sonne getrocknet sind, werden sie wieder zusammengebaut, so dass die Möbel schnell wieder einsatzbereit sind.

Möglicherweise können auch die Holzbohlen der Terrasse einen neuen Anstrich vertragen. In diesem Fall hilft unsere Anleitung Holzterrasse ölen weiter!

Bodenfeuchtigkeit erhöhen

Pflanzen zeigen im Frühjahr ihr stärkstes Wachstum. Entsprechend viel Feuchtigkeit benötigen sie für eine gesunde Entwicklung. Doch das Wässern ist, was den Garten im Mai betrifft, nicht ganz unkompliziert: Trockene Böden sind stets ausreichend zu wässern, das gilt insbesondere für leichte Sandböden. Das Wässern wird dabei morgens oder abends vorgenommen, um Blattschäden am jungen Grün zu vermeiden. Außerdem sollte kein kaltes Wasser über aufgewärmtes Laub gegossen werden.

Bodenverdunstung senken

  • Boden nach dem Wässern durchharken
    zur Bildreihe
    © diybook* | Um zu verhindern, dass der Boden bei heiterem Wetter zu schnell austrocknet, wird er nach dem Wässern mit Harke oder…
<>

Im Mai können die Temperaturen bereits in sommerliche Bereiche steigen. Entsprechend schnell trocknet der Boden aus. Um hier die Feuchtigkeit zu erhalten, sollte nach dem Wässern die Bodenoberfläche mit einer Gartenkralle gelockert werden. Die Bodenkapillaren werden auf diese Weise gebrochen, womit die Verdunstung an der Oberfläche sinkt. Für den Garten im Mai eine lebenswichtige Maßnahme!

Auf Nistkästen achten

  • Nistkästen sicher vor Räubern anbringen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Um junge Brutvögel vor natürlichen Räubern zu schützen, sollten Nistkästen vorausschauend platziert werden. Am besten ist es,…
<>

Im Mai ist Brutzeit für zahlreiche Vögel. Jungvögel und Eiergelege sind jedoch leichte Beute für Katzen, Marder und räubernde Wildtiere. Die Nistkästen sollten also sicher vor Räubern angebracht sein. Im Notfall hilft es, eine Barriere so anzubringen, dass die Nistkästen nur noch aus der Luft zu erreichen sind. Dann muss der Nachwuchs keine Angst mehr vor scharfen Krallen haben.

Regelmäßig Schnecken ablesen

  • Schnecken imGarten auflesen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Regelmäßig sollte der Garten im Mai nach Schnecken abgesucht werden, um eine Plage im Sommer zu vermeiden. Junge Triebe sind…
<>

Auch wenn diese Arbeit lästig ist, sollte doch regelmäßig auf Schneckensuche gegangen werden. Junger, grüner Austrieb ist bei Schnecken sehr beliebt. Fraßschäden beeinträchtigen jedoch die Entwicklung und das Wachstum der Pflanzen. Wird die Schneckenbekämpfung vernachlässigt, ist zudem mit einer Schneckenplage im Sommer zu rechnen. Es lohnt sich also durchaus, hier vorzubeugen, und den Garten im Mai sorgfältig nach Schnecken abzusuchen.

Gartenschlauch sicher führen

  • Führung für Gartenschlauch bauen
    zur Bildreihe
    © diybook* | Um die Pflanzen vor tückischen Bewegungen des Gartenschlauchs zu schützen, können Rundhölzer in die Ecken der Beete gesetzt…
<>

Zum Schluss ein praktischer Tipp: Das Gießen verwinkelter Beete mit dem Gartenschlauch kann sich zu einer komplizierten Angelegenheit entwickeln. Jedes Ziehen am Schlauch führt vielleicht zu Beschädigungen an den Pflanzen!

Hier helfen Rundhölzer weiter. In die Ecken des Beetes gesetzt, führen sie den Schlauch zuverlässig um die Pflanzzonen herum und schützen damit den Bewuchs. Damit sich das Holz aber nicht zur Stolperfalle entwickelt, sollte der Pfosten weit genug aus dem Boden schauen oder zumindest farblich markiert sein. 

Der Wonnemonat Mai - es blüht und grünt überall im Garten. Kein Wunder, denn im Mai durchleben die Pflanzen ihre stärkste Wachstumsphase. Für den ambitionierten Gärtner bedeutet das natürlich jede Menge Arbeit. Deshalb gibt dieser Artikel eine kurze Übersicht über die wichtigsten allgemeinen Aufgaben, die den Garten im Mai besonders fordernd machen, aber dafür umso wichtiger sind.
  • Frostschutz für Jungpflanzen
    © diybook* | Jedes Jahr Anfang Mai sorgen die Eisheiligen aufs Neue für unbeständiges Wetter. Und da ist sogar nächtlicher Frost keine Seltenheit. Gerade Jungpflanzen werden jedoch durch den Frost sehr in Mitleidenschaft gezogen. Diese sollte daher bei drohenden Frösten gut mit Planen abgedeckt werden.
  • Insektenhaus als Pflanzenschutz
    © diybook* | Insektenhäuser können zwar nur Insekten Platz bieten, wirken dabei aber wie ein ökologischer Pflanzenschutz. Denn viele Insekten behüten unsere Pflanzen, indem sie Schädlinge jagen. So auch der Ohrwurm, der Blattläuse effektiv bekämpft.
  • Brennesseljauche als Pflanzenschutzmittel ansetzen
    © diybook* | Helfen Ohrwürmer nicht mehr weiter, kommt verdünnte Brennesseljauche gegen den unliebsamen Gast zum Einsatz. Zwar ist dieses Mittel sehr geruchsintensiv. Das Gute allerdings: Brennesseljauche kann als natürliches Pflanzenschutzmittel durch jedermann selbst hergestellt werden.
  • Windlingstriebe entfernen
    © diybook* | Windlingstriebe rauben der veredelten Pflanze die Kraft. Daher werden diese sofort nach dem Austreiben unterhalb der Veredelung abgeschnitten.
  • Rasen düngen
    © diybook* | Noch rechtzeitig vor dem Sommer bietet der Garten im Mai die optimalen Voraussetzungen für die Düngung des Rasens. Dabei ist es egal, ob auf chemischen oder organischen Dünger zurückgegriffen wird. Dem Rasen wird es so oder so gefallen.
  • Richtig entsorgt ist halb gewonnen
    © diybook* | Wird Rasen als Mulch verwendet, bietet er nicht nur den Vorteil, den Unkrautbewuchs zu unterdrücken, sondern hält auch die Baum- bzw. Strauchscheiben feucht. Zudem kostet er nichts!
  • Gartenmöbel streichen und lasieren
    © diybook* | Im Mai werden trockene Tage genutzt, um die Gartenmöbel zu streichen und auf Vordermann zu bringen. Sind die Holzflächen nur schwer zugänglich, sollten die Möbel zur besseren Behandlung erst zerlegt werden.
  • Boden nach dem Wässern durchharken
    © diybook* | Um zu verhindern, dass der Boden bei heiterem Wetter zu schnell austrocknet, wird er nach dem Wässern mit Harke oder Gartenkralle einmal aufgelockert. So brechen die Bodenkapillaren und übermäßige Verdunstung wird vermieden.
  • Nistkästen sicher vor Räubern anbringen
    © diybook* | Um junge Brutvögel vor natürlichen Räubern zu schützen, sollten Nistkästen vorausschauend platziert werden. Am besten ist es, wenn die Kästen nur über die Luft zu erreichen sind.
  • Schnecken imGarten auflesen
    © diybook* | Regelmäßig sollte der Garten im Mai nach Schnecken abgesucht werden, um eine Plage im Sommer zu vermeiden. Junge Triebe sind bei Schnecken sehr beliebt. Werden die ungewollten Besucher nicht aufgelesen, geht es dem grünen Austrieb an den Kragen.
  • Führung für Gartenschlauch bauen
    © diybook* | Um die Pflanzen vor tückischen Bewegungen des Gartenschlauchs zu schützen, können Rundhölzer in die Ecken der Beete gesetzt werden. Der Schlauch lässt sich praktisch um diese herumführen, und die Vegetation bleibt ungestört.
<>
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Der Garten im April

    Der Garten im April bedeutet jede Menge Arbeit. Dieser Überblick zeigt, was alles an allgemeinen Gartenarbeiten im April durchgeführt wird.
  • Selbermachen

    Der Ziergarten im Mai

    Den Ziergarten im Mai zu vernachlässigen, wäre tragisch. Denn gerade jetzt beginnt hier das große Farbenspiel. Diese Aufgaben erwarten Dich!
  • Selbermachen

    Der Nutzgarten im Mai

    Der Wonnemonat verursacht hohe Betriebsamkeit im Nutzgarten. Im Mai muss der Grundstock für eine pünktliche und reiche Ernte gelegt werden.
  • Selbermachen

    Der Garten im Juni

    Endspurt ist angesagt: Gärtner wie Garten machen im Juni noch letzte Meter gut. Hier verraten wir, was der Garten im Juni besonders braucht.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.