Kleister anrühren - Tapetenkleister anrühren

Kleister in Wasser schütten
4.133335
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 26.01.2016
Die hohe Kunst des Kleisterrührens - sie wird sträflich unterschätzt. Das ist umso bedauerlicher, weil der Tapetenkleister beim Tapezieren letztlich die tragende Kraft darstellt. Hier sollte also schon alles richtig gemacht werden, damit die Tapete auch da bleibt, wo sie hingehört. Diese Anleitung will Abhilfe schaffen und zeigt am Beispiel Schritt für Schritt, wie man den Tapetenkleister anrühren muss.
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Verlässlich Kleister anrühren

  • Bei Tapetenkleister Packungsangaben beachten
    zur Bildreihe
    © diybook | Wie viel Wasser brauche ich zum Anmischen? Die Packungsangaben verraten recht zuverlässig, wie sich im Einzelfall der Kleister…
<>

Tapetenkleister ist die Kraft, die Wand und Tapete zusammenhält. Deshalb ist auf seine uneingeschränkte Wirksamkeit besonders Acht zu geben. Diese hängt nicht nur von der Frage ab, welcher Kleister für welche Tapete überhaupt infrage kommt, sondern auch von der richtigen Zubereitung. Denn nach wie vor findet sich Tapetenkleister zumeist in Pulverform im Handel. Die Erzeugung der eigentlichen Kleistermasse unter Zugabe von Wasser erfolgt erst kurz vor dem Tapezieren.

Die wichtigsten Angaben dazu, wie sich der Kleister anrühren lässt, finden sich unmittelbar auf der Verpackung des Produkts selbst. Sie informieren konkret über die benötigte Wassermenge in Abhängigkeit von Untergrund und Material sowie über die erforderlichen Quellzeiten. Da es auf dem Markt unterschiedlichste Arten von Tapetenkleister gibt, ist ein Blick auf die Verpackung also unerlässlich, um ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

Werkzeug und Material

  • Im Mischeimer kaltes Wasser vorlegen
    zur Bildreihe
    © diybook | Zur Vorbereitung wird kaltes Wasser in einem Baukübel vorgelegt. Kleisterhersteller bieten auch spezielle Mischeimer an, die…
<>

Tapetenkleister anrühren erfordert nur etwas körperlichen Einsatz, viele Werkzeuge werden dazu nicht benötigt. Wichtig sind ein Mischbehältnis wie ein Baukübel sowie ein Stecken oder ein langer Malerpinsel zum Anrühren der Masse.

Vorbereitet wird hier ein Vliestapetenkleister für den Direktauftrag auf der Wand. Laut Verpackung sind für Tapeten mit glattem Rücken etwa 4 Liter kaltes Wasser erforderlich. Diese werden in dem Mischeimer vorgelegt.

Tipp: Die Kleisterhersteller bieten oftmals spezielle Mischeimer an, die schon passend abgestimmte Messlinien für den Wasseranteil der gängigsten Kleisterprodukte aufweisen. So fällt das Anmischen des Kleisters umso leichter!

Tapetenkleister anrühren

  • Mischwasser in Bewegung versetzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Vor dem Anmischen wird das Wasser mit Stecken oder Pinsel in Bewegung gebracht. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, muss das…
  • Kleister ins Wasser mischen
    © diybook | Unter ständigem Rühren wird das Kleisterpulver zügig und dicht über der Oberfläche ins Wasser gegeben. Dabei immer die ganze…
  • Tapetenkleister anrühren
    © diybook | Jetzt heißt es 2 Minuten lang: Kleister anrühren! Wer gleich zu Beginn ordentlich mischt, muss keine Klumpen im Kleister…
<>

Für den Erfolg des Vorhabens ist es wichtig, tatsächlich kaltes (sprich ungewärmtes) Wasser zu verwenden, denn warmes Wasser beschleunigt die Reaktion des Kleisters und führt zu Klumpenbildung. Das wäre nicht so erstrebenswert. Vor dem Einstreuen des Pulvers wird das Wasser schon einmal mittels Rühren in Bewegung versetzt, dann wird der Kleister nach und nach, aber fließend hinzugefügt. Dabei immer weiterrühren und die Rührbewegung für mindestens die nächsten 2 Minuten beibehalten! Immer die gesamte Packung verbrauchen und den Kleister als Ganzes anrühren. Das Pulver besteht aus verschiedenen Komponenten und nur so ist das richtige Mischverhältnis sichergestellt. Sobald das Kleister-Anrühren abgeschlossen ist, folgt die Quellzeit.

Die Quellzeit

  • Kleister quellen lassen
    zur Bildreihe
    © diybook | Eine weitere wichtige Angabe bei Tapetenkleister: die Quellzeit! Nach dem Anmischen muss der Kleister einige Zeit ruhen, um…
  • Andere Tapetenkleister anrühren
    © diybook | Das Anrühren anderer Tapetenkleister verläuft ganz ähnlich. Zumeist unterscheiden sich nur Wasseranteil und Quellzeit. Das…
<>

Damit der Kleister seine volle Wirkung entfalten kann, muss er in dem Wasser zunächst aufgehen. Diese Quellzeit wird ebenfalls auf der Kleister-Verpackung angegeben, beträgt üblicherweise aber 15 Minuten. Nach Verstreichen der Rastphase kann ein Tropftest zeigen, ob der Kleister schon bereit ist. Erscheint die Konsistenz sämig und tropft der Kleister nur mehr zähflüssig von dem Pinsel herunter, kann es bald mit dem Tapezieren losgehen. Aber keine Panik, wenn nicht der ganze Kleister benötigt wird! Einmal angemischt, hält sich der Tapetenkleister abgedeckt bis zu 7 Tage, teilweise sogar bis zu 14 Tage. So bleibt noch Zeit, um den Kleister bei anderen Projekten aufzubrauchen.

Klar soweit?

  • Kleister bereit zum Einsatz
    zur Bildreihe
    © diybook | Nach einer Viertelstunde ist der Kleister einsatzbereit! Eigentlich ja ganz einfach, wie sich Tapetenkleister anmischen lässt.…
<>

Mehr ist nicht zu tun und zu beachten, um erfolgreich Kleister anrühren zu können. Gefragt sind also nur einige Minuten ungeteilte Aufmerksamkeit. Und dann kann es auch schon losgehen mit dem Tapezieren!

Übrigens gilt die hier gezeigte Vorgehensweise für die meisten klassischen Kleisterprodukte, die im Handel als Pulver daherkommen. Nur auf unterschiedliche Wasseranteile und Quellzeiten ist im Einzelfall zu achten. Ausnahme: Inzwischen gibt es auch flüssige Kleisterkonzentrate, die zwar genauso in Wasser anzumischen sind, aber keine Quellzeiten benötigen. Hier steht ganz der schnelle Einsatz im Vordergrund.

Die hohe Kunst des Kleisterrührens - sie wird sträflich unterschätzt. Das ist umso bedauerlicher, weil der Tapetenkleister beim Tapezieren letztlich die tragende Kraft darstellt. Hier sollte also schon alles richtig gemacht werden, damit die Tapete auch da bleibt, wo sie hingehört. Diese Anleitung will Abhilfe schaffen und zeigt am Beispiel Schritt für Schritt, wie man den Tapetenkleister anrühren muss.
  • Bei Tapetenkleister Packungsangaben beachten
    © diybook | Wie viel Wasser brauche ich zum Anmischen? Die Packungsangaben verraten recht zuverlässig, wie sich im Einzelfall der Kleister anrühren lässt. Das ist auch bitter nötig, schließlich existieren Dutzende verschiedene Kleistertypen auf dem Markt - und alle mit spezifischen, auf die Anwednung abgestimmten Mischverhältnissen.
  • Im Mischeimer kaltes Wasser vorlegen
    © diybook | Zur Vorbereitung wird kaltes Wasser in einem Baukübel vorgelegt. Kleisterhersteller bieten auch spezielle Mischeimer an, die schon über eine gängige Maßskala für unterschiedliche Typen von Tapetenkleister verfügen.
  • Mischwasser in Bewegung versetzen
    © diybook | Vor dem Anmischen wird das Wasser mit Stecken oder Pinsel in Bewegung gebracht. Um ein optimales Ergebnis zu erzielen, muss das Wasser kalt sein. Sonst droht Klumpenbildung.
  • Kleister ins Wasser mischen
    © diybook | Unter ständigem Rühren wird das Kleisterpulver zügig und dicht über der Oberfläche ins Wasser gegeben. Dabei immer die ganze Packung aufbrauchen! Der fertige Kleister hält einige Tage.
  • Tapetenkleister anrühren
    © diybook | Jetzt heißt es 2 Minuten lang: Kleister anrühren! Wer gleich zu Beginn ordentlich mischt, muss keine Klumpen im Kleister befürchten.
  • Kleister quellen lassen
    © diybook | Eine weitere wichtige Angabe bei Tapetenkleister: die Quellzeit! Nach dem Anmischen muss der Kleister einige Zeit ruhen, um aufzuquellen und seine Wirkung zu entfalten. In unserem Fall ist eine Pause von 15 Minuten angesagt. Danach zeigt eine Tropfprobe, ob der Kleister bereits eine sämige Konsistenz hat.
  • Andere Tapetenkleister anrühren
    © diybook | Das Anrühren anderer Tapetenkleister verläuft ganz ähnlich. Zumeist unterscheiden sich nur Wasseranteil und Quellzeit. Das hängt auch von der verwendeten Tapete ab. Heute gibt es zudem flüssige Kleisterkonzentrate, bei denen die Quellzeit nach dem Anmischen entfällt.
  • Kleister bereit zum Einsatz
    © diybook | Nach einer Viertelstunde ist der Kleister einsatzbereit! Eigentlich ja ganz einfach, wie sich Tapetenkleister anmischen lässt. Dennoch ist für einige Minuten Konzentration gefragt, damit am Ende auch garantiert alles passt.
<>

Ohne Tapetenkleister hält keine Tapete an der Wand. Da ist es besonders wichtig, den Kleister auch richtig anzurühren. Du fragst Dich, was dabei schon schief gehen soll? Nun, angefangen bei der Verwendung von warmem Wasser über Klumpenbildung bis hin falschen Mischverhältnissen doch relativ viel. 

Wer Tapetenkleister anrühren will und daran scheitert, berichtet nicht gern von seinem Fehlversuch. Umso wichtiger ist es, hier Aufklärungsarbeit zu leisten. Daher zeigen wir in dieser kurzen Video-Anleitung die wenigen, aber wichtigen Schritte, um den perfekten Kleister herzustellen.

Die hohe Kunst des Kleisterrührens - sie wird sträflich unterschätzt. Das ist umso bedauerlicher, weil der Tapetenkleister beim Tapezieren letztlich die tragende Kraft darstellt. Hier sollte also schon alles richtig gemacht werden, damit die Tapete auch da bleibt, wo sie hingehört. Diese Anleitung will Abhilfe schaffen und zeigt am Beispiel Schritt für Schritt, wie man den Tapetenkleister anrühren muss.
Werkzeuge: 
Baueimer (Baukübel)
Baueimer (Baukübel)
Was wäre ein Heimwerker ohne seinen Baueimer? Tatsächlich erweist sich ein Eimer bei verschiedenen Arbeiten in Haus und Garten als unverzichtbarer Begleiter.
Materialien: 
Tapetenleim / Tapetenkleister
Tapetenleim / Tapetenkleister
Tapetenleim oder auch Tapetenkleister ist das Basismaterial zum Verkleben von Tapeten. Ohne Kleister geht beim Tapezieren gar nichts. Er ist als Universalprodukt oder auch als Spezialmischung für bestimmte Tapetenarten erhältlich. Das Spektrum an Herstellern ist zwar recht groß.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Vliestapete tapezieren

    Vliestapete tapezieren für Anfänger: Mit dieser Anleitung und der passenden Tapete kannst Du Dich im Handumdrehen zum Tapezier-King krönen.
  • Selbermachen

    Vinyltapete tapezieren

    Schritt für Schritt Vinyltapete tapezieren. Denn Vinyltapeten sind mehr als nur robust! Mit Vliesträger ist das tapezieren einfacher als je.
  • Selbermachen

    Strukturtapete tapezieren

    Du willst eine gemusterte Strukturtapete tapezieren? Dann bist Du hier genau richtig! Diese Anleitung zeigt Dir Bild für Bild, wie das geht.
  • Selbermachen

    Textiltapeten tapezieren

    Ein Tapetenbild tapezieren! Dieser Artikel verrät Schritt für Schritt, wie sich auch im kleinen Rahmen eine Textiltapete tapezieren lässt.
  • Selbermachen

    Vor dem Tapezieren - Rigips grundieren

    Platten aus Rigips zu grundieren, ist eine absolute Pflichtübung beim Tapezieren. Wie sich Rigips grundieren lässt, zeigt diese Anleitung.

Kommentare

Habe den Kleister Klumpenfrei angerührt nach 10 Minuten bilden sich Klumpen warum ? Klumpen zerdrückt und bilden sich wieder? Kann das an Kalten Wasser liegen ?
Gruß Thorsten

Hallo Thorsten, also kaltes Wasser ist absolut in Ordnung. Warm darf es nicht sein. Eventuell war der Eimer oder das Wasser verunreinigt. Das Wasser sollte beim anrühren immer kalt sein. Wenn der Kleister schon sehr alt ist und nicht gut eingerührt wurde, kann das ebenfalls die Ursache sein. Ich hoffe die Antworten helfen Dir. Viele Grüße

zum Basteln mit Kleingruppen brauche ich nicht die ganze Packung.
Wie ist das Verhältnis Pulver/Wasser, wenn ich 1 Liter fertigen Kleister brauche ?

Mit freundlichen Grüßen ! Ich freue mich auf IhreUnterstützung ! I.L.

Hallo, wir haben das ebenfalls vor geraumer Zeit gemacht. Wie viel ist denn in deiner Packung drin? Wir haben einfach die angegebene Wassermenge durch die Gramm dividiert und dann wieder hochgerechnet. Bzw. kannst Du Dir das auch anders rum ausrechnen wenn Du z.B. nur einen 1/2 Liter vorbereiten möchtest. Dann rechnest Du einfach Gramm / Wassermenge * 0,5. Beste Grüße und gutes Gelingen

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.