Einzelne Fliesen austauschen

Kaputte Fliese mit Riss
4.923075
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 20.11.2017
Einzelne Fliesen austauschen erfordert Kraft? Jeder, der schon einmal eine Fuge auskratzen musste, wird dies bestätigen können. Doch braucht man zum Fliesen-Austauschen auch Mut? Ganz so kompliziert ist es dann doch nicht. - Wenn eine einzelne Fliese bricht, wird eine Reparatur meist unumgänglich. Denn der Bruch stört erheblich das harmonische Gesamtbild des gefliesten Raumes. Doch diese Anleitung beweist, dass man nicht daran verzweifeln muss, wenn man einzelne Fliesen austauschen möchte.
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Wenn eine einzelne Fliese bricht...

  • Einzelne gesprungene Fliese an der Wand
    zur Bildreihe
    © diybook | Zerbrochene Träume: Das ist dumm. Eine einzelne Fliese ist gesprungen, ein Austauschen wäre angebracht. Doch wie soll das gehen…
<>

Einzelne Fliesen austauschen zu wollen inmitten einer vollständig verfliesten Wand - das scheint keine sehr wünschenswerte Herausforderung zu sein. Manchmal ist es aber einfach nicht zu verhindern: Inmitten der von eigener Hand verfliesten Badezimmerwand tut sich plötzlich ein Riss auf. Na gut, vielleicht nicht meterweit! Aber eine vereinzelte gesprungene Fliese reicht schon aus, um den harmonischen Gesamteindruck selbst der gepflegtesten sanitären Einrichtungen empfindlich zu stören.

So auch in unserem Fall: Thermische Spannungen am Übergang zum verkleideten Dachsparren haben dazu geführt, dass die angrenzende Fliese gesprungen ist. Das sieht natürlich nicht mehr gut aus, daher soll die Fliese erneuert werden. Doch einzelne Fliesen austauschen? Geht das wirklich? Nichts leichter als das!

Werkzeug und Material

Auch wenn das Fliesen-Austauschen nicht wirklich schwierig ist, wird hierfür doch eine ganze Reihe von Werkzeugen benötigt. Dazu gehören ein Fugen- und Cuttermesser, ein Stoßspachtel, ein einfacher Malerspachtel, Schlosser- und Fliesenhammer sowie ein Flach- oder Fliesenmeißel und ein kleiner Spitzmeißel. Daneben werden ein Maßband, Bleistift und Wasserwaage, eine Zahnkelle, ein Putzschwamm, eine Kartuschenpistole und auch eine Flex mit Diamanttrennscheibe gebraucht.

Das Material beinhaltet natürlich eine neue Wandfliese, aber auch einige schmale Holzkeile, eine Rolle Malerkrepp, Flexkleber, Fugenbunt, Wasser, eine Schale mit Seifenlauge sowie je eine Kartusche Silikon und Acryl. Mehr wird aber gar nicht mehr gebraucht, um einzelne Fliesen austauschen zu können.

Alte Fugen entfernen

  • Fugen um die kaputte Fliese auskratzen
    zur Bildreihe
    © diybook | Fugen auskratzen: Rund um die kaputte Fliese werden Streifen aus Malerkrepp gezogen, um die angrenzenden Fliesen zu schützen.…
  • Stege in den Fugen mit Spachtel ausstemmen
    © diybook | Stege ausstemmen: Mit Hammer und Stoßspachtel werden die restlichen Stege der alten Fugen ausgestemmt. Auf diese Weise wird die…
  • Umliegende Silikonfugen abziehen
    © diybook | Silikonfugen entfernen: Vorsichtig werden mit dem Cutter die alten Silikonfugen gelöst und abgezogen. Bei hartnäckigen Fugen…
<>

Steht die Absicht, einzelne Fliesen austauschen zu wollen, dann ist es wichtig, vorher dafür zu sorgen, dass die umliegenden Fliesen dabei nicht beschädigt werden. Die Ränder der angrenzenden Fliesen werden daher vorbeugend mit Malerkrepp abgeklebt. Denn die alte Fliese soll nun aus der Wand gelöst werden. Dazu werden mit dem Fugenmesser nach und nach die Zwischenräume an der Fliese ausgekratzt. Wo es für das Fugenmesser zu eng wird, hilft das Cuttermesser weiter. Zwangsläufig bleiben bei dieser Arbeit vereinzelt Stege stehen. Diese können bequem mit einem Stoßspachtel und einem Hammer ausgestemmt werden. Danach müssen noch die Silikonfugen in den Eckbereichen zur Seitenwand bzw. zur Decke hin beseitigt werden. Mit dem Cutter werden diese vorab an den Haftflächen gelöst und dann abgezogen.

Tipp: Eine Rasierklinge ist flexibel, ihre Schneide kann deswegen flach an eine Oberfläche gesetzt werden, um Silikonfugen zu lösen. Bei Fliesen ist dies eine praktische Alternative zum Cuttermesser.

Alte Fliese herausschlagen

  • Erste Ecke als Ansatz herausschlagen
    zur Bildreihe
    © diybook | Ansatz freischlagen: Will man einzelne Fliesen austauschen, müssen die alten erst weg. Mit Hammer und einem Schraubenzieher…
  • Obere Seite der Fliese ausstemmen
    © diybook | Oberseite freistemmen: Vom Ansatz ausgehend wird nun der restliche obere Rand der Fliese vorsichtig weggestemmt. Hier mit…
  • Fliese in Richtung Mitte herausarbeiten
    © diybook | Fliese herausbrechen: Ist der obere Rand frei, kann von dort ausgehend die Fliese weiter Stück für Stück herausgeschlagen…
  • Weitere Bruchstellen in Fliese schaffen
    © diybook | Bruchstellen schaffen: Wenn es einmal nicht weitergeht, werden mit einem Fliesenhammer weitere Bruchstellen in der Oberfläche…
  • Restliche Fliese herausschlagen
    © diybook | Reste entfernen: In der Raumecke ist beim Herausbrechen noch einmal Vorsicht geboten. Sind alle Reste der Fliese entfernt,…
<>

Um einzelne Fliesen austauschen und von der Wand schlagen zu können, wird zunächst ein Ansatz benötigt. Mit einem kleinen Spitzmeißel gelingt es schnell, die obere linke Ecke der Fliese herauszubrechen, so dass hier ein größerer Meißel angesetzt werden kann. Auch das Vorbohren mit einem Steinbohrer hilft, einen solchen Ansatz für das Herausschlagen der Fliese zu schaffen.

Danach kommt ein Fliesenmeißel oder ähnlich brauchbares Meißelwerkzeug zum Einsatz. Erst wird die restliche obere Kante der Fliese vorsichtig abgetragen. Dann ist genügend Raum vorhanden, um den Großteil der Fliese nach und nach in Richtung Zentrum herauszuschlagen. Es kann helfen, mit einem Fliesenhammer zusätzliche Soll-Bruchstellen in die Fliese zu schlagen, um Stück für Stück der kaputten Fliese zu entfernen. Im zur Nebenwand grenzenden Bereich ist noch einmal behutsames Vorgehen gefragt, denn die Fliesen haben hier physischen Kontakt.

Dann ist es geschafft. Ein erster Teil des Projekts "einzelne Fliesen austauschen" ist erledigt. Jetzt werden noch eventuell auftretende Kleberreste von der Wand entfernt, damit später die neue Fliese gut haftet.

Neue Fliese zuschneiden

  • Maße der benötigten Fliese nehmen
    zur Bildreihe
    © diybook | Maße nehmen: Sobald die Oberfläche von Resten befreit ist, werden die Maße für die neue Fliese genommen. Eine besondere…
  • Maße auf neuer Fliese anzeichnen
    © diybook | Maße anzeichnen: Die neue Wandfliese wird in den groben Abmessungen mit Malerkrepp beklebt. So lassen sich die genauen Maße…
  • Neue Fliese mit Flex zurechtschneiden
    © diybook | Neue Fliese zuschneiden: Das Herrichten der neuen Fliese ist mit einer Flex kein großer Aufwand. Das freihändige Arbeiten…
  • Aussparung in Fliese schneiden
    © diybook | Aussparung herstellen: Zuletzt wird die Aussparung für den Dachsparren zurechtgeschnitten. Auch hier ist Feingefühl gefragt.…
<>

Ist die alte Fliese restlos entfernt, werden die Maße für die neue Fliese genommen. Will man einzelne Fliesen austauschen, kann das nur dann gelingen, wenn der Ersatz auch passend eingemessen wird. Das Einsetzen einer zu kleinen Fliese beim Austauschen wäre alles andere als schön anzusehen. Sind erforderliche Breite und Höhe bekannt, wird eine Rohfliese in den groben Maßen mit Malerkrepp beklebt. Auf diese Streifen lassen sich nun mit Bleistift und Wasserwaage die genauen Maße einzeichnen. 

Sobald die Maße auf die Fliese übertragen sind, wird diese je nach Form mit einem gewöhnlichen Fliesenschneider zugeschnitten. Bei zu vielen Ecken und Kanten kann aber auch ein Winkelschleifer zum Einsatz kommen. Bei Letzterem ist verständlicherweise Fingerspitzengefühl gefragt. Doch mit einer Diamanttrennscheibe und etwas Routine ist das Schneiden kein Problem. Das Projekt "Fliese austauschen" geht voran.

Fliese austauschen

  • Neue Fliese in Wand einpassen
    zur Bildreihe
    © diybook | Neue Fliese einpassen: Ein Probleauf zeigt, dass sich die neue Fliese gut in die blanke Stelle an der Wand fügt. Nun ist es an…
  • Fliesenkleber auf Rückseite der Fliese auftragen
    © diybook | Fliesenkleber auftragen: Auf der Rückseite der Fliese wird mit einer Zahnkelle Fliesenkleber aufgebracht und verstrichen. Für…
  • Neue Fliese einsetzen und festdrücken
    © diybook | Fliese austauschen: Die präparierte Fliese wird an die Wand geklebt, notfalls etwas zurecht gerückt und dann festgedrückt. Dann…
  • Fliese mit Keilen an Wand verklemmen
    © diybook | Fliese verkeilen: Damit zwischen den einzelnen Fliesen nach dem Austauschen wieder ausreichend breite Fugen in den…
<>

Die neue Fliese ist fertig gestellt, wird aber erst ohne Kleber eingesetzt, um sicherzustellen, dass die Maße stimmen. Passt alles perfekt, muss die Fliese fixiert werden. Dazu wird auf fertig abgemischten Flexkleber zurückgegriffen. Kleine Sofort-Reparaturen, wie z.B. das Fliesen-Austauschen, sind wirtschaftlicher, wenn der Kleber in der benötigten Menge verfügbar ist und nicht erst in zu großen Mengen angemischt werden muss.

Mit der Zahnkelle wird der Flexkleber auf die Fliese gebracht und verstrichen. Der Auftrag erfolgt gleichmäßig, aber nicht zu großzügig. Dann wird die Fliese in die Lücke der Wand eingesetzt, eingepasst und festgedrückt. In die Fugen werden flache Holzkeile eingeschoben, damit die Fliese nicht mehr verrutschen kann. Das Fliesen-Austauschen ist erfolgt. Nun heißt es abwarten!

Ausgetauschte Fliese verfugen

  • Fugen mit Fugenbunt füllen
    zur Bildreihe
    © diybook | Fugen erneuern: Sitzt die neue Fliese fest, werden die Fugen mit Fugenbunt ausgestrichen. Dabei genügend Material in die…
  • Neue Fugen mit einem Schwamm modellieren
    © diybook | Neue Fugen modellieren: Wenn das Fugenbunt seinen feuchten Glanz verliert, werden die Fugen mit einem nassen Schwamm…
  • Neue Fliese vor dem Silikonieren
    © diybook | Zwischenstand: Das meiste ist geschafft, und das Ergebnis schaut schon recht gut aus. Es lohnt sich definitiv, auch einzelne…
<>

Es ist schon abzusehen, dass es gar nicht so beschwerlich ist, einzelne Fliesen austauschen zu wollen. Doch noch fehlen einige Handgriffe, um das Projekt abzuschließen. Ist die Fliese fest angetrocknet, wird die ausgetauschte Fliese verfugt. Die Fugenmasse bzw. das Fugenbunt wird mit einem Spachtel aufgetragen und ordentlich in die Fugen eingebracht, so dass keine Hohlhräume zurückbleiben. Verliert das Fugenbunt seinen feuchten Glanz, wird die Fliese mit einem Schwamm abgewaschen. Überstände werden dabei abgewischt und die Fugen soweit modelliert, dass sie sich äußerlich in das Bild der anderen Fugen einfügen. Sind die neuen Fugen ausgehärtet, bieten sie einen harmonischen Gesamteindruck mit der restlichen Wand.

Dichtungsfugen erneuern

  • Neue Silikonfugen ziehen
    zur Bildreihe
    © diybook | Silikon auftragen: Abschließend werden die Eckfugen neu gezogen. Das Silikon wird mit der Kartuschenpistole in fließender…
  • Silikonfugen mit Finger ausstreichen
    © diybook | Silikonfugen glätten: Noch einige entschlossene Wischer mit dem angefeuchteten Finger und das Vorhaben ist erfolgreich…
<>

Zuletzt folgen noch die Dichtungsfugen in den Eckbereichen. Zwischen Fliese und Fliese kommt Silikon zum Einsatz. Da, wo die Fliesen auf die Decke treffen, wird Acryl benutzt, da es überstrichen werden kann. Das Dichtungsmittel wird mit der Kartuschenpistole in schnellen Zügen sauber in die Ecken eingebracht und anschließend mit dem angefeuchteten Finger verstrichen. Spezielles Glättmittel kann das Verstreichen zusätzlich erleichtern, sollte aber wie das Wasser nicht hinter die Fugen geraten. Sind die Silikonfugen sauber verlegt, ist das Projekt "einzelne Fliesen austauschen" erfolgreich abgeschlossen.

Einzelne Fliesen austauschen? - Kein Problem!

  • Fliesenwand wie neu
    zur Bildreihe
    © diybook | Neuer Look: Das sieht doch gut aus! Manchmal lohnt es sich eben, auch einzelne Fliesen austauschen zu wollen. Denn die Ecke des…
<>

Auch wenn es zu Beginn etwas erschreckend klang: Einzelne Fliesen austauschen ist letztlich kein großes Problem. Gefragt ist nur etwas handwerkliches Geschick, ein wenig Geduld und die nötige Entschlossenheit. Und natürlich das richtige Werkzeug. Sind jedoch alle diese Voraussetzungen gegeben, erstrahlt das Bad mit dieser Anleitung schnell wieder in altem Glanz. Und das ganz ohne größere Investitionen. Einzelne Fliesen austauschen? Ein voller Erfolg!

Einzelne Fliesen austauschen erfordert Kraft? Jeder, der schon einmal eine Fuge auskratzen musste, wird dies bestätigen können. Doch braucht man zum Fliesen-Austauschen auch Mut? Ganz so kompliziert ist es dann doch nicht. - Wenn eine einzelne Fliese bricht, wird eine Reparatur meist unumgänglich. Denn der Bruch stört erheblich das harmonische Gesamtbild des gefliesten Raumes. Doch diese Anleitung beweist, dass man nicht daran verzweifeln muss, wenn man einzelne Fliesen austauschen möchte.
  • Einzelne gesprungene Fliese an der Wand
    © diybook | Zerbrochene Träume: Das ist dumm. Eine einzelne Fliese ist gesprungen, ein Austauschen wäre angebracht. Doch wie soll das gehen? Schließlich ist die Fliese fester Bestandteil der Badezimmerwand. Einzelne Fliesen austauschen zu wollen, ist aber gar nicht so problematisch. Unser Projekt zeigt, wie's geht!
  • Fugen um die kaputte Fliese auskratzen
    © diybook | Fugen auskratzen: Rund um die kaputte Fliese werden Streifen aus Malerkrepp gezogen, um die angrenzenden Fliesen zu schützen. Dann werden die Fugen mit einem Fugenmesser nach und nach ausgekratzt. Wo die Fugen zu eng werden, hilft ein einfacher Cutter weiter.
  • Stege in den Fugen mit Spachtel ausstemmen
    © diybook | Stege ausstemmen: Mit Hammer und Stoßspachtel werden die restlichen Stege der alten Fugen ausgestemmt. Auf diese Weise wird die seitliche Verankerung der kaputten Fliese restlos entfernt.
  • Umliegende Silikonfugen abziehen
    © diybook | Silikonfugen entfernen: Vorsichtig werden mit dem Cutter die alten Silikonfugen gelöst und abgezogen. Bei hartnäckigen Fugen hilft auch der Einsatz einer Rasierklinge. Dank der Biegsamtkeit der Klinge kann ihre Schneide flacher über die Oberflächen geführt werden.
  • Erste Ecke als Ansatz herausschlagen
    © diybook | Ansatz freischlagen: Will man einzelne Fliesen austauschen, müssen die alten erst weg. Mit Hammer und einem Schraubenzieher wird die obere linke Ecke der Fliese grob herausgeschlagen. Derart ist ein Ansatz geschaffen, um im Weiteren die Fliese mit Meißel herauszustemmen. Mit einem Steinbohrer kann ein ähnliches Ergebnis erzielt werden.
  • Obere Seite der Fliese ausstemmen
    © diybook | Oberseite freistemmen: Vom Ansatz ausgehend wird nun der restliche obere Rand der Fliese vorsichtig weggestemmt. Hier mit Bedacht vorgehen, damit sich der Meißel nicht unter die angrenzende Fliese gräbt!
  • Fliese in Richtung Mitte herausarbeiten
    © diybook | Fliese herausbrechen: Ist der obere Rand frei, kann von dort ausgehend die Fliese weiter Stück für Stück herausgeschlagen werden. Dabei immer zur Mitte der Fliese hin stemmen! So bleiben die umliegenden Fliesen garantiert heil. Wir wollen schließlich nur eine einzelne Fliese austauschen!
  • Weitere Bruchstellen in Fliese schaffen
    © diybook | Bruchstellen schaffen: Wenn es einmal nicht weitergeht, werden mit einem Fliesenhammer weitere Bruchstellen in der Oberfläche geschaffen. Das ist schnell gemacht, erleichtert das Abtragen der Fliesenscherben aber ungemein.
  • Restliche Fliese herausschlagen
    © diybook | Reste entfernen: In der Raumecke ist beim Herausbrechen noch einmal Vorsicht geboten. Sind alle Reste der Fliese entfernt, müssen auch die Kleberreste (fassettierte Oberfläche) vollständig herausgemeißelt werden.
  • Maße der benötigten Fliese nehmen
    © diybook | Maße nehmen: Sobald die Oberfläche von Resten befreit ist, werden die Maße für die neue Fliese genommen. Eine besondere Schwierigkeit ist hier, dass die benötigte Fliese eine Aussparung haben muss, um dem Dachsparren Platz zu machen.
  • Maße auf neuer Fliese anzeichnen
    © diybook | Maße anzeichnen: Die neue Wandfliese wird in den groben Abmessungen mit Malerkrepp beklebt. So lassen sich die genauen Maße besser mit einem Stift auftragen.
  • Neue Fliese mit Flex zurechtschneiden
    © diybook | Neue Fliese zuschneiden: Das Herrichten der neuen Fliese ist mit einer Flex kein großer Aufwand. Das freihändige Arbeiten erfordert allerdings eine ruhige Hand. Die Diamanttrennscheibe schneidet sauber und präzise durch das Material.
  • Aussparung in Fliese schneiden
    © diybook | Aussparung herstellen: Zuletzt wird die Aussparung für den Dachsparren zurechtgeschnitten. Auch hier ist Feingefühl gefragt. Schließlich soll später beim Fliesen-Austauschen alles passgenau sitzen.
  • Neue Fliese in Wand einpassen
    © diybook | Neue Fliese einpassen: Ein Probleauf zeigt, dass sich die neue Fliese gut in die blanke Stelle an der Wand fügt. Nun ist es an der Zeit, die Fliese mit Fliesenkleber zu fixieren.
  • Fliesenkleber auf Rückseite der Fliese auftragen
    © diybook | Fliesenkleber auftragen: Auf der Rückseite der Fliese wird mit einer Zahnkelle Fliesenkleber aufgebracht und verstrichen. Für einen gleichmäßigen, aber nicht zu großzügigen Auftrag sorgen! Flexkleber zur Sofortanwendung ist optimal für kleinere Reparaturen, für die sich das Anmischen von größeren Mengen Kleber nicht lohnt.
  • Neue Fliese einsetzen und festdrücken
    © diybook | Fliese austauschen: Die präparierte Fliese wird an die Wand geklebt, notfalls etwas zurecht gerückt und dann festgedrückt. Dann heißt es warten!
  • Fliese mit Keilen an Wand verklemmen
    © diybook | Fliese verkeilen: Damit zwischen den einzelnen Fliesen nach dem Austauschen wieder ausreichend breite Fugen in den ursprünglichen Maßen entstehen, wird die neue Fliese mit drei schmalen Holzkeilen in Position gehalten. Die Holzkeile sorgen dafür, dass nach dem Fliese-Austauschen nichts mehr verrutschen kann.
  • Fugen mit Fugenbunt füllen
    © diybook | Fugen erneuern: Sitzt die neue Fliese fest, werden die Fugen mit Fugenbunt ausgestrichen. Dabei genügend Material in die Zwischenräume bringen, damit die Fugen vollständig ausgefüllt sind!
  • Neue Fugen mit einem Schwamm modellieren
    © diybook | Neue Fugen modellieren: Wenn das Fugenbunt seinen feuchten Glanz verliert, werden die Fugen mit einem nassen Schwamm nachbearbeitet. Die Überstände werden dabei abgewaschen. Am Ende soll das Bild dem Aussehen der benachbarten Fugen gleichkommen.
  • Neue Fliese vor dem Silikonieren
    © diybook | Zwischenstand: Das meiste ist geschafft, und das Ergebnis schaut schon recht gut aus. Es lohnt sich definitiv, auch einzelne Fliesen austauschen zu wollen, um der Wand wieder ein stimmiges Gesamtbild zu verleihen. Doch noch warten die Eckfugen auf ihre Bearbeitung!
  • Neue Silikonfugen ziehen
    © diybook | Silikon auftragen: Abschließend werden die Eckfugen neu gezogen. Das Silikon wird mit der Kartuschenpistole in fließender Bewegung aufgetragen. An der Naht zur Decke kommt Acryl zum Einsatz, da dieses übergemalt werden kann.
  • Silikonfugen mit Finger ausstreichen
    © diybook | Silikonfugen glätten: Noch einige entschlossene Wischer mit dem angefeuchteten Finger und das Vorhaben ist erfolgreich abgeschlossen. Professionelle Glättmittel erleichtern das Verstreichen, Flüssigkeiten sollten aber generell nicht hinter die Silikonfugen geraten.
  • Fliesenwand wie neu
    © diybook | Neuer Look: Das sieht doch gut aus! Manchmal lohnt es sich eben, auch einzelne Fliesen austauschen zu wollen. Denn die Ecke des Badezimmers schaut jetzt wieder wie neu aus. Und das ganz ohne große Hindernisse!
<>

Viele Heimwerker legen ihre Fliesen selbst - eine Aufgabe, die Sorgfalt und Geduld erfordert und nicht an einem Tag erledigt ist. Doch gelegentlich kommt es auch vor, dass man nur einzelne Fliesen austauschen muss, wenn ein bestimmtes Exemplar im Boden oder an der Wand beschädigt wurde oder sogar zerbrochen ist. In unserem Fall waren eine Kältebrücke und die daraus resultierenden thermischen Spannungen schuld. Wie aber einzelne Fliesen austauschen?

Die Video-Anleitung zeigt kurz und übersichtlich, wie eine beschädigte Fliese aus ihrer Verfugung gelöst, von der Wand entfernt und durch eine neue Fliese ersetzt wird. Dabei kommen Aufgaben wie das Fugenkratzen und das Fliesenschneiden genauso zur Sprache wie das Kleben und Verfugen der neuen Fliese. Einzelne Fliesen auszutauschen erfordert zwar ebenfalls etwas Geduld. Aber ob man diesen schmalen Aufwand nun auf sich nimmt oder lieber für immer mit schadhaften Fliesen im Raum leben will, muss jeder Heimwerker für sich entscheiden.

Einzelne Fliesen austauschen erfordert Kraft? Jeder, der schon einmal eine Fuge auskratzen musste, wird dies bestätigen können. Doch braucht man zum Fliesen-Austauschen auch Mut? Ganz so kompliziert ist es dann doch nicht. - Wenn eine einzelne Fliese bricht, wird eine Reparatur meist unumgänglich. Denn der Bruch stört erheblich das harmonische Gesamtbild des gefliesten Raumes. Doch diese Anleitung beweist, dass man nicht daran verzweifeln muss, wenn man einzelne Fliesen austauschen möchte.
Werkzeuge: 
Fugenkratzer
Fugenkratzer
Mit dem Fugenkratzer ist es möglich, einzelne Fugen aus der Verfliesung zu entfernen, ohne dabei die Fliesen selbst zu beschädigen. Der Fugenkratzer ist also immer dann hilfreich, wenn nur Teile einer verfliesten Oberfläche bearbeitet werden sollen.
Stoßspachtel
Stoßspachtel
Der Stoßspachtel ist ein weiterer Vertreter der überaus vielfältigen Familie der Spachtel. Aber im Gegensatz zu allen anderen Spachteln dient dieser Spachtel nicht dem Reparieren und Wiederherstellen, sondern dem Abtragen.
Hammer, Schlosserhammer, Universalhammer
Hammer, Schlosserhammer, Universalhammer
Es ist an der Zeit, dass mal wieder jemand zeigt, wo hier der Hammer hängt. Gerne übernehmen wir diesen Job! Jeder kennt den Hammer als wichtigstes Werkzeug, das auf jeden Fall zu Hause vorhanden sein sollte. Denn ohne ihn kommt kein Nagel in die Wand.
Meißel - Stemmeisen
Meißel - Stemmeisen
Nein, der Meißel ist nicht die männliche Variante der Meise. Vielmehr handelt es sich dabei um ein praktisches Werkzeug, das bei großen Renovierungsarbeiten unbedingt vonnöten ist. Es ist auch unter dem Namen Stemmeisen bekannt.
Cuttermesser / Teppichmesser
Cuttermesser / Teppichmesser
Das Cuttermesser ist vielerorts fester Bestandteil des heimischen Werkzeugkoffers. Auch als Teppichmesser bezeichnet ist es vor allem wegen seiner Schärfe und der präzisen Handhabung bekannt.
Fliesenhammer
Fliesenhammer
Der Fliesenhammer ist unter den Hammerwerkzeugen ein eher zierlicher Vetreter. Manche behaupten deswegen, Fliesenleger wissen nicht, was ein echter Hammer ist. Fliesenhammer stellen jedoch äußerst präzise Werkzeuge dar, die sehr genau auf die Anforderungen beim Fliesenlegen zugeschnitten sind.
Maßband
Maßband
Das Maßband, auch Messband oder Bandmaß genannt, ist die flexibel bewegliche Alternative zum Zollstock. Oftmals ist auch von einem Rollmeter die Rede, obwohl das Maßband durchaus nicht nur einen Meter, sondern auch 10 - 100 Meter lang sein kann.
Winkelschleifer / Trennschleifer / Flex
Winkelschleifer / Trennschleifer / Flex
Viele Namen, aber nur ein Gerät: Man kennt es als Winkelschleifer, Trennschleifer, Flex und unter einigen anderen umgangssprachlichen Begriffen. Immer handelt es sich dabei lediglich um ein elektrisch angetriebenes Werkzeug mit rotierender Schleifscheibe.
Wasserwaage
Wasserwaage
Wasserwaagen kennt gewiss jeder Heimwerker, da ohne sie ein korrektes und ebenmäßiges Arbeiten kaum möglich wäre. Dies beginnt beim Aufhängen von Bildern und endet bei waagerechten Mauern.
Zahnkelle
Zahnkelle
Wer sich selbst schon einmal im Fliesenlegen versucht hat, wird die Zahnkelle bereits kennen. Sie ist eines der Standardwerkzeuge des Bodenlegers. Ihre einfache Form aber täuscht! Tatsächlich erfordert der Umgang mit der Zahnkelle einiges an Einübung.
Spachtel
Spachtel
Ein Spachtel ist wohl der Klassiker in der Werkzeugkiste eines jeden Profi- und Hobby-Handwerkers. Mit einem Spachtel lassen sich nicht nur unterschiedlichste Spachtelarbeiten durchführen.
Schwamm
Schwamm
Beim Wort „Schwamm“ denken wir doch eher an eine Badewanne voller Schaum… oder zumindest an die Autowäsche unserer heißgeliebten Karosse, oder? Das ist gar nicht so abwegig, denn in der Tat lassen sich Schwämme für alle möglichen Arbeiten verwenden – einmal abgesehen von kreativen Bastelarbeiten.
Kartuschenpistole
Kartuschenpistole
Die Handdruckspritze ist vor allem unter der Bezeichnung Kartuschenpistole oder Kartuschenpresse bekannt. Das liegt an der Form und am Mechanismus, denn bedienen lässt sich die Kartuschenpistole so einfach wie eine Sahnespritze, mit der bekanntlich Torten verziert werden.
Materialien: 
Acryl
Acryl
Acryl ist ein Alleskönner und kann im Innen- und Außenbereich vielseitig verwendet werden. Es besteht aus chemischen Substanzen, deren Säuren bereits am charakteristischen Geruch zu erkennen sind.
Silikon
Silikon
Silikon ist zusammen mit Acryl ein Dauergast auf jeder Baustelle. Als Dichtstoff ist Silikon wasserabweisend und elastisch, was es nicht nur in Dusche und Bad zu einem optimalen Fugenmittel macht. Doch auch das beste Silikon muss irgendwann erneuert werden.
Keil, Holzkeil
Keil, Holzkeil
Keile haben in der Heimwerkerwelt hoffentlich nichts mit der Ausübung körperlicher Gewalt gegenüber den Mitheimwerkern zu tun. Vielmehr handelt es sich bei einem Keil um ein kleines Hilfsmittel aus Kunststoff oder Holz, das sich bei Bedarf auch leicht selbst herstellen lässt.
Malerkrepp, Abdeckklebeband &amp; Malerklebeband
Malerkrepp, Abdeckklebeband & Malerklebeband
Wer kennt das nicht: Das Zimmer soll neu gestrichen werden, eine schicke Farbe ist bereits ausgesucht und nun geht’s an die Vorbereitung. Soll’s richtig schön werden, muss erst einmal sauber abgeklebt werden.
Fliesenkleber
Fliesenkleber
Wer meint, Fliesenkleber ist Fliesenkleber, der hat weit gefehlt. Denn es gibt nicht nur gänzlich verschiedene Fliesenkleber-Arten, sondern auch Kleber unterschiedlicher Güten - die sogenannten Klassen.
Fugenmörtel - Fugenbunt
Fugenmörtel - Fugenbunt
Fugenmörtel oder auch Fugenbunt sorgt für den passenden Abschluss beim Fliesenlegen und macht aus der Vielzahl von Einzelfliesen überhaupt erst eine verbundene Oberfläche. Daher ist Fugenmörtel auf so gut wie jeder Baustelle zu finden.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Silikonfugen erneuern

    Silikonfugen erneuern hilft, Schimmelbefall und Wasserschäden vorzubeugen. Diese Anleitung zeigt, wie Silikonfugen erneuern einfach und zuverlässig gelingt.
  • Selbermachen

    Kaputte Fliese austauschen - Mit Einsatz von Montagekleber

    Eine kaputte Fliese austauschen ist gerade bei Wandfliesen auf Augenhöhe angeraten. Wir zeigen, wie sich mit Montagekleber schnell eine Fliese austauschen lässt.
  • Selbermachen

    Fliesen verfugen – Anleitung zum richtigen Verfugen

    Fliesen richtig zu verfugen ist nicht schwer, aber sehr wichtig, um die Qualität des Belags zu sichern. Wir zeigen, was beim Fliesen-Verfugen zu beachten ist.
  • Selbermachen

    Fliesen Bordüre entfernen

    Fliesen-Bordüren sind gerne im Weg, wenn Möbel oder Monturen an die Wand sollen. Doch so lässt sich eine lästige Fliesen-Bordüre entfernen!
  • Selbermachen

    Fugen entfernen: Welches Werkzeug eignet sich dazu?

    Fugen entfernen ist nicht ganz einfach. Zum Glück lässt sich nachhelfen. Doch was geht besser: Winkelschleifer oder Multifunktionswerkzeug?

Kommentare

Wenn eine Fliese nicht gebrochen ist, sondern nur hohl liegt und neu verlegt werden soll, wie bekommt man den alten Flexkleber am besten von der Rückseite, ohne dass die Fliese bricht?

Hallo Bernd, nun hier kannst Du den Fliesenkleber entweder vorsichtig mit dem Winkelschleifer entfernen, oder eventuell mit einem Multitool bearbeiten. Mit Gefühl sollte beides klappen, sofern die Fliesen auf einem ebenen Untergrund liegt. Viele Grüße und gutes Gelingen! PS: Wenn Du noch eine andere Lösung findest, freuen wir uns wenn Du uns davon berichtest. 

Habe dazu das passende Problem.
ir wollen einen neue, niedrigere Duschwanne einbauen lassen.
Gestern waren einige Installateure für Kostenvoranschläge da.
Die Fliesen gehen, wie es scheint, nur bin Oberkante Duschwanne, also muss die Reihe bin zum Boden noch nachgefliest werden. Reservefliesen habe ich noch dafür.
Jetzt sagte mit einer der Installateure, dass man das nicht dürfe und ich den ganzen Duschbereich vom Boden bis zur Decke neu fliesen müsse, wegen der Dichtigkeit.
Wat nu? Ist da was dran?

Hallo aes, ja da ist schon was dran. Da man nicht weiß wie die Verbundabdichtung ausgeführt wurde und diese vermutlich im Bodenbereich fehlt. Also ja das Argument ist verständlich. Man müsste vermutlich auf eigenes Risiko die jetzt letzte Reihe entfernen und eventuell kann man die Abdichtung im Zwischenbereich hinbasteln. Aber hinbasteln ist halt generell nicht wirklich gut. Vom Installateur ist es auf jeden Fall richtig darauf hinzuweisen, da die Folgeschäden schon beträchtlich sein können. Wie gesagt können. Im Privatbereich wenn nicht gerade 6 Personen jeden Tag zwei mal duschen wird ein hinflicken durchaus möglich sein. Aber wie schon angemerkt immer auf eigenes Risiko. Bei stark fequentierten Duschen würde ich es ordentlich machen. Viele Grüße

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.