Trennwand bauen: Das Mauern ohne Mörtel

Ziegelkleber auf die Trennwand auftragen
4.666665
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 03.11.2015
Früher galt: Egal ob eine tragende Mauer oder eine nicht tragende Trennwand gebaut werden soll - werden Ziegel aus Ton verwendet, wird auch Mörtel benötigt! Hat das so vor etlichen Jahren noch gestimmt, gilt es heute nicht mehr. Denn auch Ziegel aus Ton werden neuerdings geklebt. Quasi mauern ohne Mörtel. Wie das funktioniert und was bei der Verarbeitung von Planziegeln mit diesem Ziegelkleber alles beachtet werden muss, zeigt nachfolgende Anleitung anhand des Projektes "Trennwand bauen".
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Hinweise zum Mauern ohne Mörtel

Bevor es losgeht, zunächst einige wichtige Hinweise: Das Mauern ohne Mörtel bringt ohne Zweifel viele Vorteile mit sich, sollte aber aufgrund veränderter Tragfähigkeit bereits in der Einreichphase berücksichtigt werden. Bei Ein- oder Zweifamilienhäusern spielt das in der Regel aber keine Rolle, sofern die Wände nicht als bewehrte Wandsysteme mit einer Lagerfugenbewehrung, gemäß EN 1996-1-1, ausgeführt werden müssen.

Da die Lagerfuge bei Verwendung eines Ziegelklebers von 0,5 bis 3,0 mm auf < 0,5 mm sinkt, erfordert das Mauern ohne Mörtel zum einen besonders genaue Ziegel. So dürfen die Planziegel in der Höhe im Mittel nur um 0,5 mm abweichen. Zum anderen ist für eine gerade Wand das absolut genaue Einrichten der ersten Ziegelschar unabdingbar. Diese und noch andere Anforderungen haben zur Folge, dass nur zertifizierte Bauunternehmen einen solchen Mauerwerksverbund erstellen dürfen.

Werkzeug und Material

An Werkzeug und Material ist bei diesem Projekt nicht sonderlich viel Überraschendes erforderlich. Neben dem obligatorischen Maßband und der Wasserwaage werden eine Richtschnur, ein Gummihammer, eine Maurerkelle, eine Mörtelpfanne, ein Rührwerk und eine Ziegelschneidemaschine benötigt. 

Aber auch die Materialanforderungsliste fällt mit Ziegeln, Mörtel, Kleber und Flachstahlanker nicht wesentlich exotischer aus. Bei den Ziegeln handelt es sich aber um Planziegel, denn die Maße gewöhnlicher Ziegel reichen für das Kleben nicht aus. Sind alle Werkzeuge und Materialien vorhanden, kann mit dem Projekt Trennwand bauen begonnen werden.

Vor dem Bauen der Trennwand

  • Vorbereitung und Einrichtung
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Vorbereitungen beim Trennwand-Bauen umfassen, wie bei anderen Mauerarbeiten auch, das genaue Einrichten und Ausmessen der…
<>

Wie bei einer jeden Arbeit ist die Vorbereitung das Um und Auf qualitativ hochwertiger Arbeit. So auch hier! Denn bevor mit dem Mauern der Ziegel begonnen werden kann, gibt es noch einige Dinge vorzubereiten:

Wird die Trennwand auf dem Fundament des Hauses errichtet, so muss in jedem Fall für eine Abdichtung gegen aufsteigendes Wasser gesorgt werden. Im Falle einer Errichtung im Obergeschoss ist diese zwar empfehlenswert, kann aber wie hier entfallen. 

Danach wird die neue Trennwand laut Plan eingemessen und angezeichnet sowie eine Richtschnur gespannt. Die Richtschnur begrenzt dabei zuverlässig die Flucht der zukünftigen Mauer. Schließlich soll die Trennwand am geplanten Ort Platz finden und in der Flucht möglichst gerade sein.

Die erste Ziegelschar

  • Mörtel beim Mauern ohne Mörtel
    zur Bildreihe
    © diybook | Leider geht es auch beim Mauern ohne Mörtel nicht ganz ohne. Denn für die erste Ziegelschar wird trotz allem Mauermörtel…
  • Mauern der ersten Zielegschar
    © diybook | Die erste Ziegelschar ist die wichtigste Schar einer jeden Mauer. Die Ziegel der Trennwand werden daher, wie eigentlich immer…
  • Ausrichten der ersten Ziegelschar
    © diybook | Mit Wasserwaage und Richtscheit werden nun die Ziegel in der Waagerechten und in der Flucht genauestens ausgerichtet. Immerhin…
<>

Um nicht gleich zu viel versprechen zu wollen: Auch beim "Trennwand bauen - Mauern ohne Mörtel" geht es nicht ganz ohne Mörtel. Denn die erste Ziegelschar wird wie sonst auch in ein Ausgleichsbett aus Mauermörtel gesetzt. Dieses Mörtelbett gleicht die nahezu immer vorhandenen Unebenheiten der Rohdecke aus. Zwei bis drei Zentimeter Mörtel bilden daher den Untergrund der ersten Ziegelschar.

Danach werden die Ziegel einzeln in das Mörtelbett gesetzt und mit Wasserwaage und Gummihammer penibel in der Waagerechten und in der Flucht ausgerichtet. Ist das geschafft, kann mit dem Kleben der Trennwand begonnen werden.

Das Mauern ohne Mörtel

  • Kleber auftragen und vorlegen
    zur Bildreihe
    © diybook | Vor dem Versetzen der Ziegel werden die Ziegel bei Bedarf entstaubt bzw. genässt. Anschließend wird der Einkomponentenkleber…
  • Ziegel einsetzen
    © diybook | Nun wird der Ziegel von oben nach unten auf knirsch gesetzt. Der übliche Ziegelversatz von 2/3 der Ziegelhöhe wird auch hier…
<>

Beim Kleber handelt es sich um einen feuchtigkeitshärtenden Einkomponenten-Kleber, der innerhalb von 3 Minuten verarbeitet werden sollte. Es ist daher ratsam, nicht zu viel vorzulegen, da die Ziegel ja auch noch eingesetzt werden müssen. Vor dem Auftragen des Klebers wird auch sichergestellt, dass die Ziegel staubfrei sind. Gegebenenfalls werden diese einfach vor dem Aufmauern genässt. 

Aufgetragen wird der Kleber mittig mit einer Dicke von ca. 3 cm. Anschließend werden die Ziegel von oben nach unten auf knirsch gesetzt und nach dem Aufsetzen nicht mehr verschoben. Der Versatz ist gleich wie beim Mauern mit Mörtel und beträgt in etwa 2/3 der Höhe des Ziegels. Die Arbeiten gehen zügig und schnell voran.

Das richtige Mauern - Tipps und Tricks

  • Herstellung des Wandanschlusses
    zur Bildreihe
    © diybook | Beim Trennwand-Bauen reicht in der Regel ein starrer Wandanschluss aus. Dazu wird in jede zweite Ziegelschar ein…
  • Aufsetzen und Einrichten des Eckziegels
    © diybook | Wie beim Mauern üblich, wird bei den Eckziegeln begonnen und Richtung Wandmitte gearbeitet. So auch hier! Die penible…
  • Ziegel an Stößen einpassen
    © diybook | Bei Stößen passen in der Regel keine ganzen Ziegel. Die Ziegel werden daher mit einer Ziegelschneidmaschine auf das benötigte…
  • Kontrolle der Flucht und der waagerechten Ausrichtung
    © diybook | Trotz eines ebenen Untergrundes und dem Spannen einer Richtschnur sollte die waagerechte Ausrichtung genauso wie die gerade…
<>

Mit dem Mauern der Trennwand wird in den Ecken begonnen und in Richtung Wandmitte gearbeitet. Dazu werden die Ecken zuerst aufgemauert und penibel ausgerichtet. Anschließend wird auch die Richtschnur erneut zwischen die zwei Eckziegel gespannt. Diese sichert daraufhin beim weiteren Aufmauern eine in Flucht verlaufende Trennwand. 

Bei nicht tragenden Innenwänden sind starre Wandanschlüsse Stand der Technik und werden auch hier eingesetzt. Es wird dazu alle zwei Ziegelscharen ein Flachstahlanker an der tragende Außenwand angebracht und in die nicht tragende Wand eingebunden. Mehr dazu aber im Artikel "Der Wandanschluss für nicht tragende Wände"

Bei Stößen in der Wandmitte werden die Ziegel mit Hilfe einer Ziegelschneidemaschine (Alligatorsäge) geschnitten und eingepasst. Der verbleibende Zwischenraum am Stoß wird mit Bauschaum, der als Dämmmaterial dient, verfüllt. 

Die waagerechte Ausrichtung wird, wie auch Flucht, regelmäßig kontrolliert und mit dem Gummihammer feinjustiert. 

Trennwand bauen

  • Trennwand bauen - weiter aufmauern
    zur Bildreihe
    © diybook | Die Trennwand wird weiter aufgemauert. Dabei wird immer von den Ecken ausgegangen und Richtung Wandmitte gearbeitet. Im…
  • Wand- und Deckenanschluss mit Bauschaum verfüllen
    © diybook | Abschließend wird noch der Wand- und Deckenanschluss mit Bauschaum verfüllt. Im Bereich des Wandanschlusses dient der Bauschaum…
<>

Werden diese wenigen Grundsätze beachtet, geht das Aufmauern der Trennwand zügig voran. Bei der Decke angekommen, werden wenige Zentimeter Luft gelassen, sodass auch hier ein ordnungsgemäßer Deckenanschluss hergestellt werden kann.

Der Deckenanschluss wird ebenfalls mit Bauschaum hergestellt. Diese Methode zählt ebenso zu den starren Anschlüssen und ist normgerecht.

Abschließend werden auch noch alle Zwischenräume des starren Wandanschlusses mit Bauschaum verfüllt. Wie bei den Stößen auch dient er in diesem Fall als Dämmmaterial.

Ergebnis

  • Ergebnis des Projekts - Trennwand bauen
    zur Bildreihe
    © diybook | Geschafft! Die Trennwand ist gebaut. Die Sache mit dem Mauern ohne Mörtel ist dabei gar nicht so schlecht, wird dadurch doch…
<>

Geschafft, die Trennwand ist fertig! Wer hätte gedacht, dass selbst Tonziegel einmal geklebt werden könnten?

Aber die Mauer steht und das Bauen der Trennwand ging wahnsinnig schnell. Auch das Anmischen und Verarbeiten von Mörtel ist weitestgehendst entfallen.  

Alles in allem ist das Mauern ohne Mörtel eine tolle Sache!

Früher galt: Egal ob eine tragende Mauer oder eine nicht tragende Trennwand gebaut werden soll - werden Ziegel aus Ton verwendet, wird auch Mörtel benötigt! Hat das so vor etlichen Jahren noch gestimmt, gilt es heute nicht mehr. Denn auch Ziegel aus Ton werden neuerdings geklebt. Quasi mauern ohne Mörtel. Wie das funktioniert und was bei der Verarbeitung von Planziegeln mit diesem Ziegelkleber alles beachtet werden muss, zeigt nachfolgende Anleitung anhand des Projektes "Trennwand bauen".
  • Vorbereitung und Einrichtung
    © diybook | Die Vorbereitungen beim Trennwand-Bauen umfassen, wie bei anderen Mauerarbeiten auch, das genaue Einrichten und Ausmessen der ersten Ziegelschar. Die Position wird daher laut Plan eingemessen und die erste Ziegelschar mit einer Richtschnur begrenzt.
  • Mörtel beim Mauern ohne Mörtel
    © diybook | Leider geht es auch beim Mauern ohne Mörtel nicht ganz ohne. Denn für die erste Ziegelschar wird trotz allem Mauermörtel benötigt. Das Mörtelbett gleicht dabei die immer vorhandenen Unebenheiten der Rohdecke oder des Fundaments aus. Für das Mörtelbett wird ausreichend elastischer Mörtel der Klasse M5 verwendet.
  • Mauern der ersten Zielegschar
    © diybook | Die erste Ziegelschar ist die wichtigste Schar einer jeden Mauer. Die Ziegel der Trennwand werden daher, wie eigentlich immer beim Mauern, gerade und von oben in das Mörtelbett eingesetzt.
  • Ausrichten der ersten Ziegelschar
    © diybook | Mit Wasserwaage und Richtscheit werden nun die Ziegel in der Waagerechten und in der Flucht genauestens ausgerichtet. Immerhin bildet diese Ziegelschar die Basis der Trennwand! Aber Achtung: Die Richtschnur darf die Ziegel dabei nicht berühren!
  • Kleber auftragen und vorlegen
    © diybook | Vor dem Versetzen der Ziegel werden die Ziegel bei Bedarf entstaubt bzw. genässt. Anschließend wird der Einkomponentenkleber mittig mit einer Dicke von ca. 3 cm aufgetragen. Es sollte nur so viel Kleber aufgetragen werden, wie in 3 Minuten verarbeitet werden kann, da der Kleber mit der Zeit kollabiert.
  • Ziegel einsetzen
    © diybook | Nun wird der Ziegel von oben nach unten auf knirsch gesetzt. Der übliche Ziegelversatz von 2/3 der Ziegelhöhe wird auch hier eingehalten.
  • Herstellung des Wandanschlusses
    © diybook | Beim Trennwand-Bauen reicht in der Regel ein starrer Wandanschluss aus. Dazu wird in jede zweite Ziegelschar ein Flachstahlanker eingebracht.
  • Aufsetzen und Einrichten des Eckziegels
    © diybook | Wie beim Mauern üblich, wird bei den Eckziegeln begonnen und Richtung Wandmitte gearbeitet. So auch hier! Die penible Ausrichtung und Einrichtung der abschließenden Ecksteine stellt das Mauern einer geraden Wand sicher.
  • Ziegel an Stößen einpassen
    © diybook | Bei Stößen passen in der Regel keine ganzen Ziegel. Die Ziegel werden daher mit einer Ziegelschneidmaschine auf das benötigte Maß gebracht und eingesetzt. Der verbleibende Zwischenraum wird mit gewöhnlichem Bauschaum verfüllt.
  • Kontrolle der Flucht und der waagerechten Ausrichtung
    © diybook | Trotz eines ebenen Untergrundes und dem Spannen einer Richtschnur sollte die waagerechte Ausrichtung genauso wie die gerade Flucht immer kontrolliert werden. Nicht umsonst ist Vertrauen gut, Kontrolle aber besser.
  • Trennwand bauen - weiter aufmauern
    © diybook | Die Trennwand wird weiter aufgemauert. Dabei wird immer von den Ecken ausgegangen und Richtung Wandmitte gearbeitet. Im Deckenbereich werden die Ziegel nicht genau eingepasst, sodass wenige Zentimeter Luft für den Deckenanschluss verbleiben.
  • Wand- und Deckenanschluss mit Bauschaum verfüllen
    © diybook | Abschließend wird noch der Wand- und Deckenanschluss mit Bauschaum verfüllt. Im Bereich des Wandanschlusses dient der Bauschaum lediglich als dämmendes Füllmaterial. Im Bereich der Decke wird der Deckenanschluss erst hergestellt.
  • Ergebnis des Projekts - Trennwand bauen
    © diybook | Geschafft! Die Trennwand ist gebaut. Die Sache mit dem Mauern ohne Mörtel ist dabei gar nicht so schlecht, wird dadurch doch nicht nur Arbeitszeit sondern auch Gerät gespart.
<>

Mauern ohne Mörtel – geht das überhaupt? Wer eine Trennwand aus Planziegeln bauen will, wird schnell auf die Möglichkeit stoßen, die Mauer auch mit Ziegelkleber hochziehen zu können. Das kann die Arbeit wesentlich beschleunigen. Allerdings ist auf eine korrekte Handhabung zu achten. Einen schnellen Überblick zum Thema gibt unsere Video-Anleitung "Trennwand bauen"!

Das Video demonstriert dabei die Errrichtung einer Trennwand unter Einsatz eines feuchtigkeitshärtenden Einkomponenten-Klebers. Seht selbst, wie einfach und sauber das Verbinden der Ziegel dabei ist! Außerdem verraten wir, warum auch das Mauern ohne Mörtel am Ende nicht ganz ohne Mörtel auskommt.

Früher galt: Egal ob eine tragende Mauer oder eine nicht tragende Trennwand gebaut werden soll - werden Ziegel aus Ton verwendet, wird auch Mörtel benötigt! Hat das so vor etlichen Jahren noch gestimmt, gilt es heute nicht mehr. Denn auch Ziegel aus Ton werden neuerdings geklebt. Quasi mauern ohne Mörtel. Wie das funktioniert und was bei der Verarbeitung von Planziegeln mit diesem Ziegelkleber alles beachtet werden muss, zeigt nachfolgende Anleitung anhand des Projektes "Trennwand bauen".
Werkzeuge: 
Richtschnur
Richtschnur
"Was nicht passt, wird passend gemacht!", besagt ein weiser Spruch in der Baubranche.
Wasserwaage
Wasserwaage
Wasserwaagen kennt gewiss jeder Heimwerker, da ohne sie ein korrektes und ebenmäßiges Arbeiten kaum möglich wäre. Dies beginnt beim Aufhängen von Bildern und endet bei waagerechten Mauern.
Gummihammer
Gummihammer
Der Einsatz eines Gummihammers ist in vielen handwerklichen Bereichen sinnvoll und kommt daher in den verschiedensten Gewerken zum Einsatz. Dabei dient er vorrangig als sanftes Schlagwerkzeug und ist dazu bestimmt Werkstücke ohne Beschädigungen miteinander zu verbinden.
Maßband
Maßband
Das Maßband, auch Messband oder Bandmaß genannt, ist die flexibel bewegliche Alternative zum Zollstock. Oftmals ist auch von einem Rollmeter die Rede, obwohl das Maßband durchaus nicht nur einen Meter, sondern auch 10 - 100 Meter lang sein kann.
Maurerkelle
Maurerkelle
"Was dem Koch sein Löffel, ist dem Maurer seine Kelle." - Und da ein Menü nur mit dem richtigen Equipment zu einem Genuss wird, muss auch der Maurer die passende Maurerkelle haben, um seine Arbeit mit der entsprechenden Sorgfalt und Genauigkeit durchführen zu können.
Mörtelpfanne
Mörtelpfanne
Die Mörtelpfanne gehört zu den erhabenen Werkzeugen, die bereits auf antike Vorbilder zurückblicken. An ihrer Nützlichkeit hat sich seitdem nichts geändert. Deshalb zählt die Mörtelpfanne nach wie vor zur Grundausstattung eines jeden Maurers.
Maurerhammer
Maurerhammer
Wie der Name "Maurerhammer" bereits vermuten lässt, wird dieser hauptsächlich beim Maurern eingesetzt. Diese Hammerart ist auf die speziellen Anforderungen, wie sie beim Maurern zu finden sind, zugeschnitten.
Bauschaumpistole
Bauschaumpistole
Polyurethanschaum, oft auch einfach Bauschaum genannt, ist ein überaus praktischer Baustoff, mit dem sich nicht nur Fenster und Türen fixieren lassen.
Ziegelschneidmaschine
Ziegelschneidmaschine
"In jedem Betrieb ist ein guter Schnitt nötig". - Um auch auf der Baustelle einen guten Schnitt zu machen, eignet sich die Ziegelschneidmaschine hervorragend. Mit diesem praktischen Gerät wird aus jeder Arbeit an Wänden, Mauern und Pfeilern garantiert eine gerade Sache.
Materialien: 
Mauermörtel
Mauermörtel
Beim Kuchenbacken ist ein guter Teig schon der halbe Weg zum Erfolg. Beim Mauermörtel gilt genau dasselbe: Mit den richtigen Zutaten sorgfältig zubereitet, ist dieser Klassiker unter den Baumaterialien Garant für standfeste Mauern und Gebäude.
Planziegel
Planziegel
Namensgebend für dieses Baumaterial ist nicht etwa der Umstand, dass sich mit solchen Steinen das Mauern leichter planen ließe.
Ziegelkleber
Ziegelkleber
„Schaumkleber aus der Sprühdose, statt Mörtelkübel“ Ein Slogan, der auch heute noch (zu Unrecht) für verwunderte Mienen und skeptische Blicke sorgt.
PU Schaum / Montageschaum
PU Schaum / Montageschaum
PU Schaum, auch bekannt unter den Namen Zargenschaum, Bauschaum oder Montageschaum, findet Verwendung beim Dämmen, Verkleben und Isolieren. Der kraftvolle Schaum aus der Dose wird außerdem bei der Montage von Türen und Fenstern sowie zum Füllen von Fugen und Hohlräumen auf Baustellen eingesetzt.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Zwischenwand bauen - Nicht tragende Wände mauern

    Eine massive Zwischenwand bauen und mit Ziegel mauern. Diese Anleitung zeigt wie das Errichten einer nicht tragenden Wand aus massiven Ziegeln gelingt.
  • Selbermachen

    Wand mauern

    Eine Wand zu mauern erfordert Kraft und Ausdauer. Die Wand soll schließlich gerade werden. Der Artikel gibt Einblicke ins Mauern von Wänden.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.