Türöffnung vergrößern

Türöffnung vergrößern - Ziegel mit Winkelschleifer schneiden
4.8
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 29.11.2018
Das Vergrößern einer Türöffnung ist normalerweise kein Thema des Alltags. Akut wird es aber dann, wenn die Notwendigkeit einer größeren Tür besteht bzw. gefordert ist. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn über Barrierefreiheit nachgedacht wird. So wäre es schwierig bis unmöglich, mit Kinderwagen bzw. Rollstuhl durch 70 cm schmale Türöffnungen zu manövrieren. Aber auch der Einbau von Brandschutztüren kann das Anpassen der Türöffnung erforderlich machen – so wie bei unserem Projekt! In dieser Anleitung zeigen wir, wie sich die lichte Breite einer Tür anpassen und so die Türöffnung vergrößern lässt!
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Ausgangssituation - die Grundlagen

  • Türlichte nach dem Einbau des Türsturzes
    zur Bildreihe
    © diybook | Der Türsturz wurde eingebaut. Jetzt muss nur noch die restliche Tür auf Maß gebracht werden.
<>

Ziel des Gesamtprojektes "Türrahmen vergrößern" ist es, eine Türöffnung sowohl in der Höhe als auch in der lichten Breite anzupassen. Denn die notwendig gewordene Brandschutztür ist höher und breiter als die zuvor eingebaute Türe. 

Der erste Teil dieses Projektes hat gezeigt, wie der alte Türrahmen entfernt wurde. Im zweiten Teil hingegen wurde der Türsturz entfernt und ein neuer Türsturz nachträglich eingebaut. Dieser dritte und letzte Teil zeigt nun, wie nicht nur die lichte Breite auf das benötigte Maß gebracht wird, sondern auch, wie der Türrahmen anschließend zwecks sauberen Türanschlusses verputzt werden kann.

Sicherheitshinweis

Hier handelt es sich um eine nicht tragende Wand. Bei tragenden ist in jedem Fall der Statiker miteinzubeziehen. Denn dann sind Schäden an der Bausubstanz nämlich nicht ausgechlossen! 

Zudem muss vor dem Aufscheiden sichergestellt werden, dass sich darin keine Leitungen befinden. Sonst kann dieses einfache Projekt schnell sehr böse enden! 

Werkzeug und Material

Für das Vergrößern der Türöffnung werden neben den obligatorischen Werkzeugen wie Maßband, Wasserwaage und Stift zudem ein großer Winkelschleifer mit entsprechendem Blatt sowie ein Hammer samt Meißel benötigt. Allternativ kann zum Schneiden der Ziegel aber auch eine Ziegelschneidmaschine (Alligator) eingesetzt werden.

Für das Verputzen der Türöffnung werden ein Baueimer, ein Rührstab, ein Quast sowie ein Reibebrett und Mauermörtel benötigt. Natürlich dürfen einige gerade Latten, idealerweise Schalungsbretter und Schraubzwingen nicht fehlen.

Ausmessen der Türlichte - Breite

  • Türbreite ausmessen
    zur Bildreihe
    © diybook | Zuerst wird gemessen. Mit dem Maßband bewaffnet, wird die neue lichte Breite der Tür eingemessen und angezeichnet.
  • Lichte Breite vertikal anzeichnen
    © diybook | Ist die Breite markiert, kann mit der Wasserwaage die lichte Breite vertikal angezeichnet werden. Beim Anzeichnen sollte mit…
  • Türschenkel begradigen
    © diybook | Muss auch der andere Schenkel etwas begradigt werden, wird das durch eine Linie markiert.
<>

Bevor nun Hand angelegt und die Türlichte vergrößert wird, müssen die Maße der zukünftigen Breite eingemessen und angezeichnet werden. Mit einem Maßband wird dazu zunächst eine lichte Breite von 90 cm angezeichnet.

Anschließend wird diese Markierung nun entlang des Türrahmens mit Hilfe einer Wasserwaage zu beiden Seiten und auch auf der gegenüberliegenden Seite des Rahmens angezeichnet. Auf der gegenüberliegenden Seite deshalb, weil die Ziegel mit dem Winkelschleifer von beiden Seiten eingeschnitten werden.

 

Türöffnung vergrößern

  • Mauer beidseitig einschneiden
    zur Bildreihe
    © diybook | Nun wird es staubig. Mit einem Winkelschleifer und einem Diamantblatt schneiden wir die Mauer zu beiden Seiten ein. Aber…
  • Ziegel wegstemmen
    © diybook | Hat sich der Staub gelegt, werden die verbleibenden Mauerteile einfach weggestemmt. Mehr als ein Schlag ist dabei nicht…
  • Vergrößerte Türöffnung
    © diybook | Perfekt! Die Türöffnung ist vergrößert und auch die Breite sollte annähernd passen. Schön wären jetzt noch gerade Kanten. Vor…
<>

Sind die Linien gezeichnet, kann mit dem Schneiden der Ziegel begonnen werden. Bei diesem Projekt wurde ein großer Winkelschleifer mit einem Diamantblatt dazu verwendet, die Ziegel von beiden Seiten einzuschneiden. Aber Achtung, das ist eine sehr, sehr staubige Angelegenheit. Alternativ kann die Wand auch mit einem für Ziegel geeigneten Fuchschwanz sowie einer Ziegelschneidmaschine (Alligator) geschnitten werden. Die letzte ebenfalls nicht so staubige Alternative ist die Bearbeitung der Wand mit Hammer und Meißel oder einem Bohrhammer.

Tipp: In Wohnräumen bzw. bewohnten Gebäuden ist das Stemmen oder das Schneiden mit dem Alligator die Methode der Wahl!

Ist das geschafft und hat sich der Staub weitestgehendst verzogen, können die Mauerteile mit Fäustel und Meißel sehr leicht entfernt werden. Das wäre geschafft und die lichte Breite hat in etwa die benötigten Maße.

Verputzen vorbereiten

  • Türöffnung einschalen
    zur Bildreihe
    © diybook | Dazu werden die Schenkel zu beiden Seiten mit geraden Brettern, idealerweise Schalbrettern, eingeschalt. Zum Fixieren der…
  • Fertig geschalte Türöffnung
    © diybook | Ist die Tür, besser gesagt sind die Schenkel vorbereitet, kann schon fast verputzt werden. Was noch fehlt ist der Putzmörtel.
  • Putzmörtel anrühren
    © diybook | Zum Anrühren des Putzmörtels wird Wasser in einem Baueimer vorgelegt und der Putzmörtel eingestreut. Verrührt wird dieser…
<>

Da beim Versetzen des Türsturzes die Auflageflächen desselben neu gemauert werden mussten, laufen die Schenkel des Türrahmens nun oben etwas auseinander. Um das zu korrigieren, werden die Schenkel kurzerhand mit Putzmörtel verputzt. Zum einen verlaufen die Schenkel dann gerade und zum anderen wird das Mauerwerk zusätzlich stabilisiert. In Summe hilft das beim späteren Einbau der Brandschutztüre.

Vor dem Verputzen müssen die Schenkel aber erst geschalt werden. Dazu fixieren wir mit einer Zwinge entsprechend lange, vor allem aber gerade Bretter entlang beider Schenkel zu beiden Seiten des Türrahmens. Dabei ist natürlich auf die vertikale Ausrichtung genau zu achten. Die Zwingen werden so platziert, dass sich die Bretter möglichst nicht verdrehen.

Ist der Türrahmen einmal eingeschalt, kann Putzmörtel angerührt werden. Dazu wird in einem Eimer Wasser vorgelegt und der Putzmörtel solange eingestreut, bis dieser eine sämige bis steife Konsistenz erreicht.

Türöffnung verputzen

  • Mauerwerk nässen
    zur Bildreihe
    © diybook | Vorbereitend für das Verputzen wird die Wand gesäubert und gut genässt. Denn Trennschichten wie Staub verhindern die Verbindung…
  • Putzmörtel anwerfen
    © diybook | Jetzt wird verputzt. Dazu wird der Putzmörtel im Überschuss angeworfen. Zugegeben, das erfordert mehr als nur Schwung. Auch…
  • Große Fehlstellen mit Ziegeln füllen
    © diybook | Allzugroße Fehlstellen sind zuvor mit Ziegeln zu befüllen. In der Regel beträgt die maximale Schichtdicke von Putz 30 mm.
  • Putz reiben
    © diybook | Konnte der Putzmörtel an Festigkeit gewinnen, kann dieser jetzt abgerieben werden. Mit einem Reibebrett glätten wir den Putz…
<>

Bevor der Türrahmen verputzt wird, muss das Mauerwerk gut genässt werden. Das bindet noch vorhandene Staub- und Mörtelreste und stellt ein gute Verbindung des Putzes mit dem Mauerwerk sicher.

Danach kann der Putzmörtel angeworfen werden. Das sieht zwar sehr einfach aus, ist aber wohlgemerkt einer der schwierigeren Arbeiten. Ok, vielleicht ist schwierig das falsche Wort, aber eins steht fest: Anwerfen erfordert Übung! Nicht mit purer Gewalt, sondern mit Schwung und der richtigen Technik gelingt es, auch den Putz an das Mauerwerk anzuwerfen. Das Anwerfen des Putzes ist deshalb so wichtig, weil nur auf diese Weise das Material auch in die kleinsten Fugen eindringt, um einen optimalen Verbund mit dem Untergrund einzugehen. Sind die Fehlstellen zu tief (> 30 mm), müssen in der Regel Ziegel eingearbeitet werden.

Nach dem Anziehen des Putzmörtels kann die Oberfläche mit einem Reibebrett geglättet und eine Struktur eingearbeitet werden. Dazu muss der Putzmörtel allerdings an Festigkeit gewonnen haben. Ist dieser zu feucht, wird das Unterfangen missglücken.

Ergebnis

  • Ergebnis
    zur Bildreihe
    © diybook | Fertig ist das Vergrößern der Türöffnung! Es war gar nicht so kompliziert, wie es am Anfang klingen mochte.
<>

Geschafft! War das Vergrößern der Türöffnung ein Kinderspiel, so ist beim Anwerfen von Putz etwas Übung gefragt. Aber selbst das Anwerfen kann mit genügend Ausdauer und Geduld erlernt werden. 

Der Trick ist, den Putz nicht zu dünn anzumachen und Ruhe zu bewahren. Nun jedenfalls kann die Brandschutztür kommen! Wie diese eingebaut wird, zeigt ein anderer Artikel. 

Das Vergrößern einer Türöffnung ist normalerweise kein Thema des Alltags. Akut wird es aber dann, wenn die Notwendigkeit einer größeren Tür besteht bzw. gefordert ist. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn über Barrierefreiheit nachgedacht wird. So wäre es schwierig bis unmöglich, mit Kinderwagen bzw. Rollstuhl durch 70 cm schmale Türöffnungen zu manövrieren. Aber auch der Einbau von Brandschutztüren kann das Anpassen der Türöffnung erforderlich machen – so wie bei unserem Projekt! In dieser Anleitung zeigen wir, wie sich die lichte Breite einer Tür anpassen und so die Türöffnung vergrößern lässt!
  • Türlichte nach dem Einbau des Türsturzes
    © diybook | Der Türsturz wurde eingebaut. Jetzt muss nur noch die restliche Tür auf Maß gebracht werden.
  • Türbreite ausmessen
    © diybook | Zuerst wird gemessen. Mit dem Maßband bewaffnet, wird die neue lichte Breite der Tür eingemessen und angezeichnet.
  • Lichte Breite vertikal anzeichnen
    © diybook | Ist die Breite markiert, kann mit der Wasserwaage die lichte Breite vertikal angezeichnet werden. Beim Anzeichnen sollte mit der Wasserwaage gearbeitet werden, denn nur so wir der neue Türstock auch gerade.
  • Türschenkel begradigen
    © diybook | Muss auch der andere Schenkel etwas begradigt werden, wird das durch eine Linie markiert.
  • Mauer beidseitig einschneiden
    © diybook | Nun wird es staubig. Mit einem Winkelschleifer und einem Diamantblatt schneiden wir die Mauer zu beiden Seiten ein. Aber ACHTUNG: Sind die Räume bewohnt, sollten die Ziegel tunlichst NICHT mit dem Winkelschleifer geschnitten werden! Nicht so staubige Alternativen wären das Stemmen von Hand, das Stemmen mit dem Bohrhammer oder aber auch der Einsatz einer Ziegelschneidmaschine.
  • Ziegel wegstemmen
    © diybook | Hat sich der Staub gelegt, werden die verbleibenden Mauerteile einfach weggestemmt. Mehr als ein Schlag ist dabei nicht vonnöten und ein sauberer und gerader Türschenkel ist geschaffen.
  • Vergrößerte Türöffnung
    © diybook | Perfekt! Die Türöffnung ist vergrößert und auch die Breite sollte annähernd passen. Schön wären jetzt noch gerade Kanten. Vor allem in Türsturznähe läuft die lichte Breite etwas auseinander. Abhilfe schafft das Verputzen mit Putzmörtel. Damit wird nicht nur eine gerade Kante geschaffen, sondern es werden auch die Ziegel stabilisiert.
  • Türöffnung einschalen
    © diybook | Dazu werden die Schenkel zu beiden Seiten mit geraden Brettern, idealerweise Schalbrettern, eingeschalt. Zum Fixieren der Schalbretter eignen sich einfache Schraub-Zwingen.
  • Fertig geschalte Türöffnung
    © diybook | Ist die Tür, besser gesagt sind die Schenkel vorbereitet, kann schon fast verputzt werden. Was noch fehlt ist der Putzmörtel.
  • Putzmörtel anrühren
    © diybook | Zum Anrühren des Putzmörtels wird Wasser in einem Baueimer vorgelegt und der Putzmörtel eingestreut. Verrührt wird dieser mittels Rührwerk bei niedrigen (max. 600 / min.) Umdrehungen, solange bis eine klumpenfreie, zähe Masse vorliegt.
  • Mauerwerk nässen
    © diybook | Vorbereitend für das Verputzen wird die Wand gesäubert und gut genässt. Denn Trennschichten wie Staub verhindern die Verbindung des Putzmörtels mit dem Untergrund.
  • Putzmörtel anwerfen
    © diybook | Jetzt wird verputzt. Dazu wird der Putzmörtel im Überschuss angeworfen. Zugegeben, das erfordert mehr als nur Schwung. Auch wenn anfangs der meiste Putz wieder runterfällt, nicht verzagen! Bis die richtige Technik erlernt wurde, kann das einige Zeit dauern. Das Anwerfen ist wichtig, damit auch die kleinsten Ritzen mit Putzmörtel befüllt sind und ein optimaler Verbund entsteht.
  • Große Fehlstellen mit Ziegeln füllen
    © diybook | Allzugroße Fehlstellen sind zuvor mit Ziegeln zu befüllen. In der Regel beträgt die maximale Schichtdicke von Putz 30 mm.
  • Putz reiben
    © diybook | Konnte der Putzmörtel an Festigkeit gewinnen, kann dieser jetzt abgerieben werden. Mit einem Reibebrett glätten wir den Putz mit kreisenden Bewegungen. So sieht nachher alles viel ordentlicher aus.
  • Ergebnis
    © diybook | Fertig ist das Vergrößern der Türöffnung! Es war gar nicht so kompliziert, wie es am Anfang klingen mochte.
<>

Dieses Video zeigt das Vergrößern einer Türöffnung mit Hilfe eines großen Winkelschleifers. Die Ziegel werden dabei mit der Trennscheibe fein säuberlich auseinander geschnitten. Das ist eine sehr effektive Art für einen Mauerdurchbruch, aber zugleich auch eine sehr schmutzige.

Das Vergrößern der Türöffnung ist keine Aufgabe für jeden Tag. Umso wichtiger ist es, bei der Arbeit genau zu wissen, worauf geachtet werden muss. Dieses Video zeigt nicht nur, wie schnell das Schneiden des Mauerdurchbruchs erledigt sein kann, sondern auch, was dann noch getan werden muss, um eine saubere Türöffnung herzustellen.

Aber Achtung: Hier handelt es sich um eine nicht tragende Wand! Bei tragenden Wänden ist in jedem Fall der Statiker miteinzubeziehen. Zudem muss vor dem Aufschneiden sichergestellt werden, dass sich darin keine Leitungen befinden. Sonst kann dieses einfache Projekt schnell sehr böse enden!

Das Vergrößern einer Türöffnung ist normalerweise kein Thema des Alltags. Akut wird es aber dann, wenn die Notwendigkeit einer größeren Tür besteht bzw. gefordert ist. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn über Barrierefreiheit nachgedacht wird. So wäre es schwierig bis unmöglich, mit Kinderwagen bzw. Rollstuhl durch 70 cm schmale Türöffnungen zu manövrieren. Aber auch der Einbau von Brandschutztüren kann das Anpassen der Türöffnung erforderlich machen – so wie bei unserem Projekt! In dieser Anleitung zeigen wir, wie sich die lichte Breite einer Tür anpassen und so die Türöffnung vergrößern lässt!
Werkzeuge: 
Maßband
Maßband
Das Maßband, auch Messband oder Bandmaß genannt, ist die flexibel bewegliche Alternative zum Zollstock. Oftmals ist auch von einem Rollmeter die Rede, obwohl das Maßband durchaus nicht nur einen Meter, sondern auch 10 - 100 Meter lang sein kann.
Winkelschleifer / Trennschleifer / Flex
Winkelschleifer / Trennschleifer / Flex
Viele Namen, aber nur ein Gerät: Man kennt es als Winkelschleifer, Trennschleifer, Flex und unter einigen anderen umgangssprachlichen Begriffen. Immer handelt es sich dabei lediglich um ein elektrisch angetriebenes Werkzeug mit rotierender Schleifscheibe.
Fäustel
Fäustel
Der Fäustel ist eine spezielle Ausführung eines Hammers und ist bitte nicht mit den Handschützern für kalte Tage zu verwechseln. Er wird aus den verschiedensten Materialien hergestellt und sieht aus - wie ein Hammer ohne abgeschrägte Seite.
Meißel - Stemmeisen
Meißel - Stemmeisen
Nein, der Meißel ist nicht die männliche Variante der Meise. Vielmehr handelt es sich dabei um ein praktisches Werkzeug, das bei großen Renovierungsarbeiten unbedingt vonnöten ist. Es ist auch unter dem Namen Stemmeisen bekannt.
Wasserwaage
Wasserwaage
Wasserwaagen kennt gewiss jeder Heimwerker, da ohne sie ein korrektes und ebenmäßiges Arbeiten kaum möglich wäre. Dies beginnt beim Aufhängen von Bildern und endet bei waagerechten Mauern.
Baueimer (Baukübel)
Baueimer (Baukübel)
Was wäre ein Heimwerker ohne seinen Baueimer? Tatsächlich erweist sich ein Eimer bei verschiedenen Arbeiten in Haus und Garten als unverzichtbarer Begleiter.
Rührwerk (Farb- und Mörtelrührer)
Rührwerk (Farb- und Mörtelrührer)
"Die Mischung macht's!" Mit einem echten Rührwerk sind sowohl Handwerker wie auch Heimwerker in der Lage, Farben, Lasuren und Lacke, aber auch Fliesenkleber, Mörtel sowie andere Substanzen gründlich zu vermengen, ohne dabei Gefahr zu laufen, die geliebte Bohrmaschine zu überlasten.
Rührstab
Rührstab
Mit einem Rührstab ist nicht das Küchengerät für leckere Cremesuppen gemeint, sondern ein spezieller Aufsatz für die Bohrmaschine. Durch die hohe Umdrehung der Bohrmaschine und die Form des Rührstabes lassen sich Spachtelmasse und diverse Kleber schnell und einfach herstellen.
Quast / Malerbürste
Quast / Malerbürste
Der Quast - ein großer, haariger Pinsel mit vielen Borsten - gehört zur Gattung der Tapezierpinsel oder Malerpinsel. Er wird auch Weißpinsel, Nasspinsel und Deckenbürste genannt. Durch seine dichten Borsten und praktische Größe bietet der Quast sehr viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten.
Materialien: 
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Runden Wanddurchbruch selber machen

    Oft ist ein nachträglicher Wanddurchbruch gefragt. Wir zeigen, wie sich mit einem Bohrhammer ein runder Wanddurchbruch selber machen lässt.
  • Selbermachen

    Stahlzarge einbauen - Die Dübelmontage

    Die Frage beim Stahlzarge Einbauen lautet: Dübelmontage oder Einmauern? Wir zeigen wie das Einbauen der Zarge mit der Dübelmontage gelingt.
  • Selbermachen

    Tür einbauen, Türzarge einbauen

    Tür einbauen Schritt für Schritt! Um eine Türzarge einbauen zu können, braucht es kaum mehr als etwas Geschick und diese kleine Anleitung.

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.