Fenstersturz einbauen

Eingebauter Fenstersturz
4.833335
Schwierigkeit: 
Kosten: 
Zeit: 
Aktualisiert am 13.06.2018
Moderne Bauwerke haben eines gemeinsam: Sie glänzen durch eine offene und freundliche Bauweise und haben daher eine besonders hohe Dichte an Fenstern. Aber es kommt noch besser! Denn ist es einmal zu hell, dienen moderne Rollos dazu, das Heim in eine behagliche Kuschelhöhle zu verwandeln. Den Maurer erwartet damit allerdings erneut eine Menge Arbeit. Denn wie schon bei den Türen braucht er auch hier wieder jede Menge geschnittene Ziegel und einen Sturz. Was alles zu beachten ist, um einen Fenstersturz einzubauen, zeigt der nachfolgende Artikel.
Lange Romane sind nicht dein Ding? Dann schau Dir doch unser Video an!

Werkzeug und Material

Um einen Fenstersturz einbauen zu können, werden prinzipiell alle Werkzeuge und Materialien wie beim Türsturz gebraucht: Neben Mörtel, Ziegeln und Überlegern sind zum Ausmessen und Einrichten der Baulaser, Maßband, Wasserwaage, Richtscheit und Schnur erforderlich. Außerdem müssen Maurerkelle, Mörtelpfanne, ein Maurerhammer sowie ein Baueimer bereit liegen. Die Ziegelschneidemaschine rundet die Liste erneut perfekt ab.

Einmessen des Fenstersturzes

  • Baulaser
    zur Bildreihe
    © diybook | Gemeinsam mit dem Empfangsteil sorgt der Baulaser nicht nur für ein waagerechtes Fundament, sondern dient auch dem Übertragen…
  • Metermaß bestimmen
    © diybook | Bevor der Fenstersturz eingemessen werden kann, muss das Metermaß ab der Rohdecke bestimmt werden. Da der höchste Punkt der…
  • Metermaß übertragen und Fenstersturz einmessen
    © diybook | Anschließend wird das Metermaß mit Hilfe des genullten Empfängers auf die bereits gemauerten Wände übertragen. Von hier aus…
<>

Vor dem Einbauen eines Fenstersturzes muss die Höhe der Wand eindeutig bestimmt werden. Hierzu bedient man sich des Metermaßes. Das Metermaß umfasst die Höhe von 1 Meter ab dem fertigen Fußboden. Wie aber bestimmt sich das Metermaß?

Der höchste Punkt der Rohdecke ist schon durch das Nivellieren bekannt. Jetzt wird von diesem Punkt ausgehend die Höhe des Fußbodenaufbaus (in der Regel 10-25 cm) aufgeschlagen und 1 Meter zusätzlich addiert. Damit ist das Metermaß bekannt. Sein Wert dient im weiteren Verlauf als Referenzpunkt für alle Messungen der Höhe. Um den Punkt auch dauerhaft zu verorten, wird der Empfänger des Baulasers auf diese Höhe genullt und das Metermaß auf alle bereits gemauerten Wände übertragen.

Ausgehend von dem Referenzmaß kann nun der jeweilige Fenstersturz an allen Wänden gleichermaßen genau eingemessen werden. Die Höhe des jeweiligen Sturzes ist dabei immer dem zugrundeliegenden Bauplan zu entnehmen.

Fenstersturz mit Stufensturz

  • Der Stufensturz
    zur Bildreihe
    © diybook | Der Stufensturz: Da bei diesem Bau alle Fenster und Terrassentüren mit Rollläden versehen werden sollen, wird beim Einbauen des…
<>

Ein Fenstersturz ist grundsätzlich genauso wie ein Türsturz zu mauern. Mit einer Ausnahme: Werden Fenster mit Rollläden ausgestattet, wird heute statt dem gewöhnlichen Fenstersturz ein Stufensturz ausgebildet. Zwar ist dieser nicht zwingend notwendig, aber in Hinblick auf immer effizientere energiesparende Häuser und moderne Wohnkonzepte ist der Stufensturz durchaus sinnvoll. Denn der Stufensturz ermöglicht die Ausbildung einer Mauer hinter dem Rollkasten, die zusätzlich gedämmt werden kann. Ohne Stufensturz wäre hinter dem Rollkasten weder Mauer noch Dämmung. 

Um sicherzugehen, dass der Stufensturz sowohl zum Fenster als auch zum Rollo passt, sind die benötigten Maße des Stufensturzes immer dem Fenster- und Türenplan zu entnehmen. Je nach Hersteller und Fensterbauer kann er unterschiedliche Ausmaße annehmen.

Das Vorbereiten der Auflageflächen

  • Auflageflächen vorbereiten
    zur Bildreihe
    © diybook | Als nächstes werden die Auflageflächen der Überleger vorbereitet. Da die Ausmaße eines Stufensturzes je nach Hersteller und…
  • Benötigte Höhe des Fenstersturzes herstellen
    © diybook | Ist die Auflagefläche nur minimal (weniger als 3 cm) zu tief, so hilft ein Mörtelbett, die entsprechende Höhe herzustellen.…
  • Höhe der zweiten Auflagefläche des Fenstersturzes herstellen
    © diybook | Auch die zweite Auflagefläche des Fenstersturzes wird auf die benötigte Höhe gebracht.
<>

Bevor der Fenstersturz eingebaut werden kann, müssen noch die Auflageflächen vorbereitet werden. Für den Stufensturz werden daher die Ziegel halbiert und in der Höhe dem Planmaß angepasst. 

Sind die Auflageflächen in der Höhe nicht zu 100% genau bzw. fehlen weniger als 3 cm auf die erforderliche Höhe, so wird ein Mörtelbett aus gewöhnlichem Mauermörtel hergestellt. Das Mörtelbett wird mit Maßband und Kelle möglichst genau aufgetragen.

Ebenso werden alle weiteren Auflageflächen vorbereitet und auf die entsprechende Höhe gebracht.

Fenstersturz einbauen

  • Fenstersturz einbauen
    zur Bildreihe
    © diybook | Fenstersturz einbauen: Anschließend kann der Fenstersturz in das Mörtelbett gehoben werden. Ist das Mörtelbett allerdings…
  • Höhe des Fenstersturzes kontrollieren
    © diybook | Nach dem Einsetzen der Überleger wird die Höhe des Fenstersturzes kontrolliert und gegebenenfalls korrigiert.
  • Zweiten Überleger des Fenstersturzes einbauen
    © diybook | Genauso wird auch mit dem zweiten, darüber liegenden Überleger verfahren.
<>

Sind die Auflageflächen hergestellt, können die Überleger vorsichtig in das Mörtelbett gelegt werden.

Wichtig dabei ist, dass das Mörtelbett bereits genug Festigkeit hat, um nicht einzusacken. Ist das Mörtelbett aber bereits zu trocken, so muss vor dem Aufsetzen Dünnbettmörtel aufgetragen werden.

Sobald die Überleger platziert sind, wird die Höhe des Fenstersturzes kontrolliert und gegebenenfalls mit dem Maurerhammer korrigiert. Auf diese Weise wird auch der zweite, höherliegende Überleger in das Mörtelbett gelegt und der Fenstersturz hergestellt. 

Fenstersturz fertigstellen und weiter aufmauern

  • Überleger mit Mörtel versehen
    zur Bildreihe
    © diybook | Anschließend wird der tiefer liegende Überleger des Fenstersturzes mit Mauermörtel versehen, und die noch offene Ziegelschar…
  • Geschnittene Ziegel mauern
    © diybook | Ziegel für Ziegel wird geschnitten und mit dem Überleger vermauert.
  • Kontrolle der Flucht und Planebenheit
    © diybook | Die Flucht und Planebenheit wird, wie beim Mauern üblich, laufend überprüft. Fehler in der Zielgeraden wären mehr als ärgerlich…
  • Rückansicht des Stufensturzes
    © diybook | Die Extraschicht Ziegel und Dämmung hilft dabei, auch beim Einbau von Rollläden Energie zu sparen.
  • Aufmauern der letzten Reihe
    © diybook | Ist der Fenstersturz eingebaut, folgt das Aufmauern der letzten Ziegelschar. Es kommt, wie es kommen muss, und sehr dünne…
<>

Sind die Überleger erst einmal verlegt, ist der Fenstersturz eingebaut. Der Stufensturz allerdings ist damit noch nicht fertiggestellt. Was hier noch fehlt, ist das Kernstück des Stufensturzes: das Mauerwerk hinter dem Rolladen!

Dazu wird auf dem tiefer liegenden Überleger ein Mörtelbett aufgetragen, und die noch offene Ziegelschar wird mit in der Höhe zugeschnittenen, halben Ziegelsteinen komplettiert. Die Ziegelsteine werden in der Höhe an den höher liegenden Überleger angeglichen, denn die resultierende Ebene dient als Untergrund der letzten Ziegelschar. Die Flucht und Planebenheit wird, wie beim Mauern üblich, laufend überprüft, denn Fehler in der Zielgeraden wären mehr als ärgerlich. 

Ist der Fenstersturz eingebaut, folgt das Aufmauern der letzten Ziegelschar. Die Herausforderung dabei ist, dass in diesem Fall die Ziegel mit einer Dicke von ca. 6 cm sehr dünn geschnitten werden müssen. Eine mühevolle, aber absolut notwendige Arbeit!

Das Ergebnis - Der Fenstersturz ist eingebaut

  • Der Fenstersturz ist eingebaut
    zur Bildreihe
    © diybook | Es ist geschafft und der Fenstersturz ist eingebaut!
<>

Es ist geschafft und der Fenstersturz ist eingebaut! Die Fenster und Rollläden können kommen!

Auch wenn das Mauern eines Fenstersturzes, im speziellen eines Stufensturzes, ganz schön zeitraubend ist, sollte nicht darauf verzichtet werden. Die Auswirkungen und die zu erwartende Ersparnis mögen im ersten Moment sehr gering erscheinen, aber bekanntlich macht viel Kleinvieh auch Mist. 

Um das Mauern der Wand abzuschließen, fehlt noch der letzte Schliff, nämlich der Ausgleich.

Anmerkung: Gerüchten zufolge wurde nach dem Mauern der ersten Fenster schon so manches zuvor geplante Fenster einfach vergessen...

 

Moderne Bauwerke haben eines gemeinsam: Sie glänzen durch eine offene und freundliche Bauweise und haben daher eine besonders hohe Dichte an Fenstern. Aber es kommt noch besser! Denn ist es einmal zu hell, dienen moderne Rollos dazu, das Heim in eine behagliche Kuschelhöhle zu verwandeln. Den Maurer erwartet damit allerdings erneut eine Menge Arbeit. Denn wie schon bei den Türen braucht er auch hier wieder jede Menge geschnittene Ziegel und einen Sturz. Was alles zu beachten ist, um einen Fenstersturz einzubauen, zeigt der nachfolgende Artikel.
  • Baulaser
    © diybook | Gemeinsam mit dem Empfangsteil sorgt der Baulaser nicht nur für ein waagerechtes Fundament, sondern dient auch dem Übertragen eines Referenzmaßes. Auf modernen Baustellen ist dieses Hilfsmittel nicht mehr wegzudenken!
  • Metermaß bestimmen
    © diybook | Bevor der Fenstersturz eingemessen werden kann, muss das Metermaß ab der Rohdecke bestimmt werden. Da der höchste Punkt der Rohdecke bereits durch das Nivellieren bekannt ist, wird von diesem Punkt ausgehend 1 Meter ab Fußbodenaufbau markiert und der Empfänger auf diese Höhe genullt.
  • Metermaß übertragen und Fenstersturz einmessen
    © diybook | Anschließend wird das Metermaß mit Hilfe des genullten Empfängers auf die bereits gemauerten Wände übertragen. Von hier aus kann nun der jeweilige Fenstersturz eingemessen werden. Im Beispiel liegt der Sturz für das Fenster auf 229 cm ab Fußboden.
  • Der Stufensturz
    © diybook | Der Stufensturz: Da bei diesem Bau alle Fenster und Terrassentüren mit Rollläden versehen werden sollen, wird beim Einbauen des Fenstersturzes ein Stufensturz hergestellt. Der Stufensturz erlaubt es, hinter dem Rollkasten eine Dämmung zu setzen. Ohne Stufensturz gäbe es hinter dem Rollo weder Mauerwerk noch Dämmung. Ein erhöhter Energieverlust wäre vorprogrammiert.
  • Auflageflächen vorbereiten
    © diybook | Als nächstes werden die Auflageflächen der Überleger vorbereitet. Da die Ausmaße eines Stufensturzes je nach Hersteller und Fensterbauer unterschiedlich sind, werden daher die Maße immer dem jeweiligen Fenster- und Türenplan entnommen. So werden die Ziegel laut Maß in Breite und Höhe geschnitten und aufgemauert. Die Auflageflächen selbst sollten dabei aber immer 12-25 cm betragen.
  • Benötigte Höhe des Fenstersturzes herstellen
    © diybook | Ist die Auflagefläche nur minimal (weniger als 3 cm) zu tief, so hilft ein Mörtelbett, die entsprechende Höhe herzustellen. Maßband und Kelle unterstützen dabei.
  • Höhe der zweiten Auflagefläche des Fenstersturzes herstellen
    © diybook | Auch die zweite Auflagefläche des Fenstersturzes wird auf die benötigte Höhe gebracht.
  • Fenstersturz einbauen
    © diybook | Fenstersturz einbauen: Anschließend kann der Fenstersturz in das Mörtelbett gehoben werden. Ist das Mörtelbett allerdings bereits trocken, wird zuvor Dünnbettmörtel aufgetragen.
  • Höhe des Fenstersturzes kontrollieren
    © diybook | Nach dem Einsetzen der Überleger wird die Höhe des Fenstersturzes kontrolliert und gegebenenfalls korrigiert.
  • Zweiten Überleger des Fenstersturzes einbauen
    © diybook | Genauso wird auch mit dem zweiten, darüber liegenden Überleger verfahren.
  • Überleger mit Mörtel versehen
    © diybook | Anschließend wird der tiefer liegende Überleger des Fenstersturzes mit Mauermörtel versehen, und die noch offene Ziegelschar wird mit halben und in der Höhe angepassten Ziegelsteinen komplettiert.
  • Geschnittene Ziegel mauern
    © diybook | Ziegel für Ziegel wird geschnitten und mit dem Überleger vermauert.
  • Kontrolle der Flucht und Planebenheit
    © diybook | Die Flucht und Planebenheit wird, wie beim Mauern üblich, laufend überprüft. Fehler in der Zielgeraden wären mehr als ärgerlich.
  • Rückansicht des Stufensturzes
    © diybook | Die Extraschicht Ziegel und Dämmung hilft dabei, auch beim Einbau von Rollläden Energie zu sparen.
  • Aufmauern der letzten Reihe
    © diybook | Ist der Fenstersturz eingebaut, folgt das Aufmauern der letzten Ziegelschar. Es kommt, wie es kommen muss, und sehr dünne Ziegel mit einer Dicke von ca. 6 cm müssen geschnitten werden. Dabei ist Feingefühl gefragt!
  • Der Fenstersturz ist eingebaut
    © diybook | Es ist geschafft und der Fenstersturz ist eingebaut!
<>

Ein gutes Haus zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass es betretbar ist. Deshalb ist überall dort, wo Maueröffnungen beim Hausbau Platz für Türen und Fenster schaffen sollen, zunächst ein entsprechender Sturz einzuplanen. Dieser muss sorgfältig positioniert und verbaut werden. Ist dies schon kein leichtes Unterfangen, wird es bei Fenstern, denen ein Rollladen-Kasten voranstehen soll, besonders interessant. Denn hier hilft nur ein Stufensturz weiter, sofern die zukünftige Dämmung des Hauses intakt bleiben soll.

Wie also vorgehen beim Fenstersturz- und Türsturz-Einbauen? Unser Video erklärt kurz und bündig die wichtigsten Grundlagen und gibt Tipps und Hinweise, die Orientierung schaffen. So wird es zwar nicht gleich möglich, schon morgen ein Haus in Eigenregie hochzuziehen. Aber ein erstes wichtiges Gefühl für das allgemeine Vorgehen ist gewonnen. Vom Einmessen über die Verarbeitung des Mörtels bis zum Schneiden und Verlegen der Ziegel: Das Projekt "Türsturz oder Fenstersturz einbauen" wird als Video lebhaft greifbar!

Moderne Bauwerke haben eines gemeinsam: Sie glänzen durch eine offene und freundliche Bauweise und haben daher eine besonders hohe Dichte an Fenstern. Aber es kommt noch besser! Denn ist es einmal zu hell, dienen moderne Rollos dazu, das Heim in eine behagliche Kuschelhöhle zu verwandeln. Den Maurer erwartet damit allerdings erneut eine Menge Arbeit. Denn wie schon bei den Türen braucht er auch hier wieder jede Menge geschnittene Ziegel und einen Sturz. Was alles zu beachten ist, um einen Fenstersturz einzubauen, zeigt der nachfolgende Artikel.
Werkzeuge: 
Baulaser
Baulaser
"Wird schon schief gehen", sagte der Bauleiter zu seinen Mitarbeitern - und die Wände wurden schief. Damit dies nicht noch einmal passiert, wird nun ein Baulaser angeschafft.
Maßband
Maßband
Das Maßband, auch Messband oder Bandmaß genannt, ist die flexibel bewegliche Alternative zum Zollstock. Oftmals ist auch von einem Rollmeter die Rede, obwohl das Maßband durchaus nicht nur einen Meter, sondern auch 10 - 100 Meter lang sein kann.
Mörtelpfanne
Mörtelpfanne
Die Mörtelpfanne gehört zu den erhabenen Werkzeugen, die bereits auf antike Vorbilder zurückblicken. An ihrer Nützlichkeit hat sich seitdem nichts geändert. Deshalb zählt die Mörtelpfanne nach wie vor zur Grundausstattung eines jeden Maurers.
Wasserwaage
Wasserwaage
Wasserwaagen kennt gewiss jeder Heimwerker, da ohne sie ein korrektes und ebenmäßiges Arbeiten kaum möglich wäre. Dies beginnt beim Aufhängen von Bildern und endet bei waagerechten Mauern.
Richtschnur
Richtschnur
"Was nicht passt, wird passend gemacht!", besagt ein weiser Spruch in der Baubranche.
Maurerhammer
Maurerhammer
Wie der Name "Maurerhammer" bereits vermuten lässt, wird dieser hauptsächlich beim Maurern eingesetzt. Diese Hammerart ist auf die speziellen Anforderungen, wie sie beim Maurern zu finden sind, zugeschnitten.
Richtscheit
Richtscheit
Wer den Richtscheit nicht kennt denkt vermutlich zuallererst an ein Werkzeug aus Holz. Das mag heute zwar nicht mehr zutreffen war früher aber gang und gäbe. Der Richtscheit, auch Abziehlatte genannt, ist unentbehrlich für Maurer-, Putz- oder sonstige Bauarbeiten.
Maurerkelle
Maurerkelle
"Was dem Koch sein Löffel, ist dem Maurer seine Kelle." - Und da ein Menü nur mit dem richtigen Equipment zu einem Genuss wird, muss auch der Maurer die passende Maurerkelle haben, um seine Arbeit mit der entsprechenden Sorgfalt und Genauigkeit durchführen zu können.
Baueimer (Baukübel)
Baueimer (Baukübel)
Was wäre ein Heimwerker ohne seinen Baueimer? Tatsächlich erweist sich ein Eimer bei verschiedenen Arbeiten in Haus und Garten als unverzichtbarer Begleiter.
Ziegelschneidmaschine
Ziegelschneidmaschine
"In jedem Betrieb ist ein guter Schnitt nötig". - Um auch auf der Baustelle einen guten Schnitt zu machen, eignet sich die Ziegelschneidmaschine hervorragend. Mit diesem praktischen Gerät wird aus jeder Arbeit an Wänden, Mauern und Pfeilern garantiert eine gerade Sache.
Materialien: 
Planziegel
Planziegel
Namensgebend für dieses Baumaterial ist nicht etwa der Umstand, dass sich mit solchen Steinen das Mauern leichter planen ließe.
Dünnbettmörtel
Dünnbettmörtel
Auch wenn er angerührt eher aussieht wie ein dünner Brei und der Name ebenfalls nichts „Großes“ verheißt, ist Dünnbettmörtel ganz vorne dabei, wenn es um den exakten Einbau von Plansteinen und anderen maßgenauen Mauersteinen geht.
Überleger, Sturz
Überleger, Sturz
Überleger sind nicht etwa Handwerker, die lange nachdenken, bevor sie mit der Arbeit anfangen. Vielmehr trifft diese Bezeichnung auf der Baustelle für die oftmals auch als Überlager oder Flachstürze bezeichneten Fertigbauteile zu.
Mauermörtel
Mauermörtel
Beim Kuchenbacken ist ein guter Teig schon der halbe Weg zum Erfolg. Beim Mauermörtel gilt genau dasselbe: Mit den richtigen Zutaten sorgfältig zubereitet, ist dieser Klassiker unter den Baumaterialien Garant für standfeste Mauern und Gebäude.
Danke fürs Bewerten 
Bitte bewerte den Artikel und unterstütze uns indem Du den Artikel mit Deinen Freunden teilst.

Verwandte Anleitungen

  • Selbermachen

    Türsturz einbauen

    Ein Türsturz braucht ebenso wie ein Fenstersturz viel Zeit und Geduld. Unser Beispiel zeigt im Detail, wie sich ein Türsturz einbauen lässt.
  • Selbermachen

    Türsturz nachträglich einbauen

    Eine größere Tür soll her – doch dafür braucht es auch einen neuen Türsturz. Wir wollen den Türsturz nachträglich einbauen und höher legen.

Kommentare

Vorsicht beim Stufensturz mit Vorbaurollladen. Die Darstellung des Stufensturzes mit in der Höhe versetzten Überlagern passt soweit, jedoch sollte der Rolllokasten nicht direkt am Überlage (nach oben) anstehen, sondern ebenfalls eine Dämmung dazwischen sein. Hier hätte man sonst wieder eine Kältebrücke, die sich vermeiden lässt.

Hallo Wolfgang, besten Dank für Deine Anmerkung und es ist in der Tat richtig. Wir werden die Grafik dahingehen überarbeiten. Viele Grüße

Neuen Kommentar schreiben

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
CAPTCHA
Diese Sicherheitsfrage überprüft, ob Sie ein menschlicher Besucher sind und verhindert automatisches Spamming.